Home / Forum / Liebe & Beziehung / Suche Mann in Midlife Crises!!

Suche Mann in Midlife Crises!!

7. September 2013 um 16:47 Letzte Antwort: 14. September 2014 um 18:40

Welcher Mann kann mir (w,42) erklären, was in ihm vorgeht? Ich würde so gerne meinen Mann verstehen!

Mehr lesen

8. September 2013 um 1:53

Thema umbenennen!
Hört sich nicht danach an was es ist.....erweck den falschen Eindruck.
Schreibe vielleicht....
Hilfe Depressionen, Midlifecrisis!
Dann gucken sich evtl. Mehr Leute dein Anliegen an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2013 um 4:34

Kommt drauf an. ..
... was du wissen willst. Helfe dir gerne weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2013 um 9:27

Du hast natürlich recht. ..
... sicherlich stimmt in der Beziehung von beiden Seiten etwas nicht, aber wenn eine Person sich innerhalb sagen wir mal eines Jahres um 180 in seiner Persönlichkeit ändert, finde ich das schon krass. Wenn man allea vom Job über die Ehe und selbst die Eltern in Frage stellt, ist das heftig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2013 um 15:59

Vieles
und auch bei jedem Kerl nicht dasselbe

- Einsicht, dass man nicht mehr jung ist
- Einsicht, dass man sterblich ist
- Einsicht, dass die Gesundheit nicht besser wird
- Einsicht, dass man viele Pläne nicht verwirklichen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2013 um 16:27

Versagen
Blödheit auch und sehr oft innere Einsamkeit.

Wir Männer sind doch stark, Gefühle drücken wir nicht aus sondern weg, irgendwann merkt mann dann, dass mann doch Gefühle hat und einfach nur noch flennen könnte, warum auch immer.

Viele Männer merken zu spät, dass Ego, Schwanz und große Fresse eben nicht das ist, womit man im Leben weiter kommt, man kommt vielleicht durch,aber so lebt man meist an seinem Herzen vorbei. Wenn dann bestimmte Dinge, wie ein vollendetes Jahrzehnt auftreten, die gewisse Nachdenklichkeiten auslösen, dann bahnt sich des Herzens Unmut auch mal am Ego vorbei seinen Weg ins Bewusstsein. Und dann wird aus den starken Kerls schnell ein weinerliches Kindlein. Da habe ich schon Fälle erlebt, die so richtig schöne real Tragikkomödien waren.

Und außerdem wird es mit zunehmenden Alter und wachsender Erfahrung schwieriger, sich Dinge schön zu reden und man merkt dann, wie sehr man das die ganze Zeit getan hat. Ja und manche wollen es halt nicht kapieren, dass es Dinge im Leben gibt, die man weder ändern noch aufhalten kann und es keinen Sinn macht, auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden. Wenn man sich ein wenig fit hält, kann man locker bis 60 ein Leben ohne Alters bedingte Einschränkungen führen. Das meine ich mit Blödheit, einfach nur zu blöd unabdingliches zu akzeptieren.

Ein gutes Mittel dagegen sind regelmäßige Stunden der Besinnung und ein gutes Bewusstsein darüber wo man im Leben steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2014 um 22:45

Wir hatten letztens ein gutes Gespräch
mein Mann und ich. Er hatte sich ein wenig zum Kotzbrocken entwickelt weil er bemerkt hat, daß auch an ihm der Zahn der Zeit nagt. Ich hab mir gleich gedacht er ist in den Wechseljahren. Potenzproblemchen,nöckelig wegen Kleinigkeiten, konnte keine Kritik mehr vertragen obwohl er sonst immer so souverän damit umgegangen ist, kleinlich und manchmal ganz schön anlehnungsbedürftig.
Zeitweise hatte ich den Eindruck ich soll jetzt Mama spielen weil ich viele Dinge nicht nachvollziehen konnte und viel Verständnis aufbringen mußte. Verkehrte Welt
Er hat es mir dann so erklärt und ich glaube wir Frauen ticken nicht viel anders: Auf einmal fühlt man sich alt. Man sieht die jungen Leute und weiß, daß man nicht mehr dazugehört weil man über 40 oder 50 ist. Im Kopf ist man aber noch immer Mitte 20. Mit denselben Unsicherheiten, Gefühlen, Hoffnungen und Wünschen. Es gibt so einiges was man immer noch nicht verwirklich hat, sich nicht getraut hat und die Zeit rennt aufeinmal. Die Kraft bleibt aus und die ersten Altererscheinungen und Wehwehchen machen sich bemerkbar.
Ich kann das ganz gut nachvollziehen weil ich auch manchmal denke ich werd so langsam ne alte Schachtel. Fältchen um die Augen, schnell aus der Puste, der Gedanke was ich früher mal alles machen wollte und unterm Schnitt daraus geworden ist. Und die Uhr tickt und tickt und Vieles ändert sich nicht und wird immer so bleiben weil man sen A....sch nicht hochkriegt!
Er nimmt jetzt PMF Thaivita, ein pflanzliches Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden für den Mann und wir merken, daß es wieder bergauf geht. Mental und körperlich
Ansonsten hilft halt ganz viel Verständnis,aber nicht über Deine Grenzen hinaus und drüber reden was man noch so gemeinsam im Leben vorhat.
Ich wünsch Dir alles Gute und hoffe, daß Du Deinen Mann inzwischen ein bißchen besser verstehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2014 um 22:49
In Antwort auf csaba_12523330

Wir hatten letztens ein gutes Gespräch
mein Mann und ich. Er hatte sich ein wenig zum Kotzbrocken entwickelt weil er bemerkt hat, daß auch an ihm der Zahn der Zeit nagt. Ich hab mir gleich gedacht er ist in den Wechseljahren. Potenzproblemchen,nöckelig wegen Kleinigkeiten, konnte keine Kritik mehr vertragen obwohl er sonst immer so souverän damit umgegangen ist, kleinlich und manchmal ganz schön anlehnungsbedürftig.
Zeitweise hatte ich den Eindruck ich soll jetzt Mama spielen weil ich viele Dinge nicht nachvollziehen konnte und viel Verständnis aufbringen mußte. Verkehrte Welt
Er hat es mir dann so erklärt und ich glaube wir Frauen ticken nicht viel anders: Auf einmal fühlt man sich alt. Man sieht die jungen Leute und weiß, daß man nicht mehr dazugehört weil man über 40 oder 50 ist. Im Kopf ist man aber noch immer Mitte 20. Mit denselben Unsicherheiten, Gefühlen, Hoffnungen und Wünschen. Es gibt so einiges was man immer noch nicht verwirklich hat, sich nicht getraut hat und die Zeit rennt aufeinmal. Die Kraft bleibt aus und die ersten Altererscheinungen und Wehwehchen machen sich bemerkbar.
Ich kann das ganz gut nachvollziehen weil ich auch manchmal denke ich werd so langsam ne alte Schachtel. Fältchen um die Augen, schnell aus der Puste, der Gedanke was ich früher mal alles machen wollte und unterm Schnitt daraus geworden ist. Und die Uhr tickt und tickt und Vieles ändert sich nicht und wird immer so bleiben weil man sen A....sch nicht hochkriegt!
Er nimmt jetzt PMF Thaivita, ein pflanzliches Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden für den Mann und wir merken, daß es wieder bergauf geht. Mental und körperlich
Ansonsten hilft halt ganz viel Verständnis,aber nicht über Deine Grenzen hinaus und drüber reden was man noch so gemeinsam im Leben vorhat.
Ich wünsch Dir alles Gute und hoffe, daß Du Deinen Mann inzwischen ein bißchen besser verstehst

Sorry
Richtig heißt es PFM Thaivita Powerful Man

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2014 um 18:40
In Antwort auf csaba_12523330

Wir hatten letztens ein gutes Gespräch
mein Mann und ich. Er hatte sich ein wenig zum Kotzbrocken entwickelt weil er bemerkt hat, daß auch an ihm der Zahn der Zeit nagt. Ich hab mir gleich gedacht er ist in den Wechseljahren. Potenzproblemchen,nöckelig wegen Kleinigkeiten, konnte keine Kritik mehr vertragen obwohl er sonst immer so souverän damit umgegangen ist, kleinlich und manchmal ganz schön anlehnungsbedürftig.
Zeitweise hatte ich den Eindruck ich soll jetzt Mama spielen weil ich viele Dinge nicht nachvollziehen konnte und viel Verständnis aufbringen mußte. Verkehrte Welt
Er hat es mir dann so erklärt und ich glaube wir Frauen ticken nicht viel anders: Auf einmal fühlt man sich alt. Man sieht die jungen Leute und weiß, daß man nicht mehr dazugehört weil man über 40 oder 50 ist. Im Kopf ist man aber noch immer Mitte 20. Mit denselben Unsicherheiten, Gefühlen, Hoffnungen und Wünschen. Es gibt so einiges was man immer noch nicht verwirklich hat, sich nicht getraut hat und die Zeit rennt aufeinmal. Die Kraft bleibt aus und die ersten Altererscheinungen und Wehwehchen machen sich bemerkbar.
Ich kann das ganz gut nachvollziehen weil ich auch manchmal denke ich werd so langsam ne alte Schachtel. Fältchen um die Augen, schnell aus der Puste, der Gedanke was ich früher mal alles machen wollte und unterm Schnitt daraus geworden ist. Und die Uhr tickt und tickt und Vieles ändert sich nicht und wird immer so bleiben weil man sen A....sch nicht hochkriegt!
Er nimmt jetzt PMF Thaivita, ein pflanzliches Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden für den Mann und wir merken, daß es wieder bergauf geht. Mental und körperlich
Ansonsten hilft halt ganz viel Verständnis,aber nicht über Deine Grenzen hinaus und drüber reden was man noch so gemeinsam im Leben vorhat.
Ich wünsch Dir alles Gute und hoffe, daß Du Deinen Mann inzwischen ein bißchen besser verstehst

Hallo meisenbude
Was du da schreibst mache ich gerade mit mein Männe durch.Jetzt hat sein Arzt ihm Beta blocker für das Herz verschrieben da er mit dem Herzen probleme hat.Sagte ihm aber auch das die auf die Potenz schlagen.Er kommt mit dem Rezept nach Hause und meinte kann der vergessen spinnt ja wohl die nehme ich nicht.Meinst du er kann die PFM trotz Beta blocker nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest