Home / Forum / Liebe & Beziehung / Temporäre Trennung / Beziehungspause / Trennung auf Zeit -> Sicht der Männer

Temporäre Trennung / Beziehungspause / Trennung auf Zeit -> Sicht der Männer

12. Januar 2010 um 23:28

Hallo liebe Beziehungsexperten,

ich melde mich bezüglich einer akutellen Liebesangelegenheit.

Wie unschwer an der Headline zu erkennen ist, geht es um das Thema Beziehungspause / Trennung auf Zeit / temporäre Trennung.

Hier würde mich nun speziell die Einstellung der Männer zu einem solchen Schritt interessieren.

In meinem Fall handelt es sich um einen von meinem ?Noch/Nicht-mehr? Freund artikulierten Wunsch nach einer Problemsituation.

Diese Situation wurde erst zum Problem, als eine aussenstehende uns beiden fremde Person sich eingemischt hat.

Leider bewirkte genau diese Einmischung bei ihm eine Erinnerung an seine destruktive Beziehung mit seiner Ex und all seine dortigen eingehandelten seelischen Wunden, die für ihn verheilt geglaubt waren bis zu diesem Zeitpunkt, platzten erneut auf, liessen ihn all seine sie betreffende Enttäuschung und Wut auf mich projezieren, sodass er die Situation verlassen musste.

Später teilte er mir telefonisch mit, dass ihn dieses Ereignis so mitgenommen hat, dass er seinen Weihnachtsurlaub benötige alles in Ruhe zu überlegen.

Kurz vor Ende seines Weihnachtsurlaubes, meldete er sich bei mir um mir mitzuteilen, dass dieses Ereignis ihn so erschüttert hat und all seine traumatischen Erinnerungen mit seiner Ex wieder wach werden haben lassen, dass er für sich die Erkenntnis gewonnen hat, erst diese Wunden alleien für sich heilen zu lassen, um dann stark für ein "Uns" zu sein.

Nun ist es so, dass wir erst 4 Monate zusammen waren, bis auf diese Nacht, alles wunderschön verlief und unsere Beziehung bereits 2 Monate nach Beendigung seiner destruktiven Ex-Beziehung begann.

Im 1. Monat sind wir viele seiner damit verbundenden Wunden theoretisch durchgegangen und er konnte dadurch viele Zusammenhänge erkennen.

In den Monaten als es schön mit uns lief, schienen die Wunden kein Thema mehr zu sein, durch diese Ausnahmesituation wurde diese aber leider zu einem Thema.

Nun meine Frage an die Männer unter euch:

* Wenn ich mit der neuen Frau an meiner Seite alles gut bereden kann, wieso geh ich dann trotzdem den temporären Alleingang um meine Wunden heilen zu lassen ?

* In wie weit erachtet ihr eine solche temporäre Abkapselung aus dem jeweils anderen Leben als sinnvoll für eine solche Aufarbeitung ?

* Ist es für die Männer unter euch nachvollziehbar, dass ein Mann der sich sehr nach Interaktion, Nähe und Intimität sehnt, aufgrund einer Extremsituation so die Schranken vor sich zumacht ?

* Würde ein Mann, der zuvor keinen Tag ohne die neue Frau an seiner Seite konnte, trotz der Aufarbeitung der traumatisierenden Ex-Beziehung nicht irgendwann so eine massive Sehnsucht ereilen, dass er seine Vorsätze ad Akta legt ?

Fragen über Fragen meine sehr verehrten Herren,
würd mich freuen, wenn Sie mich mit ihren Antworten beehren und belehren.

Liebe Grüße, Samaya.

Mehr lesen

21. Januar 2011 um 7:25

Kommt mir bekannt vor
Hallo Samaya,

also das Thema lässt mich leider auch nicht los. In meinem aktuellen Fall ist leider das ganze anders rum. Nach jetzt 6 Jahren Beziehung und 1 Jahr Ehe, will sie eine Auszeit weil sie sich eingeengt fühlt und durch eine unglückliche Fügung Ihre Vergangenheit die sie nie überwunden hat, wieder aufgeplatzt ist.
Wir gehen zur Zeit in Therapie jedoch möchte sie auf kurz oder lang eine Beziehungspause bzw. erstmal alleine sein.

Zu deinen Fragen:
-Warum er alleine geht? Aus Respekt und auch dir zu liebe. Sieh es mal so eure Beziehung ist sehr frisch und es wäre falsch alte Wunden mit dir zu vergleichen. Vielleicht hat er dies gesehen und will erst mit sich ins reine kommen also die Vergangenheit abhaken, damit er unbelastet mit dir in die Zukunft starten kann? Es gäbe aber leider auch einen zweiten Grund und das sind die berühmten Vergangenheiten, wo er sich jetzt seiner Gefühle nicht sicher ist und daher auf Distanz geht. (ich nehme an es handelt sich bei der ausenstehenden Person um eine Freundin von Ihm)

-Hmmm sinnvoll? Also ich für mich muss leider sagen, das ist absoluter Quatsch. Leider muss ich dies aber auch akzeptieren und respektieren wenn meine Frau dies will ... Ich finde wenn jemand mir nahe steht und mich kennt, kann er mir besser helfen als 4 Wände um mit Probleme bzw. besonders der Vergangenheit fertig zu werden. Schließlich sollte man auch wenn das Vertrauen angeknackst ist, an die schönen Dinge in einer Beziehung fest halten und auch dem anderen damit den Rücken stärken. ... Kurz gesagt, sinnvoll nein, aber du musst es akzeptieren schon alleine um zu sagen ich lass dir deinen Freiraum und deine Zeit.

- schön gesagt, so ein Mann bin ich auch, daher kann ich mich gut hineinversetzen. Leider kann ich das aber auch nachvollziehen, um nicht wieder verletzt oder enttäuscht zu werden verschließt man sich innerlich (auch Männer können das ^^) Man hadert mit sich selber und stellt alles in Frage, es plagen einen Selbstzweifel und Schuldgefühle. Man will einfach seinen geliebten Partner nicht verletzen aber innerlich ist man so durcheinander, dass man erstmal zu macht.

-hmmm Sehnsucht .... ich persönlich ja bei mir wäre die Sehnsucht sehr viel stärker aber gibt es auch Unterschiede pauschal kann man das nicht sagen. Generell aber sollte man es aber so sehen ... je weniger er dich sieht und je weniger du von dir hören lässt, desto interessanter und sehnsüchtiger wird er. Weil wenn ich eins gelernt habe aus meiner Situation ist es, das man leider nie eine Sicherheit hat und man immer kämpfen muss in einer Beziehung. D.h. auch er wird sich gedanken machen, wie lange du sowas mit machst und wie viel du ihm bedeutest. Wenn du aber jeden Tag anrufst oder redest, weiß er sie bleibt ja bei mir, sie liebt mich -> Sicherheit (nicht zu verwechseln mit treudoof).
Agiere du doch, lass Ihn erstmal sitzen, lenk dich mit anderen Freunden ab auch mit Kerlen (es gibt ja auch normal Freundschaften mit Männern^^). Vielleicht kitzelst du sogar ein wenig Eifersucht raus aber vorallem machst du dich interessant weil es auch ohne Ihn geht und du etwas zu erzählen hast.

Jetzt habe ich aber auch eine Frage, wieso machen Frauen genau das gleiche ^^ ... Das schlimme sind so Sätze wie: "Ich bin innerlich so zerwühlt, ich weiß das ich dich liebe aber eben anders. Zur Zeit mehr wie ein Freund, ich hoffe es wird in der Zukunft wieder anders." ... Solche Sätze finde ich tötlich. Die Frage ist soll man Ihr jetzt die Zeit geben um Ihre Gefühle und Vergangenheit aufzuarbeiten, auch wenn man Angst hat das sie sich weiter distanziert oder sogar anderweitig verlieben kann. (leider ist ja unser Vertrauen auch sehr stark beschädigt)

Um mal weiter auszuholen, ist hier auch eine Arbeitskollege und Freund der Auslöser gewesen der recht eindeutige sms, e-mails usw. geschickt bzw. zwischen beiden hin und her gingen / gehen ... ka
Ich habe alles in mich reingefressen und durch Alpträume und Sorgen kam es einfach im Schlaf zu einem Unfall, dass sie mich beruhigen wollte ich hab wohl nur gefucht und um mich geschlagen habe. (ich weiß leider nix davon hab ja geschlafen) ... Dieser Unfall hat alles wieder aufgerissen und jetzt schlafen wir erstmal getrennt und überlegen ob wir erstmal eine Beziehungspause einlegen. Immerhin reden wir viel mit einander mehr über normale Themen weil sie über Gefühle einfach nicht mehr reden will oder es kommen so sätze wie oben. Ja ich war eifersüchtig und nicht zu knapp weil sie alles verheimlicht hat, dass sehe ich auch ein das das falsch war und werde dies auch nie wieder machen. Nur die momentane Lage macht mich kaputt, keine Zärtlichkeiten mehr keine Nähe nix, wie eine WG und das von einem Tag zum anderen. Ich für meinen Teil will und werde kämpfen die Frage ist nur wann werden auch meine Bedürfnisse und Sehnsüchte größer als die Mut und Ausdauer zum Kampf. Gibt es einen zweiten der Ihre Gefühle so durcheinander bringt? Wäre eine temporäre Trennung gut oder eben eher kontraprod.? ... Ich hab keine Ahnung.

Wie seht Ihr das? (mal so an die Frauen gesprochen ^^)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 11:40

Hallo samaya
ich stecke momentan fast in derselben situation wie du, ich möchte gerne zu einer frau eine beziehung haben. beim ersten versuch habe ich mir leider schon einen korb geholt.

leider weiss ich aber, das sie schon schlechte erfahrungen mit männern gemacht hat. zuletzt hat sie ihrem verlobten den laufpass gegeben, weil der sie schlecht behandelt hat. deshalb will ich versuchen, sie doch noch für mich zu gewinnen.

die frage, die sich in deinem fall aber stellt. bist du davon fest überzeugt, das hinter seiner auszeit keine andere frau steckt ? da du ihm schon sehr bei der aufarbeitung seiner traumatischen erlebnisse geholfen hast, spricht auch aus seiner sicht eigentlich nichts dagegen, warum er deine hilfe nicht weiter in anspruch nehmen sollte.

zumindest sollte er doch wissen, das er ein risiko damit eingeht, wenn er dich so ausgrenzt. das sollte ein mann einfach nicht mit der frau machen, die er wirklich liebt.

zwei fragen zum schluss. hat er denn den kontakt zu dir komplett abgebrochen ? macht er eine therapie, um seine erlebnisse verarbeiten zu können ?

LG Clemens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich brauche Hilfe !
Von: shalom_12544845
neu
23. Januar 2011 um 7:17
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest