Forum / Liebe & Beziehung

Stsrkes Heimweh

Letzte Nachricht: 19. April um 16:01
18.04.21 um 20:16

Hallo ihr lieben, ich dachte mal ich melde mich hier an um mein Frust rauszulassen weil ich nicht weiter weiss ich fühle mich so unverstanden.. Es geht darum das ich vor circa einem Jahr der Liebe wegen meine Heimat verlassen habe.. Mich trennt nun 500 Kilometer zu meiner Heimat und das macht mich wirklich sehr kaputt! Es gibt Tage da geht es mir gut aber überwiegend merke ih wie ich daran leide meine Familie nicht mehr zu sehen oder sehr selten halt.. Ich hab ein unbeschreiblich gutes Verhältnis zu meiner Familie.. Sie sind einfach alles für mich meine Neffen und Nichten ich hänge eigentlich total an Ihnen und  Wenn ich jetzt so zurückdenke verstehe ich nicht wie ich die zurücklassen konnte.. Ich war glaube ich blind und naiv vor Liebe.. Denn ich bin ein zu großer Familienmensch. Mein Partner ist ein Super Mann und ich Liebe ihn natürlich immer noch total aber für Ihn kommt es nicht in Frage seine Heimat zu verlassen und seine Eltern und Geschwister hier zu lassen obwohl alle verheiratet sind. Seine Geschwister und Eltern drohten mir auch mal wenn ich es schaffe das er mit mir kommt das Sie mir die Hölle heiß machen und ich garnicht daran denken soll ihn "wegzunehmen" .... Er sieht wie sehr ich leide aber sagt mir wenn ich gehen will dann muss er mich gehen lassen weil seine Eltern ihm wichtiger sind und er der einzige Sohn sei. Ich meine ich habe es ja versucht aber es macht mich einfach nur fertig! Sein Verhältnis ist nicht so stark wie meins und ich weiß das es ihm eigentlich nicht schwer fallen würde. Wären da nicht seine Eltern die ihn dann fertig machen und uns große Probleme machen würden!
 Ich will ihn an meiner Seite aber für immer hier zu leben wird mich nur unglücklich machen. Aktuell bin ich schwanger und das macht die Sache nicht einfacher das mein Kind ohne meine Familie aufwächst..  Seine Familie hat  mir schon sehr viel Leid angetan deshalb ist mein Verhältnis nicht so gut und ich fühle mich komplett alleine.. Was würdet ihr machen???💔😢

Mehr lesen

18.04.21 um 21:49

Hey du Arme.
Es tut mir wirklich Leid dass du in dieser Situation bist. Ich kann das nachvollziehen, ohne meine Familie würde es mir auch so gehen.
aber ganz ehrlich? Er merkt wie schlecht es dir geht in dieser Situation und er weiß wie seine Eltern sind, wie kann er so gleichgültig damit umgehen. Das ist überhaupt nicht schön und dass du schwanger bist, macht leider das ganze überhaupt nicht leichter. Wenn du allerdings jetzt schon so traurig bist und dich das alles verzweifeln lässt, denke ich fast, dass diese Beziehung nicht lange halten wird. Klar du liebst ihn, ihr bekommt ein Kind etc...aber willst du dein Leben lang unglücklich sein? Ich kann dir keinen Rat geben, letztendlich muss dein Herz entscheiden. Ich denke durch die Schwangerschaft ist das jetzt noch schwieriger. Ich würde definitiv nochmal mit ihm reden und ganz offen und ehrlich sagen wie es dir geht. Wenn er das überhaupt nicht versteht und null auf dich eingeht, ist das echt sehr rücksichtslos und du musst entscheiden, wie du damit umgehen kannst und was dir letzten Endes am wichtigsten ist. Ganz liebe Grüße 

Gefällt mir

18.04.21 um 22:02
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, ich dachte mal ich melde mich hier an um mein Frust rauszulassen weil ich nicht weiter weiss ich fühle mich so unverstanden.. Es geht darum das ich vor circa einem Jahr der Liebe wegen meine Heimat verlassen habe.. Mich trennt nun 500 Kilometer zu meiner Heimat und das macht mich wirklich sehr kaputt! Es gibt Tage da geht es mir gut aber überwiegend merke ih wie ich daran leide meine Familie nicht mehr zu sehen oder sehr selten halt.. Ich hab ein unbeschreiblich gutes Verhältnis zu meiner Familie.. Sie sind einfach alles für mich meine Neffen und Nichten ich hänge eigentlich total an Ihnen und  Wenn ich jetzt so zurückdenke verstehe ich nicht wie ich die zurücklassen konnte.. Ich war glaube ich blind und naiv vor Liebe.. Denn ich bin ein zu großer Familienmensch. Mein Partner ist ein Super Mann und ich Liebe ihn natürlich immer noch total aber für Ihn kommt es nicht in Frage seine Heimat zu verlassen und seine Eltern und Geschwister hier zu lassen obwohl alle verheiratet sind. Seine Geschwister und Eltern drohten mir auch mal wenn ich es schaffe das er mit mir kommt das Sie mir die Hölle heiß machen und ich garnicht daran denken soll ihn "wegzunehmen" .... Er sieht wie sehr ich leide aber sagt mir wenn ich gehen will dann muss er mich gehen lassen weil seine Eltern ihm wichtiger sind und er der einzige Sohn sei. Ich meine ich habe es ja versucht aber es macht mich einfach nur fertig! Sein Verhältnis ist nicht so stark wie meins und ich weiß das es ihm eigentlich nicht schwer fallen würde. Wären da nicht seine Eltern die ihn dann fertig machen und uns große Probleme machen würden!
 Ich will ihn an meiner Seite aber für immer hier zu leben wird mich nur unglücklich machen. Aktuell bin ich schwanger und das macht die Sache nicht einfacher das mein Kind ohne meine Familie aufwächst..  Seine Familie hat  mir schon sehr viel Leid angetan deshalb ist mein Verhältnis nicht so gut und ich fühle mich komplett alleine.. Was würdet ihr machen???💔😢

Ich kann verstehen dass du Heimweh hast.

Das hättest du dir aber vorher überlegen müssen.

Was wäre deine Alternative? Zurück zu ziehen und damit deinem Kind eine ständige Pendelei von 500km antun?

Er hat genau so ein anrecht auf sein Kind und die Entfernung wird für das Kind alles andere als schön, gerade wenn sie noch klein sind.

Natürlich vermisst man seine Familie aber du hast bald deine eigene und die sollte doch Priorität haben ?

Dein Freund hat doch nun mal dort seinen Job und es stand nie zur Debatte, dass er zu dir zieht. 

Was mit seiner Familie ist, weiß ich nicht. Schade, dass ihr offenbar über nichts reden könnt, keine Kompromisse eingeht aber ein Kind erwartet.

Wie wäre es, wenn du dir dort ein soziales Netzwerk aufbaust ? du fühlst dich vielleicht alleine, weil du dort keine Freunde und kein Ansprechpartner hast ?

Letztendlich ist das natürlich deine Entscheidung und du musst wissen, was dir wichtiger ist. 

Denk daran, das sobald eurer Mini auf der Welt ist und er das gemeinsame Sorgerecht beantragt/einklagt etc, dann kannst du nicht mehr einfach wegziehen.

Also solltest du frühzeitig eine Entscheidung treffen.

Achja...das er dich und Euer Kind einfach so gehen lassen würde, spricht nicht gerade dafür, dass er viel Liebe für euch empfindet. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.04.21 um 16:01
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, ich dachte mal ich melde mich hier an um mein Frust rauszulassen weil ich nicht weiter weiss ich fühle mich so unverstanden.. Es geht darum das ich vor circa einem Jahr der Liebe wegen meine Heimat verlassen habe.. Mich trennt nun 500 Kilometer zu meiner Heimat und das macht mich wirklich sehr kaputt! Es gibt Tage da geht es mir gut aber überwiegend merke ih wie ich daran leide meine Familie nicht mehr zu sehen oder sehr selten halt.. Ich hab ein unbeschreiblich gutes Verhältnis zu meiner Familie.. Sie sind einfach alles für mich meine Neffen und Nichten ich hänge eigentlich total an Ihnen und  Wenn ich jetzt so zurückdenke verstehe ich nicht wie ich die zurücklassen konnte.. Ich war glaube ich blind und naiv vor Liebe.. Denn ich bin ein zu großer Familienmensch. Mein Partner ist ein Super Mann und ich Liebe ihn natürlich immer noch total aber für Ihn kommt es nicht in Frage seine Heimat zu verlassen und seine Eltern und Geschwister hier zu lassen obwohl alle verheiratet sind. Seine Geschwister und Eltern drohten mir auch mal wenn ich es schaffe das er mit mir kommt das Sie mir die Hölle heiß machen und ich garnicht daran denken soll ihn "wegzunehmen" .... Er sieht wie sehr ich leide aber sagt mir wenn ich gehen will dann muss er mich gehen lassen weil seine Eltern ihm wichtiger sind und er der einzige Sohn sei. Ich meine ich habe es ja versucht aber es macht mich einfach nur fertig! Sein Verhältnis ist nicht so stark wie meins und ich weiß das es ihm eigentlich nicht schwer fallen würde. Wären da nicht seine Eltern die ihn dann fertig machen und uns große Probleme machen würden!
 Ich will ihn an meiner Seite aber für immer hier zu leben wird mich nur unglücklich machen. Aktuell bin ich schwanger und das macht die Sache nicht einfacher das mein Kind ohne meine Familie aufwächst..  Seine Familie hat  mir schon sehr viel Leid angetan deshalb ist mein Verhältnis nicht so gut und ich fühle mich komplett alleine.. Was würdet ihr machen???💔😢

Es wird besser.
Ich bin auch damals mehr als 300km weggezogen, sogar inklusive Landesgrenze. Mein damaliger Freund hatte mit seiner Familie ein Familienunternehmen in Zürich und da stand es nie zur Debatte, dass er zu mir zieht.
und ich bin wirklich ein Familienmensch durch und durch.
Anfangs sind wir wirklich jedes Wochenende in meine Heimat gefahren, daraus wurde alle 2 Wochenenden. 
Irgendwann begann ich selbst mein eigenes Umfeld, meine eigene Familie zu gründen und fing an mich langsam abzunabeln. 
ich liebe meine Familie, meine Eltern, meine Geschwister und meine Freunde fehlen mir. 
aber wir skypen nahezu täglich und fahren alle 5 bis 6wo in meine Heimat. 

Übrigens: seine Familie ist genauso blöd wie deine haben mir auch alles schwerer gemacht. Aber das ist auch Vergangenheit (haben zb den Kontakt abgebrochen)

Gefällt mir