Home / Forum / Liebe & Beziehung / Student steht zwischen 4 Frauen!

Student steht zwischen 4 Frauen!

10. Juni 2004 um 17:18

Mein Liebesleben ist das reinste Chaos. Seit über vier Jahren habe ich eine Freundin mit der ich sehr viel erlebt habe. Bis auf eine Krise verlief die Beziehung ohne Probleme. Nun studiere ich seit 2 Jahren. Auch in dieser Zeit verlief meine Beziehung, trotz einer gewissen Entfernung zu meiner ihr, positiv.

Alles began vor zirka 3 Monaten mit dem Anfang des 4. Semesters. Nachdem ich meine Freunde von der Uni wegen eines Praxissemesters ein halbes Jahr nicht gesehen hatte standen zahlreich Parties auf dem Plan. Meine beste Freundin Claudia war natürlich immer dabei. Da auch sie eine langjährige Beziehung führt hatten wir einen besonderen Draht zueinander. Wir tauschten Beziehngsprobleme aus, genehmigten uns oft einen Cocktail zuviel, lästerten über andere Studenten und genossen gemeinsam das Studentenleben. Eines Abends erfuhr ich auf einer Party von einem Freund, dass Claudia einem "Tächtelmächtel" mit mir nicht abgeneigt wäre. Vieleicht war eine Beziehungskrise zwischen meiner Freundin und mir Schuld daran, dass ich eine Woche darauf mit Claudia im Bett landete. Wir wollten beide unsere Partner nicht verlassen und schworen uns keinem davon zu erzählen. Die folgenden Wochen entwickelte sich daraus eine Affäre. Wir genossen diese unkomplizierte Beziehung bis sie mir erzählte, dass sie einen anderen Typen geküsst hatte. Hier zog ich die Notbremse und beendete diese Affäre. Ich fühlte mich betrogen und in meiner Ehre verletzt. Um unsere Freundschaft zu schützen ließ ich sie das nicht merken. Die nächsten Wochen normalisierte sich alles und wir waren wieder die selben Freunde wie vorher. Nur an einem Abend küssten wir uns ein letztes mal.

Letzte Woche saß ich zufällig neben einer Studentin des 2. Semesters im Hörsaal. Diese Augen, dieses Lächeln... Wow, was für eine Frau. Als Viertsemester Student hat man natürlich für jedes Fach das passende Skript. So auch in dieser Vorlesung. Als Gentleman hab ich sie natürlich zu mir reinschauen lassen und ihr anschließend das Skript zum Kopieren mitgegeben. Ich traf Tanja, so heißt sie, am selben Abend noch auf einer Uniparty und muss mich wohl in sie verliebt haben. Wir unterhielten uns lange und hatten viel Spaß. Claudia beobachtete das und verhielt sich sehr komisch. Sie versuchte mich ständig von Tanja wegzuziehen.

Montag Abend chatete ich mit Claudia und erzählte ihr, dass ich mich in Tanja verliebt habe und meine Freundin verlassen möchte. Sie reagierte geschockt und wütend. Sie fragte, warum ich nicht für sie meine Freundin verlassen habe. Sie wollte ja ihre Beziehung aufrechterhalten. Sie war ja diejendige die einen anderen küsste. Warum um alles in der Welt reagierte sie nun so? Sie warf mir vor, mir hätte das zwischen uns nichts bedeutet (was nicht stimmt).Weiterhin schrieb sie, dass sie mich versteht und mich unterstützt.

Am Tag drauf ging sie mir aus dem Weg. Ich war ziemlich durcheinander und erzählte alles zwei guten Freunden von uns an der Uni. Als ich davon Claudia erzählte kündigte sie mir die Freundschaft. Ich hätte sie vorher fragen müssen bevor ich es jemanden erzähle. Damit hatte sie völlig recht. Deshalb entschuldigte ich mich bei Ihr. Es war mir einfach wichtig mit jemanden darüber reden zu können. Ich weiß nicht, was ihr davon haltet, aber ich denke sie nimmt diesen "Vertrauensbruch" als Vorwand um auf mich sauer zu sein.

Mit Tanja stehe ich im Moment per Email in Kontakt und versuche sie auf einen Cocktail einzuladen. Ich glaube aus ihren Mails herauslesen zu können, dass sie zu mehr als einer Freundschaft nicht bereit ist. Sie schreibt, sie würde sich gerne mal mit mir treffen, würde im Moment aber schwierig sein, da wir doch im Lernstress sind...!?!

Im Großen ganzen gleicht mein Liebesleben einem Chaos. Das Fass zum überlaufen bringt meine Internetbekanntschaft Bianca die ich toll finde. Sie ist schlagfertig und sieht super aus.

Alle vier Mädels sind tolle Frauen. Einer gegenüber ist mein Verhalten nicht fair. Eine Trennung von meiner Freundin ist also der nächste Schritt. Da ich sie nicht verletzen möchte fällt mir dieser Schritt ziemlich schwer. Ich mag ihre Familie und hatte eine tolle Zeit.

Wie soll ich mich nun verhalten? Warum ist Liebe so kompliziert? Ihr seid doch alle Menschen mit Gefühlen und Erfahrungen. Was würdet Ihr tun?

Henry Miller trifft das Kernproblem: "Liebe ist ein Boogie-Woogie der Hormone".

Mehr lesen

10. Juni 2004 um 18:10

Hey Student
Du hast Dich wahrscheinlich zu jung und zu früh gebunden und jetzt ein Nachholbedürfnis...genieße Dein Leben, aber sei ehrlich und brich keine Herzen...

lg leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2004 um 6:46

Das kommt mir alles sehr bekannt vor!
Auch ich genieße zur Zeit das Studentendasein in vollen Zügen. Hatte zu Beginn des Studiums auch ne Freundin, aber ich hab gemerkt das Studium und ne Fernbeziehung echt schwer unter einem Hut zu bringen. Lief bei mir ähnlich hab wie bei Dir. Hab dann aber den Schritt geschafft die Beziehung zu beenden. Ist natürlich immer superscheisse zuerst, aber auf Dauer wird es nunmal auf nix anderes hinauslaufen. Weil je länger man es hinauszieht, desto schlimmer wirds am Ende für sie. Hatte auch immer gehofft, das der Zeitpunkt kommt an dem es mir nicht so schwer fällt Schluss zu machen, aber darauf kann man meistens lange warten.
Wenn du die Beziehung beenden solltest, dann ist es für Sie bestimmt am Anfang auch scheisse, aber wäre nunmal das fairste und ehrlichste ihr gegenüber. Und auch sie wird nach ner Zeit drüber hinwegsein.
Also mein Tipp ist, tob dich ordentlich aus lass dabei möglichst Gefühle aus dem Spiel, schenk den Frauen immer vorher reinen Wein ein und dann irgendwann steht dann schon wieder die Richtige vor der Tür.

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen