Home / Forum / Liebe & Beziehung / Studenten-Professoren Beziehungen

Studenten-Professoren Beziehungen

6. Oktober 2014 um 1:58 Letzte Antwort: 12. Oktober 2014 um 21:03

Hi an alle,

ich habe vor einem Monat die Universität in Nordamerika angefangen und einer meiner Professoren hat es mir direkt angetan. Ich bin nicht verknallt in ihn, sondern habe vorrangig sexuelles Interesse an ihm. Meine Frage an euch wäre nun, was für Tipps, Vorschläge und Anregungen ihr hättet für meine Mission ihn ins Bett zu kriegen

Er ist um die 35 Jahre alt, ich selbst bin knapp 23. Er scheint zudem nicht verheiratet zu sein (kein Ehering, keine Hinweise auf Facebook).

Ich habe mich bei der letzten Vorlesung das erste mal in die erste Reihe gesetzt um meine Wirkung auf ihn zu testen (ich habe das Glück (anders kann ich es nicht nennen, da es ja nicht mein eigener Verdienst ist) den gängigen Schönheitsidealen einer Frau zu entsprechen aber dennoch hat ja jeder einen eigenen Geschmack). Während der Vorlesung hat er Blickkontakt mit der Menge gesucht, auch mit Leuten aus meiner Reihe. Mich persönlich schien er aber etwas länger und eindringlicher anzusehen (was jetzt nicht unbedingt etwas heissen muss, aber es ist mir aufgefallen).

Ich freue mich sehr auf eure Antworten und danke euch von Herzen dafür.
Oh und bitte ratet mir nicht davon ab, da dieser Thread ja keine moralische Frage beinhaltet.

Mehr lesen

6. Oktober 2014 um 2:24

Einfaches Gespräch als Start?
Hmmm... starte doch ein ganz unkonventionelles Gespräch. .. frag ihn doch was spezifisches zum Thema in der Vorlesung oder bitte ihn dir was persönlich zu erklären.
Dann könntet ihr euch treffen und baang ^-^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 18:52
In Antwort auf jami_11871722

Einfaches Gespräch als Start?
Hmmm... starte doch ein ganz unkonventionelles Gespräch. .. frag ihn doch was spezifisches zum Thema in der Vorlesung oder bitte ihn dir was persönlich zu erklären.
Dann könntet ihr euch treffen und baang ^-^


Hihi, deine Antwort ist süß ^^.
Ich hab auch schon daran gedacht, eine Frage zur Vorlesung zu stellen, aber mir fällt da echt nichts ein weil das Thema ziemlich straight forward ist und das allermeiste auch im von ihm geschrieben Textbuch drin steht (und doof stellen will ich mich auch nicht).
Ich werde mal weiter beobachten und vllt kommt irgendwann mal eine Frage auf während seiner Vorlesung. Ich klammer mich ein bisschen an den Vorteil, dass ich knapp 23 bin (im Vergleich zu den anderen im ersten Jahr, die im Schnitt 18 sind, manche sogar 17) und er mich dann nicht als Kind wahrnimmt sondern als Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2014 um 22:47

Keine Ahnung
wie das in den USA ist, aber in Deutschland ist sowas gut für die Noten.
Also ran an den Speck!

Erst mal fragst Du ihn, ob er Dir nicht was privat noch einmal erklären könnte. schließlich bist Du ja kein englischer Muttersprachler und hast so einiges nicht verstanden.
Das Ganze sollte natürlich in einem netten, kleinen Restaurant staattfinden, in dem ihr nicht Gefahr lauft etwaigen Kommilitonen über den Weg zu laufen.
Oder Du lädst ihn als Dankeschön zu diesem Essen ein, im Zweifelsfalle ist das eben eine deutsche Tradition.
Und dann schau einfach, was passiert.

Europäer findet man dort sowieso ein klein wenig seltsam, Du kannst also nicht viel falsch machen, hast sozusagen Narrenfreiheit. Viel Spaß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 1:58

Meh
Erstmal danke an alle fuer die Antworten, voellig abgesehen davon, wie nuetzlich oder nett gemeint sie waren.

@violetluna: er unterrichtet eines von den sechs moeglichen Faechern, die man braucht um im zweiten Jahr ein bestimmtes anderes Fach zu studieren. Ist alles ein bisschen anders hier. Aber um die Frage zu beantworten: ich weiss es gar nicht. Die Tutoren sind zudem diejenigen, die unsere Essays und das alles bewerten. Die Profs unterrichten nur.

@bellis0815: ich moechte ehrlich gesagt nicht, dass dieses hypothetische Verhaeltnis Einfluss auf meine Noten hat. Sein Fach ist auch nicht unbedingt superschwer. Wenn man das Buch liest ist man gut dabei.
Trotzdem danke ich dir fuer deine Vorschlaege. Finde ich lieb von dir

@bollock2: ich verstehe leider gegen Ende nicht so ganz was du sagen willst. Hast da 'n bisschen was ausgelassen ?
Ich studiere verschiedene Sozialwissenschaften um dann anschliessend an der Rechtsfakultaet den Doktor in Jura zu machen.

@ungespielt: du gehst damit ja davon aus, dass ich mich nicht auf mein Studium konzentriere. Ich hab sehr hart gearbeitet um an dieser Uni angenommen zu werden, die als die schwerste des Landes gilt. Zudem zahle ich gut 10,000$ jaehrlich an Studiengebuehren, Transport, Textbuechern, Utensilien, etc. Wenn mir mein Studium nicht wichtig waere, haette ich auch gratis in Deutschland studieren koennen, statt mir hier Geld leihen zu muessen.

Aber dennoch. Ich bin halt jung (scheisse, ich bin noch 'n halbes Kind) und auch ziemlich trouble-affin, aber hoechstwahrscheinlich wird eh nichts passieren. Der Gedanke daran ist dennoch aufregend und sicher hast du doch auch irgendwelche Fantasien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 2:03

Tutoren
hat er bereits, dass sind auch die Leute, die unsere Arbeiten bewerten. Das sind alles Studenten aus hoeheren Jahrgaengen. Wenn er welche braucht, dann nicht fuer die naechsten zwei Semester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2014 um 1:28


Ich find's lustig, wie du versuchst mich zu ärgern ^_^.

Gleichaltrige sind mir zu jung.

Nach Tipps zu fragen war wohl keine so gute Idee. Ich werde das schon irgendwie selbst hinkriegen
Betrachtet das Thema somit als erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2014 um 7:55

Selbst wenn
die Leute tuscheln würden, erstens ist Amilanf weit, weit weg und zweitens interessiert das später absolut niemanden mehr, da zählt nur, was auf dem Papier steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2014 um 19:57


Danke, gleichfalls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2014 um 20:08

Er
Er wird sicher nicht beginnen, denn das kann für eine Lehrperson schlecht enden.
Wenn Du beginnst, kann das so wirken, als ob Du ihn benutzt (Prüfung, Studium).
Also musst Du sehr geschickt vorgehen! Es wie Zufall wirken lassen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2014 um 20:42

So verlockend es sein mag
Würde mich während des Studiums nicht näher mit meinem Prof. einlassen.

Mach es wenn du fertig bist und vergnüge dich derweil mit einem oder meinetwegen mehreren Studienkollegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 11:58

Theoretisch
vergisst das Interrnet wirklich nichts.

Aber in der Praxis hat das nach meiner Erfahrung absolut keine Auswirkungen auf solche Fälle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 15:46

Klar
in den Firmen selber gibts ja auch gelegentlich noch ne Beförderungscouch.
Aber, was an der Uni gewesen sein mag, das stört später im Beruf kein Schwein.

(Allerhöchstens fällt auf, wenn jemand mit ner Einsernote in Informatik nicht weiß, was ein Betriebssystem ist, obwohl in meinem Lieblingsbeispielfall selbst das keiner gemerkt hat oder merken wollte)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 16:35


Ein Semester an einer Ami-Uni ist eine feine Sache, man kann viele unangenehme Sachen erschlagen, für die man hier komplette Vorlesungen nachweisen (und prüfen) muss.
Man muss die Nachweise nur entsprechend geschickt formulieren.
Ist wirklich zu empfehlen, ist zwar nicht ganz billig, so ein Abstecher nach drüben, aber er lohnt sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 17:30

Auch schön
den Telefonjoker kannte ich noch nicht.
Was ich aber schon erlebt habe, dass so ein Spezi hier die Nachbarn abklappert und die nach ihrer Meinung fragt.
Auch ganz toll, was geht es denn bitte meine Nachbarn an, bei wem ich mich auf einen Job bewerbe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2014 um 21:03

Komm darauf an
für welche Art von Job man sich bewerben möchte.

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass eine solche Affäre tatsächlich große Kreise im Netzt schlagen wird.
Höchstens, wenn man solche Vorwürfe für Cybermobbing nutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest