Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sympathie, Zuneigung oder Mitleid.

Sympathie, Zuneigung oder Mitleid.

12. Februar 2015 um 18:46

Hallo,

kurz über mich. Ich bin um die 30 und hab ein bissel was verkackt in meinem Leben. Ein paar mal falsch abgebogen. Ich bin nicht vorbestraft und habe, bis auf mich selbst (im übertragenen Sinn) keinem weh getan.

Das führt dazu, dass ich für den Mindestlohn (immerhin ) in einer Firma angestellt bin. Keine Karriere, keine Beförderung, aber immerhin ich habe etwas.

So das sollte reichen.

Die Kollegin fiel mir gleich am ersten Tag auf. Ich habe mich über mich selbst geärgert, noch nicht mal die Jacke ausgezogen und schon starrt man(n) die Kollegin an.....
Sie war Anfangs auch sehr reserviert, teils schroff. Das änderte sich mit der Zeit und ich verstand ihr Handeln. Sie scheint eine recht "allgemeingültige Attraktivität" zu haben. Sie erzählt ab und an was sie sich so anhören kann, da laufe ich rot an und schäme mich stellvertretend für alle Männer die ihr so etwas sagen.

Wir unterhielten uns mehr, aus echten organisatorischen Gründen tauschten wir die Handynr. und unterhalten uns ab und an per Chat. Aber recht wenig, die Hauptkommunikation findet auf Arbeit statt. Alles zusammen arbeite ich jetzt ca. 5 Monate mit ihr zusammen und wir verstehen uns gut, denke ich.

Das würde ich unter "gute Kollegen" ablegen, wenn da nicht der Körperkontakt wäre.

evtl. bin ich zu prüde, bin aber der Meinung, es ist mehr als bei andere Kollegen. Und wenn ich mich als Standard nehme, mehr als ich mir bei Kolleginnen je trauen würde.

Drei Beispiele.

Sie verabschiedet sich vom Kollegium, wendet sich zu mir, verabschiedet sich persönlich und streicht mir dabei mit ihrer Hand von der einen Schulter zur anderen.

Ich bücke mich nach einem fallen gelassenen Stift, sie gibt mir mit einem Hefter einen Klaps auf den Po.

Wir sollten Verschiedenes in ein Regal ein räumen. Der Platz war mehr als beengt. Sie schlug mir vor, sich vor mir zu stellen und die unteren Regale zu ordnen, während ich, über sie drüber greifend, die oberen Regale ordne.
(Ok, da musste ich viele Matheaufgaben im Kopf lösen, oder Kalt Duschen...)

Ich lehnte aber ab, mit der Begründung, wenn uns (mich) einer so dicht hinter ihr sieht, gäb es ne Anzeige wegen sexueller Belästigung.
Sie: "Ach du mal wieder, da brauchst du bei mir keine Angst haben." [Gedächtnisprotokoll]




Aber.

Ich habe nie einen Hehl aus meiner Situation gemacht. da sich was auszudenken um es schöner darzustellen war/ist mir zu stressig. Auf Nachfrage habe ich wahrheitsgemäß meine (beschissene) Situation erklärt. Per "stiller Post" sollte auch alles bei ihr angekommen sein.

Auch in den Gesprächen mit ihr habe ich mich nie verstellt. Ich bin sehr wenig vom "idealtypischen Mann". Es war/ist ein gewisser Schutz und eine gewisse Freiheit für mich "frei" zu leben, ohne sich verstellen zu müssen. Weiter runter gehts nicht mehr, und der Freundes und Familienkreis hat sich gesundgeschrumpft, warum auf Arbeit anders agieren.

Die dunklen Flecken auf meiner weißen Weste sind ihr also mehr als bekannt.
Attraktivitätspunkte für schonungslose Ehrlichkeit? wären mir neu!


Warum Mitleid?

Mein Alter glaubt mir nie einer, wenn ich nicht mein Ausweis zücke, ich werde immer jünger geschätzt. Dazu soll mein "Standard Gesichtsausdruck" traurig wirken. In Kombination mit meiner ruhigen Art und dem Geschehenen kann ich mir denken, wirke ich depressiv. Kann ja Mitleid hervorrufen. Aber sie kennt mein Alter und ist jünger .


Was hindert mich, sie zu fragen, ob wir mal was unternehmen wollen?

Bei einer Ablehnung wirds peinlich für mich. ^^

Ich will nicht unbedingt ihre Bedenken über Männer stärken, welche sofort abgehen, wenn sie nicht eine klare Kante gezeigt bekommen.

Mangelndes Selbstbewusstsein?



danke fürs Lesen

und was sagt ihr?

P.S.

Will sie mit mir ihre Eltern erschrecken ? ^^

Mehr lesen

13. Februar 2015 um 15:05

Danke für die Antworten
Zwei Beiträge, zwei gut Punkte. Danke.

@minimi137

Danke für das Kompliment.

Wo du es sagst, gestern fragte sie mich, ob ich "Fifty Shades of Grey" anschauen werde, bzw. ob ich die Bücher las.
Lieber Gott, lass mich bitte nicht über so eine tolle Chance hinweg rauschen.... .Ich "Tölpel". Mit dem Hinweis es sei nicht mein Genre, war für mich das Thema beendet.


Erst jetzt, nach deinem Beitrag, könnte ich recht schroff "was" abgeschmettert haben. Ich hoffe nicht...., dass ich so stumpf bin. War bestimmt nur "small talk", weil der Film gerade in aller Munde ist.

@dalocu

daran habe ich, so dumm wie es klingen mag, noch nich gedacht. Sie wirkt so voller Selbstbewusstsein. Aber wenn man selber am Zweifeln ist, warum soll es ihr anders ergehen? Finde ich logisch.

Nein, bemuttern würde ich nicht als Beschreibung nutzen. Es wird mein keine Arbeit abgenommen o. Ä. und gewisse, na nennen wir es mal "Nettigkeiten", bekomme ich schon ab.

Sie buk einen Kuchen und ich habe von ihr ein sehr kleines Stück bekommen. Auf meine Kritik meinte sie, dass die größe des Stückes vom Beitrag eines Jeden zur Firma abhinge.
(Verstanden? Hilfskraft und so)

Mitleid mag ein kräftiges Wort sein, dass ich nutzte, weil mir nicht bessere einfiel. Ich meinte damit, dass meine "Erscheinung" zusammen mit meiner "Geschichte" so eine Vorstufe zum Mitleid ist. Nicht so "oo du Armer, komm mal her und lass dich drücken", sonder mehr unterschwellig..., wars verständlich?
Gerade Frauen sollen ja mit mehr Empathie gesengt sein und haben bestimmt viele Graustufen was Mitgefühl (ja klingt besser als Mitleid) anbelangt.

Schwer es in richtige Worte zufassen, entschuldigt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2015 um 12:31

Wie ist sie bei anderen?
Hast Du mal gehört, ob sie zu den anderen auch so ist, also ob sie bei allen solche Sprüche/Andeutungen macht? Kann ja auch sein, dass das so ihre Art ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2015 um 22:02

Das Ende
Hi,

ich möchte dem Ganzen ein Ende geben. Passiert ja Leider nur sehr selten hier.

Leider, Leider nicht positiv für mich.

ABER sie hat eine schöne Möglichkeit gefunden, dass ich mein "Gesicht wahre" und es nicht komischer zwischen uns wird.

Ist evtl. ganz hilfreich, wenn andere in die Situation kommen jemanden, ohne Plump "hey das ist mein Freund" zu sagen, seine Beziehung kundzutun.

Prinzipiell habe ich offensiver agiert. Für meine Verhältnisse fast schon "Verbal-Pornographie". Hat sie dann wohl auch gemerkt und es nicht für gut befunden.

Mein Beispiel. Montags kam sie zu mir und meinte, sie habe mir tolle Fotos zu zeigen. Ok, bitte.

Allein der Hintergrund auf dem Handy war klar. Jeder kennt diese "Pärchen Selfies"? Zwei liegen sich den Armen, schauen verliebt nach oben in die Kamera. Joa.

Wohl wissend, dass ich net der Sozialkompetenteste bin, ging sie auf "Galerie" (Android Handy).

Bevor sie zu den Bildern kam, die für mich waren, gings durch 3-5 Selfies sie und ihr Freund. Na die kommunikative Steilvorlage habe ich verstanden. "Ist das dein Freund", fragte ich.
Da hatte ich wohl ein Thema angesprochen und habe viel von dem jungen Mann erfahren. Nett, aber Freunde werden wir nicht.

Ja, es gibt sie wohl noch, die Menschen, die nicht mit ihrem Partner hausieren gehen. Ganz platt hätte ich auch Fragen können, aber die Partnerfrage halte ich schon für sehr indiskret. Ich dachte, Beziehungen, die zusammen leben erwähnen sich häufiger in Gesprächen mit Anderen. Aber evtl. habe ich mir da auch was eingeredet. Solls ja geben.

Naja, es hätte weit aus schlimmer kommen können. Und so habe ich eine durchaus sehr nette Kollegin, was heutzutage, wenn man nichts hat( vermutlich gilt das aber für alle), selten ist. Denn wer mir Sympathien entgegenbringt, tut das meinetwillen, denn von mir kann man nichts monetäres bekommen.

Und nun, die Helden meiner Kindheit, verschafft mir Gute Laune.





P.S. Ja, die Fotos, die sie mir zeigte waren leider wirklich schön. Zwei Bilder, vom Trödel gekauft. Richtig schick. ^^ Ernsthaft.

P.P.S Vielen dank an die vielen Schreiber hier. Ihr helft Fremden in schwierigen Situationen. Und oft bleibt das Geschehen unbekannt, wenn der Treadersteller sich net mehr meldet.
In meinem Namen aber vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Akne zerstört(e) alles
Von: helld_11971027
neu
14. Juni 2015 um 21:15
Wie soll ich das Verhalten der EX deuten?
Von: andiandiandi22
neu
14. Juni 2015 um 20:59
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen