Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tagesmutter - grrrh!

Tagesmutter - grrrh!

9. August 2011 um 18:53

Hallo!

Es geht um die Tagesmutter, die die beiden Söhne meines Freundes betreut. Mein Freund und ich sind seit Dezember letzten Jahres zusammen. Die Söhne sind 10 und 14 Jahre alt. Mein Feund ist auf die Hilfe der Tagesmutter angewiesen, da sie seit 4 Jahre sozusagen Mutterersatz für die Kinder ist. Nicht nur Mutterersatz, sondern auch eine seiner liebsten Freundinnen und Anprechpartnerinnen. Die leibliche Mutter hat sich nach einem Depressions-Leiden das Leben genommen, was (bis heute teilweise) sehr hart für die Familie ist.

Auf der einen Seite freut es mich sehr für meinen Freund und seine Kinder, dass sie eine so kompetente, nette, attraktive, gut aussehende Tagesmutter und Freundin gefunden haben. Auf der anderen Seite habe ich immer mehr Schwierigkeiten mit der gegebnen Situation umzugehen. Sie ist vier Tage die Woche da. Z. T. ist mein Freund zu Hause obwohl sie quasi "ihren Dienst" als Tagesmutter verrichtet. Das macht mich inzwischen schier wahnsinnig. Vor allem deshalb, weil er sie anfangs unserer Beziehung immer wieder im Gespräch als "die schöne, charmante" bezeichnet hat. Irgendwann haben mich diese Komplimente an sie so genervt, dass ich auch mal was gesagt habe.

Wie dem auch sei; ich weiß inzwischen wirklich nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich weiß, dass die Kinder sie lieben, dass mein Freund sie sehr, sehr schätzt und wie er sagt "Zuneigung für sie empfindet - aber nicht in sexueller Hinsicht". Das reicht mir schon. Ich habe keine Lust darauf, ihn mit einer anderen zu teilen. Und das mache ich, indem er sich nach der Arbeit bei sich zu Hause mit ihr über sein Tagesgeschehen und sonstiges unterhält und für mich praktisch keine Neuigkeiten hat (wie auch - wenn er alles mit ihr schon durchgekaut hat!). Es macht mich nur noch wahnsinnig. Ich wünschte, sie würde auf nimmerwiedersehen verschwinden.

Reagiere ich über??

Mehr lesen

11. August 2011 um 12:24

Das ist eine schwierige Situation
für dich und ich verstehe dein Dilemma nur zu gut. Er bemüht sich sehr, immer mit die Tagesmutter in gute Kontakt zu bleiben und das ist gut so. Aber wenn Er Dir nicht mehr zu sagen hat und Du hast das Gefühl, dass Er Dir tatsächlich nicht das geben kann was Du brauchst, dann so ist es ratsam über eine Trennung nachzudenken
- macht Er Dir auch komplimente?
- habt ihr gemeinsame Unternehmungen?
- zärtlich zu Dir und nimmt dich in seine Arme?
- wichtig sind euch gute Gespräche!
- ob Er seine Zukunft mit Dir plant?
- wie verbringt ihr eure Abende zu zweit?
und...und...und
Das Kindermädchen bleibt sicherlich weil Er braucht Sie und Du kannst nicht dein Freund seine Gefühle zu ihr ändern (wenn`s auch "nicht in sexueller Hinsicht) Also bleibt Dir nichts anderes übrig, als selber zu entscheiden, welches der richtige Weg für dich ist. Entweder Du musst mit der (für dich) schwierigen Situation klar zu kommen und sie zu akzeptieren, oder eben nicht!

Gefällt mir

21. August 2011 um 19:10

Hmm
Hey hey, kann dich gut verstehen. An deiner Stelle würde ich aber zumindest am Anfang versuchen nicht über zu reagieren.Für deinen Freund ist die besagte Dame sogesehen "der Fels in der Brandung". Seit Jahren hat er sich schon auf sie verlassen und wahrscheinlich Geburtstage , Feiertage etc zum Teil zusammen mit ihr verbracht. Aber bedenke auch, dass er mit dir zusammen gekommen ist. Wenn er in sie "verliebt" wäre, hätte er doch etwas in dieser Richtung unternommen. Besonders nach so vielen gemeinsamen Jahren. Ich denke wirklich, dass es harmlos ist wie nah er ihr steht. Dass du aber natürlich genervt und verunsichert bist , wenn er so über sie schwärmt kann ich wie gesagt sehr gut nachvollziehen! Sag ihm einfach , dass es das lassen soll. Hoffe der Beitrag konnte dir helfen! Lg,Anna

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen