Home / Forum / Liebe & Beziehung / Teure Geschenke in der Beziehung

Teure Geschenke in der Beziehung

30. September 2012 um 20:06

Hallöchen

also bei mir gibt es folgendes:
ich bin gerade mal seit 2 Wochen in ner Beziehung und gestern kam dann mein Freund an und schenkte mir ne echt teure Kette.
Meiner Meinung nach ist das ganze etwas übertrieben. Ich meine klar hab ich mich wahnsinnig gefreut aber nach 2 Wochen?? Ich will nicht gekauft werden und das müsste er eigentlich wissen. Ich steh auch absolut nicht auf teure Geschenke.. Ich freue mich über kleinigkeiten weitaus mehr weil es einfach zwangsloser ist. Ich fühle mich jetzt irgendwie auch dazu verpflichtet da mithalten zu müssen, was sicher nicht seine Absicht war.
Findet ihr das auch übertrieben? & v.a. was würdet ihr jetzt machen?

Danke schon mal für eure Antworten
lg sophia

Mehr lesen

30. September 2012 um 20:26

Danke!
hjaa. werd da morgen mal mit ihm reden. Verstehn wird er es schon. Ist ja in dem fall auch nicht schwer.
Ich will nur eben nicht undankbar wirken. Davor hab ich da eher angst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2012 um 11:59

Freu Dich
Einfach nur freuen!

Mein Freund hat mir auch nach einem Monat zum Valentinstag eine 60-Swarovski-Kette geschenkt.
Ich liebe sie immer noch über alles und das war sooo eine Wohltat, nach all den Idioten, mit denen ich vorher zusammen war. Die hatten mir nämlich immer erklärt, dass man sowas erst ab einer gewissen Anzahl von Jahren macht und ich hatte nie Schmuck bekommen.

Ich finde, Gefühle lassen sich nicht an der Dauer messen. Mein Freund und ich sind inzwischen 4 Jahre zusammen, haben 2,5 Jahre Extremfernbeziehung überstanden und und und.

Sei lieber froh, dass jemand so großzügig ist.

Und selbst wenn es hinterher doch nicht geklappt hat, dann hast Du wenigstens ein schönes Schmuckstück.

Und nein: Du musst nicht "mithalten"!
Und es wird auch nicht so sein, dass seine Geschenke immer teurer werden.
Mein Freund hat mir seitdem auch nichts mehr so Teures geschenkt, weil ich mir immer etwas gewünscht habe. Und mein Limit liegt bei 30, sonst wird man ja arm! Er hätte kein Problem gehabt, weiterhin tiefer in die Tasche zu greifen.
Aber Geschenke sollen eine liebevolle Geste sein und so habe ich mich über eine flauschige Weihnachtsbettwäsche genauso gefreut wie über die Kette!
Und inzwischen schenken wir uns nur noch Kleinigkeiten.

Dafür sind wir aber im Alltag großzügig, d.h. wenn er zum Bäcker geht und ein Brot kauft, dann gebe ich ihm dafür kein Geld. Genausowenig berechne ich ihm seine heißgeliebte CT (Computerzeitschrift).

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen