Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tagebuch Hoffnung ist das letzte was stirbt!

Tagebuch Hoffnung ist das letzte was stirbt!

22. Oktober 2003 um 0:10

Zu erst an alle, die diese Seite aufrufen, das was ich hier ge-
schrieben haben, kennt in dieser Form niemand, sicherlich gibt es
viele Dinge die ich meinen Freunden erzählt habe, aber niemals
alles. Ich weiß das es sehr sehr lang sein wird, was ich hier nieder-
schreibe, und daher erwarte ich auch auf gar keinen fall das es sich
jemand durchliest und mir eine antwort oder ähnliches darauf gibt.
Es ist eigentlich mehr für mich, so eine art Tagebuch, welches ich fast überall griffbereit habe und jederzeit weiterschreiben kann. Denn wenn mich etwas sehr bewegt, oder es mir schlecht geht muss ich es immer aufschreiben, denn so kann ich es besser verarbeiten, und es geht mir anschließend besser. Mir ist auch klar, das wenn es sich jemand durchliest, mich wahrscheinlich gerne direkt einweisen lassen möchte

Heute ist wieder so ein Tag an dem mich ganz besonders die letzten 4 Jahre meines Lebens bewegen, mir wieder tausend dinge durch den Kopf gehen, und ich nicht wirklich von all diesen Gedanken loskomme.

Grundsätzlich geht es mir ja gut, bin gesund, hab einen Job, Freunde, aber so richtig glücklich bin ich auch nicht. Manchmal glaub ich das ich in irgendeiner Form Hilfe brauche, aber nur manchmal.

Meine längste BZ hielt 10 Jahre. Es gab zwar immer mal Dinge die mich auf die Palme gebracht haben (z.B. WE Saufereien). Alles war
eigentlich in Ordnung bis zu dem Tag, an dem ich merkte das mein leben ziemlich eintönig, trist war. Kurz gesagt mich total frustrierte. Hinzu kam, dass wir ein Kind wollten aber das aus medizinischer sicht nicht ging.

Ja ich weiß, ich bin nicht immer sehr gesprächig, eher ruhig, und manchmal ist es schon was schwierig mit mir. Aber nichtsdestotrotz
hatte ich zu diesem Zeitpunkt das dringende Bedürfnis über alles
zu reden. Tja, nicht das es mir schon schlecht genug ging, aber das mein damaliger Freund nicht mit mir sprach, verbesserte meine Situation nicht. Alle Versuche meinerseits mit ihm zu reden, endeten immer gleich. Er wechselte sofort das Thema, sagte nichts oder im
Zweifelsfalle gab er mir recht. Das heißt so ein Gespräch dauerte dann max. 1 Minute.

Mir ging es dadurch immer schlechter. Ich habe dann wieder angefangen Alkohol zu trinken (nur am WE), und habe zufällig meine Jungendliebe wiedergetroffen. Ja und plötzlich war dieses Gefühl wieder da, dieses kribbeln. Wir hatten uns immer gut Verstanden und konnten uns auch immer super unterhalten.

Heute weiß ich, dass ich nicht wirklich in ihn verliebt war, es war mehr das da jemand war der mich ernst nahm, mir zuhörte (auch wenn ich ihm nicht von meinen Problemen erzählt habe).

Gut ich tat dann viele unsinnige dinge, wie anonyme Briefe ihm schreiben. Hab 100 von Gedichten geschrieben, die mir sehr geholfen haben.

Aufgrund des ganzen Schwachsinn den ich tat, verschwand er wieder aus meinem leben verständlicherweise-.

Das machte die Situation nicht besser, eher das Gegenteil. So stand ich da, alleine, ich wusste ich muss was ändern. Aber ich war wie gelähmt, ich konnte nicht!

Das schlimmste war jedoch, das Menschen die ich höchstens 1-2 mal im Jahr sehe, mir nach 5 Minuten gesagt haben, das es mir schlecht ginge. Recht hatten sie!!! Super! Der eigene Freund redet nicht mit mir, und merkt auch nichts, aber auch rein gar nichts.
Dafür aber ALLLE anderen. Das ist ein Gefühl was man nicht wirklich beschreiben kann. Ich weiß nur das ich das nicht mal meinem ärgsten Feind wünsche.

Gut ich trank mehr, lernte neue Leute kennen. Wovon ich ein paar sehr dankbar bin, weil sie mir zugehört etc. haben. Meine BZ war mittlerweile nur noch eine bessere Wohngemeinschaft, wenn überhaupt. Mich nervte der Mann von Tag zu Tag mehr an.

Dann passierte das unglaubliche, was ich niemals glaubte tun zu können. Ich bin fremdgegangen, war ziemlich betrunken dabei.
Tat es dann aber noch mal in vollkommen nüchternem Zustand.
Und???? Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich keins hatte.

Für mich war es gut, hört sich komisch an, aber das es mir soo egal war, denn nun war ich mir absolut sicher das die BZ am ende war.
Ich war nur unfähig mich zu trennen, dachte die Welt geht unter (totaler Blödsinn!), und mir ging es immer schlechter. Ich weiß nicht mehr wie oft ich mir so sehr gewünscht habe einfach tot umzufallen und alles hätte endlich ein ende, es wäre vorbei.

Schlafen konnte ich nicht mehr, max 2-3 Stunden, saß meist die ganze Nacht auf der Couch und hab geheult. Es war eine grausame Zeit und ich war noch nie so tief unten gewesen in meinen leben.

Irgendwann habe ich dann doch den Punkt erreicht, und habe es geschafft mich zu trennen, ansonsten wäre ich wahrscheinlich vor die Hunde gegangen.

Auf einmal gab es dann wieder vereinzelte Lichtblicke in meinem Leben, nichts von Bedeutung. Von Männern wollte ich auf gar keinen Fall etwas wissen, die sollten mich alle in Ruhe lassen.

So nach 4 Monaten solo sein, gings ein bisschen aufwärts, und ich hatte meine erste Affäre. Dachte mal kurzweilig ich hätte mich verliebt. Das ganze war aber nach ein paar Wochen beendet. Auch diesem Mann habe ich einen anonymen Brief geschrieben. Es ist total bescheuert, ich weiß auch nicht warum ich das tue, es bringt ja auch absolut nichts. Ich habe nur anschließend ein schlechtes Gewissen und bange dann das es bloß nicht rauskommt.

Eine neue Affäre sollte nicht allzu lange auf mich warten (ca. 3-4 Monate später). Dabei handelt es sich um meine längste und absurdeste Affäre (hielt bis zum letzten WE, aber nach meinen letzten Auftritt dürfte es sich endgültig erledigt haben), aber dazu schreib ich später mehr.

Also ein paar Monate später kam es dann dazu, dass ich mit einem Mann knutschte (keine Ahnung mehr wie es dazu kam), der mir in letzter Zeit sehr sympathisch war. Allein schon auf grund dessen, dass er so ziemlich der einzigste war der mich in Ruhe gelassen hat
(hat mich nicht angebaggert oder versucht mich ins Bett zu bekommen o.ä.) ich konnte einfach ein Bier mit ihm trinken und gut war. Davon ab war er auch überhaupt nicht mein Typ.

Das mit dem knutschen wiederholte sich dann am nächsten Abend noch mal (mehr war aber nicht). Daraus entwickelte sich dann aber mehr und irgendwann sind wir dann bei mir gelandet. Wobei das ganze immer nur zufällig ablief, wenn man sich sah (keine Telefonate). Keiner von uns war verliebt, keiner wollte eine BZ.
Wunderbar!!!!!!

Er lernte dann eine Frau kennen, die er auch geheiratet hat, und damit war natürlich auch unsere Affäre beendet kommentarlos-.
Ich fand es schade, aber in Ordnung.

Danach hatte ich zwei vollkommen bedeutungslose ONS, war betrunken und mir war gerade danach.

Eine Zeitlange später lernte ich einen neuen Mann kennen, mit dem ich auch ein halbes Jahr eine BZ hatte. Wir waren nur ziemlich verschieden, und meine anfänglich fastzination von ihm (heute bin ich mir ziemlich sicher es war nur die Optik) , verschwand relativ schnell. Meine innere Stimme sagte nein zu diesem Mann. Und so stand ich dann wieder alleine im Leben, traurig und froh zu gleich.

Ich bin ein Mensch der sich sehr gut und sehr schnell an eine ver-
änderte Lebensweise/art gewöhnt, ganz gleich ob sie gut oder schlecht für mich ist. Und wenn sie sich dann wieder verändert bin ich erst mal sehr traurig (bin zu nah am Wasser gebaut).

Ja und plötzlich kam meine Ex-Affäre, der geheiratet hatte, wieder in mein Leben. Nicht sofort, aber man sah sich wieder öfters in unserer Stammkneipe. Es stellt sich nach einiger Zeit raus, das es mit seiner Ehe nicht funktioniert hatte. Sie haben sich dann getrennt, und wir hatten wieder eine Affäre. Anfänglich nur sehr sporadisch. Es kam dann dazu, dass wir uns unter der Woche mal verabredet hatten (ohne Sex).

Haben dann über Gott und die Welt geredet. Er sagte so Dinge zu mir wie z.B. er würde sich freuen wenn er mich sieht, wenns mir gut ginge, das er mir gerne zuhört.

Das war der Zeitpunkt wo ich mir ernsthaft Gedanken um ihn/uns gemacht habe. Er hat so eine Art an sich auf die ich total stehe.
Auf der einen Seite glaubte ich mich in ihn zu verlieben, auf der anderen Seite ist was mir sagt nein, keine BZ, bleib solo!

Diese Nein-Seite kommt immer zum Vorschein wenn jemand versucht mir näher zu kommen (nicht sexuell). Dementsprechend habe ich mich wohl bei solchen Äußerungen verhalten. Wenn ich dann wieder alleine zuhause bin, ärgert es mich, und ich nehm mir vor es beim nächsten mal anders zu machen, jedoch erfolglos.
Schüchtern sind wir beide. Vielleicht stände ich heute nicht da wo ich stehe, wenn ich ihm ein bisschen entgegengekommen wäre.
Vielleicht interpretiere ich sein Verhalten auch falsch!

Kurz darauf war er ziemlich verhalten mir gegenüber (vielleicht auch Einbildung). Er sprach immer noch mit mir, und wir hatten auch noch was miteinander, aber alles wieder nur zufällig.

Vor ein paar Wochen habe ich ihm im betrunkenen Zustand Nachts eine SMS geschickt. Mit dem Wortlaut, er solle sich nicht wundern, aber ich würde mir gerade die Frage stellen ob er sich etwas ernst-
haftes mit mir vorstellen könnte, weil ich es mir gerade gut vorstellen kann.

Am nächsten morgen war ich über mich selbst ein wenig entsetzt, das ich das wirklich getan habe. Zum Glück bekam ich keine Antwort, meine Nein-Seite war wieder da und stellte es sich peinlich vor dem Mann zu begegnen. Es dauerte keine 8 Stunden, als man sich zufällig in einem Bistro sah. Er saß da mit ein paar Leuten.
Ich bin mit einem Bekannten reingegangen, habe ach hallo in die Runde geworfen, und mich woanders hingesetzt.

Ja ich lege ein eigenartiges Verhalten an den Tag, es ist aber irgendwie zwanghaft, ich kann in solchen momenten nicht anders.
Er sprach mich dann von seinem Tisch aus an, aber es ging nur um irgendwas belangloses und er zwinkerte mir zu, das wars. Ich verließ dieses Bistro mit einem einfachen allgemeinen tschüss.

Als wir uns das nächste mal sahen sprach er mich auf meine sms an und meinte er hätte nicht geantwortet weil seine antwort wäre nein, und per sms fänd er so was eh nicht gut, aber wir könnten ja immer noch knutschen und dann mal sehen. Diesen aben ist nichts mehr passiert.

Auf Grund von Urlaub etc. haben wir uns 3 Wochen nicht gesehen. Erstmalig am letzten WE, Freitags. Er kam zu mir gab mir ein Befrüßungsküsschen und meinte bevor ich doch gehe solle ich doch tschüss sagen. O.K.! Etwas später standen wir dann aber eh zusammen, und er fing wieder mit meiner sms an. Er wüsste jetzt nicht wie er sich verhalten sollte, und er dachte das wir das mal geklärt hätten. Nun ja, sagte ihm wir hätten doch schon letztlich drüber gesprochen und er solle sich verhalten wie immer. Sind dann bei mir gelandet.

Samstags haben wir uns auch gesehen, und ich hatte wieder dieses Gefühl das er sich mir gegenüber merkwürdig verhält. Auch wenn er sich ganz normal mit mir unterhält, aber sonst halt nichts passiert. Er krabbelt sonst schon mal an mir rum.

Dann habe ich mal wieder totalen schwachsinn gemacht, und ihm nachts eine sms geschickt: du bist raus, so definitiv nicht. Verar....
könnte ich mich selber. Ich war total entnervt von ihm, eigentlich nur weil er sich mir gegenüber nicht so verhalten hat wie ich es dem moment gerne gehabt hätte.

Am nächtsen morgen kam ich mir auch ziemlich doof vor. Das einzig positiv daran war, das ich ihm diese sms von meinem anderen Handy (auch andere nr.) geschickt habe, die er auf gar keinen Fall kennt (und auch besser niemals erfahren wird). Nur rein Uhrzeit mäßig und Textmäßig könnte er auf mich kommen. Deshalb habe ich den Unsinn noch ein bisschen fortgeführt und im am darauf folgenden Tag, von dem anderen Handy noch 2 sms geschickt.

Eine in der etwas steht von das es i.o. geht das man sich trifft aber erst um xy Uhr, da ich noch in der Uni wäre. Die zweite habe ich dann eine Dreiviertelstunde später nach dem angeblichen treffen geschickt mit: Entschuldigung für die mail, falsche nr. zahlendreher. So getan als wäre mir der fehler aufgefallen, wegen treffen, und dann so nett sein sich zu entschuldigen.

Tja, bin nur nicht so davon überzeugt ob das ne gute Idee war, aber nun ist es zu spät.

Ich weiß das ist alles nicht normal, ich hab mir geschworen so was nie wieder zu tun. Ich weiß auch das aus uns nie was ernsthaftes wird, auch wenn ich immer noch die Hoffnung habe. Denn Hoffnung ist bekanntlich immer das letzte was stirbt. Er zieht mich aber immer wieder an wie ein Magnet, warum nur? Ich bin sehr gerne in seiner Gesellschaft.

Er ist auch nur ein Mensch, mir Höhen und Tiefen in seinem Leben.
Steckt mitten in seiner Scheidung, vielleicht hat ihn auch seine Frau genervt oder sonst was!!!

Ich weiß noch nicht was ich machen soll, das nächste WE kommt bestimmt. Auf der einen Seite würde ich schon gerne am Freitag ausgehen, und mir wünschen ihn zu sehen, und schauen wie er auf mich reagiert. Auf der anderen Seite sollte ich ihn mir aus dem Kopf schlagen, endgültig, und ihm lieber (soweit wie möglich) aus dem Weg gehen. Dieses ganze hin und her ist nicht gut für mich, bin zu sehr gefühlsmensch und sensibel. Grundsätzlich würde auch reden helfen, mit ihm. Oder ihm zeigen was ich hier geschrieben habe.
Aber das bring ich nicht fertig. So kann ich es nur laufen lassen und sehen was passiert oder nicht passiert!





Mehr lesen

22. Oktober 2003 um 7:39

Liebe H.,
ganz schön "geschluckt" habe ich, als ich Deinen thread gelesen habe,und ich möchte Dich mal ganz tröstlich drücken, dass es nicht so weitergehen muss oder wird.

Nur es ist an Dir, das zu ändern, und es tut mir beinahe weh zu lesen, wie Du Dich kaputtmachst oder machen lässt.

Jetzt vermute ich einfach mal, dass Dir auch schon "Freunde", die Dich nicht so oft sehen, Deine Alkoholexzesse ansehen bzw. Deinen Abusus, sprich Missbrauch.
Bin allerdings keine Ärztin, ich habe nur schon sehr viel erlebt.
Man trifft die "Freunde fürs Leben"nicht unbedingt in Kneipen, es gibt dafür andere locations....

Vielleicht braucht Dein neuer Freund noch etwas Zeit, Scheidung ist ein einschneidendes Erlebnis, unabhängig der Ursachen.
Und wird auf Dich zukommen, wenn die Zeit dafür ok ist und er stressfreier sein wird.

Bevor Du überhaupt irgendwas weiterentscheidest, hast Du schon mal an eine Alkoholentzugskur gedacht?

Ich lese nur so raus, dass das "Betrinken" einen großen Stellenwert bei Dir hat, und mal vom gesundheitlichen Schaden auf Dauer abgesehen, es verändert auch Aussehen, soziales Gefüge,Bindungen und Verhalten auf Dauer
Das ist nicht gut, und tut auch nicht gut, finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2003 um 9:04

Man ...
kann was für die Hoffnung tun und nirgendwo steht, dass man sie still und leise in sich herumtragen muss.

So wie Du schreibst, scheint es, dass Du Dich immer wieder selber abschiesst, weil Du Dich nicht traust zu sagen, was Dich wirklich bewegt und wie Du empfindest. Und tragisch wird es dann, wenn zwei derart gestrickte Menschen aufeinander treffen und keiner richtig den Mund aufmacht.

Stell Dir vor, Du triffst ihn in 20 Jahren wieder und er sagt Dir: "Ich wäre gern mit Dir zusammengekommen, hab mich aber nicht getraut und hab auch kein Zeichen von Dir bekommen". Und Du erkennst, dass Dir ein kleines bisschen Mut so sehr geholfen hätte.

Du beschreibst alles ja selber sehr deutlich und siehst die Lösung, die Dir weiterhelfen würde, alleine der Mut fehlt: "... Ich war total entnervt von ihm, eigentlich nur weil er sich mir gegenüber nicht so verhalten hat wie ich es dem moment gerne gehabt hätte. ..."

Du hättest ihm ja nur zu sagen brauchen, was Du gerne hättest, aber dann ist da ja das Risiko, zurückgewiesen zu werden! Also dann doch lieber die Klappe halten und erst, wenn die Emotionen nicht mehr unter Kontrolle sind (unter Alk) etwas äußern.

Betrunkene und kleine Kinder sagen die Wahrheit und somit sind Deine nächtlichen sms ja bezeichnend. Wenn Du es nicht schaffst, ihm ins Gesicht zu sagen, was Du empfindest, dann schreib es auf und schick ihm einen Brief oder eine mail. Und dann mal Dir meinetwegen aus, wie er ablehnend reagiert und nichts von Dir will. Das ist dann der worst case, aber ohne dieses Risiko bekommst Du nicht, was Du Dir wünschst. Aber vielleicht ist er auch nur so ein Angsthase wie Du und dann ...

Jeder macht sich sein Päckchen selber und ich hab mal einen Satz gelesen, den ich mir zu eigen gemacht hab: "Ich werde nicht die Dinge bereuen, die ich getan habe, sondern die, die ich NICHT getan habe."

Würd Dir gerne etwas von diesem Gefühl schicken, dass da heisst: " Und wenn ich auf die Schnauze fall, steh ich trotzdem wieder auf - Hauptsache ich habs wenigstens versucht"

Einen lieben Gruss und

pack's an ...

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2003 um 23:58

Teil 2.
In der Zwischenzeit ist nicht sonderlich viel passiert. Seit ca. 2 Wochen trägt er zumindest seinen Trauring nicht mehr. Und mal davon abgesehen, das er glaubt das meine bescheuerten SMS von dem anderen Handy von mir ist, ich dies aber regeros abgestritten habe. Darauf hin habe ich ich ihm dann noch ne sms von dem ihm bekannten Handy geschickt und versichert ich wäre es nicht gewesen.

Am nächsten abend, er war eigentlich ganz lieb zu mir, meinte er, das würde mich nur unglaubwürdiger machen, aber es wäre egal bzw. gut und er wäre nicht nachtragend.

Letztes WE war ich ja nicht hier, somit haben wir uns auch nicht gesehen. Dafür habe ich dann eigentlich 24 Stunden an ihn gedacht.

Am Montag hab ich ihn nur ganz kurz gesehen (nur wie er in sein Auto einstieg), danach war ich den ganzen Tag ganz fürchterlich nervös. Hatte aber Nachmittags unglaublich positive Gedanken/Gefühle was uns betrifft. Eigentlich vollkommen grundlos, es gab ja nichts was mich dazu veranlassen konnte.

Heute sieht es mal wieder ganz anders aus War eben mit ein paar Freunden in der Stadt, soweit war es auch ein schöner abend. Bin nur eben bei ihm vorbeigefahren (lag auf dem Weg), und.... ja er war nicht zuhause... sein Auto stand auch nirgens!!!

Nun Frag ich mich die ganze Zeit wo er wohl ist und mit wem??!!! Total daneben!! Es gibt 1000 Dinge die mir dazu einfallen würden, mit Freunden unterwegs, Auto in der Werkstatt usw. aber mich lässt gerade nicht der Gedanke los das er bei einer anderen Frau ist, und ich nun raus bin!!!

Freute mich eigentlich sehr auf das kommende WE, nun bin ich mir nicht mehr sicher. Wobei ich ihn unglaublich gerne sehe würde, und hoffe das er auch da ist!!!

Wieso komm ich eigentlich nicht von ihm los, wieso schafft er es immer wieder (nicht bewusst) mich immer wieder sooooo magisch anzuziehen und ich kann nichts, aber auch rein garnichts dagegen tun.

So nun kann ich mich wohl nur noch am WE überaschen lassen. Super



@An die beiden die sich meinen unglaublichen Text durchgelesen haben. Danke für die Antworten. Ach so, Alkohol spielt dabei schon eine gewisse Rolle, aber ich trinke ausschließlich am WE und das auch NICHT jedes.
Also ich habe auf garkeinen Fall ein Alkoholproblem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2003 um 18:23
In Antwort auf hoffnungsvolle

Teil 2.
In der Zwischenzeit ist nicht sonderlich viel passiert. Seit ca. 2 Wochen trägt er zumindest seinen Trauring nicht mehr. Und mal davon abgesehen, das er glaubt das meine bescheuerten SMS von dem anderen Handy von mir ist, ich dies aber regeros abgestritten habe. Darauf hin habe ich ich ihm dann noch ne sms von dem ihm bekannten Handy geschickt und versichert ich wäre es nicht gewesen.

Am nächsten abend, er war eigentlich ganz lieb zu mir, meinte er, das würde mich nur unglaubwürdiger machen, aber es wäre egal bzw. gut und er wäre nicht nachtragend.

Letztes WE war ich ja nicht hier, somit haben wir uns auch nicht gesehen. Dafür habe ich dann eigentlich 24 Stunden an ihn gedacht.

Am Montag hab ich ihn nur ganz kurz gesehen (nur wie er in sein Auto einstieg), danach war ich den ganzen Tag ganz fürchterlich nervös. Hatte aber Nachmittags unglaublich positive Gedanken/Gefühle was uns betrifft. Eigentlich vollkommen grundlos, es gab ja nichts was mich dazu veranlassen konnte.

Heute sieht es mal wieder ganz anders aus War eben mit ein paar Freunden in der Stadt, soweit war es auch ein schöner abend. Bin nur eben bei ihm vorbeigefahren (lag auf dem Weg), und.... ja er war nicht zuhause... sein Auto stand auch nirgens!!!

Nun Frag ich mich die ganze Zeit wo er wohl ist und mit wem??!!! Total daneben!! Es gibt 1000 Dinge die mir dazu einfallen würden, mit Freunden unterwegs, Auto in der Werkstatt usw. aber mich lässt gerade nicht der Gedanke los das er bei einer anderen Frau ist, und ich nun raus bin!!!

Freute mich eigentlich sehr auf das kommende WE, nun bin ich mir nicht mehr sicher. Wobei ich ihn unglaublich gerne sehe würde, und hoffe das er auch da ist!!!

Wieso komm ich eigentlich nicht von ihm los, wieso schafft er es immer wieder (nicht bewusst) mich immer wieder sooooo magisch anzuziehen und ich kann nichts, aber auch rein garnichts dagegen tun.

So nun kann ich mich wohl nur noch am WE überaschen lassen. Super



@An die beiden die sich meinen unglaublichen Text durchgelesen haben. Danke für die Antworten. Ach so, Alkohol spielt dabei schon eine gewisse Rolle, aber ich trinke ausschließlich am WE und das auch NICHT jedes.
Also ich habe auf garkeinen Fall ein Alkoholproblem

Teil 3.
Auf das WE auf das ich mich eigentlich ja gefreut hatte, gab es nichts
um sich zu richtig zu freuen. Freitag war er schon vor mir weg, und am Samstag hab ich ihn nur ganz kurz gesehen (hab zwar einen Kuss bekommen), aber er ist dann mit ein paar anderen Leuten woanders hingefahren.

Dafür habe ich ihn dann ausnahmsweise auch mal Sonntags gesehen.
Das ich mich am Samstag ein wenig daneben benommen habe,
wusste er auf jeden Fall schon. Nun ja egal, hat nichts weiteres dazu gesagt, hab auf jeden Fall bei ihm übernachtet.

Aber dafür war der darauffolgende Samstag sehr schön, hat mich vor
so einem widerlichen Typen bewahrt und bei mir geschlafen.

Da mir ja schon seit einiger Zeit so was merkwürdiges durch den Kopf
geht (PC-Besuch), habe ich ihn gefragt ob er mit mir dahinfahren würde,
er sagte ja.

Daraufhin war ich die ganze Woche ganz fürchterlich aufgeregt, obwohl
wir noch nicht mal einen Termin festgelegt haben. Hab ihm am Freitag
davon erzählt das ich total nervös wäre deswegen. Findet er sehr
lustig und meinte das kriegen wir schon hin. Na dann!!!

Hat auf jeden Fall bei mir geschlafen und haben uns morgens noch ne
Stunde sehr gut über alles mögliche unterhalten. Unter anderem hat er
mir dann auch erzählt das er abends ins Kino müsste. Nun ja, davon
war ich natürlich nicht sonderlich begeistert (mit ner anderen Frau).
Bin somit auch nicht näher drauf eingegangen.

War davon aber Samstag nacht doch ziemlich entnervt und hab ihm eine
sms geschickt. Ja ich sollte nachts keine sms verschicken, ich weiß.
Vor allem deswegen, weil ich mir nach 10 Minuten total bescheuert
vorkam, und ihm dann noch eine geschickt habe, in der ich behauptet
habe ich hätte mich mit der Nr. vertan!!!!

Hab ihn dann Sonntags gesehen. Aus so einem Gespräch kam dann raus,
das er erst seit frühem abend zuhause gewesen ist. Ja toll, was macht man
solange bei einer Frau????? Blöde Frage!!!! Ich weiß!!!!!

Ok, dafür war ich nachts bei ihm.

Hab ihm dann in der Woche ne SMS geschickt und gefragt ob er noch
mit mir in den PC fährt und wenn ja an welchem Tag. Gut, das haben
wir dann geklärt und ich hab es dann kurzerhand organisiert.

Am letzten Samstag bin ich dann später mit ihm noch in eine andere
Kneipe, war sehr lustig da. Ich weiß wir sind beide irgendwie vollkommen
daneben, wahrscheinlich verstehen wir uns deswegen so gut. Wir machen
manchmal schon eigenartige Dinge und wehe man gibt uns dann noch Alkohol grins

Ich verstehe auch nicht warum er mir so gewisse Dinge erzählt, wie
jetzt am Sonntag morgen. Er hat ne sms bekommen, die anfing bzw.
aufhörte mit Hallo Schatzi / Dicker Kuss. Dafür könnte ich ihn dann im
selben moment umbringen. Versuche aber mir nichts anmerken zu lassen
und ignoriere es einfach. Ist eventuell ein Fehler.

Auf einmal sehen wir uns auch immer öfters Sonntags, so auch diesen
Sonntag. Er war total lieb und wollte unbedingt mit zu mir.
Ich kann dann natürlich nicht nein sagen. Als ich aus Spaß sagte ich müsste sparen wegen dem nächsten WE (das ist das WE wo wir in den PC fahren), meinte er echt, ne das kriegen wir schon hin oder so ähnlich. Er stelle es so hin das er alles bezahlen würde dann. Hab ihm dann gesagt ne, wäre nur
Spaß gewesen.

So nun sitz ich hier und habe einen unglaublichen Entschluß gefasst.
Eigentlich den einzigst vernünftigen. Freitag ist unser letzter Abend,
auf jeden Fall!!!!!! Bin ziemlich nervös wegen Freitag, es ist schon
ziemlich ungewöhnlich was wir vorhaben. Freu mich aber. Zumindest
wird es ein abend an den wir uns beide, unser ganzes leben lang mit Sicherheit erinnern können. Das einzige was du nicht weißt ist, das wenn wir am Samstag wieder zuhause sind, ich dir lebe wohl sagen werde (gedanklich).

Sicher wir werden uns immer noch sehen, das lässt sich nicht vermeiden.
Aber ausser das wir uns noch mal begegnen wird nichts passieren. Ich glaub ich habe mitlerweile genug Kraft das durchzustehen, ich habe viel zu lange daran geglaubt......, es ist schwer einzusehen, aber es hat keinen Sinn. Ich gehe dabei vor die Hunde. Ich kann nicht mehr. Das ganze fing
doch vor fast genau 1 Jahr wieder mit uns an. Geändert hat sich in diesem
Jahr nicht viel mit uns.

Auch wenn ich jetzt schon weiß das der Samstag für mich die Hölle sein wird, wenn alles endgültig vorbei ist für mich.

Ich hab dich trotzdem unglaublich lieb, und es macht mich sehr sehr traurig, aber ich möchte aufhören nachts zu weinen, zu weinen um eine Sache die niemals in Erfüllung geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2004 um 0:55

Teil IV
Tja, leider ist mein Vorhaben komplett gescheitert und nun sitz ich wieder hier und bin unglaublich traurig, wütend, enttäuscht.
Gut, dieser besagte Freitag war ganz schön.

Aber leider auf Grund der ganzen Feiertage haben wir uns ziemlich oft gesehen.Erstmalig wieder Sonntags du warst ganz nett zu mir
(aber warum auch nicht?!)

Donnerstags war dann der erste Tag von unserem Weihnachtsmarkt
wir haben uns gesehen, und meiner Meinung nach auch super gut
unterhalten, ansonsten ist aber auch nichts passiert. Tja Freitag und Samstags hast du dann bei mir geschlafen, ich konnte nicht nein sagen ich wollte es und dachte ach sch.. auf deine Vorsätze.

Darauf die Woche hatte ich Geb. und du hast mich sogar angerufen und mir gratuliert, was mich sehr gefreut hat.

Am nächsten Freitag als wir uns sahen, hast du mich direkt in den Arm genommen, geknutscht und mir nochmals nachträglich gratuliert. Wie soll es auch anders sein als das du das komplette
Wochenende bei mir geschlafen hast, einschließlich von Sonntag auf Montag.

Haben uns dann Heiligabend wieder gesehen, und du hast natürlich auch da bei mir geschlafen sowie am Freitag und am Samstag.

Ich fand das alles so schön, irgendwie hatte ich wieder Hoffnung
das aus uns doch noch mal was ernsthaftes werden könnte.

Leider kam dann Silvester. Es fing alles sehr schön an, auch wenn ich nicht wusste ob du hier bist oder ob du wegfährst (du wusstest es selber noch nicht). Zum Feuerwerk in der Stadt haben wir uns dann aber gesehen. Du kamst zu mir gabst mir einen Kuß und hast
mir alles gute fürs neue Jahr gewünscht ect.

Etwas später bin ich dann mit meinen Freunden in unsere Stammkneipe gegangen. 5 Minuten später warst du auch da.

Jetzt begann solangsam das Drama, du unterhieltst dich mit einer andern Frau, soweit war auch alles in Ordnung für mich. Bist du sie
geküsst hast. Ich war nicht mehr nüchtern (du auch nicht), und konnte diesen anblick nicht ertragen. Für mich brach im selben Moment eine Welt zusammen.

Was leider zur Folge hatte das ich mich an den Tresen gestellt habe,
und angefangen habe Schnaps zu trinken und dabei fürchterlich geweint habe. Alles was danach passierte kenne ich nur aus Erzählungen totaler Filmriss -. Freund von mir habe es dann irgendwann geschafft mich nach Hause zu bringen (ich wollte wohl nicht).

Drei von meinen Freunden haben dir dann immer den Stinkefinger
geszeigt wenn du in ihrer Richtung geguckt hast.

Neujahr musste ich mich dann erst mal regenerieren etc.

Freitag haben wir uns dann gesehen, und du hast mich direkt in den Arm genommen und gefragt ob es mir wieder gut ginge ob alles in Ordnung sei und das du mich echt sehr gern hättest und sehr schätzen würdest, und das du Silvester nicht gewusst hättest was du hättest machen sollen (mich in Ruhe lassen, mit mir sprechen o.ä.)

Das ganze hast du mich mehrfach gefragt und gesagt an diesem Abend.

Ich dachte alles wäre gut, alles wird richtig gut. Falsch gedacht.
Du schaffst es immer wieder, wenn ich gerade wieder Hoffnung habe mich am nächsten Tag wieder vollkommen runterzuziehen und mir unendlich fürchterlich weh zu tun.

Samstags hast du mich zwar mit einem Kuß begrüßt und auch zwei Sätzte mit mir geredet. Ich stand dann erst mal etwa 3 Meter hinter dir du saßt am Tisch und hast gespielt unter anderem mit 2 Frauen
(vollkommen realistisch betrachtet waren die eine grottenschlechter
als die andere, das war nicht nur meine Meinung). Gut du warst zwar wohl ziemlich betrunken (deine eigene Aussage) aber trotzdem, meintest du du müsstest die einen davon ab und zu in den
Arm nehmen und schon mal küssen.

Ich stand bzw. saß dann mal neben dir, hab dir aber fast die ganze
Zeit den Rücken zugedreht und hab mich lieber mit deinem/unserem
Bekannten unterhalten, ich wollte nicht sehen was du mit ihr machste oder auch nicht. Gut, wir haben uns auch mal unterhalten, du hast mich auch noch mal in den Arm genommen und gesagt, das du mir ja schon gestern gesagt hättest das du mich sehr magst.

Ich war nüchtern und eh müde und habe dann bezahlt, worauf hin du dann meintest auch quatsch ist doch noch früh und mir erst mal ein Getränk bestellt hast. Aber desto länger ich darüber nachdachte,
diese Frau sah, hab ich nur noch aufgetrunken und mich verabschiedet, allerdings von dir nur mit küsschen rechts/links.
Du sagtest noch was von das Kartenspiel wäre echt schlecht, worauf ich nur noch geantwortet habe ja aber die Mitspielerinen wäre echt grottenschlecht. Dann bin ich einfach gegangen.

War schon ein wenig über mich erstaunt, konnte auch die ganze Nacht nicht schlafen, hab nur an dich gedacht, und mich gefragt was wohl zwischen dir und dieser Frau noch gelaufen ist oder nicht.

Super nun sitzt ich hier mal wieder, wie ein Häufchen Elend.
Muss dich jedoch diese Woche noch anrufen, weil ich die gesamten Konzertkarten habe. Und du am Samstag auf meine Frage ob ich sie dir in Briefkasten werfen soll, meinstest, wieso sprechen wir jetzt nicht mehr miteinander, ich solle dich anrufen dann könnten wir uns treffen wegen Karten geben und Geld.

Warum komm ich nicht von dir los W A R U M?????? Du bist so grausam, bzw. ich soooooo blöd, naive !!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2004 um 16:55

Teil 5
Konnte die letzten beiden Nächte fast garnicht schlafen, stelle mir immer wieder die gleichen Fragen.

Warum hast du in den letzten Wochen fast alle meine Getränke bezahlt, mich öffentlich geküsst, wolltest immer mit zu mir, sagtest du würdest so gut hier schlafen (wobei wir davon nicht sehr oft Sex hatten, einfach nur gekuschelt und geknutscht), du wolltest mit mit Klamotten einkaufen gehen, mit mir ins Casino fahren, hast mich gefragt ob ich mit euch in Urlaub fahre. Wir haben uns über Weihnachten unterhalten, und als ich sagte du hättest ja noch nicht mit uns gefeiert. Hast du gefragt kommt das noch?! Du hast mir schon sehr oft gesagt, das du immer ehrlich bist.

Das du dich an all das auf Grund von Alkohol nicht mehr erinnern kannst, kann auch nicht sein, weil "nichtige" Dinge die ich dir gesagt habe, wusstest du auch immer noch als das Thema nochmal aufkam!!!

Wer in drei Gottes Namen soll schlau aus dir werden?????? Ich ganz bestimmt nicht, nicht mehr in diesem Leben.

Werde dich heute abend mal anrufen wegen diesen Karten, keine Ahnung ob du heute Zeit hast. Bin mal gespannt wie du denn heute (erstmal nur am Telefon) auf mich "reagierst"
Aber da heute eh nicht mein Tag ist, kann mich heute auch nichts mehr schocken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2004 um 17:08

Krass...
....was für eine grosse Rolle Alkohol in Deinem Leben spielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2004 um 1:32

Teil 6.
Ok, habe ihn nun am Dienstag angerufen bzw. er ging nicht ans handy, hab ihm darauf hin ne sms geschickt, worauf hin er dann sofort zurück gerufen hat. Er meinte sorry hätte er total verdrängt wegen den Karten etc. Haben dann ausgemacht das wir am Donnerstag nochmal telefonieren, wegen wo und wann.

Hat mich dann auch heute/gestern (je nach betrachtensweise bezgl. der Uhrzeit) angerufen.
Aber ich war zu blöd war gerade bei meinen Eltern gewesen, was ich ihm auch sagte sowie das ich dort auch essen würde. Worauf er meinte, ja dann würde das ja mit dem essen gehen wegfallen. Ich sagte nur ja!!!!!!

Oh Himmel geht es denn noch, wie blöd kann ich den nur sein??????!!!!
Hat mich dann nochmal angerufen als er von der arbeit zuhause war, haben und dann verabredet.

Waren bis eben unterwegs, allerdings kamen dann noch 2 Bekannte vorbei, somit hatte sich es dann mit zweisamkeit erledigt!!!!!

Waren dann zwar noch kurz (nícht ganzr 1 Std.)
noch woanders, aber das hat es dann auch nicht wieder gerettet.

Hat mir dann eben ein Taxi besorgt, weil er meinte keine Frau ginge um diese Uhrzeit alleine nachhause (ich wollte zu Fuß gehen)
OK er wollte mich eigentlich auch abholen, aber ich wollte nicht.

Unteranderem hat er sich dann nochmal für die Karten bedankt, mich "richtig" geküsst, und das war es dann. Mal davon abgesehen, dass er mal wieder alles bezahlt hat.

Ich bin mit meinem Latain am ende!!!!!

Morgen werden wir uns wahrscheinlich sehen!!!!!!

Wieso kann er sich nicht einfach in mich verlieben??????? Warum??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2004 um 22:55
In Antwort auf hoffnungsvolle

Teil 6.
Ok, habe ihn nun am Dienstag angerufen bzw. er ging nicht ans handy, hab ihm darauf hin ne sms geschickt, worauf hin er dann sofort zurück gerufen hat. Er meinte sorry hätte er total verdrängt wegen den Karten etc. Haben dann ausgemacht das wir am Donnerstag nochmal telefonieren, wegen wo und wann.

Hat mich dann auch heute/gestern (je nach betrachtensweise bezgl. der Uhrzeit) angerufen.
Aber ich war zu blöd war gerade bei meinen Eltern gewesen, was ich ihm auch sagte sowie das ich dort auch essen würde. Worauf er meinte, ja dann würde das ja mit dem essen gehen wegfallen. Ich sagte nur ja!!!!!!

Oh Himmel geht es denn noch, wie blöd kann ich den nur sein??????!!!!
Hat mich dann nochmal angerufen als er von der arbeit zuhause war, haben und dann verabredet.

Waren bis eben unterwegs, allerdings kamen dann noch 2 Bekannte vorbei, somit hatte sich es dann mit zweisamkeit erledigt!!!!!

Waren dann zwar noch kurz (nícht ganzr 1 Std.)
noch woanders, aber das hat es dann auch nicht wieder gerettet.

Hat mir dann eben ein Taxi besorgt, weil er meinte keine Frau ginge um diese Uhrzeit alleine nachhause (ich wollte zu Fuß gehen)
OK er wollte mich eigentlich auch abholen, aber ich wollte nicht.

Unteranderem hat er sich dann nochmal für die Karten bedankt, mich "richtig" geküsst, und das war es dann. Mal davon abgesehen, dass er mal wieder alles bezahlt hat.

Ich bin mit meinem Latain am ende!!!!!

Morgen werden wir uns wahrscheinlich sehen!!!!!!

Wieso kann er sich nicht einfach in mich verlieben??????? Warum??????

Teil 7.
In den letzten Wochen ist nichts wirklich neues passiert. Außer das er bis dato jedes WE komplett bei mir geschlafen hat, 2mal auch Sonntags, und das am letzten WE es irgendwie selbstverständlich war das er bei mir schläft .

Hab mich mit einer Bekannten (einer Freundin von ihm) darüber unterhalten, die meinte wir hätten schon eine BZ (oh Wunder, aber eine recht eigenartige ) ach ja und sie meinte noch er würde sich von mir beeinflussen lassen!

Am letzten WE fragte mich ein Bekannter ob "er"
was von mir wolle er würde mich immer so angucken. Nun ja, das ist mir auch schon aufgefallen. War mir aber nicht sicher ob das Einbildung ist.

Morgen ist ja dann erstmal Weiberfastnacht, da werde ich ihn eh nicht sehen, eventuell am Freitag oder Samstag, Sonntag eigentlich definitiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2004 um 12:01

Hoffnungsvolle
kann es sein, dass Du depressiv bist??

Viel Glück

leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club