Home / Forum / Liebe & Beziehung / Suche Rat, glückliche Beziehung nach 5 Jahren beenden?

Suche Rat, glückliche Beziehung nach 5 Jahren beenden?

13. Juli 2014 um 3:40

Hey, ich bin männlich und kenne diese Seite eigentlich nur von meiner Freundin aber ich dachte ich versuch es mal

Also ich bin 27 und Ex-Student, meine Freundin ist 24 und Azubi. Wir kennen uns ca. 10 Jahre lang, waren vor der Beziehung sehr gute Freunde und sind nun seit fast 5 Jahren zusammen. Die Beziehung war bis vor ein Paar Monaten das harmonischte was ich je gesehen habe. Wir haben sehr selten gestritten und eigentlich nie wirklich doll, meistens war es nach ein Paar Stunden wieder gut. Wir haben die gleichen Interessen, Ziele und Träume im Leben, sind von unserem Grundgerüst sehr ähnlich und es gab keine Überraschungen in der Beziehung, weil wir vorher schon Jahre lang sehr eng befreundet waren (incl Sex). Ich war übrigens ihr Jugendschwarm aber hatte kein Interesse als sie 14 war, irgendwann hat es dann aber geklappt. Wir unterscheiden uns zwar in vielen Charakterzügen, z.B. ist sie mehr der emotionale Typ, während ich eher ein Rationalist bin, was aber nie ein Problem, sondern mehr eine Ergänzung war. Insgesamt war die Beziehung aus meiner Sicht nahezu perfekt, vor ca. 6-9 Monaten war noch die Rede von Zukunfsplänen wie gemeinsamem Kindern und eigenem Biohof etc., was auch mehr von ihr kam.

Nun der negative Part:

Wir haben uns in den letzten Jahren ziemlich abgeschottet, wenig mit Freunden gemacht, wenig weg gewesen, was uns früher eigentlich nicht gestört hatte, weil wir ja "uns" hatten aber in letzter Zeit wurde es in der Tat etwas eintönig. Ich bin seit einem halben Jahr mehr oder weniger arbeitslos, da ich mein Studium abgebrochen habe und mich neu orientieren musste, in der Zeit hingen wir extrem aufeinander und ich merkte auch, dass es uns beiden nicht gut tut aber Versuche dem entgegen zu wirken, haben mangels Motivation nicht wirklich funktioniert.

So nun die Trennung?

Vor ein Paar Monaten hat sie sich angefangen zu verändern, das waren eher Kleinigkeiten die mir aufgefallen waren. Z.B. hat sie nicht mehr auf einen "Gute-Nacht-Kuss" bestanden, hat sich viel weniger gemeldet, wenn sie weg war und insgesamt einfach ein wenig distanziert. Dann hat sie wieder mit dem Rauchen angefangen und solche Dinge eben. Ich habe sie natürlich darauf angesprochen und sie hat das auf den Schulstress geschoben. Nun hatten wir vor ca. 2 Monaten einen Streit und nach dem Streit kam sie mit Tränen in den Augen zu mir und meinte, dass wir uns vielleicht trennen sollten. Es war ein Schock für mich aber wenn ich ehrlich bin, habe ich das kommen sehen aber nicht wahr haben wollen. Als Grund nannte sie, dass sie Lust habe alleine zu sein, eine eigene Wohnung zu haben um insgesamt mehr für sich zu sein. Wir haben darüber gesprochen und sie war sich nicht sicher, ob das der richtige Weg sei, weil sie die Jahre vorher völlig zufrieden war und sich eigentlich nicht viel geändert habe. Ich habe ihr auch gesagt, dass wir das nicht überstürzen sollten, dass es vielleicht nur eine Phase ist (quarterlife crisis+Frühling oder so).

Nun sind zwei Monate um und ich habe das Gefühl, dass es seit dem Gespräch immer schlimmer wird, sie wirkt total kühl und teilweise richtig fies egoistisch, was ich von ihr vorher überhaupt nicht kannte. Und anfangs war ich noch optimistisch und habe geglaubt, dass es wieder wird aber langsam schwindet mein Optimismus und es zärrt extrem an mir. Ich habe auch das Gefühl, dass ich mich selbst dadurch verändere, und dass dieses Gefühl langsam zu einer Art Verzweiflung und Wut überschlägt, weil ich nicht weiß was ich tun könnte. Soll ich um sie kämpfen, ihr meine Liebe und Zuneigung zeigen oder soll ich ihr ihren Freiraum lassen und mich eher distanzieren. Ich habe natürlich auch daran gedacht, dass sie vielleicht einen neuen haben könnte, vielleicht auch nur Jemanden, den sie interessant findet oder ähnliches. Habe sie natürlich auch darauf angesprochen und sie meint, dass es da niemanden gibt und ich vertraue ihr eigentlich. Heute z.B. habe ich sie gefragt, wie es mit Urlaub ist dieses Jahr und sie meinte, dass sie sich das grade nicht vorstellen könnte mit mir in den Urlaub zu fahren, was für mich wieder so ein Schlag in die Eier war. Was mich auch noch frustriert, ist die Tatsache, dass ich vor der Beziehung gesagt habe, dass es bestimmt funktionieren würde, weil wir zusammen passen (Rationalist eben ), aber dass es dafür zu früh ist, und dass wir beide nicht soweit sind, um was wirklich Ernstes anzufangen.
Mittlerweile bin ich soweit...

Deswegen wende ich mich hier an die Frauen oder auch Männer, die vielleicht mal in einer ähnlichen Situation waren und vielleicht einen Rat für mich/uns hätten. Bzw. was ihr so sagen würdet, ob es noch Sinn macht sich zu quälen.

Mehr lesen

13. Juli 2014 um 9:22

Es wird wohl vorerst
wenig Sinn haben, denn deine Freundin hat offenbar einen Freiheitsdrang entwickelt. Sie will wissen wie es allein ist und wahrscheinlich will sie auch wissen, wie es mit anderen Männern ist. Kurz, sie wird sich austoben wollen. Da wirst du nichts gegen machen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 9:42

Das liest sich für mich, als sei eure Beziehung am Ende
Das ist gar nicht mal untypisch für derartige Beziehungen, die Anfang 20 starten. Irgendwann kommt der Punkt, an dem sich entscheidet, ob die "nur schöne Zeit" weitergeht oder nicht oder ob man wirklich zusammenbleiben will (-> man wird langsam erwachsen ). Sie hat für sich schon LANGE eine Entscheidung gefällt. Trennt euch im Guten - das ist das Einzige, was man euch raten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2014 um 17:26

Ihr seit
Wirklich zu oft und eng aufeinander. Ich empfehle dir lass das mit ihr etwas laufen und guck das dein eigenes Leben in die Gänge kommt. Reaktiviere alte Freunde oder sich dir neue, organisier dir einen Job wenn du nichts mehr lernen willst und wenn er nur paar Std die Woche ist. Ihr erdrückt euch gegenseitig, bleibt es so würd sie auf jeden Fall gehen. Sicher braucht jeder von euch Freiraum aber Distanz macht Distanz nicht besser.. Versuch wieder selbstständig zu sein der Rest kommt von alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 21:34
In Antwort auf sphinxkitten1

Es wird wohl vorerst
wenig Sinn haben, denn deine Freundin hat offenbar einen Freiheitsdrang entwickelt. Sie will wissen wie es allein ist und wahrscheinlich will sie auch wissen, wie es mit anderen Männern ist. Kurz, sie wird sich austoben wollen. Da wirst du nichts gegen machen können...

Ich bin mir nicht so sicher.
Was Sex mit anderen angeht sind wir relativ offen und das weiß sie auch. Wir haben uns auch in unserer Pubertät beide sehr krass ausgetobt mit allem was dazu gehört. Wir haben vorgestern nochmal darüber gesprochen und sie meint, dass sie das Gefühl hat, dass es wieder besser wird. Ich versuche es so zu akzeptieren wie es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 21:38

Mal schauen..
Haben wir getant aber sie weiß es immer noch nicht. Sie hat aber das Gefühl, dass es wieder besser geworden ist und ihre Freunde haben wohl mal ähnliche Phasen gehabt und diese durchgestanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 21:42

Lange geschichte..
Aber ich kann/darf zur Zeit nicht arbeiten wegen eines Gerichtverfahrens, bzw. würde mich verschulden, wenn ich arbeiten würde. Ab oktober bin ich aber wieder Student. Und nein wir haben getrennte Konten, zahlen gemeinsame Dinge gemeinsam und den Rest jeder aus eigener Tasche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 21:48
In Antwort auf dianne_12374856

Das liest sich für mich, als sei eure Beziehung am Ende
Das ist gar nicht mal untypisch für derartige Beziehungen, die Anfang 20 starten. Irgendwann kommt der Punkt, an dem sich entscheidet, ob die "nur schöne Zeit" weitergeht oder nicht oder ob man wirklich zusammenbleiben will (-> man wird langsam erwachsen ). Sie hat für sich schon LANGE eine Entscheidung gefällt. Trennt euch im Guten - das ist das Einzige, was man euch raten kann.

Danke für die Antwort
Genau das denke ich eigentlich auch aber es wundert mich, dass es so plötzlich kommt. Die ganze Jahre zuvor und bis vor einem halben Jahr, hat sich mich gefühlt jede freie Minute angerufen und wollte mit mir am liebsten den ganzen lieben Tag zusammen sein, da war ich mehr derjenige, der sich ein manchmal eingeengt gefühlt hat und innerhalb so kurzer Zeit ist alles weg..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 21:52
In Antwort auf sana'_12843659

Ihr seit
Wirklich zu oft und eng aufeinander. Ich empfehle dir lass das mit ihr etwas laufen und guck das dein eigenes Leben in die Gänge kommt. Reaktiviere alte Freunde oder sich dir neue, organisier dir einen Job wenn du nichts mehr lernen willst und wenn er nur paar Std die Woche ist. Ihr erdrückt euch gegenseitig, bleibt es so würd sie auf jeden Fall gehen. Sicher braucht jeder von euch Freiraum aber Distanz macht Distanz nicht besser.. Versuch wieder selbstständig zu sein der Rest kommt von alleine

Danke..
das versuche ich aber meine persönliche Situation ist noch ein Stück komplizierter, aber spätestens ab Oktober ändert sich das alles wieder, weil ich dann wieder studieren werde.

Mal eine andere Frage, ich bin wie gesagt neu in dem Forum und kenne es nur von meiner Freundin. Gibt es eine Möglichkeit auf alle Kommentare zu antworten bzw. quasi einen neuen Kommentar zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 22:01

Hmmm
also ich empfand die Beziehung als sehr schön und ich bin mir sehr sicher, dass sie es auch tat. Wir haben beide vorher mehrere Beziehungen gehabt und wissen, wie es sich anfühlt, wenn es nicht passt. Und ich bin kein großer Schreiberling und ich kann mir vorstellen, dass mein Text etwas kühl und trocken wirkt, so war die Beziehung aber keineswegs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2014 um 23:01

Vergiss es
Genau so war es auch bei mir. Deine Geschichte könnte mit wenigen Ausnahmen meine sein. Mein Freund distanzierte sich zunehmend, wurde kalt, egoistisch und wollte nichts mehr unternehmen. Nähe gabs keine mehr. Als ich dann den Sommerurlaub planen wollte, sagte er, dass er nicht mit mir fahren will. Er will lieber allein fahren. Bei allem was vorgefallen ist vermutete ich eine andere Frau, was er aber immer abstritt.

Wenig später beichtete er mir dann, dass es doch eine Andere gibt, in die er sich verguckt hat. Er beendete daraufhin auch gleich unsere Beziehung.

Ich kann dir nur raten dich zu distanzieren. Fahr allein in den Urlaub und geh viel mit Freunden aus. Vielleicht kannst du das Ruder noch rumreißen, anderenfalls wird es wohl so enden wie bei mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen