Home / Forum / Liebe & Beziehung / Telefonat mit Ehefrau

Telefonat mit Ehefrau

22. Januar 2007 um 22:34

Hatte ich hier mal in einem Bericht ausgeweint...war voller Liebe, Hoffnung, Verzweiflung.

Es war eine Affäre aus der Liebe wurde....es ging ein halben Jahr lang...

Als ich sehr verzweifelt war, entdeckte ich dieses Forum. Ich hörte genau die selben Worte, die man so oft der "Geliebten" sagt: Ich liebe dich, das mit der Ehefrau...ist nur noch Verpflichtung. Ich kann mich nicht trennen, Haus, Kinder, Unterhalt an die Frau so hoch usw.

Vor paar Tagen sprach ich ihn an, dass ich eine Entscheidung möchte. Er wollte sich ein Hotelzimmer nehmen...um nachzudenken... Schrieb mir sehnsuchtsvolle SMS, rief an, bevor er die Haustür betrat, dass er lieber bei mir wäre usw.

Heute sprach rief ich seine Frau an. Wollte nur Klarheit...Ich hatte ihr eine Mail gesendet gehabt...nur ER hat ihr erzählt, das sei nur Spam...ich hatte ja auch nur geschrieben, "Frag mal deinen Mann wer Amalie sei" Es kam keine Antwort. Ich sendete eine 2. Mail mit meiner Handynr. Es kam keine Antwort. Er hat ihre Mailadresse manipuliert und ihr sowas wie einen Filter eingebaut gehabt, wußte gar nich, dass sowas geht.

Heute habe ich mit der Ehefrau kurz gesprochen. Ich habe ganz sachlich gesprochen...Sie weiste mich drauf hin, dass ich sie nicht mit DU ansprechen dürfe, dass jede Frau sowas erzählen könnte. Ich sagte nur, dass ich seit Sept. seine Freundin bin, ob sie Bescheid wisse...

Sie glaubte mir nicht, da sagte ich ihr paar Details: dass ich ihn bat, die Haare auf der Brust wachsen zu lassen, dass er ein neues Parfum, mein Lieblingsduft hat, dass wir uns 1-2 die Woche sahen...auch Anf. Januar 07.

Ich habe auch versucht ihr zu sagen, dass ich genauso unglücklich sei wie sie...dass diese Situation mich verrückt macht...dass es ihr gegenüber unfair sei, mir gegenüber...

Als sie mir glaubte, hat sie hat mir auch erzählt, dass sie jahrelang keinen Sex hätten, da sie nach der Geburt Problemen hätten. Das stimmte also...kein Sex mit der Ehefrau.

Ich versuchte so wenig wie möglich über mich zu sprechen, gab ihr aber meine Handynr.

Sie war sehr gefaßt, ahnte es schon, fragte mich nur ob Gefühl im Spiel war. Sie meinte er würde eh nichts taugen, sexuell schon gar nicht...dafür bräuchte sie ihn auch nicht...

Heute Abend bekam ich eine SMS von ihm: Es ist aus, ich bleibe bei ihr, meinen Kindern und meinem Haus. Kein Kontakt mehr bitte. Alles Gute und Liebe...(in etwa, da schon gelöscht).

Und es passt ins Klischee: der Ehemann bleibt bei der Ehefrau, ohne Liebe, ohne Sex. Aber er bleibt bei ihr, Kindern und Haus.

PS: Das für Mittw. ausgemachte Date habe ich heute nachmittag gestrichen und ihn auch gebeten sich nicht mehr zu melden...auch per SMS.

Und siehe da...so tief war die Liebe! Ich jammere nicht, ich schriebe nur Fakten auf. Finde die Situation für mich aktzeptabel!

Finde Klarheit besser als jahrelang Geliebte zu sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!


Mehr lesen

23. Januar 2007 um 9:31

Du hast geschafft...
was andere Geliebte nicht schaffen. Ich glaube nicht, dass du darauf stolz sein kannst. Was hast du damit erreicht außer ihn vor seiner Frau anzuschwärzen...
Er hätte sich vielleicht irgendwann doch für dich entschieden, aber hättest du ihn "wirklich" geliebt, hättest du ihm das nie angetan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 9:41

Das einzige richtige

Ich finde es mutig von Dir,das Du es gemacht hast.....
Und das einzige richtige....
Die Ehefrau sollte es wissen......und danach kann der Mann sich ja dann endscheiden was er will...oder die Frau....
Warum sollte sowas immer vertuscht werden??..
Wenn einer solche scheiße schon baut muß er/sie auch die Konsequenz dafür tragen....
Irgendwann meldet sich sie/er immer bei dem Partner,weil mann will das die anderen auch wissen solln das es einen gibt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 9:59
In Antwort auf schmerz06

Das einzige richtige

Ich finde es mutig von Dir,das Du es gemacht hast.....
Und das einzige richtige....
Die Ehefrau sollte es wissen......und danach kann der Mann sich ja dann endscheiden was er will...oder die Frau....
Warum sollte sowas immer vertuscht werden??..
Wenn einer solche scheiße schon baut muß er/sie auch die Konsequenz dafür tragen....
Irgendwann meldet sich sie/er immer bei dem Partner,weil mann will das die anderen auch wissen solln das es einen gibt.....

Ich schließe mich
der Meinung von Schmerz an!
Für die Ehefrau ist es bestimmt nicht leicht, aber für dich auch nicht. Schweigen auf allen Seiten bedeutet das Mann sich nie zu einer Frau bekennen muß und sich bei Beiden das Beste rauspickt. Ehrlicher wäre es gewesen dir von vornherein zu sagen er sucht nur Sex und eine Trennung von seiner Frau kommt nicht in Frage. Dann empfinde ich das wie einen mit beiderseitigen Einverständnis eingegangenen Vertrag den nur du beenden könntest indem du sagst das du nicht mehr willst.
Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 10:13

Nun, du bist ihn los....
darauf kannst du natürlich stolz sein. weniger rühmlich ist natürlich die tatsache, dass du seine ehefrau noch mit in diesen von euch beiden produzierten scheiß reingezogen hast. aber nun, auch DAS ist deine entscheidung - du musst damit leben.

allerdings weiß ich nicht so ganz, ob dir das ergebnis letztendlich auch tatsächlich gefallen hat. ich kann mir nämlich lebhaft vorstellen, dass er nach deiner aktion die faxen dicke hatte und dich deshalb getreten hat. der schuss ist leider nach hinten losgegangen. du hättest es dir denken können - es sei denn, du hast es gemacht in dem vollen bewusstsein, dass er dich fallen lässt. nur: DAS kann ich mir nach deiner "ich-sag-seiner-frau-alles-aktion" beileibe NICHT wirklich vorstellen. ich glaube wohl eher, dass du gerne gehabt hättest, dass sie ihn vor die tür setzt.

jetzt hast du ja eine entscheidung. lange genug gedauert hat es ja .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 10:14
In Antwort auf kerstin2111

Du hast geschafft...
was andere Geliebte nicht schaffen. Ich glaube nicht, dass du darauf stolz sein kannst. Was hast du damit erreicht außer ihn vor seiner Frau anzuschwärzen...
Er hätte sich vielleicht irgendwann doch für dich entschieden, aber hättest du ihn "wirklich" geliebt, hättest du ihm das nie angetan.

Das halte ich aber für unsinn.
du kannst natürlich auch noch warten, bis dir die spinnweben an der nase runterwachsen. aber was anderes wäre ohnehin nicht draus geworden.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 10:27
In Antwort auf inga_12043072

Ich schließe mich
der Meinung von Schmerz an!
Für die Ehefrau ist es bestimmt nicht leicht, aber für dich auch nicht. Schweigen auf allen Seiten bedeutet das Mann sich nie zu einer Frau bekennen muß und sich bei Beiden das Beste rauspickt. Ehrlicher wäre es gewesen dir von vornherein zu sagen er sucht nur Sex und eine Trennung von seiner Frau kommt nicht in Frage. Dann empfinde ich das wie einen mit beiderseitigen Einverständnis eingegangenen Vertrag den nur du beenden könntest indem du sagst das du nicht mehr willst.
Ich wünsche dir alles Gute

Also, das finde ich aber auch...
... bin sowieso der Meinung, die Frauen müssen sich viel mehr solidarisieren, miteinander reden...

Es gibt übrigens wenig, was Männern noch mehr Angst macht, als Frauen, die sich verbünden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 10:30
In Antwort auf myf_11895328

Also, das finde ich aber auch...
... bin sowieso der Meinung, die Frauen müssen sich viel mehr solidarisieren, miteinander reden...

Es gibt übrigens wenig, was Männern noch mehr Angst macht, als Frauen, die sich verbünden...

?? ach ja ?
diese erkenntnis ist mir neu.

ich frage mich woher du diese erkenntnis wohl haben magst ? ich kenne ehrlich gesagt nämlich keinen mann, der vor einer frau angst hat.....

oder redest du von waschlappen (solche, die ehefrauen wie geliebte über jahre verarschen) ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:00
In Antwort auf skywalker1965

?? ach ja ?
diese erkenntnis ist mir neu.

ich frage mich woher du diese erkenntnis wohl haben magst ? ich kenne ehrlich gesagt nämlich keinen mann, der vor einer frau angst hat.....

oder redest du von waschlappen (solche, die ehefrauen wie geliebte über jahre verarschen) ?

Wieso ist ein Mann
mit mehreren Frauen ein Waschlappen? Das macht keinen Sinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:04
In Antwort auf myf_11895328

Wieso ist ein Mann
mit mehreren Frauen ein Waschlappen? Das macht keinen Sinn...

Du hast falsch gelesen....
lies bitte den KOMPLETTEN satz. DANN weißt du auch, was ich mit waschlappen gemeint habe - ok ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:17

OMG!!
ich hoffe, dass das jetzt ironisch gemeint ist.. da ich aber kein --> <-- zwischen deinen sätzen wiederfinde, gehe ich mal von aus, dass dus tatsächlich ernst meinst..

leid tun?? dir tut dieser typ leid????
dann geh und kümmer dich noch am besten um ihn!!!

er wird ja regelrecht festgekettet an seiner furchtbaren frau!!!

verarscht eine frau nach der anderen und bekommt noch mitleid???? oh mann.. da läuft doch was verkehrt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:21
In Antwort auf skywalker1965

Du hast falsch gelesen....
lies bitte den KOMPLETTEN satz. DANN weißt du auch, was ich mit waschlappen gemeint habe - ok ?

Habe gerade noch einmal gelesen...
... und lese genau das gleiche daraus wie beim ersten Mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:25
In Antwort auf orangecountry

OMG!!
ich hoffe, dass das jetzt ironisch gemeint ist.. da ich aber kein --> <-- zwischen deinen sätzen wiederfinde, gehe ich mal von aus, dass dus tatsächlich ernst meinst..

leid tun?? dir tut dieser typ leid????
dann geh und kümmer dich noch am besten um ihn!!!

er wird ja regelrecht festgekettet an seiner furchtbaren frau!!!

verarscht eine frau nach der anderen und bekommt noch mitleid???? oh mann.. da läuft doch was verkehrt..

OMG - heisst das Oh my God?
... nur mal so am Rande...

Also, ich finde das aber auch. Es gibt unglaublich viele Paare, die schon lange keinen Sex mehr miteinander haben - nur so tun als wären sie Paare. Das ist doch Mist, oder nicht?

Es ist ein riesen Tabu zu sagen: wir haben keinen Sex mehr, schon lange nicht mehr...

Irgendwie will das keiner zugeben, sich selber gegenüber nicht und vor den anderen schon mal gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:27

Hallo Question,
pass ein bisschen auf Dich auf, Du zerstörst gerade Illusionen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:27

Re
das sind für mich absolut keine gründe!!
genauso wenig, den partner zu besche!ßen!!!

entweder ich trenne mich oder ich seh zu wie ich es gemeinsam gebacken bekomme- und ich bleibe aus liebe mit jemanden zusammen und nicht aus finanziellen oder sexuellen gründen.. auswege gibt es immer!!

du tust ja so, als ob er keine wahl hätte und er sich mit seinem trostlosen schicksal abfinden müsste und nun für den rest seines lebens vor sich hinvegetieren müsste.. und der drachen, seine ehefrau ihn nie wieder loslässt..

nee, nee..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:29
In Antwort auf orangecountry

Re
das sind für mich absolut keine gründe!!
genauso wenig, den partner zu besche!ßen!!!

entweder ich trenne mich oder ich seh zu wie ich es gemeinsam gebacken bekomme- und ich bleibe aus liebe mit jemanden zusammen und nicht aus finanziellen oder sexuellen gründen.. auswege gibt es immer!!

du tust ja so, als ob er keine wahl hätte und er sich mit seinem trostlosen schicksal abfinden müsste und nun für den rest seines lebens vor sich hinvegetieren müsste.. und der drachen, seine ehefrau ihn nie wieder loslässt..

nee, nee..

Hallo Orange, Liebe hat aber viele Gesichter...
... nur weil man mit einem Mann nicht mehr schlafen möchte, heisst das nicht, man liebt ihn nicht mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:30
In Antwort auf myf_11895328

Habe gerade noch einmal gelesen...
... und lese genau das gleiche daraus wie beim ersten Mal...

Dann erkläre ich es dir nochmal:
für mich ist ein mann ein waschlappen, wenn er über einen unglaublichen zeitraum seine frau verarscht und seine geliebte natürlich auch (denn der wird er ja erzählen, wie sehr er sie noch liebt).

ein waschlappen ist ein mann für mich, der zwischen den welten hin und herpendelt (weil es ja so praktisch ist - man bekommt ja alles was man braucht) ohne in der lage zu sein, eine ordentliche entscheidung zu treffen.

ist das jetzt verständlich gewesen ? ehrlich gesagt wundere ich mich, dass du das nicht verstanden hast. oder stehst du auch auf diesen typ mann ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:33
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Orange, Liebe hat aber viele Gesichter...
... nur weil man mit einem Mann nicht mehr schlafen möchte, heisst das nicht, man liebt ihn nicht mehr...

Ach so - und deshalb geht man
dann mal schnell fremd und holt sich den sex außer haus oder wie soll ich das jetzt verstehen ?

wenn ICH mit einem mann nicht mehr schlafen möchte, hat das EINEN grund: ich finde ihn ätzend. ich will nicht, dass er mich so anfasst.
und weißt du, was ich mit einem solchen mann mache ? ich entsorge ihn. weil ich ja sex will - und den nicht nur verbotenerweise im auto, auf dem parkplatz oder sonst wo.

oder was hält dich sonst an diesem mann ? sein haus - sein geld ? sein auto ? seine firma ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:35

Eine frage:
WARUM genau willst du diese rolle denn behalten ?

ist dir dein leben sooooo wenig wert, dass du es erträgst, ein schattendasein zu führen ????

unglaublich ......


*kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:35
In Antwort auf myf_11895328

OMG - heisst das Oh my God?
... nur mal so am Rande...

Also, ich finde das aber auch. Es gibt unglaublich viele Paare, die schon lange keinen Sex mehr miteinander haben - nur so tun als wären sie Paare. Das ist doch Mist, oder nicht?

Es ist ein riesen Tabu zu sagen: wir haben keinen Sex mehr, schon lange nicht mehr...

Irgendwie will das keiner zugeben, sich selber gegenüber nicht und vor den anderen schon mal gar nicht...

Ja heißt es
aussprechen kann mans ja, aber einen betrüger noch zu bemitleiden??

also mal im ernst.. was gibts da zu bemitleiden?!?!?!?!

find ich unbegreiflich.. da wird die ehefrau dargestellt, als wär sie die letzte hexe und der ach so betrügerische ehemann wird noch mit offenen armen empfangen.. sach ma wo lebt ihr eigentlich?!??!!?

tatsächlich, sexuell frustriert zu sein, dass is der weltuntergang.. oh mann..
der kann sich JEDERZEIT trennen, ausziehen.. was auch immer!!!

als wär sex das omega und alpha..
tatsächlich, wenns so is, dann is es kein wunder, dass die ganzen beziehung wegen SOWAS scheitern.. in meinen augen sind es dann aber nicht ernst zunehmende beziehungen sondern, irgendwelche bum$gemeinschaften, die auf dauer ehh nich halten..

eröffnet doch alle einen swingerclub und versickert in eurem rumgepoppe..

das is ja nich mehr zu ertragen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:41

Na klar kenn ich die
alternativen:

scheidung - haus weg - neue wohnung suchen etc. und was jetzt ?
ich lebe tatsächlich noch. sehr gut sogar. habe mich vor einigen jahren neu organisiert (war übrigens gar nicht so einfach wenn man 20 jahre ohne unterbrechnung in beziehung steckte), bin heute neu verheiratet und glücklicher als jemals zuvor. ach ja: und eigentum haben wir auch wieder....

alles sachen, die nix - aber auch GAR NIX - zu bedeuten haben. es geht um einen selbst - nicht um die steine, die man verliert. bist du dir so wenig wert ? hast du so wenig selbstwertgefühl ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:43

Re
es geht nicht darum, was mehr wert ist.. sondern wie weit man geht, um es zu bekommen!

und wenn es auf kosten meines partners geht, dann geht es definitiv ZU WEIT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:47

??? nun, dann habe
ich aber einen sehr ungewöhnlichen mann. für den ist nämlich die liebe zu mir das a und o in der ehe.

warum sind die frauen denn frustiert ? sind sie nicht in der lage, ihre situation zu ändern ? jede frau ist doch frei - hat sie sich einem martyrium unterworfen, als sie geheiratet hat ? was sind denn das für steinzeitansichten ?

die wahrheit ist doch, dass diese menschen (männer wie frauen) nicht gehen, weil sie gar nicht in der lage sind, selbständig eine entscheidung von dieser tragweite zu treffen und die konsequenzen fürchten.

nochmals:
für mich ist ganz klar: wenn in der ehe/beziehung was nicht stimmt, rede ich drüber. wenn das nicht fruchtet, packe ich die sachen. man hat doch so was wie achtung vor sich selbst ? sich freiwillig erniedrigen ? na prima....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:50
In Antwort auf skywalker1965

??? nun, dann habe
ich aber einen sehr ungewöhnlichen mann. für den ist nämlich die liebe zu mir das a und o in der ehe.

warum sind die frauen denn frustiert ? sind sie nicht in der lage, ihre situation zu ändern ? jede frau ist doch frei - hat sie sich einem martyrium unterworfen, als sie geheiratet hat ? was sind denn das für steinzeitansichten ?

die wahrheit ist doch, dass diese menschen (männer wie frauen) nicht gehen, weil sie gar nicht in der lage sind, selbständig eine entscheidung von dieser tragweite zu treffen und die konsequenzen fürchten.

nochmals:
für mich ist ganz klar: wenn in der ehe/beziehung was nicht stimmt, rede ich drüber. wenn das nicht fruchtet, packe ich die sachen. man hat doch so was wie achtung vor sich selbst ? sich freiwillig erniedrigen ? na prima....

Sky,
ich danke dir mal wieder für deinen beitrag!

sehr, sehr treffend!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:53
In Antwort auf orangecountry

Sky,
ich danke dir mal wieder für deinen beitrag!

sehr, sehr treffend!!!!

Ich sehe,
wir verstehen uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 12:56
In Antwort auf skywalker1965

Ich sehe,
wir verstehen uns

Sicherlich!!
auf einige beiträge, brauch ich nicht mehr zu antworten, weil du schon alles vorweg nimmst :P heheh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:10

@question
ich muss dir mal beistehen. es ist nun mal so, dass sex einfach ein wichtiger bestandteil in einer beziehung ist. wenn der sex stimmt, dann ist man im alltag auch viel entspannter, sowohl mann als auch frau. das heisst nicht, dass man jeden tag nun strammstehen muss aber es sollte einfach regelmäßig sein. schliesslich kommt man doch am anfang einer beziehung aus dem bett nicht raus. und das ist das, was den männern später fehlt bzw. können sie nicht nachvollziehen, wieso frau oftmals ein halbes jahr keine lust auf sex hat. udn dann wird man auch unzufriedener in anderen dingen, fängt an, rumzunörgeln, man ist einfach unausgeglichen. ich hasse es auch, dass in der gesellschaft gepredigt wird, in der gegend rumzupoppen usw. aber in einer beziehung ist doch sex das intimste was man miteinander erleben kann, sowohl körperlich als auch emotional. und wenn sex in einer beziehung keine grosse rolle spielt, dann kann ich auch wirklich mit nem kumpel zusammenleben, mit dem kann ich mich auch unterhalten und mich irgendwo verbunden fühlen.
hab mit meinem freund auch mal darüber gesprochen, nach dem motto, wenn so ein jungsches huhn im minirock vor ihm stehen würde was er täte. er meinte auch, wenn der sex in der beziehung stimmt, ist es ihm schnuppe, wozu sollte er sich eine andere nehmen.ich will keinen mann, der seine frau bescheisst in schutz nehmen, möchte ich nochmal betonen....
wenn eine beziehung gut läuft, warum sollte frau keine lust auf den mann haben? man fühlt sich doch selbst auch viel ausgeglichener. da sollte frau sich doch auch mal fragen, wenn sie keine lust mehr auf sex hat, WARUM das so ist. dass es nachlässt, ist ganz natürlich aber ich kenne einen fall, da sind es jetzt anderthalb jahre.

wenn mein muffliger kollege nach drei monaten gut gelaunt zur arbeit kommt, frag ich ihn auch, ob er mal wieder sex hatte und dann grinst er nur blöd. also muss doch was dran sein, dass es ein sehr wichtiger punkt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:16
In Antwort auf skywalker1965

Na klar kenn ich die
alternativen:

scheidung - haus weg - neue wohnung suchen etc. und was jetzt ?
ich lebe tatsächlich noch. sehr gut sogar. habe mich vor einigen jahren neu organisiert (war übrigens gar nicht so einfach wenn man 20 jahre ohne unterbrechnung in beziehung steckte), bin heute neu verheiratet und glücklicher als jemals zuvor. ach ja: und eigentum haben wir auch wieder....

alles sachen, die nix - aber auch GAR NIX - zu bedeuten haben. es geht um einen selbst - nicht um die steine, die man verliert. bist du dir so wenig wert ? hast du so wenig selbstwertgefühl ???

Das Spiel mit dem Hausverkauf
kann man aber nicht beliebig oft im Leben durchführen. Woher willst Du wissen, dass nicht doch irgendwann einmal der Tag kommt, an dem da 'jemand' mal woanders schwach geworden ist? So etwas kann man gar nicht vorher wissen...

Ich bin ja davon überzeugt, dass das in jeder Ehe vorkommt. Ob das gut oder schlecht ist, steht auf einem ganz anderen Blatt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:19
In Antwort auf nora_11946546

@question
ich muss dir mal beistehen. es ist nun mal so, dass sex einfach ein wichtiger bestandteil in einer beziehung ist. wenn der sex stimmt, dann ist man im alltag auch viel entspannter, sowohl mann als auch frau. das heisst nicht, dass man jeden tag nun strammstehen muss aber es sollte einfach regelmäßig sein. schliesslich kommt man doch am anfang einer beziehung aus dem bett nicht raus. und das ist das, was den männern später fehlt bzw. können sie nicht nachvollziehen, wieso frau oftmals ein halbes jahr keine lust auf sex hat. udn dann wird man auch unzufriedener in anderen dingen, fängt an, rumzunörgeln, man ist einfach unausgeglichen. ich hasse es auch, dass in der gesellschaft gepredigt wird, in der gegend rumzupoppen usw. aber in einer beziehung ist doch sex das intimste was man miteinander erleben kann, sowohl körperlich als auch emotional. und wenn sex in einer beziehung keine grosse rolle spielt, dann kann ich auch wirklich mit nem kumpel zusammenleben, mit dem kann ich mich auch unterhalten und mich irgendwo verbunden fühlen.
hab mit meinem freund auch mal darüber gesprochen, nach dem motto, wenn so ein jungsches huhn im minirock vor ihm stehen würde was er täte. er meinte auch, wenn der sex in der beziehung stimmt, ist es ihm schnuppe, wozu sollte er sich eine andere nehmen.ich will keinen mann, der seine frau bescheisst in schutz nehmen, möchte ich nochmal betonen....
wenn eine beziehung gut läuft, warum sollte frau keine lust auf den mann haben? man fühlt sich doch selbst auch viel ausgeglichener. da sollte frau sich doch auch mal fragen, wenn sie keine lust mehr auf sex hat, WARUM das so ist. dass es nachlässt, ist ganz natürlich aber ich kenne einen fall, da sind es jetzt anderthalb jahre.

wenn mein muffliger kollege nach drei monaten gut gelaunt zur arbeit kommt, frag ich ihn auch, ob er mal wieder sex hatte und dann grinst er nur blöd. also muss doch was dran sein, dass es ein sehr wichtiger punkt ist...

...
hängt euer enspanntheitsgrad vom sex ab??
ich bin den ganzen tag easy going, mit oder ohne sex..

und sex kann man nich täglich haben.

und was ist, wenn euer partner für ein halbes jahr ins krankenhaus muss oder aus gesundheitlichen gründen mal für eine längere zeit nicht kann?? läuft ihr dann wie rattige kanickel durch die gegend und lässt eure frust an anderen ab und sucht euch dann für die zeit am besten ersatz???

*beziehung ist doch sex das intimste was man miteinander erleben kann*

--> BEZIEHUNG JA, aber außerhalb??? was is es dann, auf einmal verboten und interessant?? ein begriff findet sich doch immer, um das zu umschreiben, was man gerade für richtig empfindet..



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:21
In Antwort auf myf_11895328

Das Spiel mit dem Hausverkauf
kann man aber nicht beliebig oft im Leben durchführen. Woher willst Du wissen, dass nicht doch irgendwann einmal der Tag kommt, an dem da 'jemand' mal woanders schwach geworden ist? So etwas kann man gar nicht vorher wissen...

Ich bin ja davon überzeugt, dass das in jeder Ehe vorkommt. Ob das gut oder schlecht ist, steht auf einem ganz anderen Blatt..

Wenn du meinst, dass das auf dich
zutrifft ist das ja ok. musst du selbst wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:23
In Antwort auf skywalker1965

Ach so - und deshalb geht man
dann mal schnell fremd und holt sich den sex außer haus oder wie soll ich das jetzt verstehen ?

wenn ICH mit einem mann nicht mehr schlafen möchte, hat das EINEN grund: ich finde ihn ätzend. ich will nicht, dass er mich so anfasst.
und weißt du, was ich mit einem solchen mann mache ? ich entsorge ihn. weil ich ja sex will - und den nicht nur verbotenerweise im auto, auf dem parkplatz oder sonst wo.

oder was hält dich sonst an diesem mann ? sein haus - sein geld ? sein auto ? seine firma ?

Ach so, Du entsorgst Deinen Ehemann und Vater Deiner Kinder...
... ja, das ist menschlich gesehen aber auch nicht vorbildlicher als andere Verhaltensweisen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:27
In Antwort auf skywalker1965

Wenn du meinst, dass das auf dich
zutrifft ist das ja ok. musst du selbst wissen.

Ich sag ja:
in jeder Ehe... meine, Deine, die Deiner Nachbarin, Deines Chefs - halt alle...

Daher ist es doch sinnvoller, die Familie, Haus und Hof zusammenzuhalten...

Ist das so eine schlimme Einstellung? Finde ich überhaupt nicht. Ich finde es viel schlimmer, wegen so etwas aus einer Gesellschaft einen einzigen Wanderzirkus zu machen - wie das zunehmend bei uns der Fall ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:27
In Antwort auf orangecountry

...
hängt euer enspanntheitsgrad vom sex ab??
ich bin den ganzen tag easy going, mit oder ohne sex..

und sex kann man nich täglich haben.

und was ist, wenn euer partner für ein halbes jahr ins krankenhaus muss oder aus gesundheitlichen gründen mal für eine längere zeit nicht kann?? läuft ihr dann wie rattige kanickel durch die gegend und lässt eure frust an anderen ab und sucht euch dann für die zeit am besten ersatz???

*beziehung ist doch sex das intimste was man miteinander erleben kann*

--> BEZIEHUNG JA, aber außerhalb??? was is es dann, auf einmal verboten und interessant?? ein begriff findet sich doch immer, um das zu umschreiben, was man gerade für richtig empfindet..



Nicht ausserhalb einer beziehung!!
nein, natürlich nicht. aussergewöhnliche dinge wie krankenhausaufenthalt oder sowas sind ja jetzt keine geplanten dinge, da ist es selbstverständlich, dass man in der zeit darauf verzichtet. wer das dann nicht kann, ist echt armselig. ich rede ja vom "normalen" alltag. und ich hab ja geschrieben, dass man nicht jeden tag strammstehen muss, um gottes willen, aber du wirst mir doch sicherlich recht geben, wenn über monatelang gar nichts mehr läuft, dass man dann überlegen sollte, ob was schiefläuft, bzw. was schiefläuft.ich möchte nochmal betonen, dass mir das ganze in den medien auf den zunder geht, seitensprung.de und so ne scheiss seiten würde ich sofort verbieten, wenn man noch zum fremdpoppen animiert werden soll.

und deswegen meine ich ja INNERHALB der beziehung. dass da auch frau mal sieht, dass es dem mann wichtig ist. so wie sich jetzt -mal klischeehaft ausgedrückt-ein mann sich über n motorrad freut und die frau über diamanten...so hat halt mann und frau eigenschaften, die halt das andere geschlecht manchmal schwer nachvollziehen kann, ein mann kann in der regel mit nem diamantencollier nichts anfangen, so sieht es vielleicht bei einigen frauen mit sex aus, blöder vergleich, aber soll ja nur ein beispiel sein, dass männer und frauen teilweise andere stellenwerte haben und für männer der sex halt einen sehr wichtigen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:35
In Antwort auf myf_11895328

Ich sag ja:
in jeder Ehe... meine, Deine, die Deiner Nachbarin, Deines Chefs - halt alle...

Daher ist es doch sinnvoller, die Familie, Haus und Hof zusammenzuhalten...

Ist das so eine schlimme Einstellung? Finde ich überhaupt nicht. Ich finde es viel schlimmer, wegen so etwas aus einer Gesellschaft einen einzigen Wanderzirkus zu machen - wie das zunehmend bei uns der Fall ist...

Nö - bei mir nicht.
in meiner ersten ehe übrigens auch nicht. nur so zur info.
weder mein mann noch ich haben uns gegenseitig beschissen. weil wir respekt voreinander hatten, auch wenn wir uns in unserer ehe nichts mehr zu sagen hatten. weil wir dennoch nicht vergessen hatten, wen wir da vor uns hatten.

jemand der denkt, so ein wenig außereheliche rumpopperei schadet doch niemandem, hat m.e. nie den respekt vor den gefühlen anderer gehabt.

wie gesagt anne:
ich hätte mehr hochachtung vor dir als mensch, wenn du mir sagen würdest, dass du deinen mann verlässt, weil du aus verschiedenen gründen nicht mehr zufrieden in deiner ehe bist.
aber ich verachte es, wenn man mir erzählen will, dass fremdpopperei noch niemandem geschadet hat. und so schlimm ist sie ja nicht, denn schließlich ist es wichtiger haus und hof zusammenzuhalten, als resprekt vor anderen zu haben. den darf man trotz allem nicht verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:42
In Antwort auf myf_11895328

Ach so, Du entsorgst Deinen Ehemann und Vater Deiner Kinder...
... ja, das ist menschlich gesehen aber auch nicht vorbildlicher als andere Verhaltensweisen...

Glücklicherweise habe ich
KEINE kinder. DAS habe ich mir vorher überlegt.

und abgesehen davon:
selbst wenn ich welche hätte, anne: dann würde ich TROTZDEM gehen.
weil ich nämlich nicht bis ans ende meiner tage als frustrierte hippe durch die gegend laufen wollte, deren einziger lichtblick in der woche die popperei auf dem klo, im wagen oder auf dem parkplatz mit einem mindestens genauso frustrierten typen ist.

jeder muss für sich entscheiden, was er aus seinem leben macht.
wenn ich irgendwann mal von dieser welt abtreten muss, dann kann ich mit fug und recht behaupten, dass MEIN leben so verlaufen ist, wie ich es gut fand. dass ich mich NICHT in einem jammertal befunden habe, dass ich mein leben gemeistert habe und die achtung vor mir selbst bewahrt habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:45

Ach vanilla -
wolltest du das nicht schon längst gemacht haben ?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:48

Hallo liebeplus6
ich bewundere deinen mut. du hast recht. ich hätte das auch tun sollen, als ich noch geliebte war. bei mir ging es jahre. ich wünsche dir alles liebe und gute, LG engel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:48
In Antwort auf skywalker1965

Nö - bei mir nicht.
in meiner ersten ehe übrigens auch nicht. nur so zur info.
weder mein mann noch ich haben uns gegenseitig beschissen. weil wir respekt voreinander hatten, auch wenn wir uns in unserer ehe nichts mehr zu sagen hatten. weil wir dennoch nicht vergessen hatten, wen wir da vor uns hatten.

jemand der denkt, so ein wenig außereheliche rumpopperei schadet doch niemandem, hat m.e. nie den respekt vor den gefühlen anderer gehabt.

wie gesagt anne:
ich hätte mehr hochachtung vor dir als mensch, wenn du mir sagen würdest, dass du deinen mann verlässt, weil du aus verschiedenen gründen nicht mehr zufrieden in deiner ehe bist.
aber ich verachte es, wenn man mir erzählen will, dass fremdpopperei noch niemandem geschadet hat. und so schlimm ist sie ja nicht, denn schließlich ist es wichtiger haus und hof zusammenzuhalten, als resprekt vor anderen zu haben. den darf man trotz allem nicht verlieren.

Das was Du schreibst
habe ich nirgends gepostet. Nirgendwo.

Ich will Dir jetzt nichts aus Deinem Leben erzählen, aber wenn Du Dir mit Deinem Ex-Mann nichts mehr zu sagen hattest, dann kannst Du gar nicht wissen, ob er nicht doch eine andere Frau begehrt hat. Ihr habt Euch doch nichts mehr erzählt.

Und was die Zukunft bringt, wissen wir alle nicht. Es bleibt doch jedem selbst überlassen, mit wem er lebt und unter welchen Umständen.

Du tust ja gerade so, als bestünde ein Gesetz, dass die Menschen dazu verdonnert, ihr Zuhause zu verlassen, nur weil das Ursprungspaar nicht mehr miteinander schläft...

Und dass Du gewissen Leute verachtest (allein der Ausdruck, eine halbe Drohung oder so was...). Was ändert das? Wen stört es? Wähle mal 110 und frag, ob es irgendwie wichtig ist, vor wem Du Hochachtung hast. Und wenn die Dir sagen, dass meine Meinung irgendwie illegal ist, dann kannst Du mich ja anzeigen... ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:52
In Antwort auf myf_11895328

Das was Du schreibst
habe ich nirgends gepostet. Nirgendwo.

Ich will Dir jetzt nichts aus Deinem Leben erzählen, aber wenn Du Dir mit Deinem Ex-Mann nichts mehr zu sagen hattest, dann kannst Du gar nicht wissen, ob er nicht doch eine andere Frau begehrt hat. Ihr habt Euch doch nichts mehr erzählt.

Und was die Zukunft bringt, wissen wir alle nicht. Es bleibt doch jedem selbst überlassen, mit wem er lebt und unter welchen Umständen.

Du tust ja gerade so, als bestünde ein Gesetz, dass die Menschen dazu verdonnert, ihr Zuhause zu verlassen, nur weil das Ursprungspaar nicht mehr miteinander schläft...

Und dass Du gewissen Leute verachtest (allein der Ausdruck, eine halbe Drohung oder so was...). Was ändert das? Wen stört es? Wähle mal 110 und frag, ob es irgendwie wichtig ist, vor wem Du Hochachtung hast. Und wenn die Dir sagen, dass meine Meinung irgendwie illegal ist, dann kannst Du mich ja anzeigen... ok?

Anne, mir ist nicht
wichtig, was du darüber denkst. die tatsache, dass du dich so darüber aufregst, zeigt mir aber, dass dir das zeug dazu zu fehlen scheint, so zu denken.


ich WEISS, dass mein exmann mich niemals betrogen hat/hätte. für ihn galt - wie übrigens für mich auch - das prinzip: das eine wird erst beendet, bevor was anderes begonnen wird.
ob du es glaubst oder nicht anne: SOLCHE MÄNNER GIBT ES TATSÄCHLICH - und das ist auch gut so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 13:56

Ups !!
auf einmal so schlecht gelaunt ?

das hörte sich in deinem thread aber ganz anders an. hast du das schon vergessen..... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:10
In Antwort auf nora_11946546

Nicht ausserhalb einer beziehung!!
nein, natürlich nicht. aussergewöhnliche dinge wie krankenhausaufenthalt oder sowas sind ja jetzt keine geplanten dinge, da ist es selbstverständlich, dass man in der zeit darauf verzichtet. wer das dann nicht kann, ist echt armselig. ich rede ja vom "normalen" alltag. und ich hab ja geschrieben, dass man nicht jeden tag strammstehen muss, um gottes willen, aber du wirst mir doch sicherlich recht geben, wenn über monatelang gar nichts mehr läuft, dass man dann überlegen sollte, ob was schiefläuft, bzw. was schiefläuft.ich möchte nochmal betonen, dass mir das ganze in den medien auf den zunder geht, seitensprung.de und so ne scheiss seiten würde ich sofort verbieten, wenn man noch zum fremdpoppen animiert werden soll.

und deswegen meine ich ja INNERHALB der beziehung. dass da auch frau mal sieht, dass es dem mann wichtig ist. so wie sich jetzt -mal klischeehaft ausgedrückt-ein mann sich über n motorrad freut und die frau über diamanten...so hat halt mann und frau eigenschaften, die halt das andere geschlecht manchmal schwer nachvollziehen kann, ein mann kann in der regel mit nem diamantencollier nichts anfangen, so sieht es vielleicht bei einigen frauen mit sex aus, blöder vergleich, aber soll ja nur ein beispiel sein, dass männer und frauen teilweise andere stellenwerte haben und für männer der sex halt einen sehr wichtigen hat.

Re maus
*wenn über monatelang gar nichts mehr läuft, dass man dann überlegen sollte, ob was schiefläuft*

--> sicherlich, man sollte das vielleicht ma ansprechen oder vielleicht selbst handeln und mal was ausprobieren oder in überraschen, aber nich gleich fremdgehen!!!

*sofort verbieten, wenn man noch zum fremdpoppen animiert werden soll*

--> wer genug verstand hat, der geht erst gar nicht drauf ein.. das is es ja..

*dass da auch frau mal sieht, dass es dem mann wichtig ist*

--> klar.. aber ebenso sollte auch der mann verstehen, dass einige vielleicht ab und zu mal einfach keine lust haben oder nicht können oder was auch immer.. - es soll schon ein gewisses gleichgewicht herrschen und jeder soll auf seine kosten kommen, aber dann muss man dran arbeiten! und nich gleich zack, hah dann eben den, wenn meiner nich will.. weißt, nich?

ich mein, für mich stellt das alles kein problem dar, denn zwischen mir und meinem partner wird alles geklärt, sobald was nicht stimmt.. er ist mir aufmerksam gegenüber und ich ihm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:20
In Antwort auf orangecountry

Re maus
*wenn über monatelang gar nichts mehr läuft, dass man dann überlegen sollte, ob was schiefläuft*

--> sicherlich, man sollte das vielleicht ma ansprechen oder vielleicht selbst handeln und mal was ausprobieren oder in überraschen, aber nich gleich fremdgehen!!!

*sofort verbieten, wenn man noch zum fremdpoppen animiert werden soll*

--> wer genug verstand hat, der geht erst gar nicht drauf ein.. das is es ja..

*dass da auch frau mal sieht, dass es dem mann wichtig ist*

--> klar.. aber ebenso sollte auch der mann verstehen, dass einige vielleicht ab und zu mal einfach keine lust haben oder nicht können oder was auch immer.. - es soll schon ein gewisses gleichgewicht herrschen und jeder soll auf seine kosten kommen, aber dann muss man dran arbeiten! und nich gleich zack, hah dann eben den, wenn meiner nich will.. weißt, nich?

ich mein, für mich stellt das alles kein problem dar, denn zwischen mir und meinem partner wird alles geklärt, sobald was nicht stimmt.. er ist mir aufmerksam gegenüber und ich ihm..

Re orange...
ja, das meine ich ja auch, dass man halt, wenn immer ein ungleichgewicht herrscht, mal der ursache auf den grund gehen sollte. leider arbeiten die leute irgendwie nicht mehr an ihren beziehungen, da ist es leichter, sich jemanden nebenbei zu halten. ich würde alles tun, damit die beziehung wieder in gang kommt, aber es scheint bei vielen an der kommunikation zu fehlen und auch teilweise was an der bereitschaft, dinge zu ändern oder was für die beziehung zu tun. irgendwie scheinen alle in der zeit von internet, handy usw. sich das fremdgehen superleicht zu machen. früher konnte man nicht einfach zuhause bei demjenigen anrufen. und auch, wenn viele es so abtun, nach dem motto ist doch nur sex, ich könnte das nicht verzeihen, genausowenig wie ich es nachvollziehen kann, dass es in mode gekommen ist, dass sich ehepaare noch fremde nach hause holen um ihr sexualleben zu bereichern, ich guck doch dem mann beim fremdgehen nciht noch dabei zu, aber das ist ja ein anderes thema...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:22
In Antwort auf nora_11946546

Re orange...
ja, das meine ich ja auch, dass man halt, wenn immer ein ungleichgewicht herrscht, mal der ursache auf den grund gehen sollte. leider arbeiten die leute irgendwie nicht mehr an ihren beziehungen, da ist es leichter, sich jemanden nebenbei zu halten. ich würde alles tun, damit die beziehung wieder in gang kommt, aber es scheint bei vielen an der kommunikation zu fehlen und auch teilweise was an der bereitschaft, dinge zu ändern oder was für die beziehung zu tun. irgendwie scheinen alle in der zeit von internet, handy usw. sich das fremdgehen superleicht zu machen. früher konnte man nicht einfach zuhause bei demjenigen anrufen. und auch, wenn viele es so abtun, nach dem motto ist doch nur sex, ich könnte das nicht verzeihen, genausowenig wie ich es nachvollziehen kann, dass es in mode gekommen ist, dass sich ehepaare noch fremde nach hause holen um ihr sexualleben zu bereichern, ich guck doch dem mann beim fremdgehen nciht noch dabei zu, aber das ist ja ein anderes thema...

Tja - mein reden.
leider gottes scheint es das gros der leute hier ein wenig anders zu sehen.

kein wunder, das solche ehen/beziehungen ein desaster ohne ende sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:22
In Antwort auf myf_11895328

Ach so, Du entsorgst Deinen Ehemann und Vater Deiner Kinder...
... ja, das ist menschlich gesehen aber auch nicht vorbildlicher als andere Verhaltensweisen...

Anne..
das hat nicht mit entsorgen zu tun..

wenn du noch immer nicht verstehst, was respekt bedeutet, dann kanns dir auch sicherlich keiner erklären oder beibringen..

wenn man sich unwohl fühlt, AUS WELCHEN GRÜNDEN AUCH IMMER, kann man HANDELN!! und NICHT indem man seinen partner betrügt- sondern 1. REDEN 2. selbst versuchen was zur ehe beizutragen, um sie vielleicht wieder aufzufrischen 3. wenns nicht klappt, kann man sich zusammen setzen und eine offene beziehung vorschlagen (spätestens DANN weiß man, dass der partner das nicht möchte und kann MITENTSCHEIDEN wies weiter geht!!!!)
4. wenn nichts bringt eine TRENNUNG

es geht um die tatsache, dass der partner und seine vorstellungen von einer monogamen beziehung HINTERGANGEN WIRD und VERLETZT WIRD.. und wenn das in deinen augen wirklich
korrekt ist und besser, als EHRLICH UND OFFEN drüber zu reden und dann gemeinsam nach lösungswegen zu suchen, dann is das ein trauriges armutszeugnis.

und dann noch zu behaupten, dass sky nicht sicher sein kann, ob ihr exmann was mit ner anderen hatte oder nicht, ist ja wohl der größte BLÖDSINN!!! nur weil du und dein umkreis oder dus vom hörensagen oder lesen mitbekommen hast, dass viele untreu sind, heißt es nicht, dass JEDER BETRÜGT UND BESCHE!ßT und man deshalb jeden MISSTRAUEN MUSS oder sich gedanken machen muss, obwohl überhaupt kein grund besteht.. beziehungen können sich auseinanderleben .. auf VERNÜNFTIGE ART UND WEISE..

ANGEKOMMEN????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:23

Ich finde
es einfach nur arm.
DU bist nicht in der lage eine entscheidung von ihm zu fordern.
DU bist nicht in der lage ihm die tür zu weisen,weil er sich nicht entscheiden kann.
und nun spielst du den ball der ehefrau zu, um sie entscheiden zu lassen,anstatt zu klären was du mit ihm zu klären hast.

was ich erstaunlich finde ist die tatsache,das du dich wunderst warum er das von dir nicht als heroische tat ansieht.

was wolltest du eigentlich erreichen?
das er jetzt eine entscheidung für dich trifft?
warum sollte er?
oder das er zu dir kommt weil seine frau ihn rausschmeisst?
na dann :
herzlichen glückwunsch zu soeiner situation.
ich finds kindisch und unmöglich.
gruss r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:30
In Antwort auf nora_11946546

Re orange...
ja, das meine ich ja auch, dass man halt, wenn immer ein ungleichgewicht herrscht, mal der ursache auf den grund gehen sollte. leider arbeiten die leute irgendwie nicht mehr an ihren beziehungen, da ist es leichter, sich jemanden nebenbei zu halten. ich würde alles tun, damit die beziehung wieder in gang kommt, aber es scheint bei vielen an der kommunikation zu fehlen und auch teilweise was an der bereitschaft, dinge zu ändern oder was für die beziehung zu tun. irgendwie scheinen alle in der zeit von internet, handy usw. sich das fremdgehen superleicht zu machen. früher konnte man nicht einfach zuhause bei demjenigen anrufen. und auch, wenn viele es so abtun, nach dem motto ist doch nur sex, ich könnte das nicht verzeihen, genausowenig wie ich es nachvollziehen kann, dass es in mode gekommen ist, dass sich ehepaare noch fremde nach hause holen um ihr sexualleben zu bereichern, ich guck doch dem mann beim fremdgehen nciht noch dabei zu, aber das ist ja ein anderes thema...

Re2 maus
genau das ist es.. um eine beziehung langjährig zu erhalten, muss man auch ab und zu investieren (nicht finanziell gesehen), man muss auch einstecken können, bzw sich auch ab und an mal in den hintergrund rücken..

wenn kindern noch dazu kommen, ist es klar, dass sich vieles ändern wird..

eine beziehung ist nicht nur sex und gut ist..
da kommt so vieles zusammen..

eine blume kann man auch nicht nur gießen und dann einfach zugucken
.. die braucht auch bestimmte lichtverhältnisse und die richtige temperatur etc.

man muss sich um eine beziehung bemühen.. aber da hast du vollkommen recht.. vielen ist das zu anstrengend!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:44
In Antwort auf orangecountry

Anne..
das hat nicht mit entsorgen zu tun..

wenn du noch immer nicht verstehst, was respekt bedeutet, dann kanns dir auch sicherlich keiner erklären oder beibringen..

wenn man sich unwohl fühlt, AUS WELCHEN GRÜNDEN AUCH IMMER, kann man HANDELN!! und NICHT indem man seinen partner betrügt- sondern 1. REDEN 2. selbst versuchen was zur ehe beizutragen, um sie vielleicht wieder aufzufrischen 3. wenns nicht klappt, kann man sich zusammen setzen und eine offene beziehung vorschlagen (spätestens DANN weiß man, dass der partner das nicht möchte und kann MITENTSCHEIDEN wies weiter geht!!!!)
4. wenn nichts bringt eine TRENNUNG

es geht um die tatsache, dass der partner und seine vorstellungen von einer monogamen beziehung HINTERGANGEN WIRD und VERLETZT WIRD.. und wenn das in deinen augen wirklich
korrekt ist und besser, als EHRLICH UND OFFEN drüber zu reden und dann gemeinsam nach lösungswegen zu suchen, dann is das ein trauriges armutszeugnis.

und dann noch zu behaupten, dass sky nicht sicher sein kann, ob ihr exmann was mit ner anderen hatte oder nicht, ist ja wohl der größte BLÖDSINN!!! nur weil du und dein umkreis oder dus vom hörensagen oder lesen mitbekommen hast, dass viele untreu sind, heißt es nicht, dass JEDER BETRÜGT UND BESCHE!ßT und man deshalb jeden MISSTRAUEN MUSS oder sich gedanken machen muss, obwohl überhaupt kein grund besteht.. beziehungen können sich auseinanderleben .. auf VERNÜNFTIGE ART UND WEISE..

ANGEKOMMEN????

Orangecountry,
sie hat selbst 'entsorgen' geschrieben, ich habe den Begriff nur aufgegriffen...

Wieso stört es Dich eigentlich so, dass ich nicht an Treue glaube? Ich glaube nicht an Treue, jedenfalls nicht an ewige Treue, es gibt sie nur Phasenweise und sie hat immer ein Verfallsdatum.

Bei geschiedenen Leuten, die die Ehe aufgelöst haben, bekomme ich einen Lachanfall, wenn im Nachhinein von Treue gesprochen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:52
In Antwort auf myf_11895328

Orangecountry,
sie hat selbst 'entsorgen' geschrieben, ich habe den Begriff nur aufgegriffen...

Wieso stört es Dich eigentlich so, dass ich nicht an Treue glaube? Ich glaube nicht an Treue, jedenfalls nicht an ewige Treue, es gibt sie nur Phasenweise und sie hat immer ein Verfallsdatum.

Bei geschiedenen Leuten, die die Ehe aufgelöst haben, bekomme ich einen Lachanfall, wenn im Nachhinein von Treue gesprochen wird...

Das habe ich doch gemacht,
damit du es besser verstehst. ich hätte natürlich auch schreiben können: dann trenne ich mich von ihm.....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 14:56
In Antwort auf myf_11895328

Orangecountry,
sie hat selbst 'entsorgen' geschrieben, ich habe den Begriff nur aufgegriffen...

Wieso stört es Dich eigentlich so, dass ich nicht an Treue glaube? Ich glaube nicht an Treue, jedenfalls nicht an ewige Treue, es gibt sie nur Phasenweise und sie hat immer ein Verfallsdatum.

Bei geschiedenen Leuten, die die Ehe aufgelöst haben, bekomme ich einen Lachanfall, wenn im Nachhinein von Treue gesprochen wird...

Du kannst die untreue zu deinem
evangelium machen. da ist doch nix dabei. aber den leuten, die an treue und ehrlichkeit in einer beziehung glauben und auch was dafür tun, solltest du nicht einreden wollen, dass es bei ihnen mal genauso endet wie bei dir.

bloß weil du nicht in der lage bist, dein erbärmliches kleines leben in den griff zu kriegen, stattdessen untreue mit untreue vergelten wirst und großmütig verkündest, dass du für jeden untreuen verständnis hast, muss das nicht automatisch bei allen anderen auch so sein.

es GIBT sie noch, die treuen männer, die so was wie dich nicht unbedingt anpacken wollten. es gibt sie tatsächlich. und wir können froh sein, dass es sie gibt. eben genau aus DIESEM grund bin ich nämlich glücklich und du nur desillusioniert. das ist alles. nur einsehen kannst du das nicht, weil: dann müsstest du zugeben, dass dir enorm viel verloren gegangen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2007 um 15:02
In Antwort auf skywalker1965

Du kannst die untreue zu deinem
evangelium machen. da ist doch nix dabei. aber den leuten, die an treue und ehrlichkeit in einer beziehung glauben und auch was dafür tun, solltest du nicht einreden wollen, dass es bei ihnen mal genauso endet wie bei dir.

bloß weil du nicht in der lage bist, dein erbärmliches kleines leben in den griff zu kriegen, stattdessen untreue mit untreue vergelten wirst und großmütig verkündest, dass du für jeden untreuen verständnis hast, muss das nicht automatisch bei allen anderen auch so sein.

es GIBT sie noch, die treuen männer, die so was wie dich nicht unbedingt anpacken wollten. es gibt sie tatsächlich. und wir können froh sein, dass es sie gibt. eben genau aus DIESEM grund bin ich nämlich glücklich und du nur desillusioniert. das ist alles. nur einsehen kannst du das nicht, weil: dann müsstest du zugeben, dass dir enorm viel verloren gegangen ist.

Und noch was anne:
auch wenn du es nicht glauben solltest:
es gibt TATSÄCHLICH ehen, die NICHT auseinandergehen, weil man sich gegenseitig bescheißt, sondern einfach, weil man im laufe der jahre gemerkt hat, dass man nicht mehr zueinander passt.

um das maß jetzt komplett voll zu machen:
ich verstehe mich mit meinem exmann und seiner neuen frau übrigens sehr gut. er hat meinem mann und mir sogar beim kauf unserer immobilie geholfen. so - da biste platt - was ???


bloß weil du scheiterst, liebe anne, müssen das die anderen nicht auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen