Home / Forum / Liebe & Beziehung / Suche Kontakt zu Muslim/innen

Suche Kontakt zu Muslim/innen

16. September 2009 um 18:30

Hi ich bin Christ (kath.), meine Partnerin Muslimin (sunnitisch) und ich würde gerne Email Kontakt zu in Deutschland lebenden Muslim/innen aufbauen, die mir ihre Religion näher bringen - vorallem im Bereich Familie/Ehe/Kindeserziehung. Mich würde zB interessieren, ob es bei Babys sowas in der Art wie Taufe mit Paten gibt. Da ich auch darüber nachdenke zu konvertieren bin ich auch ein bisschen ratlos wie ich mit meiner Vergangenheit umgehen soll, weil Schweinefleisch zu meiner Ernährung gehörte und es leckerer finde als Rind und dass ich dann wohl verzichten muss? Ich hab jetzt auch probeweise den Ramadan mitgemacht, nicht religiös sondern einfach um zu schauen ob ich das könnte mit dem Fasten und es hat mir gut gefallen. Würde mich freuen:
suth2k9@googlemail.com

Mehr lesen

16. September 2009 um 20:55

Geburt des Kindes
am siebten Tag nach der Geburt folgendes gemacht:
1. Schaf schlachten.
2. Haare werden rasiert, dann werden Haare gewogen und im Silberwert als Almosen an die Bedürftigen gegeben.
3. Der Name wird gegeben. www.islam-fetwa.de

Mit dem Schweinefleisch dachte ich auch erst, dass es ein großer Verzicht wäre. Jedoch gibt es viel "Ersatz" z. B. Wurst die auch ohne Schweinefleisch auskommt. Und wenn Du etwas für Allah und letztendlich auch für Dich selber tust so wird manches leichter. Du spürst dann eine Süße trotz des scheinbaren Verzichts.

Ich würde Dir auch raten es Dir nicht zu schwer zu machen da dann die Gefahr des aufgebens besteht. In kleinen Schritten bringt oft mehr als die plötzliche Umstellung in allem. Durch das Gebet wird auch vieles erleichtert. Wichtig finde ich vor allem den Wunsch immer mehr zu tun für Allah. So erleichetrt Er es wiederum.

Das Wichtigste sind die fünf Säulen. Und dass Du weißt, dass dies der richtige Weg ist und dies dann mit der Schahada bezeugst. Was außerdem hilft ist der Kontakt mit anderen Muslimen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 21:46

Okay
Das mit dem Schaf schlachten hab ich schonmal gehört. Danke für die Erklarung.

@Metin
doch doch..Zusammensein können wir ohne Probleme, sind wir ja auch schon lange, aber ich wollte mich halt unabhängig davon mal mit anderen austauschen. Sie selber sagt zB wenn ein Mann verlangen wurde Kopftuch zu tragen, wäre sie sofort weg.also selber ist sie nicht so streng, eigentlich normal, obwohl sie schon irgendwie dieses denken hat, wenn es um Männer geht, dass sie zu einem einzigen Mann gehört und da absolut treu ist und sich direkt auf ehe/kinder einlassen würde, obwohl sie beruflich sehr gut ist. Einerseits lass ich ihr da den freiraum, andererseits könnte ich da sofort "Mann" spielen, mir wünschen und sie würds mir erfüllen weil siemixh glücklich machen will und damit dann glucklich ist..komisch sich so zu "unterwerfen"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 0:06
In Antwort auf ted_12711893

Okay
Das mit dem Schaf schlachten hab ich schonmal gehört. Danke für die Erklarung.

@Metin
doch doch..Zusammensein können wir ohne Probleme, sind wir ja auch schon lange, aber ich wollte mich halt unabhängig davon mal mit anderen austauschen. Sie selber sagt zB wenn ein Mann verlangen wurde Kopftuch zu tragen, wäre sie sofort weg.also selber ist sie nicht so streng, eigentlich normal, obwohl sie schon irgendwie dieses denken hat, wenn es um Männer geht, dass sie zu einem einzigen Mann gehört und da absolut treu ist und sich direkt auf ehe/kinder einlassen würde, obwohl sie beruflich sehr gut ist. Einerseits lass ich ihr da den freiraum, andererseits könnte ich da sofort "Mann" spielen, mir wünschen und sie würds mir erfüllen weil siemixh glücklich machen will und damit dann glucklich ist..komisch sich so zu "unterwerfen"..

Wenn ein Mann verlangen wurde Kopftuch zu tragen, wäre sie sofort weg
der Mann steht später vor Allah und wird mit verantwortlich gemacht wenn er nicht mit darauf achtet, dass seine Familie nach Islam lebt. Ein Muslim ist jemand der das Gute gebietet und das Schlechte verbietet. Genauso wäre sie verpflichtet Dir zu sagen, dass Du z. B. Deinen Bart nicht rasieren darfst, falls Du es bis dahon getan hast. Wir ermahnen uns selber gegenseitig ob in der Familie oder auch unter uns Geschwistern. Ob sich die Frau dem Mann unterwirft, na ja ..... Mann und Frau unterwerfen sich beide Allah. Und keine Frau darf ihrem Mann folgen wenn er etwas verlangt was dem Islam widerspricht. Andererseits gibt es in jeder Ehe Unstimmigkeiten. Beide können nun mal nicht die letztendliche Entscheidung treffen wenn diese ansteht. So wird jede Schwester sich dann doch sozusagen "unterordnen".
So wie in einer Firma, da kann auch nur einer der oberste Chef sein. Und auch wenn es den Mitarbeitern manchmal nicht paßt wird doch durchgesetzt was er will.
Jeder Mann wird aber versuchen sich mit seiner Frau zu einigen. Und beide werden ihre Argumente vortragen. Wenn nichts hilft und sie sich nicht einig werden so gibt es immer noch einen Imam der dann auf islamische Weise hilft das Problem zu lösen inschaAllah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 8:46

Ja
Das trifft schon zu, dass die nicht alles so eng sehen. Bart nicht rasieren? Hör ich zum ersten mal und würde ich nicht machen, ich glaub das weiß die Famile gar nicht, ihr Vater und Grossvater rasieren sich auch. Man soll ja die Haare bedecken, damit man für andere Männer nicht so hübsch ist? Müsste es nicht jedem anderen Muslim reichen zu wissen, dass sie verheiratet ist? Hier in Deutschland machen das ja die wenigsten mit dem Tuch und ihre Mutter auch nicht. Ich würde sagen wir sind religiös auf einer Ebene..sie hat ihre Feiertage, betet..ich hab meine Feiertage und bete..aber wir gehen dafür nicht in die Moschee/Kirche weil wir zuhause unsere Ganze Familie um uns haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2009 um 20:39
In Antwort auf ted_12711893

Ja
Das trifft schon zu, dass die nicht alles so eng sehen. Bart nicht rasieren? Hör ich zum ersten mal und würde ich nicht machen, ich glaub das weiß die Famile gar nicht, ihr Vater und Grossvater rasieren sich auch. Man soll ja die Haare bedecken, damit man für andere Männer nicht so hübsch ist? Müsste es nicht jedem anderen Muslim reichen zu wissen, dass sie verheiratet ist? Hier in Deutschland machen das ja die wenigsten mit dem Tuch und ihre Mutter auch nicht. Ich würde sagen wir sind religiös auf einer Ebene..sie hat ihre Feiertage, betet..ich hab meine Feiertage und bete..aber wir gehen dafür nicht in die Moschee/Kirche weil wir zuhause unsere Ganze Familie um uns haben.

Bart nicht rasieren? Hör ich zum ersten mal
das wirst Du sehr oft sehen, dass Islam für viele das ist was sie in der Familie sehen. Es wird nicht mehr hinterfragt was Islam ist und was Tradition. Viele informieren sich gar nicht mehr in den Quellen des Islam, Quran und Sunna.
Mit dem Kopftuch das gleiche. Hier hat sie es auch nur von ihrer Mutter übernommen keines zu tragen. Und die nächste Generation meint denn schon, dass es irgendwann nur mal Tradition gewesen wäre. Und diejenigen die eigentlich wissen, dass es dazugehört haben oft das Argument "Hauptsache im Herzen gut".

Alle vier Rechtsschulen sagen, dass es verboten ist, den Bart zu rasieren oder unter eine Faustlänge zu kürzen.
In der Rechtsschule Abu Hanifas beispielsweise werden Zeugenaussagen und die Imamtätigkeit von Männern, die den Bart rasieren, nicht angenommen, weil das Rasieren des Bartes eine öffentlich begangene Sünde ist.


Die Haare bedecken wir weil es ein Befehl Allahs ist. Woher weiß jeder andere Muslim und Nichtmuslim ob eine Schwester verheiratet ist? Man zieht sich nicht zu auffällig an und bedeckt sich. Was ein Mann gerne sieht bekommt nur der eigene Mann zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2011 um 22:42

Hallo
salam alaikom ich bin selmi 32jahr alt ich bin muslim ich such auch liebe nett frau kanns du mir schreiben ---mein email---selmiselmli46@yahoo.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2011 um 15:24
In Antwort auf amina22141

Wenn ein Mann verlangen wurde Kopftuch zu tragen, wäre sie sofort weg
der Mann steht später vor Allah und wird mit verantwortlich gemacht wenn er nicht mit darauf achtet, dass seine Familie nach Islam lebt. Ein Muslim ist jemand der das Gute gebietet und das Schlechte verbietet. Genauso wäre sie verpflichtet Dir zu sagen, dass Du z. B. Deinen Bart nicht rasieren darfst, falls Du es bis dahon getan hast. Wir ermahnen uns selber gegenseitig ob in der Familie oder auch unter uns Geschwistern. Ob sich die Frau dem Mann unterwirft, na ja ..... Mann und Frau unterwerfen sich beide Allah. Und keine Frau darf ihrem Mann folgen wenn er etwas verlangt was dem Islam widerspricht. Andererseits gibt es in jeder Ehe Unstimmigkeiten. Beide können nun mal nicht die letztendliche Entscheidung treffen wenn diese ansteht. So wird jede Schwester sich dann doch sozusagen "unterordnen".
So wie in einer Firma, da kann auch nur einer der oberste Chef sein. Und auch wenn es den Mitarbeitern manchmal nicht paßt wird doch durchgesetzt was er will.
Jeder Mann wird aber versuchen sich mit seiner Frau zu einigen. Und beide werden ihre Argumente vortragen. Wenn nichts hilft und sie sich nicht einig werden so gibt es immer noch einen Imam der dann auf islamische Weise hilft das Problem zu lösen inschaAllah.

Den bart zu rasieren ist sunna!
u somit keine pflicht! dein beitrag ist zwar alt, aber ich wollte es nur mal schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram