Home / Forum / Liebe & Beziehung / Teufelskreis Mingle - wie entkommen?

Teufelskreis Mingle - wie entkommen?

25. September 2015 um 11:33

Nach 2 Monaten daten habe ich die Ungewissheit einfach nichtmehr ausgehalten. 2 Monate in denen wir uns bestimmt 4-5 x die Woche sehen. Dinge zusammen unternehmen, die sonst nur Paare machen, wie zum Beispiel das er mich bei der Wohnungssuche begleitet etc. habe ich nun einmal wissen wollen woran ich eigentlich bin. Auf diese simple Frage bekam ich jedoch leider keine Antwort. Er hat sic darüber noch keine Gedanken gemacht und genießt die Zeit es ist so schön. Wie bitte? Nach 2 Monaten hat er angeblich noch nicht einmal nachgedacht ob er ein Paar sein möchte oder nicht?! Eigentlich sollte mir das genug Antwort sein.
Aber warum sagt er mir dann er hat mich lieb, er möchte, dass ich in die Nähe ziehe, plant was in 2 Monaten ist, spricht von "wir" statt "ich". Ich verstehe den Mann einfach nicht und weiß auch nicht so recht was ich machen soll.
Pistole auf die Brust setzen? Eine denkbar schlechte Idee? Einfach gehen weil es ja sowieso keinen Sinn hat? Auch nicht das was ich möchte? noch einmal darauf ansprechen? Aber wie ohne dabei komplett die Hosen runter zu lassen und nervig zu sein?

Mehr lesen

25. September 2015 um 11:53


Ich kann dich sehr verstehen, dass du antworten willst.

Er will eben die Annehmlichkeiten einer Beziehung, aber auch die Freiheiten, die man als Single hat. Aber wenn er das alles so locker sieht, würde ihn das sicherlich nicht stören, wenn du noch andere datest ihr seid ja nicht zusammen...., das würde ihn sicher auch stören.

Es ist dein recht, ihm die Pistole auf die Brust zu setzen, aber dann musst du auch mit der Konsequenz leben, wenn er sagt "das wars...."

Ich hatte auch einmal so einen Mann, wollte dann was festes und er sagte ja, um mich wahrscheinlich nicht ganz zu verlieren, aber ging dann sehr sehr schnell in die Brüche, weil ers eigentlich doch nicht wollte....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 12:01

Moment mal....
Wer redet denn von zusammenziehen?
Es war ja lediglich die Frage im Raum was das eigentlich ist also eine Beziehung oder eben nicht?

Du hast vielleicht etwas falsch verstanden. Ich alleine möchte in eine neue Wohnung ziehen. Mehr nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 12:09

...
Das denke ich auch das er eigentlich genau weiß was er will. Aber hey warum ist er dann zu feige das zu kommunizieren. Ich war ja gerade die ersten Wochen diejenige die etwas mehr Abstand wollte. Und auch heute noch richtet sich die gesamte Planung nach mir. Sprich eigentlich gebe ich ihm nicht das Gefühl oh ich will dich soooo sehr.

Wobei jetzt nicht falsch verstehen. Ich bin jetzt nicht distanziert um Spielchen zu spielen oder so. Bin ein Freund der direkten Worte. Aber durch Arbeit Wohnungssuche, bald anstehender Urlaub etc. ist meine Zeit derzeit sehr begrenzt. Und er möchte mich sehen also kommt er mit oder plant so das er mich sehen kann.

Und das wiederum passt ja eigentlich nicht zu einem "ich will eigentlich nur Spaß"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 12:13

So schlimm war das nicht
Ich habe ganz nett gefragt was das zwischen uns für ihn eigentlich ist. Ohne Vorwurf mit einem Lächeln und auch danach wurde die Situation weder eisig noch sonstwas.
Daher war es wohl nicht so schlimm formuliert wie du gerade denkst.
Und natürlich möchte man Sicherheit. Wobei die ja sowieso relativ ist. Man weiß sowieso nie was morgen passiert. Da bin ich zum Glück Realist genug um mir dessen bewusst zu sein. Aber sich aktiv weiterhin auf die Suche begeben sollte er vielleicht nicht. Ist das zu viel verlangt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 12:29

Die Zeit genießen
das sagt sich so einfach.
Klar genieße ich die Zeit mit ihm. Aber naja irgendwann möchte eben Frau auch einmal wissen wird mehr aus uns oder bin ich für dich nur ein Zeitvertreib. Und ich habe keine Lust auf einen böses Erwachen irgendwann.
Ist das so schwer nachzuvollziehen? Ich will ja kein Versprechen auf immer und ewig. Ich möchte einfach nur wissen ob wir mehr sind als nur zwei Menschen die sich gut verstehen und das Bett teilen.

Ohne klare Verhältnisse führt das nur dazu, dass einer von beiden, vermutlich ich, mehr Gefühle als der andere investiert. Und bevor ich am Ende mit gebrochenem Herzen dastehe möchte ich einfach wissen was das ist. Dann kann ich mich immer noch entscheiden ob das für mich in Ordnung ist.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:13

Da hast du wohl leider recht
Aber naja da ich keine Lust darauf habe zu warten und die Zeit zu genießen in der Hoffnung es ändert sich etwas muss ich wohl für mich eine Entscheidung treffen. Denn sonst stehe ich in 3 Monaten noch an der gleichen Stelle wie heute.

Und bevor ich Zeit mit dem falschen menschen verbringe und die Chance dadurch verpasse den richtigen kennenzulernen gehe ich lieber meinen eigenen Weg. In einem Monat fahre ich 3 Wochen lang in Urlaub. Wenn sich bis dahin nichts geändert hat von seiner Seite aus dann heißt das wohl einen Schlussstrich darunter zu ziehen.

Und bis dahin sollte ich ihn höflich darauf hinweißen seine Pläne mit mir nicht weiter auszuweiten. Denn er ist es der davon spricht was wir in 3 Monaten machen könnten etc. Und das passt nicht zu einem Korb geben. Wenn er das macht soll er auch mit aller Konsequenz dahinter stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:22


Ich würde mich rar machen!

Mit direktem Druck erreichst du nichts, gar nichts. Mach es subtiler, so, dass er es gar nicht merkt. Zieh dich zurück!

Verabrede dich mit Freunden. Oft. Habe keine Zeit mehr für ihn. Antworte ihm nicht sofort auf seine Nachrichten und Anrufe. Sei distanzierter. Er muss merken, dass du nicht permanent verfügbar für ihn bist. Dass er dich nicht sicher hat und du auch nicht brav alles mitmachst, was er will. Dabei geht es nicht darum, dass du mit ihm spielen sollst, sondern dass du dich bewusst zurück ziehst, um ihn kommen zu lassen. Je mehr du dich nämlich distanziert, desto mehr wird er dich wieder ranziehen wollen. Dann kann er nämlich Sehnsucht und Verlangen entwickeln und muss tatsächlich mal darüber nachdenken, was er eigentlich will.

Machst du ihm aber alles Rrcht, so braucht er sich keinen Kopf machen und auch nicht tätig werden - denn er hat ja alles.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 13:30
In Antwort auf fusselbine


Ich würde mich rar machen!

Mit direktem Druck erreichst du nichts, gar nichts. Mach es subtiler, so, dass er es gar nicht merkt. Zieh dich zurück!

Verabrede dich mit Freunden. Oft. Habe keine Zeit mehr für ihn. Antworte ihm nicht sofort auf seine Nachrichten und Anrufe. Sei distanzierter. Er muss merken, dass du nicht permanent verfügbar für ihn bist. Dass er dich nicht sicher hat und du auch nicht brav alles mitmachst, was er will. Dabei geht es nicht darum, dass du mit ihm spielen sollst, sondern dass du dich bewusst zurück ziehst, um ihn kommen zu lassen. Je mehr du dich nämlich distanziert, desto mehr wird er dich wieder ranziehen wollen. Dann kann er nämlich Sehnsucht und Verlangen entwickeln und muss tatsächlich mal darüber nachdenken, was er eigentlich will.

Machst du ihm aber alles Rrcht, so braucht er sich keinen Kopf machen und auch nicht tätig werden - denn er hat ja alles.

Irgendwo hast du zwar recht
aber wenn so etwas schon am Anfang notwendig ist, ist es das dann überhaupt wert?
Gerade am Anfang sollte doch alles unbeschwert sein. Klar das so etwas kommen kann nach einer gewissen Zeit. Kann man ja bei fast jedem Paar sehen. Aber wenn man noch nicht mal ein Paar ist.

Dann wird ja der Kampf nur noch mehr je länger das Ganze andauert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 18:41

Finde
deine Entscheidung gut. Ich hab auch mal so n Kandidaten kennengelernt.
Der ist heute, drei Jahre später immer noch Single und hat sich nie wieder gebunden. Ich hab mir damals auch ein persönliches Limit gesetzt.
Bedenke, dass du dich sonst wirklich quälst und es auch Männer gibt, die dir mehr Sicherheit geben können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 15:03

Hallo Jotchen,
ich finde deinen Wunsch nach Sicherheit und einer klaren Definition absolut berechtigt. Schließlich möchte man ja nicht seine Zeit an den Falschen verschwenden, wenn der eigene Plan eigentlich das volle Programm in Richtung Haus, Familie etc. vorsieht. Also finde ich es gut, dass du es angesprochen hast. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass wenn es was richtiges ist, man schon gar nicht so ein Gespräch führen muss. Oder, wie hier teilweise vorgeschlagen, dass eine Notwendigkeit besteht, die Jagdinstinkte zu wecken oder sonstige zwischenmenschliche Spielchen (finde ich ganz furchtbar). Wenn es passt, dann wissen es beide. Und zwar frühzeitig. Und wenn er nach 30-40 Treffen keine eindeutige Bindung zu dir verspürt, dann bist du leider wohl nur eine bequeme Übergangslösung. Ich hoffe du hast das nächste Mal mehr Glück!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest