Home / Forum / Liebe & Beziehung / Suche Austausch mit anderen Geliebten ......

Suche Austausch mit anderen Geliebten ......

21. Oktober 2012 um 13:12

Hallo,

gibt es hier im Forum Geliebte aus dem Raum Ffm, die vielleicht auch mal den Wunsch haben sich mit anderen Betroffenen auszutauschen ? Vielleicht auch um sich endlich aus der leidigen Dreiecksbeziehung zu befreien ?

Ich selbst bin 41 und stecke seit 4 Jahren im absoluten Gefühlschaos fest .... von Trennung, über 1/2 Jahr als Nexte und wieder zurück in den Geliebtenstatus ist alles dabei.

Möchte hier keine Diskussion anfangen über Moral und warum und überhaupt. Denn jeder der nicht selbst schon mal in so eine Situation geraten ist, kann wirklich nicht nachvollziehen wie sehr man sich selbst darin verlieren kann ......

Falls hier also jemand Lust auf Austausch hat, würde ich mich über Nachricht freuen.

Liebe Grüße

Verwirrtes

Mehr lesen

21. Oktober 2012 um 19:20

Streich das "nicht" ....
Kann mir kaum vorstellen dass es Geliebte gibt, denen es mit ihrer Situation gut geht .....

Ich bin jedenfalls keine davon --- und ich suche Austausch weil kaum ein anderer versteht, wie sehr man in sowas feststecken kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 15:21

Ich kann einfach nicht verstehen
warum hier immer gleich alle verurteilt werden, weil sie einfach ein anderes Leben oder eine andere Liebe gewählt haben, als eine die "alle" für richtig finden.
Ich finde, dass sich "Verwirrtes" eigentlich klar ausgedrückt hat, dass sie mit denen einen Austausch haben möchte, die den gleichen Wunsch haben.
Und schon entbrennt wieder eine Diskussion wie falsch es doch ist und dass die "Geliebten" doch selber schuld sind. Das ist ja auch gar nicht das Thema. Jeder Mensch hat Gefühle, ja wirklich auch Geliebte haben die, und sich einfach mit Gleichgesinnten darüber zu unterhalten ist doch nicht schlimm. Wenn ihr diese Lebensform so verwerflich findet, frage ich mich, warum ihr überhaupt in ein Forum einsteigt, dass sich "Untreue" nennt.
Ich denke, dass man manchmal einfach Gefühle hat und diese ausleben möchte. Ich denke auch, dass sich eine Geliebte bewusst ist, dass sie sich in etwas einlässt, dass möglicherweise Probleme mit sich bringt. Aber wenn man immer nur den Kopf einschaltet, dann gäbe es bald gar keine zwischenmenschlichen Beziehungen mehr. Es dürfte sich niemand in jemanden verlieben, der arbeitslos ist, der vielleicht ab und zu etwas trinkt, der flucht, der zu viel arbeitet, der zu dick oder zu dünn ist. Alle rationalen Gründe zählen doch nicht, wenn die Gefühle sprechen, deshalb sind ja viele Leute einfach verliebt obwohl es nicht gut für sie ist.
Ich finde, dass eben einer rationaler ist, und sagt, das ist nichts für mich und die Gefühle eben irgnoriert, und andere die eben ihre Gefühle ausleben möchten auch wenn der Kopf etwas ganz anderes sagt.
Ich bin mir nicht sicher ob ich den Vernunftgründen nachgeben würde oder eher dem Gefühl, das kann ich erst sagen, wenn ich es ausprobiert habe.
Also seid vorsichtig, ich sag immer "sag niemal nie" und schon gar nicht dann, wenn man noch nie in dieser Situation war.
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:29

Wir waren beide gebunden ...
... haben uns innerhalb von ein paar Wochen so sehr verliebt dass wir nicht mehr ohneeinander sein wollten. Es hat etwas gedauert, aber wir haben uns beide getrennt - waren ein Paar und haben zusammen gewohnt. Dann haben seine Kinder dicht gemacht und alle auf ihn eingeredet dass er sie verliert wenn wir zusammen bleiben. Blut ist dicker als Wasser - ich habe es ihm nicht übel genommen. Er hatte einfach Angst ...

Nach der Trennung war aber die Liebe nicht weg .... und so hatten wir ein weiteres halbes Jahr eine Beziehung ohne zusammen wohnen und ohne dass seine Kinder samt Umfeld was mitbekommen.

Aber irgendwie hat er seine Liebe dabei verloren oder was weiß ich - jedenfalls kam eine andere und die wurde im nullkommanichts schwanger. wir brachen den Kontakt ab - aber die Liebe blieb, jedenfalls bei mir !!!!!

Und dann stand er wieder vor meiner Tür und ich bin schwach geworden .... das war vor 8 Monaten. Wir sehen uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:33
In Antwort auf divina_11865335

Wir waren beide gebunden ...
... haben uns innerhalb von ein paar Wochen so sehr verliebt dass wir nicht mehr ohneeinander sein wollten. Es hat etwas gedauert, aber wir haben uns beide getrennt - waren ein Paar und haben zusammen gewohnt. Dann haben seine Kinder dicht gemacht und alle auf ihn eingeredet dass er sie verliert wenn wir zusammen bleiben. Blut ist dicker als Wasser - ich habe es ihm nicht übel genommen. Er hatte einfach Angst ...

Nach der Trennung war aber die Liebe nicht weg .... und so hatten wir ein weiteres halbes Jahr eine Beziehung ohne zusammen wohnen und ohne dass seine Kinder samt Umfeld was mitbekommen.

Aber irgendwie hat er seine Liebe dabei verloren oder was weiß ich - jedenfalls kam eine andere und die wurde im nullkommanichts schwanger. wir brachen den Kontakt ab - aber die Liebe blieb, jedenfalls bei mir !!!!!

Und dann stand er wieder vor meiner Tür und ich bin schwach geworden .... das war vor 8 Monaten. Wir sehen uns

...
... mehrmals die Woche und ich schaffe es einfach nicht ihn aus meinem Leben zu werfen.

Und NIEMAND der nicht schon mal in so einer Situation war, sollte über andere urteilen die da reingeraten sind !!!!!

Für mich waren gebundene Männer auch immer TABU - bis Amors Pfeil mich mitten ins Herz getroffen hat ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 9:07

Das kann man nie wissen
Liebe Lena!
Wenn man sich auf etwas einläßt, dann kann man im vorhinein nie wissen, wie es letztendlich ausgeht. Ich weiß nicht, unter welchen Umständen Du Deinen Partner kennen gelernt hast, aber in der ersten Zeit, hast Du sicherlich nicht alles von ihm gewusst. Zum Glück stellte sich heraus, dass er dem entsprochen hat, was Du Dir gewünscht hast und somit seid ihr zusammen gekommen. So stell ich mir das jetzt einfach mal vor. Aber immer läuft es nicht so. Manchmal ist es eben anders und dann wägt man ab, ob man damit kann oder nicht. Jeder Mensch hat so seine Macken, sicherlich auch Du oder Dein Partner. Und da fragt man sich halt, kann ich damit oder nicht. Leider kann es auch passieren, dass man denkt, damit kann ich leben, aber es dann nicht so ist. Man hat einfach die Situation falsch eingeschätzt. Da gibt es auch andere Dinge, die man falsch einschätzen kann, weil man eben mit dem Gefühl "denkt". Dann ist es doch ganz normal, dass man dann jammert.
Ich denke, dass es ganz normal ist, sich mit jemanden darüber austauschen zu wollen, um herauszufinden ob man ganz anders tickt als andere, oder ob in der gleichen Situation anderen die gleichen Gefühle oder Gedanken kommen.
Ehefrauen reden auch oft mit anderen Ehefrauen über ihre Ehe. Auch gibt es für jedes mögliche Thema Selbsthilfegruppen, wo sich Menschen zusammenfinden, die gleiche Probleme haben um sich eben auszutauschen. Einem Suchtkranken zu sagen, dass er selber schuld ist, dass er jetzt süchtig ist, bringt doch auch reletiv wenig, obwohl es aber doch so ist. Es gibt Menschen, die müssen manche Dinge eben ausprobieren und erleben, um sagen zu können, das mag ich oder eben nicht.
Ich persönlich finde solche Diskussionen gut, und jede Meinung hat ihre Berechtigung, ob sie jetzt meine Zustimmung oder Ablehnung bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 16:34

Verbrannt
hallo verwirrtes,

ich glaube du hast dich da ganz schön verbrannt. Es ist natürlich traurig, wenn ihr zusammen gelebt habt und nur der drohende Verlust seiner Kinder, letztendlich dazu geführt hat, das ihr euch trennt.

Eines verstehe ich nicht, wenn er sich anschließend eine neue Geliebte gesucht und geschwängert hat, dann ist er doch nicht mehr mit seiner Ehefrau zusammen gekommen oder?

Somit wäre eure Trennung doch sinnlos gewesen. Oder war er wieder mit seiner Frau zusammen und hat sie weiter betrogen? Und jetzt betrügt er seine schwangere Geliebte mit dir?

Ich glaube das er nicht weiß was er will. Das Kinder verletzt sind und sich erstmal zurückziehen kann ich sogar verstehen. Doch dieses Hin und Her zwischen drei Frauen das kann ich nicht verstehen. Wenn seine Gefühle zu dir wirklich so groß waren, dann wärst du jetzt nicht die heimliche Geliebte.

Mir persönlich erscheint es wirklich so, das er unreif ist. Seine Situation hat sich nicht gebessert, er macht so weiter wie bisher. Die Leitragenden werden die Kinder sein.

Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 0:50

Brauche dringend euren Rat
Ich suche dirngend Austausch mit anderen Geliebten, weil ich momentan einfach nicht mehr weiter weiß ... Vor 4 Monaten habe ich (32) einen verheirateten Mann(38) kennengelernt. Ich fand ihn von Anfang an sehr attraktiv und sympathisch. ICh muss dazu sagen, dass er von Anfang an offen und ehrlich zu mir war und mir gesagt hat, dass er Frau und drei Kinder hat. Da ich momentan eigentlich nicht auf eine feste Beziehung aus war, hab ich mir deswegen wenig gedanken gemacht und die ganze Sache einfach laufen lassen. Die ersten Wochen waren zwar wunderschön aber ich hab auch ganz bewusst versucht keine Gefühle zuzulassen. Er hingegen war von Anfang an sehr emotional mir gegenüber. Auch der Sex ging die ersten Wochen immer von mir aus, In der Anfangszeit haben wir uns 2-3mal wöchentlich getroffen. Inzwischen sehen wir uns fast täglich. Es ist auch längst nicht mehr so, dass das Sexuelle im Vordergrund steht. Wir verstehen uns super, reden, kuscheln, lachen viel zusammen..und wenn wir zusammen sind ist es als ob wir ein ganz normales Paar wären.Und ja es kam wie es kommen musste-ich habe mich in ihn verliebt. Rückblickend muss ich aber auch sagen, dass er alles dafür getan hat, dass ich mich verliebe...Wir sprechen inzwischen auch ganz offen über Gefühle. Er sagt mir fast täglich wie sehr er mich vermisst und auch der Abschied fällt jedes Mal schwerer. Aber trotzdem wir uns auch noch so gut verstehen und viel über Privates sprechen, weiß ich so gut wie nichts über seine Ehe und Familie. Das liegt glaub ich weniger daran, dass er nicht mit mir darüber sprechen würde, sondern daran, dass ich diesem Thema immer ausweiche und wirklich Panik habe es anzusprechen. Es ist alles so wunderschön und seine Familie ist für mich in den Momenten, in denen er bei mir ist auch so weit weg und irreal. Aber sobald er weg ist, fange ich an zu krübeln. Ich weiß nicht wie das weitergeht-ich hab täglich einfach nur Panik ihn zu verlieren. Und ich hab einfach so große Angst ihn auf seine Familie oder gar eine mögliche Trennung anzusprechen. Ich hab Angst, dass ich ihn dann unter Druck setze, da wir uns ja letztendlich auch noch nicht so lange kennen. Andererseits will ich natürlich auch nicht als Dauergeliebte herhalten müssen. Das würde ich nicht aushalten.Es ist alles noch so frisch und schon jetzt kann ich absolut nicht damit umgehen. Was soll ich machen? Ich kann ihn doch nicht nach 4 Monaten Affäre vor die Wahl stellen??Und nach so kurzer Zeit verlangen, dass er seine Familie für mich verlässt?? Ich weiß aber auch, dass wenn ich das noch länger so laufen lasse-ich immer weiter in das ganze verrenne...! Ich weiß, das klügste wäre vielleicht das ganze zu beenden-aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, weiß ich, dass ich es nicht könnte... Ich wäre für eure Meinungen dazu wirklich sehr dankbar....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 12:55

Erste Hilfe.......
Bekommst ne PN mit ner guten Addy. Jede andere interessierte kann sich bei mir melden und bekommt die addy auch.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 2:57

Hallo verwirrtes
Die Geliebte bekommt schnell die "Buh-Karte". Der Mann betrügt und spielt mit den Emotionen zweier Frauen, ist das fair?
Die Befreiung aus der Dreiecksbeziehung:
Heute fragte ich meinen verheirateten Geliebten, ob ich nach 2,5 Jahren zu seiner Frau gehen soll, um die Wahrheit zu sagen?
Seine Reaktion zeigte mir schnell woran ich bin. Das war ein hartes Aufwachen aus meinem Traum, welcher mit Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft gepaart war.

Ich wünsche Dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 9:35

Achtung einer Geliebten...
ich wollte das nie! Und es ist leider passiert....Emotionen entstanden.
Ich bat ihn, sich für eine der beiden Frauen zu entscheiden. Immer gab es Gründe...
Aber "ich liebe Dich" oder "ich will Dich nicht verlieren" und "ich werde mich entscheiden" hörte ich oft.
Wenn Du einen Menschen wirklich liebst, werden die letzteren Worte von Deinem Herzen gehört und leider zweifelt man nicht an diesen Worten, denn man hofft! Ich trennte mich 7 Mal von ihm, und mein Herz blutete...

Und!!! Wenn in der Ehe alles gut ist, wäre er nicht immer wieder zu mir gekommen...er hat die Sache mit mir begonnen.
Und macht das zum zweiten Mal bei seiner Frau, denn einmal hat er verließ er sie für eine Geliebte, sie nahm ihn aber wieder zurück.
Und eines kannst Du Dir sicher sein, liebe yellowsheep17, noch einmal mache ich das nicht! Habe noch nie in meinem Leben so viel geweint. Bin eigentlich ein Sonnenmensch, und habe auf einmal Depressionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 10:23
In Antwort auf nala_12472268

Brauche dringend euren Rat
Ich suche dirngend Austausch mit anderen Geliebten, weil ich momentan einfach nicht mehr weiter weiß ... Vor 4 Monaten habe ich (32) einen verheirateten Mann(38) kennengelernt. Ich fand ihn von Anfang an sehr attraktiv und sympathisch. ICh muss dazu sagen, dass er von Anfang an offen und ehrlich zu mir war und mir gesagt hat, dass er Frau und drei Kinder hat. Da ich momentan eigentlich nicht auf eine feste Beziehung aus war, hab ich mir deswegen wenig gedanken gemacht und die ganze Sache einfach laufen lassen. Die ersten Wochen waren zwar wunderschön aber ich hab auch ganz bewusst versucht keine Gefühle zuzulassen. Er hingegen war von Anfang an sehr emotional mir gegenüber. Auch der Sex ging die ersten Wochen immer von mir aus, In der Anfangszeit haben wir uns 2-3mal wöchentlich getroffen. Inzwischen sehen wir uns fast täglich. Es ist auch längst nicht mehr so, dass das Sexuelle im Vordergrund steht. Wir verstehen uns super, reden, kuscheln, lachen viel zusammen..und wenn wir zusammen sind ist es als ob wir ein ganz normales Paar wären.Und ja es kam wie es kommen musste-ich habe mich in ihn verliebt. Rückblickend muss ich aber auch sagen, dass er alles dafür getan hat, dass ich mich verliebe...Wir sprechen inzwischen auch ganz offen über Gefühle. Er sagt mir fast täglich wie sehr er mich vermisst und auch der Abschied fällt jedes Mal schwerer. Aber trotzdem wir uns auch noch so gut verstehen und viel über Privates sprechen, weiß ich so gut wie nichts über seine Ehe und Familie. Das liegt glaub ich weniger daran, dass er nicht mit mir darüber sprechen würde, sondern daran, dass ich diesem Thema immer ausweiche und wirklich Panik habe es anzusprechen. Es ist alles so wunderschön und seine Familie ist für mich in den Momenten, in denen er bei mir ist auch so weit weg und irreal. Aber sobald er weg ist, fange ich an zu krübeln. Ich weiß nicht wie das weitergeht-ich hab täglich einfach nur Panik ihn zu verlieren. Und ich hab einfach so große Angst ihn auf seine Familie oder gar eine mögliche Trennung anzusprechen. Ich hab Angst, dass ich ihn dann unter Druck setze, da wir uns ja letztendlich auch noch nicht so lange kennen. Andererseits will ich natürlich auch nicht als Dauergeliebte herhalten müssen. Das würde ich nicht aushalten.Es ist alles noch so frisch und schon jetzt kann ich absolut nicht damit umgehen. Was soll ich machen? Ich kann ihn doch nicht nach 4 Monaten Affäre vor die Wahl stellen??Und nach so kurzer Zeit verlangen, dass er seine Familie für mich verlässt?? Ich weiß aber auch, dass wenn ich das noch länger so laufen lasse-ich immer weiter in das ganze verrenne...! Ich weiß, das klügste wäre vielleicht das ganze zu beenden-aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, weiß ich, dass ich es nicht könnte... Ich wäre für eure Meinungen dazu wirklich sehr dankbar....

@duggy7
Hallo duggy7,

warum du Fragen zu seiner Ehe ausweichst, weißt du (denke ich) sehr genau. Das, was dann als Antwort eventuell käme, ist genau das, was du in deiner Verliebtheit nicht hören möchtest. Und selbst dann, wenn Negatives käme, z.B dass er sich nie trennen würde oder ähnliches, wirst du sämtliche Ausreden für ihn finden, um es dir schön zu reden. So ist es meistens, wenn man verliebt ist. Dinge, die man nicht sehen will, die sieht man nicht
Vier Monate Affäre... Ich geben dir einen, einen einzigen sehr guten Tipp: Lauf... lauf so schnell und so weit du kannst
Rückblickend musst du sagen, dass er auch alles dafür getan hat, dass du dich verliebst. Ja, weil er gut zu manipulieren versteht. Dass Frauen denken soll, SEX sei für ihn nicht alles, tja... dann geben Männer bisweilen genau das, nämlich sich sexuell zurückzuhalten, weil sie genau wissen, dass Frau dann definitiv den ersten Schritt macht. Weil Frau weiß ja, dass sie Mann mit Sex gut ködern kann Also... warum sollte er sich die Mühe machen?
Er hat dir von Anfang an offen und ehrlich gesagt, dass er Frau und Kinder hat. Meine Liebe, damit hat er dir aber auch schon offen und ehrlich gesagt, dass er sich nicht trenne wird. Er hat sich gut abgesichert. Er beginnt nicht mit dem Sex, er erzählt dir von Anfang an "offen und ehrlich" von seiner Familie Schlaues Kerlchen. Hinter wird er sagen: "Warum, du hast doch von Anfang an gewusst, worauf du dich einlässt"
Zum Thema "offen und ehrlich" - derartige Charakterzüge für einen Mann, der seine Frau betrügt, sind eher nicht glaubwürdig, oder?
Er ist ein Player und wie du schon sehr gut begriffen hast (Zitat: "Rückblickend muss ich aber auch sagen, dass er alles dafür getan hat, dass ich mich verliebe..") MANIPULIERT er ausgezeichnet
Nein, du kannst ihn nicht nach vier Monaten vor die Wahl stellen. Auch nicht nach ein, zwei oder fünf Jahren oder wann auch immer. Du wirst verlieren. Wenn du einen Singlemann kennen gelernt hättest, wüßtest du doch nach vier Monaten, woran du wärst, oder nicht? Also, auf was wartest du hier denn? Wenn du das wärest, wonach er suchte, dann würde er sich von seiner Frau trennen. Er wird es nicht tun! Und sei doch mal ganz ehrlich zu dir selber: Mal angenommen, du würdest jetzt einen SOLOmann kennen lernen, der dir beim ersten Date erzählt, er würde fremd gehen und seine Partnerin bescheißen. Wie viel Interesse hättest du, diesen Mann als deinen Partner haben zu wollen? Wohl keines, oder? Warum hast du an diesem Mann derartiges Interesse, deine Zukunft mit ihm verbringen zu wollen? Hast du darüber mal nachgedacht? : ) Manchmal ist es nämlich nur die Jagd und die damit verbundene Selbstbestätigung, wenn man es eventuell doch geschafft hat. Mit Liebe hat das alles nichts zu tun.
Darfst mich gerne auch per PM anschreiben.
Gruss Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 19:49

Das ist keine Beziehung,
sondern eine Affaire. Und mal ehrlich, jemanden der die eigene Frau und die Affaire belügt Vertrauen auszusprechen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 19:50


kwt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:20

Ich kann dich verstehen
Es ist schwer sein Leben wieder in die Reihe zu bekommen ,seine Hoffnung auf zu geben und zu versuchen seine Zukunft ohne Diesen Mann zu planen .Mann kann dir auch 1000 mal schreiben und sagen wie unsinnig dein warten wohl ist ,denn das werden dir die Menschen in deiner Umgebung schon oft genug gesagt haben ....Ich weiß auch nicht genau wie ich mit dieser Situation umgehen soll !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 23:45
In Antwort auf ines_12914042

Achtung einer Geliebten...
ich wollte das nie! Und es ist leider passiert....Emotionen entstanden.
Ich bat ihn, sich für eine der beiden Frauen zu entscheiden. Immer gab es Gründe...
Aber "ich liebe Dich" oder "ich will Dich nicht verlieren" und "ich werde mich entscheiden" hörte ich oft.
Wenn Du einen Menschen wirklich liebst, werden die letzteren Worte von Deinem Herzen gehört und leider zweifelt man nicht an diesen Worten, denn man hofft! Ich trennte mich 7 Mal von ihm, und mein Herz blutete...

Und!!! Wenn in der Ehe alles gut ist, wäre er nicht immer wieder zu mir gekommen...er hat die Sache mit mir begonnen.
Und macht das zum zweiten Mal bei seiner Frau, denn einmal hat er verließ er sie für eine Geliebte, sie nahm ihn aber wieder zurück.
Und eines kannst Du Dir sicher sein, liebe yellowsheep17, noch einmal mache ich das nicht! Habe noch nie in meinem Leben so viel geweint. Bin eigentlich ein Sonnenmensch, und habe auf einmal Depressionen.

Ist das normal
Es ist schon erschreckend zu lesen wie ähnlich die Geschichten sind...das hätte auch ich schreiben können !
Meiner erzählt mir auch immer noch das er sich trennen will und für einen winzigen Moment glaube ich ihm immer und immer wieder !
Jeden Tag sage ich mir ... wenn er mich wirklich so sehr liebt warum tut er mir dann immer wieder weh ... es hilft nicht wirklich !
Ich kann mit dir mitfühlen und wer nicht selber in so einer Situation war oder ist, kann und sollte darüber nicht urteilen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2012 um 0:26


Hallo! Ich hoffe ich darf dazwischen reden! alsoooo ich bin auch eine geliebte und ich muss sagen das wir nicht das recht haben diesen Männern eine Wahl zu stellen!!!! Wie schon gesagt wir haben gewusst worauf wir uns einlassen und ich möchte nicht diejenige sein die was eine ehe zerstört! Wenn er es aus freien stücken macht ist das zwar was anderes aber ich möchte nicht mit einem Mann zusammen sein der was schon seine Frau betrogen hat ich denke der wird es dann nicht anders machen!!! -.- und mann muss meiner Meinung nach schon grenzen machen bei einer Affäre! Also bei mir gibt es kein kuscheln,bei mir schlafen,keine privaten Gespräche) und keine privaten unternehmungen!!! Also nur Sex und belanglose Gespräche!!! Ich sage jetzt nicht das ich schon mal daran gedacht hätte aber nachdem ich nicht soo ein kuschler bin also passt das so für mich und von seiner Seite aus kam es auch nicht zur Sprache!! so funktioniert das bei mir schon 1 Jahr!!


Glg Emotion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2012 um 16:02
In Antwort auf divina_11865335

Wir waren beide gebunden ...
... haben uns innerhalb von ein paar Wochen so sehr verliebt dass wir nicht mehr ohneeinander sein wollten. Es hat etwas gedauert, aber wir haben uns beide getrennt - waren ein Paar und haben zusammen gewohnt. Dann haben seine Kinder dicht gemacht und alle auf ihn eingeredet dass er sie verliert wenn wir zusammen bleiben. Blut ist dicker als Wasser - ich habe es ihm nicht übel genommen. Er hatte einfach Angst ...

Nach der Trennung war aber die Liebe nicht weg .... und so hatten wir ein weiteres halbes Jahr eine Beziehung ohne zusammen wohnen und ohne dass seine Kinder samt Umfeld was mitbekommen.

Aber irgendwie hat er seine Liebe dabei verloren oder was weiß ich - jedenfalls kam eine andere und die wurde im nullkommanichts schwanger. wir brachen den Kontakt ab - aber die Liebe blieb, jedenfalls bei mir !!!!!

Und dann stand er wieder vor meiner Tür und ich bin schwach geworden .... das war vor 8 Monaten. Wir sehen uns

Absprung schaffen....
Hallo Verwirrtes,

gut, so eine Story passiert. Mann ist gebunden, verliebt sich in eine andere, trennt sich. Kinder wollen sich distanzieren, Mann geht zurück zur Familie... ok, bis hier. Aber nicht ein Stück weiter.
Er trifft eine andere, schwängert sie... flupp, steht dann wieder vor deiner Tür. Sorry, aber der Typ ist nichts weiter als ein A***!!
Liebe hin, Liebe her... er empfindet das definitiv nicht für dich und aus diesem Grund solltest du deine Gefühle nicht an diesen Menschen verschwenden. Er ist es nicht wert.

Versuche zu verstehen, warum du nach dieser Demütigung (er schwängert eine andere) wieder schwach geworden bist. Glaubst du, du seist so wertlos? Nein, das bist du nicht. Dieser Typ hüpft durch alle Betten und will nichts weiter als seinen Spaß. Und wette darauf, dass er es auch getan hat, während ihr "zusammen ward".

Und nein, ich bin keine, die mal eben so ihren Kommentar dazu gibt. Ich habe den Blödsinn 5,5 Jahre durch Shit happens, Liebes... du wirst den Absprung in genau dem Augenblick schaffen, in dem du dir deines eigenen Wertes bewusst wirst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2012 um 20:41

Vorsicht lang
Ich hatte vorhin schon mal einen sehr langen Beitrag geschrieben, aber irgendwie mochte mein Internet dann nicht mehr, also versuche ich in der Kurzversion nochmal von meinem "Problem" zu berichten.

Im Frühling habe ich ihn kennengelernt, wir waren uns sofort symphatisch auf eine freundschaftliche Weise. Wir konnten stundenlang quatschen und so wusste ich natürlich recht bald, dass er verheiratet ist und zwei Kinder im Teenageralter hat. Ich selbst bin Mitte 20, er ist rund zehn Jahre älter. Eigentlich war er auch gar nicht mein Typ- ja eigentlich. Abgesehen davon, dass er nur so groß ist wie ich (was mir mir immer viel zu klein war), war er mir auch noch zu alt und vor allem zu verheiratet. Noch Anfang des Jahres hätte ich wohl eher mir ein Bein abgehackt, als mich auf einen verheirateten Mann einzulassen. So waren wir rund drei Monate nur normal befreundet, konnten uns über alles offen austauschen und sahen uns beinahe täglich oder telefonierten zumindestens. Er hat mir gegenüber immer mit offenen Karten gespielt.

Wir waren wirklich gute Freunde, sehr vertraut, immer ehrlich, aber es war nie "mehr" dabei. Bis zu diesem Abend im Juni. Wir haben uns nach der Arbeit auf ein Feierabendbier gertroffen, wie schon öfters davor. Aus Flachs meinte ich dann, ob er mir den Nacken massieren könne, weil dieser so verspannt sei. Ich bin eine typische Bürostuhltäterin und neige dann leider zu Verspannungen. Es gab's auch schon vorher, dass er mir manchmal aus Jux so ein bisschen den Nacken massierte oder ich ihm. Also fing er an meinen Nacken zu bearbeiten, meinte aber recht bald, dass er die ihm abgewandte rechte Seite nicht erreiche. Da wir auf so großen Stufen saßen, bin ich dann ein Stück nach vorne geruscht und er ist hinter mich geruscht, um sich (breitbeinig) hinzusetzen. Sein Glas hatte er dann schon neben mich gestellt und ich ließ nach einer Weile entspannt mein Kinn auf meine Brust sinken, als ich plötzlich seine Lippen an meinem Nacken spürte. Mir wurde im gleichen Augenblick heiß und kalt und mindestens ebenso übel. Da saß ich nun, genau wissend, dass er verheiratet ist und Familie hat. Eine gefühlte Ewigkeit habe ich mich nicht bewegt, habe krampfhaft die Augen zusammengepresst und überlegt, während ich langsam tiefrot wurde. Dann hob ich den Kopf, drehte mich zu ihm um und meinte nur sehr sinnig. "Frechdachs." Wie er mir selbst Monate später erzählte, ist er in dem Moment auf volles Risiko gegangen und hatte eigentlich erwartet, das ich ihn (verbal) ohrfeige. Wir hatten uns darüber unterhalten, sind beide altmodisch und grade mir war die Ehe immer heilig. Sex verbinde ich immer mit Liebe, ich könnte nie mit jemanden schlafen ohne Gefühle und das geht ihm genauso. Aber ab dem Moment war's, als sei in meinem Kopf ein Schalter umgelegt wurden. Natürlich wusste und weiß ich immer noch, dass er verheiratet ist und wenn ich daran denke, ekel ich mir vor mich selbst. Natürlich weiß ich, wie mies das gegenüber seiner Frau und seinen Kindern ist.

Trotzdem ist es passiert. Ab diesem Moment war alles anders. Rund fünf Wochen lang wurde es immer intensiver, zärtlicher, inniger und vor allem körperlicher bis wir dann Anfang Juli das erste Mal in meiner Wohnung miteinander schliefen. Am nächsten Tag bin ich ohne eine Sekunde Schlaf, aber so strahlend wie ein Honigkuchenpferdchen ins Büro gegangen, dass es sogar meinem Chef auffiel. In seiner Familie wird wenig Zeit zusammen verbracht, sie essen im Zweifel nicht mal zusammen, geschweige denn alle das gleiche Gericht. Ich kenne das von zu Hause anders und bin immer sehr familienorientiert gewesen. Was es zusätzlich begünstigt, ist das seine Frau Schichtdienstlerin ist (inklusive Nachtschichten). Außedem schlafen sie schon seit Februar getrennt (dafür bin ich nicht der Grund, denn da kannten wir uns noch nicht mal). Ab da hat er noch mehr Zeit mit mir verbracht, so dass es mir fast schon zu eng wurde. Trotzdem war die Zeit sehr schön und leidenschaftlich. Wir haben eben nicht nur miteinander geschlafen, wir haben schon immer über alles geredet und er ist gleichzeitig mein bester Freund (geworden). Er weiß fast alles über mich und ich über ihn. Meistens verstehen wir uns schon mit einem Blick. Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, dass ich niemals seine Frau oder Kinder sehen möchte oder ihre Namen wissen will. Mittlerweile habe ich alle auf Fotos gesehen, kenne ihre Namen usw.

Auch und vielleicht grade durch unseren Austausch wurde das Verhältnis noch intensiver. Mittlerweile sind wir manchmal fast schon wie ein Pärchen, auch wenn ich natürlich immer die kleine Stimme im Hinterkopf habe, die mir böse zuflüstert: Er ist bereits verheiratet. Er hat eine Familie...
Trotzdem konnte ich es nicht verhindern, dass passieren musste, was so offensichtlich und konsequent war. Ich habe mich in ihn verliebt. Über Gefühle reden wir aber konsequenter Weise nie. Eher sagen wir uns, wie sehr wir uns vermisst haben, dass wir den anderen in der und der Situation gerne dabei gehabt hätten oder wie wichtig wir einander sind. Er ist wirklich sehr wertekonservativ und ich glaube schon, dass er auch für mich Gefühle hat. Gleichermaßen würde ich ihn niemals darauf ansprechen, es gehört zu den letzten Tabuthemen bei uns. Genauso wie wir niemals über eine mögliche Trennung von ihm geredet haben; zumal ich nicht weiß, ob ich momentan überhaupt eine Beziehung führen kann aufgrund meiner Lebensumstände. Bisher war es immer die perfekte Lösung für uns.

Anfang Dezember kam dann sein Kind ins Krankenhaus und es war plötzlich Funkstille bzw. der Kontakt war sehr sporadisch. Anfang der Woche bat er mich dann um ein Telefonat, dass wir mittlerweile geführt haben. Sein Kind ist wirklich schwerkrank und er ist total traurig. Ich würde so gerne ihm helfen und jetzt ist Weihnachten was abermals Funkstille bedeutet. Ich weiß, dass es unglaubwürdig und erfunden klingt, aber ich sorge mich wirklich um sein Kind. Ich weiß, wie sehr alle Familienmitgleider darunter leiden und gleichzeitig bin ich zum Däumchendrehen verurteilt. Ich warte wirklich noch auf den Weltuntergang...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2012 um 12:48

Glaube und so
Ich brauch nichts glauben. Um was zu glauben, gehen die Leute in die Kirche, die Moschee, den Tempel usw.. Da können sie glauben bis zum Umfallen.

Ich weiß es, weil
1. ich es nicht von ihm erfuhr, sondern von gemeinsamen Freunden (die uns nur für Freunde halten, also keinen Grund haben mir zu schmeicheln), die ihm einen Spruch verpassten zu dem Thema. Ich habe ihn erst dann später in einem ruhigen Moment darauf angesprochen und er hat es mir bejaht. Ich weiß nicht, gehst du zu Ehepaaren und fragst sie nach ihren (Bei-)Schlafgewohnheiten? Ich tu's nicht.
2. ich den Grund dafür kenne. Der dich nichts angeht.

Ich frage mich allerdings, warum ich mich dir gegenüber rechtfertige. Ich bin dir keine Rechenschaft schuldig. Du kannst mir glauben (haha) oder eben nicht.

Keine Ahnung, weißt du immer, wie etwas ausgehen wird, wenn du jemanden kennenlernst? Das würde mich doch sehr wundern. Wie ich schon schrieb, es stand nie eine Trennung/ Beziehung zur Debatte. Das liegt momentan nicht in meinem Interesse, aber wer weiß, was in drei, sechs oder zwölf Monaten ist? Ich glaube, das können die wenigsten Menschen wirklich sagen. Bis dahin genieße ich jeden Moment mit ihm, denn sie sind mir kostbar und teuer. Was passieren wird, zeigt die Zukunft. Que sera, sera. Von Affäre über Bezeihung bis gar kein Kontakt ist alles möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 14:31
In Antwort auf hallie_12100698


Hallo! Ich hoffe ich darf dazwischen reden! alsoooo ich bin auch eine geliebte und ich muss sagen das wir nicht das recht haben diesen Männern eine Wahl zu stellen!!!! Wie schon gesagt wir haben gewusst worauf wir uns einlassen und ich möchte nicht diejenige sein die was eine ehe zerstört! Wenn er es aus freien stücken macht ist das zwar was anderes aber ich möchte nicht mit einem Mann zusammen sein der was schon seine Frau betrogen hat ich denke der wird es dann nicht anders machen!!! -.- und mann muss meiner Meinung nach schon grenzen machen bei einer Affäre! Also bei mir gibt es kein kuscheln,bei mir schlafen,keine privaten Gespräche) und keine privaten unternehmungen!!! Also nur Sex und belanglose Gespräche!!! Ich sage jetzt nicht das ich schon mal daran gedacht hätte aber nachdem ich nicht soo ein kuschler bin also passt das so für mich und von seiner Seite aus kam es auch nicht zur Sprache!! so funktioniert das bei mir schon 1 Jahr!!


Glg Emotion

Nach dem Sex
nicht kuscheln? Echt? Wie dann? Sofort aufspringen und gehen? Hm...wie ist es mit küssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 15:03
In Antwort auf padma_12096750

Nach dem Sex
nicht kuscheln? Echt? Wie dann? Sofort aufspringen und gehen? Hm...wie ist es mit küssen...

Nöö...
Kein kuscheln!! Ja sowas in die Richtung aufstehen und gehen!! Denn dann kann ich mir ja gleich einen Freund suchen und lass mich nicht auf einen verheiratetn Mann ein wenn ich auch wirkliche nähe suche!!!! Denn das ist (meiner Meinung) das Problem dann was das dann so schwer macht denn ich denke Sex löst nicht Gefühle aus sondern eher kuscheln,was mit einander unternehmen usw. Und ich tue mir das erst gar nicht an!!! Und die meisten Frauen gehen nicht realistisch an die Sache ran denke ich!? was meinst mit küssen?? Während dem Sex?? Ja das schon!! naja so ganz ,,kühl" will ichs dann auch nicht?! xD hihi....


Glg Emotion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 19:01

Deutschland: Land der Bildungsverlierer oder wie war das mit der Lesekompetenz?
Schön, wenn man immer wieder aufgezeigt bekommt, warum Deutschland bei Bildungsstudien so abschneidet, wie es abschneidet...

Aber es ist Weihnachten und Weihnachten ist die Zeit der Liebe. Dann bin ich mal so lieb und erkläre es dir, als wenn du fünf Jahre alt wärst:

1. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Moralpredigt(en) brauche.
2. Ich schrieb im ersten Post, dass ich momentan keine Beziehung wünsche.
3. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Trennung wünsche.
4. Ich schrieb im ersten Post NICHT, dass es eine Kontaktsperre über Weihnachten gibt. Während der von dir angedichteten Kontaktsperre habe ich schon zig SMS und zwei Anrufe bekommen, upps. Funkstille ist nicht Kontaktsperre. Ich bin in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie, meinen Freunden von früher usw. Meine gesamte Fam sehe ich vielleicht zweimal im Jahr. Als ist meine Priorität nicht auf ihn.
5. Ich schrieb schon im ersten Post, dass die Situation perfekt ist.

Und noch zwei extra Sahnebonbons von der Weihnachtsfrau bekommst du auch noch, damit dir deine Giftigkeit im Halse stecken bleibt.

1. Ich bin die Frau mit der er seine Abende verbringt. Und wenn ich mal keinen Bock auf ihn habe, dann sehe ich ihn nicht und zwar solange wie es mir beliebt.
2. Zum Schlafen: Ich vertraue ihm nicht nur, es wäre mir egal, wenn er sich zu seiner Frau legen würde, das müsste er allein mit sich ausmachen. Ich bin nicht diejenige, der er ewige Treue geschworen hat, ich bin nicht diejenige, die er betrügt. Er hat von Anfang an mir gegenüber mit offenen Karten gespielt. Ich wusste immer Bescheid. Er hat mich nicht gedrängt oder erpresst. Er gibt mir alle Freiheiten dieser Welt und trägt mich auf Händen. Was will Frau mehr?

Zwei Antworten für dich sind mehr als genug. Du kannst woanders rumtrollen und deinen Frust auf die ungerechte Welt und die bösen, gemeinen Geliebten loswerden.

Schönes Leben noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 21:00

Mir geht es genauso...
Auch ich habe immer gesagt, dass ein vergebener Mann gar nicht in Frage kommt und ein verheirateter schon gar nicht. Nein solche Männer sind Tabu, ich möchte mich doch nicht in eine Beziehung einmischen und so einen untreuen Mann will man doch auch nicht... Ja so dachte ich, bis ich ihn dann vor zwei Jahren kennen gelernt habe. Ich muss dazu sagen, dass wir keine Affäre haben und ich würd auch nicht mit im schlafen. Aber wir sind ineinander verliebt, haben Zeit miteinander verbracht und schreiben uns ab und zu. Wir sind jetzt dabei "Freunde" zu bleiben. Trotzdem habe ich immer ein schlechtes Gewissen.
Ich habe ihm auch gesagt, dass seine Frau für mich an und für sich nicht das große Problem ist. (An alle betrogenen Ehefrauen: bitte nicht falsch verstehen). Das wirkliche "Problem" bzw. die Tatsache die mir ein schlechtes Gewissen bereitet sind die Kinder und das weiß er auch. Zwei Stück. Ich kenne sie nur von Fotos und sie sind wirklich süß. Und immer wieder wenn ich mich dabei erwische an ihn zu denken, dreht sich mein zweiter Gedanke um seine Kinder und wie schlecht ich bin, weil ich mir ihren Vater herbei sehne.
Ich bin in dem Sinne keine Geliebte, weil ich es nie so weit kommen ließ und auch nicht soweit kommen werden lasse. Es gab nicht mal einen Kuss, außer einen auf die Wange und eine innige Umarmung.
Ich habe ihn durch das Studium kennen gelernt, er hatte jetzt ein Jahr lang keine Kurse in jener Stadt sondern auf einer anderen Uni. Doch ich habe Angst vor dem nächstem Semester. Einerseits habe ich Angst davor, dass ich ihn nicht sehe, andererseits davor, dass ich ihn regelmäßig sehe. Ich würde mir einfach wünschen, dass die Zeit vergeht, ich mit dem Studium fertig bin und ich ihn nie wieder sehe und somit vergesse...
Auch wenn immer ein kleiner Teil in mir vorhanden ist, der sich etwas anderes wünscht und zwar eine Zukunft mit ihm... so irrational das auch ist. Er ist ja (zusätzlich zu der Frau und den zwei Kindern) 13 Jahre älter als ich und gebürtiger Bosnier bzw. Moslem. Das er Moslem ist finde ich nicht schlimm, komme aus einer sehr toleranten Familie und wurde auch so erzogen, im Gegenteil find ich sogar toll, da lernt man neues.
Ich weiß, dass nichts aus uns wird und das ist auch besser so, für alle beteiligten.
Es tut gut das geschrieben zu haben, ich hoffe es war nicht zu verwirrend aber ich habe das ganze jetzt in so wenigen Sätzen verpackt, damit es nicht zu lange wird
lg


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 22:45
In Antwort auf hallie_12100698

Nöö...
Kein kuscheln!! Ja sowas in die Richtung aufstehen und gehen!! Denn dann kann ich mir ja gleich einen Freund suchen und lass mich nicht auf einen verheiratetn Mann ein wenn ich auch wirkliche nähe suche!!!! Denn das ist (meiner Meinung) das Problem dann was das dann so schwer macht denn ich denke Sex löst nicht Gefühle aus sondern eher kuscheln,was mit einander unternehmen usw. Und ich tue mir das erst gar nicht an!!! Und die meisten Frauen gehen nicht realistisch an die Sache ran denke ich!? was meinst mit küssen?? Während dem Sex?? Ja das schon!! naja so ganz ,,kühl" will ichs dann auch nicht?! xD hihi....


Glg Emotion

Hm...
also ich habe auch eine Affäre, wir sehen uns nicht so häufig, haben aber regelmäßig sms kontakt und so. Beim Treffen gibt es direkt Küsse, auch wenn wir z.B. was trinken/essen gehen. Beim Sex sowieso, ja und hinterher ne Runde zusammenliegen, quatschen, streicheln, manchmal auch ne Stunde lang. Aber wir haben uns trotzdem nicht verliebt, sind uns sympathisch, haben beide einen Partner. Hm...das geht jetzt ein Jahr so. Muß ich darüber nachdenken? Für uns ist das so o.k.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2012 um 2:06
In Antwort auf totty_11866624

Deutschland: Land der Bildungsverlierer oder wie war das mit der Lesekompetenz?
Schön, wenn man immer wieder aufgezeigt bekommt, warum Deutschland bei Bildungsstudien so abschneidet, wie es abschneidet...

Aber es ist Weihnachten und Weihnachten ist die Zeit der Liebe. Dann bin ich mal so lieb und erkläre es dir, als wenn du fünf Jahre alt wärst:

1. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Moralpredigt(en) brauche.
2. Ich schrieb im ersten Post, dass ich momentan keine Beziehung wünsche.
3. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Trennung wünsche.
4. Ich schrieb im ersten Post NICHT, dass es eine Kontaktsperre über Weihnachten gibt. Während der von dir angedichteten Kontaktsperre habe ich schon zig SMS und zwei Anrufe bekommen, upps. Funkstille ist nicht Kontaktsperre. Ich bin in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie, meinen Freunden von früher usw. Meine gesamte Fam sehe ich vielleicht zweimal im Jahr. Als ist meine Priorität nicht auf ihn.
5. Ich schrieb schon im ersten Post, dass die Situation perfekt ist.

Und noch zwei extra Sahnebonbons von der Weihnachtsfrau bekommst du auch noch, damit dir deine Giftigkeit im Halse stecken bleibt.

1. Ich bin die Frau mit der er seine Abende verbringt. Und wenn ich mal keinen Bock auf ihn habe, dann sehe ich ihn nicht und zwar solange wie es mir beliebt.
2. Zum Schlafen: Ich vertraue ihm nicht nur, es wäre mir egal, wenn er sich zu seiner Frau legen würde, das müsste er allein mit sich ausmachen. Ich bin nicht diejenige, der er ewige Treue geschworen hat, ich bin nicht diejenige, die er betrügt. Er hat von Anfang an mir gegenüber mit offenen Karten gespielt. Ich wusste immer Bescheid. Er hat mich nicht gedrängt oder erpresst. Er gibt mir alle Freiheiten dieser Welt und trägt mich auf Händen. Was will Frau mehr?

Zwei Antworten für dich sind mehr als genug. Du kannst woanders rumtrollen und deinen Frust auf die ungerechte Welt und die bösen, gemeinen Geliebten loswerden.

Schönes Leben noch.


prima, hört sich alles gut an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 17:34

Hi ...ich bin auch eine ....
hallo!
ich bin 31 u. habe seit 2 jahren ein verhältniss mit einem verheirateten mann ( 42) - -ich wusste nicht direkt von anfang an von seiner frau (38) - da er das anfangs verschwiegen hatte - u. erst nach u. nach mit der sprache rausgerückt ist, bzw. ich auch ich nach u. nach 1 und 1 zusammengezählt habe - ich war seinerseits wohl nicht längerfristig eingeplant - sondern eher als kleine abwechslung für zwischendruch gedacht - dann hat sich aber doch mehr zwischen uns beiden entwickelt - er will aus finanziellen gründen ( die mir auch nachweislich bekannt sind) - bei ihr bleiben, da er finanziell von ihr abhängig ist u. zb. wegen seiner privatinsolvenz alles auf ihren namen läuft. er stellt sie des öfteren als seine altersvorsorge dar, was ich auch abgebrüht finde. - er gibt auch bequemlichkeit u. gewohnheit als gründe an, bei ihr zu bleiben. die beiden sind fast 20 jahre zusammen. die letzten beiden hochzeitstage habe ich ihn die zeit mit ihm verbracht - ich weiß daher nicht, ob er am entscheidenden tag an seinen hochzeitstag gedacht oder ihn womöglich sogar zelibriert hat. angeblich hatten die beiden schon vor mir so gut wie gar keinen keinen sex mehr - aber er kann mir ja viel erzählen.....

- da ich sehr viel zeit mit ihm verbringe - bekomme ich ja aber auch leider auch häufig mit - wie er sie meinetwegen belügt - zum einen tut sie mir wirklich leid, denn sie scheint sich ( genau wie ich) den arsch für den kerl aufzureißen - andererseits stelle ich dann immer wieder aufs neue seine generelle aufrichtigkeit in frage - denn wenn er sie ohne weiteres, in meinem beisein belügt - wird er sicherlich auch keinen halt davor machen - mich zu belügen - rational denke ich mir: er ist ein mensch der in der lage ist auch langfristig zu lügen u. zu betrügen / ein doppelleben zu führen. je mehr ich bemerke wie er seine frau belügt ( auch sei es meinetwegen) umso misstrauischer werde ich ihm gegenüber..... ich bin mittlerweile der meinung, dass es für mich gar nicht erstrebenswert ist - ihn komplett bei mir zu haben ( wegen seinem charakterzug was das lügen usw. betrifft - seine verschuldung - seine art über seine verhältnisse zu leben usw.)
ich glaube, wenn ich ihn für mich alleine hätte - würde ich ihm maximal bis zur haustür trauen...ich war früher nie sonderlich eifersüchtig ( im ganz normalen rahmen) - aber nun bin ich auf jede halbwegs gutaussehende frau eifersüchtig - die ihn auch nur anlächelt. er sieht recht gut aus u. kommt bei frauen optisch sehr sehr gut an. er ist mir sehr wichtig ( warum auch immer) aber ich glaube ich könnte gar nicht richtig mit ihm zusammen sein - wenn er sich mal zu mir bekennen würde ( was ich nicht glaube - es sei denn leugnen seinerseits wäre irgendwann zwecklos) - oder wenn es doch irgendwann mal durch einen dummen zufall rauskommt...ich würde mich dann auch immer fragen, ob er auch zu mir gekommen wäre, wenn er nicht rausgefliegt...ich hätte auch keinen mann gewollt, der nur bei mir ist, weil seine frau ihn entsorgt hat. wenn sich jemand für mich entscheidet dann bitte entweder voll u. ganz oder gar nicht ! u. was passiert dann? wenn ich ihren part bekomme - wer besetzt dann meinen? dann bin ich das nervige heimchen am herd u. er brauch vermutlich neues frischfleisch für sein ego.....da ich viele seiner lügen kenne.....wo soll das enden? ich habe ihn nie vor die wahl gestellt u. von sich aus - wird er es auch nicht tun - glaube ich - ich werde vermutlich einen teil seiner bedürfnisse stillen u. sie die anderen bedürfnisse - mit mir unternimmt er in seiner freizeit sehr viel, er ist in einem motorradclub u. ich bin so gut wie immer dabei, ich höre ihm zu - verwöhne ihn mit streicheleinheiten ( sex haben wir NICHT immer u. steht bei uns eigentlichim hintergrund) u. sie ist sein "homeoffice", die zuhause alles regelt, die wäsche macht, kocht, mit den hunden raus geht usw..... ich hänge sehr an ihm ( auch wenn ich das mit verstand nicht erklären kann) aber es schreckt mich ab - wie abgebrüht er manchmal ihr gegenüber ist.....zb. dass er vorschlug - dass ich ja während ihres urlaubes ins hotel nebenan kommen könne - oder wenn er nett zu ihr am telefon ist - während ich neben ihm sitze - alles nicht sehr befriedigend - manchmal wünsche ich mir aufzuwachen u. keine gefühle mehr für ihn zu haben - oder mich neu zu verlieben - aber nichts davon passiert. nun sind 2 jahre um und ich werde ja schließlich auch nicht jünger.
......der witz an der sache ist noch, dass er eifersüchtig ist u. mir nicht glaubt, dass ich ihm treu bin ( was ich aber blöderweise bin - weil mich kein anderer interessiert) u. er fährt abends schön brav nach hause. anfangs dachten seine leute wohl das mit uns beiden sei platonisch, aber bei ca. 5 treffen im monat, die wir dann neben unseren alleinigen treffen - zum motorradclub kommen - war das irgendwann nicht mehr glaubhaft - zumal er mir mal vor den anderen in den po oder brust gezwickt hat - oder wir alleine in den räumlichkeiten zurückgeblieben sind.
verstecken, still sein, sich an zeitliche absprachen halten - ist meiner meinung nach schon genug "duckmäuserzeit"
bei mir im freundeskreis wissen alle von ihm - sie kennen seine "seite" ja nicht u. von daher ist das kein problem. ich kenne auch sehr viele leute aus seinem "umkreis" - er nimmt mich zu seinem "mc" ja immer mit - an dem seine frau keine interesse hat. viele von ihnen wissen, dass er verheiratet ist - akzeptieren mich aber voll u. ganz u. daraus sind auch schon lockere freundschaften entstanden. ich weiß nicht, wie die reagieren würden, wenn plötzlich seine frau dort auf der matte stände. ich weiß nicht mal wer von denen sie optisch erkennen würde.

ich begreife aber einfach absolut nicht - warum sie es nicht merkt - ich begleite ihn auf der arbeit ( lkw fahrer ) er kommt zu mir, ich bin ab u. an auch mal bei ihm zuhause - während sie arbeiten ist, wir sind zusammen gemeinsam unterwegs, bei seinem besten kumpel oder seinem "mc" usw......... anfangs war es auch vollkommen ok für mich- ich dachte, dass muss ja irgendwann auffliegen u. dann schauen wir mal in welche richtung er rudert.........rennt er ihr hinterher, gelobt besserung oder nimmt er die möglichkeit zum neuanfang. - mittlerweile kotzt es mich echt an - dass sie es nicht mal von alleine rafft .eine frau muss das doch merken oder? es geht mir dabei nicht darum, dass er stress bekommt oder zuhause rausfliegt sondern einzig und alein darum, dass ich existent werde....dass sie weiß dass es mich gibt .........wer von euch ist oder war geliebte u. ist wie u. wodurch aufgeflogen? oder wer von euch wurde betrogen u. ist wie dahinter gekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2013 um 21:18
In Antwort auf totty_11866624

Deutschland: Land der Bildungsverlierer oder wie war das mit der Lesekompetenz?
Schön, wenn man immer wieder aufgezeigt bekommt, warum Deutschland bei Bildungsstudien so abschneidet, wie es abschneidet...

Aber es ist Weihnachten und Weihnachten ist die Zeit der Liebe. Dann bin ich mal so lieb und erkläre es dir, als wenn du fünf Jahre alt wärst:

1. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Moralpredigt(en) brauche.
2. Ich schrieb im ersten Post, dass ich momentan keine Beziehung wünsche.
3. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Trennung wünsche.
4. Ich schrieb im ersten Post NICHT, dass es eine Kontaktsperre über Weihnachten gibt. Während der von dir angedichteten Kontaktsperre habe ich schon zig SMS und zwei Anrufe bekommen, upps. Funkstille ist nicht Kontaktsperre. Ich bin in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie, meinen Freunden von früher usw. Meine gesamte Fam sehe ich vielleicht zweimal im Jahr. Als ist meine Priorität nicht auf ihn.
5. Ich schrieb schon im ersten Post, dass die Situation perfekt ist.

Und noch zwei extra Sahnebonbons von der Weihnachtsfrau bekommst du auch noch, damit dir deine Giftigkeit im Halse stecken bleibt.

1. Ich bin die Frau mit der er seine Abende verbringt. Und wenn ich mal keinen Bock auf ihn habe, dann sehe ich ihn nicht und zwar solange wie es mir beliebt.
2. Zum Schlafen: Ich vertraue ihm nicht nur, es wäre mir egal, wenn er sich zu seiner Frau legen würde, das müsste er allein mit sich ausmachen. Ich bin nicht diejenige, der er ewige Treue geschworen hat, ich bin nicht diejenige, die er betrügt. Er hat von Anfang an mir gegenüber mit offenen Karten gespielt. Ich wusste immer Bescheid. Er hat mich nicht gedrängt oder erpresst. Er gibt mir alle Freiheiten dieser Welt und trägt mich auf Händen. Was will Frau mehr?

Zwei Antworten für dich sind mehr als genug. Du kannst woanders rumtrollen und deinen Frust auf die ungerechte Welt und die bösen, gemeinen Geliebten loswerden.

Schönes Leben noch.


Du bist recht Dumm my dear

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2013 um 15:41

Verallgemeinerungen
Ach lana, solche Verallgemeinerungen sind doch vollkommen haltlos und unreflektiert.
Nicht jeder Ehemann verlässt seine Familie für die Geliebte, aber auch nicht jeder Ehemann bleibt bei seiner Ehefrau. Manche entscheiden sich, warum auch immer, für die Frau, mache entscheiden sich, warum auch immer für die Geliebte.
Natürlich ist klar, dass zumeist Ehefrauen hier im Forum die Meinung vertreten, dass der Mann die Geliebte nur ver*** und die Familie nie verlässt, die Geliebten vertreten die Meinung, dass der Mann die Frau nicht mehr liebt/eventuell ver** und irgendwann zu ihr kommen wird. Jede hat ihren Standpunkt der durch Wünsche, Hoffnungen, Ängste etc beeinflusst ist, jede redet sich ein die *Gewinnerin* zu sein-die Ehefrauen machen die Geliebten nieder aus Angst um ihre Ehe/Familie, die Geliebten machen die Ehefrauen nieder aus Angst um den Mann den sie lieben... eigentlich alles gleich bescheiden. Verallgemeinerungen, Angriffe, Beleidigungen(wie es oft andere tun) helfen keiner Frau-egal ob Ehefrau oder Geliebte. Auch denke ich, um Urteile über Situationen anderer zu fällen zu können-und damit in der Lage zu sein Aussagen über den Menschen, die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Mann für die Familie/die Geliebte entscheidet, treffen zu können, muss man mehr Einblick in die jeweilige Situation haben. Manchmal entscheidet sich der Mann für die Frau, machmal für die Geliebte. By the way ich schreibe bewusst von Ehefrau und nicht von der Familie - ein Mann der seine Frau verlässt, entscheidet sich, dass er keine Paarbeziehung zu seiner Frau mehr möchte, doch er entscheidet sich nicht, seine Kinder nicht mehr zu lieben - zumindest in den meisten Fällen-es soll ja auch leider solche Waschlappen geben, die traurigerweise auch ihre Kinder verlassen...
Nur, was mir immer wieder auffällt - egal ob Ehefrau oder Geliebte- es geht oft nur darum, wie sich der Mann entscheidet. Wieso entscheiden wir Frauen uns nicht? Immer wieder warten Frauen und Geliebte auf die Entscheidung des Mannes anstatt sich selbst soviel wert zu sein, sich selbst für sich, für ihr persönliches Glück zu entscheiden. Das ist hart, schmerzhaft und die Abrechnung mit sich selbst, dem eigenen Leben, den begangen Fehlern ist sehr bitter; doch dann schaut man in den Spiegel und sich sich selbst, eine wunderbare, kostbare, liebenswerte Frau, die es nicht nötig hat um Liebe zu betteln, sondern sich entscheidet zu lieben und geliebt zu werden.
Ich wünsche allen Frauen, egal ob Ehefrau oder Geliebte, die Kraft sich für sich, für ihr persönliches Glück zu entscheiden.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 9:20

Hallo
stecke seit über drei jahren in der gleichen situation weiss aber jetzt nicht wie ich anfangen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 5:55
In Antwort auf totty_11866624

Deutschland: Land der Bildungsverlierer oder wie war das mit der Lesekompetenz?
Schön, wenn man immer wieder aufgezeigt bekommt, warum Deutschland bei Bildungsstudien so abschneidet, wie es abschneidet...

Aber es ist Weihnachten und Weihnachten ist die Zeit der Liebe. Dann bin ich mal so lieb und erkläre es dir, als wenn du fünf Jahre alt wärst:

1. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Moralpredigt(en) brauche.
2. Ich schrieb im ersten Post, dass ich momentan keine Beziehung wünsche.
3. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Trennung wünsche.
4. Ich schrieb im ersten Post NICHT, dass es eine Kontaktsperre über Weihnachten gibt. Während der von dir angedichteten Kontaktsperre habe ich schon zig SMS und zwei Anrufe bekommen, upps. Funkstille ist nicht Kontaktsperre. Ich bin in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie, meinen Freunden von früher usw. Meine gesamte Fam sehe ich vielleicht zweimal im Jahr. Als ist meine Priorität nicht auf ihn.
5. Ich schrieb schon im ersten Post, dass die Situation perfekt ist.

Und noch zwei extra Sahnebonbons von der Weihnachtsfrau bekommst du auch noch, damit dir deine Giftigkeit im Halse stecken bleibt.

1. Ich bin die Frau mit der er seine Abende verbringt. Und wenn ich mal keinen Bock auf ihn habe, dann sehe ich ihn nicht und zwar solange wie es mir beliebt.
2. Zum Schlafen: Ich vertraue ihm nicht nur, es wäre mir egal, wenn er sich zu seiner Frau legen würde, das müsste er allein mit sich ausmachen. Ich bin nicht diejenige, der er ewige Treue geschworen hat, ich bin nicht diejenige, die er betrügt. Er hat von Anfang an mir gegenüber mit offenen Karten gespielt. Ich wusste immer Bescheid. Er hat mich nicht gedrängt oder erpresst. Er gibt mir alle Freiheiten dieser Welt und trägt mich auf Händen. Was will Frau mehr?

Zwei Antworten für dich sind mehr als genug. Du kannst woanders rumtrollen und deinen Frust auf die ungerechte Welt und die bösen, gemeinen Geliebten loswerden.

Schönes Leben noch.

Aber
du bist die Frau, die ihn dabei unterstützt, die Abende nicht mit seiner Familie zu verbringen und komme mir jetzt mit "das sind Teenager".

Auch da ist man froh, wenn mal jemand da ist und es nicht ausgenutzt wird, wenn die Mutter im Schichtdienst ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 23:34

Suche austausch mit anderen geliebten
Hi, hast du noch interesse am austausch? Freue mich über eine nachricht. So long.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2013 um 16:43
In Antwort auf lempi_11916106

Suche austausch mit anderen geliebten
Hi, hast du noch interesse am austausch? Freue mich über eine nachricht. So long.


sehe ich auch so.

als dreifache geliebte und singlefrau lese ich auch ganz gerne andere geliebte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2013 um 16:45
In Antwort auf totty_11866624

Deutschland: Land der Bildungsverlierer oder wie war das mit der Lesekompetenz?
Schön, wenn man immer wieder aufgezeigt bekommt, warum Deutschland bei Bildungsstudien so abschneidet, wie es abschneidet...

Aber es ist Weihnachten und Weihnachten ist die Zeit der Liebe. Dann bin ich mal so lieb und erkläre es dir, als wenn du fünf Jahre alt wärst:

1. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Moralpredigt(en) brauche.
2. Ich schrieb im ersten Post, dass ich momentan keine Beziehung wünsche.
3. Ich schrieb im ersten Post, dass ich keine Trennung wünsche.
4. Ich schrieb im ersten Post NICHT, dass es eine Kontaktsperre über Weihnachten gibt. Während der von dir angedichteten Kontaktsperre habe ich schon zig SMS und zwei Anrufe bekommen, upps. Funkstille ist nicht Kontaktsperre. Ich bin in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie, meinen Freunden von früher usw. Meine gesamte Fam sehe ich vielleicht zweimal im Jahr. Als ist meine Priorität nicht auf ihn.
5. Ich schrieb schon im ersten Post, dass die Situation perfekt ist.

Und noch zwei extra Sahnebonbons von der Weihnachtsfrau bekommst du auch noch, damit dir deine Giftigkeit im Halse stecken bleibt.

1. Ich bin die Frau mit der er seine Abende verbringt. Und wenn ich mal keinen Bock auf ihn habe, dann sehe ich ihn nicht und zwar solange wie es mir beliebt.
2. Zum Schlafen: Ich vertraue ihm nicht nur, es wäre mir egal, wenn er sich zu seiner Frau legen würde, das müsste er allein mit sich ausmachen. Ich bin nicht diejenige, der er ewige Treue geschworen hat, ich bin nicht diejenige, die er betrügt. Er hat von Anfang an mir gegenüber mit offenen Karten gespielt. Ich wusste immer Bescheid. Er hat mich nicht gedrängt oder erpresst. Er gibt mir alle Freiheiten dieser Welt und trägt mich auf Händen. Was will Frau mehr?

Zwei Antworten für dich sind mehr als genug. Du kannst woanders rumtrollen und deinen Frust auf die ungerechte Welt und die bösen, gemeinen Geliebten loswerden.

Schönes Leben noch.


dein post ist zwar schon fast ein jahr her, aber so sehe ich das auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2013 um 19:34


eben, aber das werden die frauchen nicht begreifen.

ihre zeit ist eben schon orher abgelaufen, nur das sie noch en müll rausbringen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2013 um 20:29


ja, der macht am wenigsten arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2013 um 22:00

Du
wir zeigen uns auch überall oder meinst du, wir hocken nur zuhause.

sowohl sein als auch mein freundeskreis weiß bescheid. in allen drei fällen! die einzigen, die es nicht wissen und denen seit jahren keiner etwas sagt sind die ehefrauen.

so, und in dem sinne widme ich mich jetzt meiner affaire und wünsche dir noch einen netten abend. bis die tage irgendwann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2013 um 13:13


genau so und nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2013 um 13:14


na für die affaire nicht, deshalb hat man ja eine affaire.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2013 um 13:15


nachdenken, das hilft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:56

Erstmal
leben meine affairen nicht alleine und bei denen ist es eben so, dass die frau den haushalt schmeißt, da die kerle alle berufliche eingespannt sind. und natürlich sooooooooo viele überstunden, dienstreisen und was weiß ich noch alles auf sich nehmen müssen.

und sorry: aber ein kerl, der mit dem putzlappen rumläuft. ich bitte dich.

das finde ich schon bei frauen unter aller kanone und muss zum glück nicht selbst putzen, aber ich erwarte, dass meine affairen mann sind und nicht memme oder putze. die zeit sollten sie lieber in die affaire investieren, was sie ja auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:58

Sie
erwarten es ja nicht, ihnen fehlt die zeit und einer wird es tun müssen.

denn ihr geld, geben sie lieber mit mir aus als für die putzhilfe der ehefrau. aber dann hat die wenigstens was zu tun und langweilt sich nicht zu sehr wenn er nicht da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 21:59

Das
tun wir auch nicht, aber dann solltest du mal akzeptieren, dass deine meinung nicht das non plus ultra ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 22:00


herzchen

keiner erwartet etwas aber s muss nun mal einer diese arbeiten machen, wenn man das geld für die putzhilfe nicht ausgeben möchte und wenn die ehefrau putzt hat sie weniger zeit auf dumme gedanken zu kommen und meine affairen verbringen ihre zeit ohnehin lieber bei mir als zuhause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2013 um 22:01

Ich
muss da nichts annehmen, denn ich kenne die verhältnisse, da ich auch die frauen kenne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 9:26


das stimmt allerdings.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 15:02


geil, der war gut, hast du noch einen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2013 um 19:17


nochmal für alle langsam denkenden, also für dich:

dann solltest du nicht auf meine posts antworten, denn in diesen beziehe ich mich explizit auf mich.

was nachbars lieschen von schräg rüber macht, ist mir so egal, als wenn im hafen von hongkong eine schippe umfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 10:27

Neuland
Ich habe Verständnis für dich weil du eine deutsche bist.deutsche frauenvotzen sind weltbekannt und beliebt in Deutschland.ist dein freier sehr glücklich wenn du ihn einen bläst . Eine frau die ihre Frauenvotze zum fremdgehen gebraucht ist schlimmer als eine frau die im Puff oder auf den strich geht.dein Fleisch ist schlimmer als ein verfaulter Kadaver.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 13:48

Neuland
Deine Geschichte ist genauso gelogen wie du eine frauenhure bist.nicht das du eines tages zungenkrebs bekommst wegen deine spinnerei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram