Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Stück Dreck

Letzte Nachricht: 28. Oktober 2009 um 17:06
A
an0N_1190840999z
28.10.09 um 15:03

Ich fühl mich wie ein Stück dreck, egal was ich mache es ist verkehrt. Hab gerade versucht ihn zu verführen:"Nö, ermuss jetzt schlafen". Immer is was anderes. Immer ist ws falsch anmir. Wie kann ich diesen Mann nur glücklich machen??sein interess wiedre weckken? Bin nur noch am heulen, fühl mich scheiße ohne ende wie ein stück stück dreck oder eine puppe die er vorhoöt wenn s passt.

Mehr lesen

A
an0N_1190840999z
28.10.09 um 15:45

Wens nicht..
schlafen ist, ists was anderes was sooooo wichtig ist...

Ihm gefallen? Es wär ein Traum. Klar ist mir das wichtig. Wir sind seit drei Jahren zusammen. Wobei ich mich zunehmend frage ob er das überhaupt noch so sieht.

Gefällt mir

E
esther_12929833
28.10.09 um 16:20

Kadykitty
wir besprechen das problem mit dir hier doch nicht das erste mal, oder?

du willst es nicht ändern, du hast zig kommentare zu vielen threads, die sich wirklich mit deiner situation auseinandersetzen und schlägst all die ratschläge in den wind.

dir ist leider nicht zu helfen!

vielleicht solltest du professionelle hilfe in anspruch nehmen.

viel glück!

Gefällt mir

A
an0N_1190840999z
28.10.09 um 16:25

Danke..
ich hab die Seite gerade angesehen bzw sehe noch..
Finde mich mehr oder minder in den ersten Zeilen wieder.
Und was noch viel schlimmer ist:
ich habe eine Beziehung mit einem Mann hinter mir, der körperliche Gewalt angewandt hat. Drei Jahre war ich mit ihm zusammen. Seit 2002 auseinander. Ich dachte damals (und bis heute): "NIE MEHR EINE BEZIEHUNG MIT GEWALT, ICH HABE AUS MEINEN FEHLERN GELERNT."

Nun muss ich feststellen, dass es damit wohl nicht weit her ist. Ich habe gelernt, mich gegen körperliche Gewalt zu schützen bzw da sofort die Reißleine zu ziehen....aber ich habe nicht bedacht, dass Gewalt sich auch auf andere Art und Weise äußert. Meine Seele war nach der Beziehung 1999-2002 beschädigt; Psychatrie, Medikamente, Therapie, Angstzustände waren die Folge.

Heute sind die Symptome anders-aber es ist nicht minder schlimm..ich habe aufgehört an mich und meine Stärken zu glauben, fühle mich schuldig, unfähig, klein.....usw. Den Rest spare ich mir, um den Server nicht zu überlasten

Traurig ist, dass ich mich inzwischen gegen körperliche Gewalt schützen kann (mache seit langer Zeit und mit Erfolg Kampfsport, nach der anderen Beziehung wars auch höchste Zeit) und mir deshalb in den letzten Jahren stark vorkam....und nun stelle ich fest, ich bin genauso schwach geblieben wie damals.
Immer noch genügend Angriffspunkte und die Verletzungen sind nicht mit Eisbeuteln und Bandagen zu heilen wie damals....ich weiß nicht mal, mit was sie zu heilen sind. Das macht mir Angst.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1190840999z
28.10.09 um 16:30
In Antwort auf esther_12929833

Kadykitty
wir besprechen das problem mit dir hier doch nicht das erste mal, oder?

du willst es nicht ändern, du hast zig kommentare zu vielen threads, die sich wirklich mit deiner situation auseinandersetzen und schlägst all die ratschläge in den wind.

dir ist leider nicht zu helfen!

vielleicht solltest du professionelle hilfe in anspruch nehmen.

viel glück!

Nicht zum ersten Mal-
--aber vielleicht kannst du dir vorstellen, wie es sich anfühlt?
Ich bin ehrlichgesagt noch wie vor den Kopf geschlagen ob der "Überraschung" wie ich von ihm behandelt werde. Zweifle teils am eigenen Verstand, da es ja auch teils sehr schön ist mit ihm. Stehe dann da und frage mich, ob ich spinne, alles nur Einbildung ist. Das macht es so schwierig.
Gute Vorschläge hören, verstehen (mit dem Kopf): Eine Sache.
Umsetzen (mit dem Herz): Andere Sache.
Weg vom Kopf zum Herzen: bei Menschen wie mir mir anscheinend recht lang. So was aber auch...

Gefällt mir

E
esther_12929833
28.10.09 um 16:53
In Antwort auf an0N_1190840999z

Nicht zum ersten Mal-
--aber vielleicht kannst du dir vorstellen, wie es sich anfühlt?
Ich bin ehrlichgesagt noch wie vor den Kopf geschlagen ob der "Überraschung" wie ich von ihm behandelt werde. Zweifle teils am eigenen Verstand, da es ja auch teils sehr schön ist mit ihm. Stehe dann da und frage mich, ob ich spinne, alles nur Einbildung ist. Das macht es so schwierig.
Gute Vorschläge hören, verstehen (mit dem Kopf): Eine Sache.
Umsetzen (mit dem Herz): Andere Sache.
Weg vom Kopf zum Herzen: bei Menschen wie mir mir anscheinend recht lang. So was aber auch...

Überraschung?
die letzte überraschung dieser art haben wir am freitag lang und breit diskutiert und diese diskussion war auch schon nicht die erste.

dass es nicht von heute auf morgen geht, weiß jeder und jeder billigt dir die zeit zu, die du brauchst, um dich loszulösen und endlich schritte zu machen, um dein leben wieder in den griff zu kriegen.

aber du bleibst eisenfest bei ihm........

ich will dich nicht angreifen, aber dem gesagten müssen irgendwann schritte folgen, sonst ist alle worte umsonst.

Gefällt mir

A
an0N_1190840999z
28.10.09 um 17:06
In Antwort auf esther_12929833

Überraschung?
die letzte überraschung dieser art haben wir am freitag lang und breit diskutiert und diese diskussion war auch schon nicht die erste.

dass es nicht von heute auf morgen geht, weiß jeder und jeder billigt dir die zeit zu, die du brauchst, um dich loszulösen und endlich schritte zu machen, um dein leben wieder in den griff zu kriegen.

aber du bleibst eisenfest bei ihm........

ich will dich nicht angreifen, aber dem gesagten müssen irgendwann schritte folgen, sonst ist alle worte umsonst.

Mit "Überraschung"
meine ich nicht einzelne Vorfälle, sondern die Dauer des Ganzen...
Gab ja schon mal Zeiten, die hart waren..

Schritte...mein jetziger Schritt ist BEGREIFEN.
Und zwar vor allem begreifen, dass er BEWUSST manipuliert, verletzt und "bestraft". Begreifen, dass es sich dabei um eine Form von GEWALT handelt, auch wenns keine Schläge setzt. Begreifen, dass GEHEN die EINZIGE Lösung ist. Begreifen, dass ich NIE in der Lage sein werde ihn zufriedenzustellen, TROTZ schöner Phasen. Begreifen, dass ich die Warnsignale hätte SEHEN MÜSSEN.

Stelle mir inzwischen die Frage, ob ich Mitleid für seine EX haben sollte. Die ist zwar definitv durchgeknallt (ernste psych. Störungen diagostiziert, das war sogar vor deren Beziehung schon klar), bloß geh ich davon aus dass er sie genauso runtergemacht hat wie er es heut mit mir tut. Und das wird den Zustand nicht verbessert haben.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige