Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tag X... 6 Tage danach!

Tag X... 6 Tage danach!

21. November 2005 um 11:30

Heute ist Tag 6.
Es tut immer noch so weh. Aber natürlich, zwei Jahre müssen erst mal verdaut werden.
Und immer wieder frag ich mich warum? Warum habe ich diese Liebe überhaupt mit Ihm
gespürt, wenn jetzt doch alles vorbei sein soll.
Und auch wenn ich in diesen zwei Jahren so viele Tränen verloren habe. Mit ihm
hat sich, trotz allem, diese Welt besser angefühlt.
Jetzt ist es raus. Seine Frau weiß seit Dienstag, dass er eine andere hatte.
Sie weiß nicht dass es zwei Jahre ging. Sie denkt es fing erst nach der Geburt ihres zweiten Kindes an. Ich versteh das alles nicht mehr. Wir hatten Freitag einen unglaublich schönen Abend. Waren tanzen und haben uns fast vier Stunden nur in die Augen geschaut und endlich wieder ungestörte Zweisamkeit gespürt. Sonntag hat er überraschend angerufen
und wir waren an unserem See spazieren. Und er hat mir noch gesagt wie schwer ihm das viel wenn wir zu zweit sind und er mich plötzlich wieder hergeben muss.
Ich habe gemerkt dass es ihm seit zwei Wochen nicht gut ging. Aber ich habe nie damit gerechnet, dass er nach Hause geht und alles gesteht. Davor hatte er doch zwei Jahre solche Angst.
Seit August habe ich ihm gesagt er müsse sich entscheiden. Nicht gleich weil er sie nicht mit dem Säugling allein lassen soll. Jetzt hat er sich entschlossen, er möchte es daheim noch mal versuchen. Weil er sich nie vorwerfen möchte es nicht getan zu haben und weil er ihr das schuldig ist. Oh Gott!!!! Das Atmen fällt mir schwer und ich fühl mich haltlos ohne Boden.
Was ist da nur an diesem Dienstag passiert? Morgens küsste er mich noch und hält mich
Fest im Arm und einen Tag später soll einfach alles vorbei sein????
Wenn er seine Kinder anschaut kann er nicht anders. Er versucht es daheim und egal was passiert, ich soll nie denken ich wäre die zweite Wahl gewesen. Und unser Band trage ich weiterhin. Damit wäre wohl alles gesagt. Das waren die letzten Worte bevor er einfach aus meinem Leben gegangen ist. Jetzt sitzt er drüben in seinem Büro, wenn unsere Blicke sich doch treffen sollten. Dann seh ich und spüre ich die Verzweiflung in jedem von uns.
Und doch hilft es alles nichts....
Ich liebe diesen Mann! Und jetzt muss ich ihn aufgeben?
Ich kenne ihn zu gut. Er wird es daheim aushalten. Sie wird sich mit zwei Kindern sicher nicht von ihm trennen.
Und ich bin nur ein weiterer Mensch auf dieser Erde der nicht mehr an diese eine Liebe glaubt.
Ich hab gewusst, dass diese Geschichte nicht gut ausgehen kann.
Keine Hoffnung kein Glaube nicht mal meine Liebe zu ihm haben gereicht!!!
1000 dieser Geschichten gehen gleich aus. Warum habe ICH geglaubt dass meine ein Happy End hat????? Und warum verdammt kann ich es einfach immer noch nicht glauben dass ich ihn verloren habe!!!!!
Mein Herz, ich vermisse Dich, Du fehlst mir in meinem Leben!

Mehr lesen

21. November 2005 um 13:50

Jetzt
erst hab ich es nicht so ganz verstanden
aber nun... also du bist geliebte und erträgst es nicht mehr??
bzw habt euch jetzt getrennt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 14:09
In Antwort auf wilke_12876453

Jetzt
erst hab ich es nicht so ganz verstanden
aber nun... also du bist geliebte und erträgst es nicht mehr??
bzw habt euch jetzt getrennt?

...
Ich habe unter Tag X schon geschrieben.
Wir arbeitskollegen, zwei Jahre Affäre in der Zeit kam unerwartet das zweite Kind (JA ich weiß dass man dazu noch miteinander schlafen muss....).
Ich war den ganzen August weg und hoffte so genug Abstand zu bekommen. Im Juli kam das Kind... Das ist einfach die Kurzfassung.
Aber es wurde noch schlimmer. Als ich zurück kam war noch mehr Vertrautheit Geborgenheit Liebe zwischen uns und am Dienstag wurde es wohl so schlimm für ihn, dass er nach vielen Nachfragen alles seiner Frau gestanden hat. Er trägt weiterhin unser Band (ich trage das gleiche und wir haben es oft gewechselt um unser Leben zu "vermischen"), möchte daheim aber noch diese letzte Chance nutzen um sie nicht und die Kinder nicht im Stich zu lassen.
Und er fehlt mir und ich will ihn nicht aufgeben! Kann einfach nicht glauben, dass es das war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 14:10
In Antwort auf ximena_12642126

...
Ich habe unter Tag X schon geschrieben.
Wir arbeitskollegen, zwei Jahre Affäre in der Zeit kam unerwartet das zweite Kind (JA ich weiß dass man dazu noch miteinander schlafen muss....).
Ich war den ganzen August weg und hoffte so genug Abstand zu bekommen. Im Juli kam das Kind... Das ist einfach die Kurzfassung.
Aber es wurde noch schlimmer. Als ich zurück kam war noch mehr Vertrautheit Geborgenheit Liebe zwischen uns und am Dienstag wurde es wohl so schlimm für ihn, dass er nach vielen Nachfragen alles seiner Frau gestanden hat. Er trägt weiterhin unser Band (ich trage das gleiche und wir haben es oft gewechselt um unser Leben zu "vermischen"), möchte daheim aber noch diese letzte Chance nutzen um sie nicht und die Kinder nicht im Stich zu lassen.
Und er fehlt mir und ich will ihn nicht aufgeben! Kann einfach nicht glauben, dass es das war.

Ja
traurig für Dich aber auch traurig für Sie
alles immer so zwiespaltig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 14:43

Frauen fallen immer wieder auf die Nase
In 98 % der Fälle, trennt sich der Mann nie aber auch nimmer von der Ehefrau, warum das warme Nest, die Geborgenheit, die warmen Mahlzeiten ...... wegschmeißen und womöglich ins fianzielle Desaster stürzen.
Ich kann wirklich alle Geliebten, wo sich auf so was sinnloses einlassen nur bemitleiden, nicht nur, dass ihr das unterstützt, ihr verletzt den Ehepartner, die Kinder und schlussendlich euch selbst.

Hast du schon mal versucht dich in die Lage des Partners zu versetzen, gedemütigt und die Angst wieder betrogen zu werden. Ich denke, wenn du verheiratet wärst, würde dir der Gedanke auch nicht schmecken, ein bitterer Nachgeschmack.

Was meinst du warum es so lange Affären gibt, weil Männer wissen, was sie einer Geliebten erzählen müssen, damit sie das Maul hält, krass gesagt, und sich mit den gelegentlichen Treffen abfindet. Aber irgendwann möchte auch die Geliebte mehr sein und genau an diesem Punkt geht es auseinander und er entscheidet sich wie immer für die Ehefrau, denn da weiß er was er hat.
Wänn er mit dir eine Beziehung anfangen würde, würde doch auch hier der Alltag eintreffen und das Prickeln verschwinden, also warum nicht gleich beim alten bleiben.
Du siehst selber, wärst du nicht mit der Forderung gekommen, sich zu entscheiden hättet ihr wahrscheinlich heute noch eine Affäre, aber er hat gemerkt, es geht so nicht mehr weiter.

Und wenn du dich auch noch von dem Geschülze, mich trägt das Band der ewigen Liebe, einnebeln lässt, dann tust du mir schon 2x leid, was sollte er denn sonst deiner Meinungen nach sagen:
Etwa: Verpiss dich, dass wird mir zu anstrengend.
Der Mann weiß, was ganz genau was er zu sagen hat, dumm ist er auf jeden Fall nicht, er hat es geschafft, dass du auch noch am Schluss gut über ihn denkst, da der ach so arme Mann verantwortungsvoll handeln musst.

Warum hatte er davor nich verantwortungsvoll gehandelt. Weißt du eigentlich, dass nach dem Sex die ganzen Liebesbeschwörungen von einem Mann in dem Moment wirkich ernst gemeint sind, dass sind die Hormone, wo verrückt spielen, danach nimmt man das nicht mehr so ernst.

Die geglaubte Verzweiflung, ist vielleicht auch nur die Angst, wie es weiterlaufen wird, da er dir mehr oder weniger nicht aus dem Weg gehen kann. Sicher hatte er auch eine tolle Zeit mit dir, aufregenden Sex ...., wer erinnert sich nicht gerne an so was zurück, und wer bekommt nicht Wehmut, wenn er ständig daran erinnert wird.

Aber wenn du dir ehrlich bist und wenn du mit der Zeit etwas Abstand zu ihm bekommst, dann wird auch dich, wenn du Glück hast, ein Geistesblitz treffen, und du wirst dir selber eingestehen müssen, dass du nur ein Betthupfer warst, wie so viele leichtgläubige Frauen.

Den Frauen, kann man doch so einfach und süss Honig um den Mund schmieren.

PS: Ein Kind passiert nicht einfach, es wird meist geplant und schon 2x, wenn man schon ein Kind hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 15:42

Was
ich nur mal sagen wollte...ich finde es gut, dass er es nochmal mit seiner Ehefrau versuchen will und auch an seine Kinder denkt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 8:01

Insgeheim
weißt du doch, dass dieses Gesülze gelogen ist!

Wenn er dich wirklich lieben würde, wäre alles andere egal.

Denkst du neben deinem Selbstmitleid eigentlich auch mal an die andere Frau, die ihren Mann wahrscheinlich AUCH liebt? Und der ER die Ehe versprochen hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 8:11

Tut mir leid
dass du auf so ein A...loch reingefallen bist. Keine Angst, ich dresche keine Phrasen, die helfen dir nicht weiter. Natürlich tut es weh, aber wenn der erste Schmerz mal nachläßt, wirst du sehen (mit etwas Abstand) dass es das beste war, was dir passieren konnte. Irgendwann mußte es ja mal auffliegen. Du siehst es ja schon ganz richtig, 1000 dieser Geschichten gehen gleich aus. Du bist auf seine Lügen und seine tiefen Blicke reingefallen. Vielleicht lernst du draus.
Denk mal nach: Er küßt dich und sieht dir tief in die Augen und paar Stunden später macht er dasselbe bei seiner Frau. Und zwar ohne mit der Wimper zu zucken. Wenn die Frau das mitmacht, ist das ihr Ding. Aber du solltest klüger sein!

Fahr mal in Urlaub und komm mit dir selbst ins Reine. Denn DU bist die wichtigste Person auf dieser Welt, zumindestens für dich.

Wünsche dir ganz viel Kraft!

LG
pk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 8:12
In Antwort auf rosy_12119877

Insgeheim
weißt du doch, dass dieses Gesülze gelogen ist!

Wenn er dich wirklich lieben würde, wäre alles andere egal.

Denkst du neben deinem Selbstmitleid eigentlich auch mal an die andere Frau, die ihren Mann wahrscheinlich AUCH liebt? Und der ER die Ehe versprochen hat?

Wieso
soll sie an die Frau denken? Was hat sie mit ihr zu schaffen? Sie hat ja wohl genug eigene Probleme. ER ist derjenige, der an seine Frau denken sollte.

Also wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 8:20
In Antwort auf ximena_12642126

...
Ich habe unter Tag X schon geschrieben.
Wir arbeitskollegen, zwei Jahre Affäre in der Zeit kam unerwartet das zweite Kind (JA ich weiß dass man dazu noch miteinander schlafen muss....).
Ich war den ganzen August weg und hoffte so genug Abstand zu bekommen. Im Juli kam das Kind... Das ist einfach die Kurzfassung.
Aber es wurde noch schlimmer. Als ich zurück kam war noch mehr Vertrautheit Geborgenheit Liebe zwischen uns und am Dienstag wurde es wohl so schlimm für ihn, dass er nach vielen Nachfragen alles seiner Frau gestanden hat. Er trägt weiterhin unser Band (ich trage das gleiche und wir haben es oft gewechselt um unser Leben zu "vermischen"), möchte daheim aber noch diese letzte Chance nutzen um sie nicht und die Kinder nicht im Stich zu lassen.
Und er fehlt mir und ich will ihn nicht aufgeben! Kann einfach nicht glauben, dass es das war.

Wahrscheinlich
werden mich jetzt einige blöd anmachen, aber:

"Seit August habe ich ihm gesagt er müsse sich entscheiden."

Du wolltest doch, dass er sich entscheidet und Du musstest damit rechnen, dass er sich GEGEN DICH entscheidet.

Richtiger Liebeskummer tut immer weh und ist sch.... . In der Hinsicht habe ich auch Verständnis für Dich.

Trotzdem finde ich es super, dass er es mit seiner Familie nochmals probiert. Du wusstest doch, dass er nicht frei war (soweit ich das mitbekommen habe) und Du hast Dich trotzdem in die Beziehung gedrängt... Klar, dazu gehören immer noch zwei, aber Du hast ja Deinen großen Teil auch dazu beigetragen und bist wohl auch nicht bereit, ihn so kampflos gehen zu lassen.

Ich persönlich könnte die Situation nicht aushalten. Einerseits, weil ich den Mann, den ich liebe nicht teilen wollte, andererseits, weil es mich zermürben würde.

Alles Gute,

Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper