Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tag 1 nach dem ersten Treffen

Tag 1 nach dem ersten Treffen

22. Februar 2011 um 11:50 Letzte Antwort: 22. Februar 2011 um 12:07

Hallo Mädels!

Ich beötige mal einen Rat von Euch, zahlreiche Meinungen aus Eurer Sicht sozusagen. Bin nämlich selbst ein Junge, habe zwar mit über 30 meine (Lebens-)Erfahrung, aber folgender (natürlich vollkommen frei erfunder) Fall ist mir so halt noch nicht passiert

Angenommen, eine Frau und ein Mann lernen sich in einem der zahlreichen Online-Portale "kennen". Man findet gegenseitig, so ist der Eindruck, die Angaben um Profil und auch die Fotos irgendwie interessant.

Es ergibt sich ein Nachrichtenwechsel, der sich über zwei bis drei Wochen erstreckt. Man schreibt sich täglich, stellt sich die Standardfragen, taucht aber auch schon etwas tiefer in ein "was wäre wenn" ein und schreibt sich zum Beispiel auch bereits Details aus den jeweiligen Familien ("Geschwister sind komisch" und solche Sachen).

Dann kommt natürlich das Thema "Treffen" zur Sprache, was beide möchten. Man verabredet sich, trifft sich in einer Bar von höherer Qualität. Wichtig: Bei der Begrüßung und Verabschiedung wird "nur" die Hand gegeben. Erklärt sich am Anfang vielleicht dadurch, dass man nervös ist, am Ende daran weil beide im Auto sitzen. Vielleicht ist es aber auch einfach angemessen so...?

Jedenfalss ergibt sich dazwischen eine gemütliche, entspannte und auch interessante Zeit von etwa drei Stunden. Man stellt fest, dass man in vielen Punkten gleiche oder ähnliche Meinungen hat. So in Sachen Mann und Frau, unbedingt im Bereich Gleichberechtigung, was Familie angeht, selbst den Glauben.

Zum Ende fragt der Mann, ob er zum Wein einladen darf, was er nach positivem Bescheid tut und die Rechnung zahlt. Er bietet dann an, die Dame nach Hause zu fahren (oder dorthin wo sie möchte, damit sie nicht ihre Adresse verraten muss). Sie nimmt an, lässt sich nach Hause fahren. Man bedankt sich und es erfolgt oben beschriebene Verabschiedung...

Und nun kommt Ihr ins Spiel!

Gesetzt den Fall, der Mann ist ziemlich beeindruckt. Es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber sieht eine exzellente Basis für eine "Ausabau" der ganzen Sache. Er ist aber gar nicht festgefahren in dem was sich entwickeln muss. Er kann sich die große Liebe vorstellen, aber auch eine andere (nicht körperliche!) Verbindung, die für beide Seiten wertvoll sein kann.

Meine Fragen: Wie soll man weiter verfahren? Gibt es eine Faustregel, wie lange man sich nicht melden sollte? Ich habe schon davon gehört, dass es eine Art Regel gibt "Wer sich meldet, verliert". Ich fände es aber auch komisch, wenn man nun extra zwei, drei Tage wartet, weil man ja schon die ochen vorher täglichen Schriftverkehr hatte.

Angenommen, Ihr würdet in einer solchen Situation auf der Frauenseite stehen, was würdet Ihr für eine Reaktion vom Mann erwarten? Würdet Ihr Euch vielleicht sogar selbst melden? Und spielen, wenn diese drei Stunden ganz offensichtlich nett und nicht langweilig und so waren, eigentlich sekundäre oder unterbewusste Faktoren, wie Mimik oder Optik..., dann vielleicht doch noch eine größere Rolle?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Mehr lesen

22. Februar 2011 um 11:55

P.S.:
Welche Frage ich vergessen habe:

Wenn man denn ein weiteres Treffen vorschlägt, was sollte das sein bzw. was sollte man unternehmen? Wieder/Nochmal zusammen sitzen oder etwas aktiveres. Kino ist nicht wesentlich aktiver, man sitzt auch nur da, aber man "macht" halt was...

Aber was wäre grundsätzlich richtig? Was ganz spektakuläres?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 11:58


Ganz ehrlich: diese "Regeln" finde absolut dämlich und kontraproduktiv! Wenn ich ein nettes Treffen mit jemandem habe und der sich 3 Tage lang nicht meldet, dann ist der für mich entweder unhöflich oder nicht interessiert. Spätestens am nächsten Tag, gerne auch am selben Abend, wird sich für die netten Abend bedankt mit dem Beisatz, dass man das gerne wiederholen würde.
Sieht das weibliche Objekt der Begierde das ähnlich und ist sie nicht einer der psychopathischen Fälle, die Du bestimmt sowieso nicht in Dein Leben zerren willst, wird sie sich darüber freuen und eine positive Rückmeldung geben.
Vielleicht wird sie nicht sofort mit einem neuen Termin rüberkommen und bis so etwas von Dir kommt, solltest Du dann vielleicht schon ein paar Tage ins Land ziehen lassen. Aber den Kontakt beibehalten (vorher warer ja schließlcih acuh täglich) und spätestens eine Woche später fragen, wie es denn mal mit ..... (hier harmlose Abendbeschäftigung einsetzen) aussieht.
Bitte nichts mit irgendwo zu hause treffen, falls das nicht von ihr selbst kommen sollte.

Zurückhaltend, aber interessiert wirken und bloß nicht denken, dass man mit Ignoranz das "Weibchen" erlegt. Frauen wollen durchaus umworben, aber nicht gestalkt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Februar 2011 um 12:07

"Und nun kommt Ihr ins Spiel!"
sag mal: bist du jetzt echt schon über 30 ? und hast schon verabredungen mit frauen gehabt????

"Ich beötige mal einen Rat von Euch, zahlreiche Meinungen aus Eurer Sicht sozusagen. Bin nämlich selbst ein Junge, habe zwar mit über 30 meine (Lebens-)Erfahrung, aber folgender (natürlich vollkommen frei erfunder) Fall ist mir so halt noch nicht passiert"

also jetzt tips fürs reale leben gefragt?
oder schreibts du an nem drehbuch? sollte letzteres der fall sein, schick mir ne pn. ich nehm hohorar

"Wenn man denn ein weiteres Treffen vorschlägt, was sollte das sein bzw. was sollte man unternehmen? Wieder/Nochmal zusammen sitzen oder etwas aktiveres. Kino ist nicht wesentlich aktiver, man sitzt auch nur da, aber man "macht" halt was..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper