Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sucht er sich eine neue?

Sucht er sich eine neue?

12. April 2015 um 13:30

Hallo ihr lieben!
Ich schau hier immer mal wieder gerne rein, da man sich allein durchs mitlesen Ratschläge für sich selbst einholen kann.
Diesmal möchte ich euch gern einmal meine Geschichte erzählen und hoffe auf ein Feedback von euch- egal in welche Richtung, da ich selbst nicht mehr weiter weiß.
Seit 7 Jahren bin ich nun mit meinem Partner zusammen. Ich bin 23 und er 25 und wir haben einen gemeinsamen 3 jährigen Sohn.
Nun zu unseren Problemen:
Er ist an sich eine sehr schwierige Persönlichkeit: dickköpfig, stur und auf eine Art und Weise selbstbezogen.
Er will sich nicht unbedingt in meine Familie integrieren und wenn mal ein Geburtstag oder ein fotoshooting mit meinen Eltern und meiner Schwester und ihrem Mann ansteht sucht er sich kurzfristig immer einen Grund weswegen er sich mit mir streiten kann und nicht mitkommen muss (wobei ich am Ende als die Schuldige aus der Geschichte gehe).
Dies hab ich schon nach all den Jahren akzeptieren können. Seit letztem August bis Februar 15 hat er auf Montage gearbeitet wo er 10 Tage am Stück weg war und ein Wochenende zuhause. Ich muss ehrlich sagen: das war eine tolle Zeit! Jedes Wochenende, das er nach Hause kam wurde genutzt. Wir sind so oft essen gegangen und haben die tollsten Sachen gemacht (weil er auch mehr verdient hat).
Seit März 15 ist er nun wieder hier in der Gegend am arbeiten und kommt jeden Tag nach Hause. Jetzt hat er die Liebe zu seinem Motorrad wieder gefunden und ist bei tollem Wetter nicht mit mir und unserem Sohn unterwegs sondern nur mit seiner Maschine.
Er hält sich weder an Zeiten wann er nach Hause kommt noch isst er manchmal mit uns zu Abend nach der Arbeit und haut direkt wieder ab (obwohl ich und der kleine am gedeckten Tisch sitzen und auf ihn warten)
Nun sprach er mich vor einer Woche darauf an, ob ich denn der Meinung wäre dass wir so weit sind heiraten zu können. Ich habe ohne zu überlegen mit ja geantwortet woraufhin er ziemlich geschockt aus der Wäsche geguckt hat. Er sagte er wäre noch lange nicht dazu bereit, da er erst einmal das Haus und Auto haben möchte und außerdem wäre es ihm lieber gar nicht zu heiraten,da er das Gefühl hat ich würde ihn ausnehmen und im Falle einer Scheidung würde er das Haus und das Auto verlieren, hätte den Kredit an der Backe und ich würde noch so viel von seinem Lohn abzocken, weil er mir dann auch noch Unterhalt zahlen müsste. Dazu sagte er aber: das hat aber nichts damit zu tun dass ich dich nicht lieben würde! Das hat mich natürlich extrem getroffen.
Und zu dem "ausnehmen" muss ich euch auch was sagen! Ich mache im Moment eine Umschulungsmaßnahme, um meine Ausbildung beenden zu können. Meine Abschlussprüfung steht in 2 Wochen an!
Ich bekomme monatlich 900 und er verdient knapp über 2000! Und er besteht trotzdem darauf dass alles 50:50 gezahlt wird. Sprich Miete Nebenkosten und Einkauf. Wenn ich am Ende des Monats einen leeren Kühlschrank vorfinde und kein Geld auf dem Konto ist frag ich ihn nach Geld welches er mir auch gibt, aber immer mit blöden Kommentaren und fängt dann an nachzurechnen wie viel Geld ich eigentlich noch übrig haben müsste. Wobei er selbst am Ende des Monats als Sparbuch gehen muss! Wo sein Geld bleibt (außer in den Ersatzteilen und irgendwelchen Extras für sein Motorrad).
Und jetzt das größte Problem: seit Monaten schläft er auf der Couch,seit einer Woche spricht er kaum noch mit mir, hin und wieder läuft auch noch was zwischen uns was ihm aber zu wenig ist, was er oft genug bemängelt!
Alles was im Haushalt anfällt ist ausschließlich meine Aufgabe, da er ja Vollzeit arbeiten geht (40stunden) ich arbeite 30 Stunden die Woche und muss mich zusätzlich alleine um unser Kind kümmern und um den Haushalt und zur Zeit muss ich ziemlich viel lernen wozu ich aber leider kaum komme, da das Wetter immer besser wird und er mit dem Motorrad unterwegs ist und sich ja einer schließlich um das Kind kümmern muss.
Am Mittwoch habe ich mich dann mal in sein emailaccount eingeloggt (nehmt mir das ruhig übel, aber diese Methode hat mir schon des Öfteren sein Verhalten erklärt)
Es ist nicht das erste Mal. Um genau zu sagen in den letzten zwei Jahren das 5. mal, dass er sich bei einer Singlebörse angemeldet hat.
Durch den emailaccount habe ich natürlich auch seine zugeschickten Zugangsdaten auf der Singlebörse und dort habe ich ebenfalls (jedes Mal) reingeschaut.
Er gibt an dass er an dating und Beziehung interessiert ist, schreibt den Frauen eindeutige anmachsprüche. Manchmal muss ich mich auch einfach nur fremdschämen WAS er da schreibt. Ein Beispiel: "L.O.V.E. Ich hoffe es geht nie vorbei", "ich mach mit dir ne traumreise indem ich den Globus Dreh und mit dem Finger draufzeige" oder " ein echter Prinz kommt nicht auf dem Pferd sondern auf dem Motorrad" und diese üblichen Sachen:" ich weiß nicht wie ich dich ansprechen soll damit du nicht denkst ich sei auch so ein Spinner wie alle anderen aber ich sag mal: Hey wie geht's ich bin ****"
Er macht das alles heimlich. Ist aber so dreist und schreibt nachdem wir sex hatten und ich in der Dusche stehe gleich 6 Frauen!
Was mich jetzt am meisten getroffen hat ist, dass er sein Profilbild geändert hat. Ein Bild wo er mit unserem Sohn auf dem Motorrad sitzt.
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Wenn ich ihn jetzt darauf anspreche wird er mir wieder sagen: wieso ist doch nichts passiert" und dann lass ich mich wieder einlullen. Ich weiß nicht ob ich das für meinen Verstand brauche ihn tatsächlich irgendwo mit einer zu sehen mit der er sich verabredet hat.
Er sagt mir damals dass er so eine Macke hat. Er braucht diesen Kick...würde aber niemals weiter gehen.
Ich denke mir aber(da die Abstände seiner Anmeldungen immer kürzer werden) was ist wenn dieser Kick Iwann nicht mehr reicht und er doch weitergeht???
Mich schockiert aber auch dass mich die Tatsache dass er sich da angemeldet hat und mit Frauen schreibt nicht mehr so getroffen hat wie die letzten Male. Dass er aber unseren Sohn auf seinem Profilbild platziert finde ich einfach Hammer hart!!!

Ich danke euch Schon mal für eure Ratschläge!
Und für das lesen, da der Text doch länger geworden ist als geplant!

Eure prinzenmami

Mehr lesen

12. April 2015 um 16:11

Du hast recht!
Einerseits will ich mich ja von ihm trennen weil ich mir denke: was denn noch alles?
Andererseits Merk ich selbst wie sehr ich an ihm klammere. Wir hatten nicht nur schlechte Zeiten und das macht die Entscheidung einfach so schwer. Ich weiß auch dass ich im Falle einer Trennung einfach viel weniger Stress habe und auch glücklicher sein werde. Nur der Schritt dahin ist der schwierigste.

Gefällt mir

12. April 2015 um 17:35

Also
seine Hemmschwelle wird niedriger, deswegen werden zum einen die Abstände kleiner und zum anderen die Wahrscheinlichkeit höher, dass er weiter geht. Ausserdem hatte er so viele Chancen, wenn du jetzt wieder das ganze mit ihm klärst, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er seine nächste Chance nutzt, wenn er es bisher nie getan hat? Das zum einen.

Und zum anderen: In jeder Partnerschaft gib es schöne Momente, aber die schönen Momente kommen bei euch ja nicht zurück, nur weil du dich zu sehr an die Beziehung klammerst und er aus reiner Bequemlichkeit noch bei dir ist. Denn Liebe kann das nicht sein, wenn er direkt an Scheidung denkt und dann daran, dass du es eh ja nur auf sein Geld abgesehen hast.

Und nun fassen wir mal ein wenig zusammen:
1. Er flirtet regelmässig fremd. Gründe dafür kennst du nichtmal -> Das zeigt für mich grosse Kommunikationsprobleme.
2. Er unterstützt dich nicht.
3. Er will dich nicht heiraten, weil er davon ausgeht, dass du ihn ausnimmst.
4. Er ist nicht an deiner Familie interessiert.
5. Er ist wenig an eurer Familie (du und der kleine Racker) ineterssiert.
6. Er hat keinen Respekt vor dir, denn egal was er so abzieht, du machst es ja eh mit. (Das Fremdflirten oder dass er finanziell sich so abkapselt -> wäre für mcih übrigens bei einem gemeinsamen Kind und auch nach so langer Zeit ein No-Go)
7. Er vertraut dir nicht. Denn ansonsten wäre Geld kein so grosses Thema.
8. Er gibt dir keinen Grund ihm zu vertrauen.

Und jetzt sag mir nochmal: Was für Gründe sprechen für eine Aufrechterhaltung eurer Beziehung? Und Liebe oder ehemalige gute Zeiten sind kein guter Grund, da Liebe allein nunmal nicht reicht und die Zeiten nunmal vorbei sind und nicht wiederkommen indem man zwanghaft daran festhält.

Gefällt mir

12. April 2015 um 23:53

Ja, er sucht
sich irgendwann eine Neue. Sie tut mir jetzt schon leid, denn sie wird nicht schlauer sein als Du. Bei der Entscheidung ihn zum Erzeuger Deines Kindes zu machen, hast Du leider kein gutes Händchen bewiesen. Ob Dein Leidendsdruck schon erreicht ist oder nicht, ist nicht so wichtig. Denke an Deinen Sohn, der hat es nämlich nicht verdient mit einem Vater zu leben, der ihm immer wieder zeigt, wie wenig wichtig er ihm offenbar ist.

Gefällt mir

13. April 2015 um 10:20

Das profilbild mit dem Kleinen ist ja noch das kleinste seiner Verbrechen
an Deiner Stelle würd ich mal langsam den Absprung planen. Eigenes Geld, eigene Wohnung, Besuch beim Anwalt wegen Kindesunterhalt (nennt er bestimmt "ausnehmen") ..
.. und Verstand einschalten. Du hast von 17 bis 24 Dein Leben mit einem ziemlichen Egoisten verbracht.... zu was ist er Dir denn überhaupt nütze ?`Vertrau Dich Deiner Familie an, guck wo Du Unterstützung kriegst, vor allem emotional. Finanziell sehe ich kein Problem. Du schaffst das, da Du ja sowieso alles selber managst und Du musst ihn auch nicht über jeden Deiner Schritte informieren, nur mal so am Rande.

P.S. wieso wartet ihr auf den Herrn am gedeckten Tisch.. esst doch einfach und er kann sich dann ein Butterbrot machen wenn er endlich auftaucht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Freund schwuchtelt im Internet rum
Von: solimaus
neu
13. April 2015 um 9:53
Gehen oder noch eine letzte Chance geben?
Von: schmetterling242
neu
12. April 2015 um 23:57

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen