Home / Forum / Liebe & Beziehung / @ temptress, Michi15, traumfee, harterKern und alle meine lieben helfer !

@ temptress, Michi15, traumfee, harterKern und alle meine lieben helfer !

19. Juni 2002 um 11:53

Bitte nicht denken "was hat sie schon wieder" - Ihr seid zur Zeit die einzige Stütze die ich habe und die einzigen Menschen denen ich vertrauen kann, und dafür liebe ich euch, im warsten Sinne !

Ich hatte gestern meine erste Sitzung !
Und es war wunderbar ! Ich fühlte mich so verstanden, so aufgehoben, endlich jemand der mich versteht, der meine Gefühle sogar in Worte fassen kann ... es war irre, ja fast schön. Ich wollte gar nicht wieder heim gehen. Ich wollte Ihr so viel erzählen, aber die Zeit war so kurz !

Aber ich hätte gerne eure Meinung zu meinem aktuellen Thema in Sachen "Meister".

Ich habe es mir immer schrecklich ausgemalt, das er keine zeit haben wird , ich werde total unwichtig für ihn sein usw. ich habe alles schon vorher schlecht gemacht und war irgendwie dagegen.

Aktuell ist das er ein privates angebot bekam, eine 200 Stundenbaustelle die er an den nächsten Wochenenden machen will. gestern bekam er vom Auftraggeber die zusage. Er verdient darann 3000 Euro !!! Mein Verstand und mein Bauchgefühl spielen seither verrückt !

Einerseits weis ich:
er braucht das Geld und zwar umbedingt (für seinen Meister den er im Sept. anfängt) , es ist die erste Baustelle die er nebenher macht (seit wir zusammen sind)und es ist eine einmalige sache , und sein Meister ist nun mal wichtig für Ihn.

Aber fühlen tu ich mich so:
enttäuscht, weil er den ganzen Sommer verplant ohne mich zu fragen, weil wir kein Wochenende mehr zusammen haben und jetzt SOMMER ist.


Hinnzu kommt das er seit 2 Wochen eine neue arbeit hat, sein alter arbeitgeber feuerte Ihn wegen zu wenig aufträgen und er musste schnell was finden weil er sonnst nicht auf diese schule darf. Er fängt um halb acht dort an und hat open End ! Gestern kam er um 20:10 nach hause ! Mein Bruder hatte Geburtstag er wurde 8, ich sagte ab weil es zu spät war zum grillen und ich nicht wollte das er nach 12 Stunden arbeit auch noch streß am Abend hat. Wir fuhren zu freuden, saßen im garten und vergaßen de zeit, es war halb zwölf und ihm gefiel es so gut das er gar nicht fahren wollte. Ich dachte (wenn ich schon mal denke) wir könnten uns daheim noch ne schöne stunde machen - denkste, er lag im Bett und schlief sofort weg, und ich war total enttäuscht.

Ich konnte natürlich nicht die Klappe halten wei ich mich so ungerecht behandelt fühlte und hielt ihm vor wie er diese Baustelle nur annehmen konnte wenn er nach der "normalen" arbeit schon so fertig sei, wie er das schaffen möchte und an welcher Stelle ich dabei stehe. Das er, seit er da arbeitet, total kotzig und gestresst ist und sogar am Telefon genervt ist wenn ich anruf. Er hinngegen meinte er hätte halt in der arbeit keine zeit zum telefonieren wegen Kunden und so, und die arbeit wäre auch scheiße weil er den ganzen Tag die selbe Kacke macht. Und hinnzukommt das ich ihm nicht mal 2 Stunden relax-Zeit geben kann, wenn er nach hause kommt, sondern ihn gleich mit Fragen und Problemchen bombadier und das nach 12 Stunden arbeit. Naja, das wars.
Beide fühlen sich unverstanden und sind enttäuscht. Heute und moirgen sehen wir uns nicht, aber wie soll ich diese 12 Wochen überstehen und wie kann ich ihm helfen ?
ich will ihm nicht zur last fallen, ich versteh ja das er das Geld dringend braucht und das alles machen muß, aber ich bin doch auch noch da. Ich komme 2 mal die Woche mit dem MVV zu Ihm, damit er nicht zu mir fahren muß, 1 jahr ist er täglich zu mir gekommen, ich dachte das wäre fair, aber dann sagt er mir ich würde Ihn nerven wenn er keine Zeit für sich hat.

Also, wie verhalte ich mich richtig ?
Ich will ihm das leben doch schön machen und ihm nicht zur last fallen, aber auch will ich meine bedürfnisse nicht TOTAL wegstecken müssen.



Naja, ich persöhnlich denke das er sich da total übernimmt, das er kein Licht am Ende des tunnels sieht weil es ihm etzt schon zu viel ist.

Mehr lesen

19. Juni 2002 um 12:37

Hi Sommerblume!
Hast Du uns dieses herrliche Wetter geschickt?

Erstml freut es mich zu hören, daß Dir die erste Therapiestunde so gut gefallen hat!

Aber jetzt möchte ich Dich doch noch ein wenig durchschütteln...

Habe ich es jetzt richtig verstanden, daß Du nicht zum Geburtstag DEINES kleinen Bruders erschienen bist, weil Dein Freund keine Zeit hatte???
Das ist doch DEIN Bruder! Da kannst Du doch auch alleine hin!
Stattdessen dann später zu Freunden zu fahren, finde ich doch ein wenig merkwürdig...
Dann hättest Du Deinen Freund eben mal einen Tag nicht gesehen und er hätte sich ein wenig ausruhen können.

Jetzt mal zu den wichtigen Themen:
In einer Partnerschaft gibt es immer mal wieder Zeiten, durch die man durch muß.
Für Deinen Freund wird das nächste Jahr hart und er hat Ziele vor Augen.
Wenn Ihr eine gemeinsame Zukunft plant, mußt auch Du Deine Bedürfnisse zurückschrauben und versuchen, ihm eine Stütze zu sein.

Für seine Zukunft hat er doch gar keine andere Wahl!
Egal,ob er jetzt schon gestresst ist oder nicht - da muß er durch.

Warum kannst Du Dich nicht darüber freuen, daß Ihr einen schönen Abend hattet, obwohl er so lange arbeiten mußte?
Ist doch normal, daß er anschließend k.o. ist.
Er hat mit Dir schon so viel Rücksicht und Geduld bewiesen.
Sieh doch das nächste Jahr einfach als eine Chance, ihm etwas davon zurückzugeben!
Versuch, ihm die Zeit mit Dir so angenehm wie möglich zu machen.
Sei Du sein Ruhepunkt, an dem er sich erholen kann!

Bestimmt ist das alles nicht leicht, aber es ist normal und diese Zeit hat ja auch Sinn und Zweck.
Er muß nämlich nicht am Hungertuch nagen und macht seinen Meister, was für seine Zukunft - besser EURE Zukunft - sehr wichtig ist!

Bitte mach es ihm nicht schwerer, als es ohnehin für ihn ist, sondern versuche, ihn zu unterstützen!

Liebe Grüße vom harten Kern, der nachher an den See fährt und mit den Kindern um die Wette schwimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 12:59

Liebe Sommerblume
in dem Beitrag von harterKern steht zwar eigentlich schon alles drin, aber ich möchte dir trotzdem noch ein paar Worte sagen:

Deine Frage "wie kann ich ihm helfen?" würde ich dir so beantworten: Sei für ihn da, unterstütze ihn in seinem Vorhaben! Wichtig setze ihn nicht noch zusätzlich unter Druck indem du ihm vorhälst, er würde dabei nicht an dich denken und du würdest zu kurz kommen und so weiter. Ich will dich nicht angreifen und ich hoffe du nimmst mir das nicht übel, aber für mich klingt das was du geschrieben hast schon ein klein wenig egoistisch. Du mußt es so sehen, es ist ein Sommer von vielen, in dem er mal nicht soviel Zeit hat. Auch wenn es dir im Moment nicht so erscheint, wird es trotzdem immer mal ein paar schöne stunden für euch zwei geben. Aber setze deinen Freund auf keinen Fall unter Druck, sodass er das Gefühl bekommt, dass du auch eine Verpflichtung bist. Lass ihm auch Zeit für ihn, auch wenn ihr euch so schon selten seht! Versuche dir vorallem auch ohne deinen feund einen schönen Sommer zu machen, mit Freunden, mit deiner familie. Lerne auch allein spaß zu haben ohne ihn und geniese dann die Zeit, die ihr gemeinsam habt umso mehr. Aber bitte versuche aufzuhören deinem Freund vorzuhalten, was mit dir ist, das kann ganz schnell nach hinten losgehen, vorallem wenn einer schon gestresst ist und dann kommt noch die Freundin und macht ihm auch noch Vorwürfe. Versuche seine Situation zu verstehen und unterstütze ihn indem du für ihn da bist, wenn er dich braucht, wenn er gestresst nach hause kommt.
er hat sich das alles sicherlich gut überlegt und wahrscheinlch ging es eben nicht anders und da müßt IHR jetzt halt durch.
Die Zeit wird auch vorbei gehen!!
Mach deinem Feund Mut, dass er das alles schaffen wird und das du hinter ihm stehst und ihn unterstützen wirst wo du nur kannst, so kannst du dich auch gleichzeitig für seine Hilfe bedanken, die er dir gegeben hat!!

Ich wünsche euch beiden trotzdem einen schönen Sommer und glaube mir so schwarz wie du ihn siehst wird er nicht werden, wenn ihr einfach auch die wenige Zeit die ihr habt genießt!!

Viele liebe Grüße

kiddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 13:23
In Antwort auf megan_12750002

Hi Sommerblume!
Hast Du uns dieses herrliche Wetter geschickt?

Erstml freut es mich zu hören, daß Dir die erste Therapiestunde so gut gefallen hat!

Aber jetzt möchte ich Dich doch noch ein wenig durchschütteln...

Habe ich es jetzt richtig verstanden, daß Du nicht zum Geburtstag DEINES kleinen Bruders erschienen bist, weil Dein Freund keine Zeit hatte???
Das ist doch DEIN Bruder! Da kannst Du doch auch alleine hin!
Stattdessen dann später zu Freunden zu fahren, finde ich doch ein wenig merkwürdig...
Dann hättest Du Deinen Freund eben mal einen Tag nicht gesehen und er hätte sich ein wenig ausruhen können.

Jetzt mal zu den wichtigen Themen:
In einer Partnerschaft gibt es immer mal wieder Zeiten, durch die man durch muß.
Für Deinen Freund wird das nächste Jahr hart und er hat Ziele vor Augen.
Wenn Ihr eine gemeinsame Zukunft plant, mußt auch Du Deine Bedürfnisse zurückschrauben und versuchen, ihm eine Stütze zu sein.

Für seine Zukunft hat er doch gar keine andere Wahl!
Egal,ob er jetzt schon gestresst ist oder nicht - da muß er durch.

Warum kannst Du Dich nicht darüber freuen, daß Ihr einen schönen Abend hattet, obwohl er so lange arbeiten mußte?
Ist doch normal, daß er anschließend k.o. ist.
Er hat mit Dir schon so viel Rücksicht und Geduld bewiesen.
Sieh doch das nächste Jahr einfach als eine Chance, ihm etwas davon zurückzugeben!
Versuch, ihm die Zeit mit Dir so angenehm wie möglich zu machen.
Sei Du sein Ruhepunkt, an dem er sich erholen kann!

Bestimmt ist das alles nicht leicht, aber es ist normal und diese Zeit hat ja auch Sinn und Zweck.
Er muß nämlich nicht am Hungertuch nagen und macht seinen Meister, was für seine Zukunft - besser EURE Zukunft - sehr wichtig ist!

Bitte mach es ihm nicht schwerer, als es ohnehin für ihn ist, sondern versuche, ihn zu unterstützen!

Liebe Grüße vom harten Kern, der nachher an den See fährt und mit den Kindern um die Wette schwimmt!

Hallo mein kleines kernchen...
also das du da deinen Kopf schüttelst ist mir klar. Also, erklärung. Er schrieb mir um 18:00 "bin bald da, chef hat mir nopch einen Auftrag gegeben" Um 19:00 sollten wir spätestens bei meinen Eltern sein wegen dem grillen und so. Um 18:45 kam wieder eine sms " hab noch einen auftrag bekommen- wasserschaden" .
Und was soll ich da machen ? Wenn er selber nicht weis wann er kommt ? Und ich wäre schon alleine gefahren wenn wir gewßt hätten das er noch zwei sachen machen muß. Er war dann auch geknickt weil er sagte "du bist jetzt sauer oder ?" ich "nein" er "doch, ich sehs ja!" ich: "schatz, du musstest arbeiten, das ist okay ! dafür hab ich verständniss !" er: *schaut ungläubig* ich: *grins ihn an* "Baby, wir schaffen das shon, ich will nicht das du dich nach 12 stunden arbeit auch noch abhetzen mußt, ich fahre morgen alleine zu Ihm!" Er: sah sehr glücklich aus!!!!


ich weis, du hast ja auch recht, aber ich will nicht zur heiligen werden die ihm jeden Ton und jeden Vorwurf verzeiht weil "er hatts ja sooo schwer der arme bub!" - ich möcht den richtigen Mittelweg finden ! Das er weis das ich hinter ihm steh aber ich will auch respeckt und das er sich zeit für uns nimmt. Weist du ?
Ich will nicht das er nur noch die arbeit sieht und ich mit meinem "Psychogequatsche" nur noch nerve. Ich rede mit meinen Psychoproblemen nur noch mit meiner Therapeutin oder mit Euch !

Naja, aber der mittelweg ist so schwer zu finden, klar will ich ihm die zeit mit mir schön machen, aber was macht er ? er arbeitet und setzt sich dann ins gemachte nest oder wie ? und wer kümmert sich um meine bedürfnisse ? das ich zurrückstecken muss ist okay, akzeptiert, aber vernachlässigt werden will ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 13:43

Libes Tresserl, liebe Kiddy,
Ihr habt verdammt nochmal wieder sooooo recht, und ich bereu es so das ich gestern wieder meine Gefühle regieren ließ. Übrigends, halt den Kopf nicht zulange ins Eisfach liebe Tress das soll gar nicht gesund sein bei mir brummt der Ventilator, aber ist trotzdem nicht kühler !

Ich hoffe es ist noch nicht so weit das mein Freund mich nicht mehr erträgt, ich weis das er in einer schweren situation ist in der ihn alles nervt. Und ich habe ihm von anfang an nicht vertraut und nicht an uns geglaubt, ich glaube das macht das ganze so schwer.

Vielleicht habt Ihr recht, vielleicht braucht ER jetzt mal mich...schöne vorstellung eigendlich.
JA, ich will seine Stütze sein, sein ruhiger Fleck, sein Halt. Ich hoffe nur das ich ihn nicht schon überfordert habe.

WAS SOLL ICH JETZT TUN ?
Wie geh ich den ersten Schritt ?
Soll ich Ihn heute abend anrufen oder soll ich ihn einfach mal lassen ? Ihn solange ruhen lassen bis ihm etwas fehlt - nämlich ich, und dann er anruft ! Ich will das er mich vermisst und gerne bei sich hat und nicht das ich ein Klotz am Bein bin den er immer gern von hinten sieht weils nichts anderes gibt als Psychogefasel und Problemewelzen die keine sind. Und genau das bin ich zur Zeit. Er freut sich über nichts was ich tu.

Ich hoffe nur das es noch nicht zu spät ist !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 14:46
In Antwort auf kumari_12170692

Libes Tresserl, liebe Kiddy,
Ihr habt verdammt nochmal wieder sooooo recht, und ich bereu es so das ich gestern wieder meine Gefühle regieren ließ. Übrigends, halt den Kopf nicht zulange ins Eisfach liebe Tress das soll gar nicht gesund sein bei mir brummt der Ventilator, aber ist trotzdem nicht kühler !

Ich hoffe es ist noch nicht so weit das mein Freund mich nicht mehr erträgt, ich weis das er in einer schweren situation ist in der ihn alles nervt. Und ich habe ihm von anfang an nicht vertraut und nicht an uns geglaubt, ich glaube das macht das ganze so schwer.

Vielleicht habt Ihr recht, vielleicht braucht ER jetzt mal mich...schöne vorstellung eigendlich.
JA, ich will seine Stütze sein, sein ruhiger Fleck, sein Halt. Ich hoffe nur das ich ihn nicht schon überfordert habe.

WAS SOLL ICH JETZT TUN ?
Wie geh ich den ersten Schritt ?
Soll ich Ihn heute abend anrufen oder soll ich ihn einfach mal lassen ? Ihn solange ruhen lassen bis ihm etwas fehlt - nämlich ich, und dann er anruft ! Ich will das er mich vermisst und gerne bei sich hat und nicht das ich ein Klotz am Bein bin den er immer gern von hinten sieht weils nichts anderes gibt als Psychogefasel und Problemewelzen die keine sind. Und genau das bin ich zur Zeit. Er freut sich über nichts was ich tu.

Ich hoffe nur das es noch nicht zu spät ist !!!!

Ja, genau!
Mach was Temptress dir rät! Nimm dich bzw. deine Probleme ein bißchen von deinem Freund weg, damit er weiß, er kann bei dir aus- und entspannen und eine lockere Zeit geniesen. Ich denke nicht das irgendetwas schon zu spät ist, dein freund empfindet dich sicher auf keinen Fall als "Klotz am Bein". Aber wenn du nicht ein wenig deine Emotionen, die halt manchmal in dir auskommen zurückhälst ihm gegenüber, dann könnte es so kommen, ich sagte "könnte" - muß nicht und wird auf keinen Fall so bald sein!!!Befolge bitte Temptress Rat mit der "Aufteilung" und vielleicht auch mit der Weiterbildung.
Ich habe selber große Probleme zu verstehen, dass ich mein Leben leben muß und es nicht von meinem Freund abhängig machen darf, ob es mir gut geht oder nicht. Deswegen habe ich mir jetzt auch vorgenommen Italienisch an der VHS zu lernen - im September geht es los! Das und einige andere kleine Dinge (Freunde besuchen, Abende allein geniesen und und und) sollen mir zeigen, das ich auch ohne meinen freund schöne Stunden haben kann und dann kann ich die Zeit mit meinem freund noch viel mehr geniesen!!! Und ich denke das mußt du auch lernen, wie Temptress sagte: mach dich nicht abhängig, das macht nur unglücklich!!! Ein Therapeut hat mal zu mir gesagt: "Liebe braucht Freiheit", also gib sie deinem Feund und dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 22:24

Nein, bloß nicht!
Ich bin doch gerade erst aus dem Winterschlaf erwacht!
Das passiert ab etwa 25°C und bis 45°C bin ich topfit, brauche nur 3-4 Stunden Schlaf und könnte den ganzen Tag Bäume ausreißen!
Laßt mir noch ein wenig Wärme! Biiiiiiitte...

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2002 um 22:36
In Antwort auf kumari_12170692

Hallo mein kleines kernchen...
also das du da deinen Kopf schüttelst ist mir klar. Also, erklärung. Er schrieb mir um 18:00 "bin bald da, chef hat mir nopch einen Auftrag gegeben" Um 19:00 sollten wir spätestens bei meinen Eltern sein wegen dem grillen und so. Um 18:45 kam wieder eine sms " hab noch einen auftrag bekommen- wasserschaden" .
Und was soll ich da machen ? Wenn er selber nicht weis wann er kommt ? Und ich wäre schon alleine gefahren wenn wir gewßt hätten das er noch zwei sachen machen muß. Er war dann auch geknickt weil er sagte "du bist jetzt sauer oder ?" ich "nein" er "doch, ich sehs ja!" ich: "schatz, du musstest arbeiten, das ist okay ! dafür hab ich verständniss !" er: *schaut ungläubig* ich: *grins ihn an* "Baby, wir schaffen das shon, ich will nicht das du dich nach 12 stunden arbeit auch noch abhetzen mußt, ich fahre morgen alleine zu Ihm!" Er: sah sehr glücklich aus!!!!


ich weis, du hast ja auch recht, aber ich will nicht zur heiligen werden die ihm jeden Ton und jeden Vorwurf verzeiht weil "er hatts ja sooo schwer der arme bub!" - ich möcht den richtigen Mittelweg finden ! Das er weis das ich hinter ihm steh aber ich will auch respeckt und das er sich zeit für uns nimmt. Weist du ?
Ich will nicht das er nur noch die arbeit sieht und ich mit meinem "Psychogequatsche" nur noch nerve. Ich rede mit meinen Psychoproblemen nur noch mit meiner Therapeutin oder mit Euch !

Naja, aber der mittelweg ist so schwer zu finden, klar will ich ihm die zeit mit mir schön machen, aber was macht er ? er arbeitet und setzt sich dann ins gemachte nest oder wie ? und wer kümmert sich um meine bedürfnisse ? das ich zurrückstecken muss ist okay, akzeptiert, aber vernachlässigt werden will ich nicht.

So,liebes Blümchen,
jetzt nochmal zu Dir!

Ich glaube nicht, daß es für Euch schon zu spät ist.
Und ich glaube, Du hast Dich so viel mit Dir beschäftigt und mit Deiner Angst,zu kurz zu kommen, daß Du jetzt überreagierst!

Du kannst sicher jeden Respekt erwarten, aber mit der Zeit sieht es eben momentan schlecht aus.

Und falls es zur Zeit mit dem Respekt schlecht aussieht, ist es so, wie Temptress (ich glaube, sie war es) schon geschrieben hatte. Der ist schwer aufzubringen, wenn man alle Kraft für andere Dinge braucht und sich keiner Schuld bewußt ist.

Ich fürchte, Du mußt eine Weile auch damit leben können "vernachlässigt" zu werden.
Aber das ist immer eine Frage der Sichtweise.

Wenn Du argumentierst, daß ich Euch bisher 5 mal pro Woche gesehen habt und das jetzt auf 2 mal schrumpft, könntest Du Dich vernachlässigt fühlen.
Wenn Du aber sagst: "Für sein Arbeitspensum ist 2 mal pro Woche viel und ich bin froh über jede Minute,die er für mich erübrigt.", dann sind 2 Tage plötzlich ganz viel wert!

Und ob er sich die Zeit für Dich gerne nimmt und sie mit Dir genießt, hängt sicher sehr von Deinem Verhalten ab.
Würdest Du gerne Zeit für jemanden opfern (und in diesem Fall mußman es fast so nennen), der dann die Zeit damit verbringt, Dir die Ohren vollzunörgeln?
Dann könntest Du in der Zeit doch lieber arbeiten, lernen, mit Freunden weggehen,o.ä.!

Fülle Deine Tage anders aus (hast ja schon Tips bekommen) und genieße jede Minute mit ihm.
Mach ihm das Leben leicht und schön.
Dann kommt er auch freiwillig und nimmt sich gerne Zeit für Dich (so viel eben geht, auch wenn es wenig ist).

Ich bin mir eigentlich ganz sicher, daß Ihr das schafft!

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2002 um 10:36
In Antwort auf britta_11895710

Ja, genau!
Mach was Temptress dir rät! Nimm dich bzw. deine Probleme ein bißchen von deinem Freund weg, damit er weiß, er kann bei dir aus- und entspannen und eine lockere Zeit geniesen. Ich denke nicht das irgendetwas schon zu spät ist, dein freund empfindet dich sicher auf keinen Fall als "Klotz am Bein". Aber wenn du nicht ein wenig deine Emotionen, die halt manchmal in dir auskommen zurückhälst ihm gegenüber, dann könnte es so kommen, ich sagte "könnte" - muß nicht und wird auf keinen Fall so bald sein!!!Befolge bitte Temptress Rat mit der "Aufteilung" und vielleicht auch mit der Weiterbildung.
Ich habe selber große Probleme zu verstehen, dass ich mein Leben leben muß und es nicht von meinem Freund abhängig machen darf, ob es mir gut geht oder nicht. Deswegen habe ich mir jetzt auch vorgenommen Italienisch an der VHS zu lernen - im September geht es los! Das und einige andere kleine Dinge (Freunde besuchen, Abende allein geniesen und und und) sollen mir zeigen, das ich auch ohne meinen freund schöne Stunden haben kann und dann kann ich die Zeit mit meinem freund noch viel mehr geniesen!!! Und ich denke das mußt du auch lernen, wie Temptress sagte: mach dich nicht abhängig, das macht nur unglücklich!!! Ein Therapeut hat mal zu mir gesagt: "Liebe braucht Freiheit", also gib sie deinem Feund und dir!

Nochmal an Temptress und Kiddy,
gestern hat sich mein süßer am Strom verbrannt, er hat mich angerufen und war total down, er hätte ne verbrennung am Rücken und Kopfschmerzen weil es Ihn umgehaun hat als er ans Stromkabel kam- das Gerät war deffekt, es hätte gar kein Strom drauf sein dürfen. Mein armes Baby.

Kiddy du hast recht, ich habe verlernt alleine zu sein, ich weis nichts mehr mit mir anzufangen ausser mir gedanken und Soregn zu machen. Vielleicht willst du mir ja mal mailen wenn es dir auch so geht.... würde mich freuen !

Temptress, ich mache einen VHS Kurs, und zwar Englisch, sobald der erste anfängt drück ich die Schulbank. Stolz auf mich ?
Also, angerufen aht er ja, aber eine bakannte war gestren bei mir und weist du was sie mir schenkte ? Das Buch das ich schon mal lesen wollte aber dann zurrück gegeben habe wiel ich mir sicher war das betrifft michnicht ! Sie schenkte mir das Buch :
"wenn Frauen zu sehr lieben - die heimliche sucht gebraucht zu werden" seitdem dreh ich wieder total durch.

Liebe ich zu sehr ? oder habe ich schlichtweg verlernt mich mit mir zu beschäftigen ?
Ist meine Bezihung wirklich "schlecht" für mich so wie es in dem Buch steht ? Oder ist es so wie jeder und ich vermuten, das ich mich zu sehr abhängig gemacht habe von ihm und die Probleme bei mir liegen ?

Ich habe das Buch weggschmissen, die vergleichen mich darin mit einer Alkoholsüchtigen !

Tress´chen, du kennst mich , meine Probleme, schon sooo lange, du bist für mich sowas wie "die, die mich wirklich kennt" aber noch nie geshen hat *weilichkeinenScannerhab* .
Sag du es mir !
Meiner meinung nach liebe ich nicht zu sehr, ich würde mich auch nicht betrügen lassen. Ich definiere meine Beziehung auch nicht als schädlich für mich oder schelcht, ich habe lange gebraucht um einzusehen das ICH Probleme habe, nicht er, das es an mir liegt, nicht an Ihm !
Liebe ich zu sehr ?
Ich gebe zu abhängig von Ihm zu sein, ja, ich wüßte nicht wie mein leben ohne ihn weiter gehen würde, aber bin ich deßhalb "krank" ?

ICh denke ich könnte besser loslassen wenn ich wüßte das ich mich mit mir alleine beschäftigen kann, ich habe 2 Jahre alleine gewohnt bevor ich mit ihm zusammen kam, ich hab damals auch neimanden gebraucht ! Aber ich will gar nichts alleine machen oder alleine sein weil ich dann nur nachdenke und mich im Strudel meiner Gedanken verliere !!!!

Weist du was ? Ich denke mir, vielleicht ist das jetzt MEINE Chance ? Ergeht zur Schule und KANN sich nicht um mich kümmern, ich MUSS also alleine sein. Bis jetzt WOLLTE ich immer nur selbstständig werden, habs aber nei angepckt oder geschaft - jetzt bleibt mir ja nichts anderes übrig ! Vielleicht brauche ich es "hinneingschubst " zu werden !

Wer lernt denn freiwillig wenn er auch ohne lernen einsen schreibt ? Lernen wird er erst wenn das Sitzenbleiben droht !

So sehe ich das ! ICh habe alleine gwohnt, ich habe ich abhängig gemacht und ich kann es wieder , nein ich muß es wieder lernen alleine zu sein !

Aber ich möchte sicher sein das ich nicht unter dieser "aufopfernden krankheit" des zu sehrliebens leide, nicht das ich das vielleicht nur verdränge. Meiner Meinung nach leide ich am "zu sehr reinsteigern wegen zu viel zeit" .

Was meinst du Temptress und Kiddy ?
Liebe ich zu sehr ?
Oder bin ich deßhalb von Ihm abhängig weil ich ihmdie aufgabe übergeben habe mein selbstbewußtsein zu stärken indem er mich liebt !

Ich werde meine negative Kraft mich in was reinzusteigern in positive umwandeln und mir solange einreden "ich schaffe es" bis ich es glaube. Jetzt muß es ja schließlich ohne ihn gehen.


Ich hoffe ihr antwortet mir nochmal.
Heiße grüße aus München.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2002 um 22:30

Nach vorne mit dir
komm, lasse dich nach vorne bringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper