Home / Forum / Liebe & Beziehung / Telepathie

Telepathie

13. März 2014 um 2:03

Ihr Lieben ich habe eine ganz dringende Frage, brauche unbedingt einen Rat.
Wer kennt sich aus, kann mir einen Rat geben nach Trennung von einer Exfrau nach etwa reichlich 3 Jahren.

Seit ungefähr einem halben Jahr vor unserer Trennung die etwa ein knappes Jahr hinter und liegt hatte ich ein Gefühl das etwas mit ihr (uns) nicht mehr so ganz stimmt wie am Anfang, ja sich alles sehr verschlechterte.

Es folgte eine Trennung meinerseits von dieser Frau, da ein weiteres Zusammensein vollkommen zu Farce wurde.
Ich habe diese Frau ungemein sehr geliebt, konnte es aber letztendlich mit ihr nicht mehr weiter aushalten.
Ja auch Frauen können Mann bei aller Liebe zu Grunde bringen
Grund hierfür war, ihrerseits wurde ich bei allem zum Sündenbock, alle Schuld haftete sie mir immer an.
Nach heftigem Schriftwechsel der nichts brachte beendete ich diese Beziehung abrupt, trotz weitere Anfrage ihrerseits auf weitere, nur normale Freundschaft.

Nun zum eigentlichen Problem.
Mir selbst hat alles sehr weh getan das ich sie verlassen musste, was sich im Nachhinein doch als schwer für mich heraus stellte, eine Art Liebeskummer mit oft schwerem Leiden für mich, was ich mir so nicht vorgestellt hätte.
Alles zieht sich wie in Phasen ab, mal eine Woche (paar Tage)alles etwas gut vergessen und dann wieder ein Tag oder mehrere Tage die mich vor Kummer fast tot krank machen.
Rundum, sie kommt mir einfach nicht aus dem Gewissen so gern ich dies auch endlich möchte, möchte endlich wieder einmal etwas mehr inner Ruhe finden.
Ich habe alles versucht was man sich denken kann, bis hin zu Berater, Psychologen, gar Seelsorger und einigen mehr.
Was mich aber nun von Aussagen / Rat Aussenstehender (Experten) so sehr mit nimmt, mir wurde einiges ans Herz gelegt, mitgeteilt.
Zum einen könnt es sein das diese Frau, meine Ex (eigentlich gläubig) sich mit bestimmten Sachen beschäftigen könnte was in Richtung Esoterik/Magie/Telepathie oder ähnlichem gehen würde.
Sie selbst ist Fan von hartem Horror und vielen anderen, besonders was schon überzählige Bücher anbelangt, belegt und einiges müstisches mehr im höherem Alter dazu wohlbemerkt.

Was ich soeben beschrieb kann ich selbstnicht so recht glauben aber bestimmte Fachleute betädigten mir das es so einiges magisches oder müstisches geben soll, bitte macht mir deshalb keinen Vorwurf.

Ich weiß nun selbst so gut wie keinen Rat mehr wie ich sie etwas aus meinem Gewissen, meiner Seele bekommen kann, komme mir vor wie unter Zwang/Druck, oft wie in Trance dem ich wenig bis nichts entgegen zu setzen habe.
Ich bin eigentlich ein starker Mann im Nehmen hart aber meine Seele geht irgendwie langsam aber sicher etwas kaputt, so langsam krankhaft in die Brüche.

Zu dem besagten kommt nun noch folgendes hinzu, ich kenne Frauen mehr als genug, so einige die mich (sofort) mögen oder haben würden aber leider kann ich mir in absehbarer Zeit keinerlei Beziehung mit einer Frau mehr vorstellen.
Fühle mich des weiteren in Bezug des Ganzen zunehmend Beziehungsunfähig

Wer von Euch hier kann mir bitte, wenigstens in dieser Not etwas weiter helfen, ich wär überaus dankbar dafür!

Vorerst vielen Dank für etwas Hilfe, wenn möglich.


lg casto

Mehr lesen

13. März 2014 um 8:07


Du bist grad beziehungsunfähig weil du noch an der alten Beziehung hängst. Das ist im gewissen Grad normal.
Dir geht es schlecht weil sie dir a) fehlt und b) du dir um ihr Seelenheil Sorgen machst.
Mir scheint es , dass sie dir eher aus Mitleid und Einsamkeit als aus wirklicher Liebe und Begehren fehlt. Das wäre keine gute Basis und sehr selbstdestruktiv.
Für ihr Seelenheil ist sie selbst verantwortlich. Da kannst du nix zu tun außer es ihr einfacher zu machen zurechtzukommen indem du sie klar und deutlich losläßt damit sie zur Ruhe finden kann. Wenn sie so psychisch krank ist kannst du nur hoffen, dass sie gute professionelle Hilfe hat.
Euch verbindet nur eine Vergangenheit, halte die in Ehren und gebt euch Luft im hier und jetzt frei und glücklich zu sein, jeder für sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 17:34

Danke und schwer ists
Danke für die Deinige Antwort, doch ist es bei mir so, dass ich eben leider nicht an soetwa wie Magie/Telepathie recht glauben konnt oder wollt.
Ja hier kam der Einfluß dessen eher von außen, mit etwas überzeugenden Argumenten dieser seltsamen Materie.

Aber wenn, stellt sich doch hier wiederum die Frage, wie weit hat oder macht es Sinn, gegen etwas anzukämpfen was von anderer Seite entgegenwirkend (stärker) beinflußt werden könnte?
...diese Art dagegen angehst und sie mit ihren eigenen Waffen schlägst?
Ja wenn man/n wüßte, sich vielleicht selbst nicht schadet.

An sich sehe ich hierbei einen kleinen Wiederspruch in sich, für ein erfolgreiches Gelingen in Bezug von Gegensätzlichkeit.
Im Ganzen ist es katholisch betrachtet doch auch ähnlich dem Weihwasser, Rosenkranz als wirksame Hilfe, Mittel gegen bestimmte Übel anzukämpfen.

Nun ja, im rechten Licht gesehen ist es alles nicht so einfach, da auch sehr verfahren zugleich alles.

Darf ich dich einmal fragen, in wieweit du auf diesem Gebiet bewandert bist wenn...., man dem Zeugen deiner Webvorschläge in deiner Antwort in Betracht ziehend Glauben schenken darf.

Danke lg casto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2014 um 18:09
In Antwort auf herbstblume6


Du bist grad beziehungsunfähig weil du noch an der alten Beziehung hängst. Das ist im gewissen Grad normal.
Dir geht es schlecht weil sie dir a) fehlt und b) du dir um ihr Seelenheil Sorgen machst.
Mir scheint es , dass sie dir eher aus Mitleid und Einsamkeit als aus wirklicher Liebe und Begehren fehlt. Das wäre keine gute Basis und sehr selbstdestruktiv.
Für ihr Seelenheil ist sie selbst verantwortlich. Da kannst du nix zu tun außer es ihr einfacher zu machen zurechtzukommen indem du sie klar und deutlich losläßt damit sie zur Ruhe finden kann. Wenn sie so psychisch krank ist kannst du nur hoffen, dass sie gute professionelle Hilfe hat.
Euch verbindet nur eine Vergangenheit, halte die in Ehren und gebt euch Luft im hier und jetzt frei und glücklich zu sein, jeder für sich.

Danke auch sehr für diesr Antwort!
Entschuldigung bitte, vielleicht habe ich mich nicht ganz so klar und eindeutig ausgedrückt, ist nicht so herüber gekommen.
In solch Sache ist man auch etwas in dem Wind.

Ich bin würd ich nicht sagen wollen, eher auf dem bestesten Weg dahin.(Bu.)

a) mag sein, wobei ich mir da nicht so ganz schlüssig bin.

b) Ja hier scheiden sich nun die Geister.Betrachte ich ...Seelenheil...wenn schon, ists diesbezüglich vielleicht beiderseitig zu betrachten und zu wünschen, sollt ja eine Liebe trotz Trennung, selbst bei Totalabbruch als Charaktermensch mit sich bringen.
Hier liegt aber bedaurerlicher Weise einwenig der Hund begraben.
...Mir scheint es , dass sie dir eher aus...
Das ist es eben gerade nicht oder im geringen Maß.
Bin auch eher kein Mensch der eine wichtige Sache nicht ...selbstdestruktiv... nimmt.
...indem du sie klar und deutlich losläßt...
Hier ist eben gerade wieder der Hund im Ganzen begraben, ist mein Sehnen und Wunsch aber das läuft leider nicht so wie ich es mir gern wünschte.

...Wenn sie so psychisch krank ist...
Das glaub ich eher nicht, weiß es auch noch aus Erfahrungen, sie war eher eine Frau, bei allem ganz oben und erhaben, spiegelde sich in dieser Zeit des zu Ende gehens besonders stark, aber eben leider doch negativ wieder.

...Euch verbindet nur eine Vergangenheit...
Entschuldige bitte, Menschen sind nun mal verschieden und Vergangenheit oder dessen Erinnerung muß nicht immer gut , nutzbrigend gewesen sein, kann auch das Gegenteil sein, bewirken und ähnliches mehr.

Danke dir dennoch

lg castor





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen