Home / Forum / Liebe & Beziehung / Strohfeuer.....wer hat das mal erlebt?

Strohfeuer.....wer hat das mal erlebt?

5. März 2010 um 17:39


Hallo,

ich möchte euch von einer "Kurzbeziehung" berichten und einmal fragen, wer ähnliches erlebt hat?Es belastet mich zum Glück nicht mehr (da es auch schon einige Wochen her ist), aber beschäftigt mich dennoch noch ein wenig, da ICH sowas nicht kenne und auch sonst niemanden kenne, der ähnliches erlebt hat.

Also: ich habe Ende letzten Jahres einen netten Mann kennengelernt. Wir haben uns super verstanden und uns ineinander verliebt. Dann waren wir für 5 Wochen zusammen. Ich habe mich anfangs etwas zurückgehalten und trotz Verliebtsein mit meiner Freundin paar Tage in den Urlaub gefahren, mich mit Freundinnen getroffen oder mal nen Abend für mich allein gemacht, weil ich meine Pläne nicht alle über Bord schmeißen wollte, nur weil ich einen Mann kennengelernt hatte. Bitte nicht falsch verstehen...wir haben uns ja trotzdem viel gesehen und telefoniert usw....
Von seiner Seite aus kam immer mehr....hatte ich immer so das Gefühl. Er hätte mich am liebsten Tag und Nacht...jederzeit...gesehen, schrieb mir mehrere sms pro Tag, wie verliet er doch sei usw.....alles schein perfekt. Er gab mir sogar schon nach 2 Wochen seinen Wohnungsschlüssel und sprach davon, dass ich ja bei ihm einziehen könnte. ER wollte mich auch nach 1 Woche schon seiner Familie vorstellen. Mir ging das aber zu schnell alles und das sagte ich auch. Für ihn war das dann o.k.
Zwei Tage vor der Trennung war er voll traurig, dass ich abends nach der Arbeit nicht bei ihm übernachten wollte. Ich war einfach kaputt von der Arbeit und wollte bei mir allein schlafen.

Dann zwei Tage später bekam ich einen Anruf von ihm, er wäre durch den Wind und er wäre sich nicht mehr sicher in seinen Gefühlen. Seine Exfreundin, mit der er immer noch Kontakt hatte (was für mich o.k. war, weil er immer sagte, es sei nur freundschaftlich) hätte ihn angerufen und wollte ihn zurückhaben. Als sie erfahren hätte, dass er ne neue Freundin hätte, wäre sie voll traurig geworden und fing plötzlich an um ihn zu kämpfen....und das, obwohl sie eineinhalb Jahre schon getrennt waren. Man muss dazu sagen, dass sie fast 10 Jahre zusammen waren und sie ihn verlassen hatte. Sie ging beruflich in eine andere Stadt und sie hatten die letzten 2-3 Jahre nur eine Fernbeziehung.

Dieses Telefonat hat ihn völlig durcheinander gemacht und er wusste plötzlich nicht mehr, was er will...hat aber auch nicht von Trennung gesprochen. Ich habe mich sofort getrennt, weil ich keine Lust auf so ein Theater mit der Exfreundin hatte und gedacht hab, dass er sich dann ja auch nicht so ganz von ihr gelöst hatte. Von ihm kam danach auc nicht jehr viel.
Als ich ein paar Tage später ihm seine Sachen brachte, stellte er wieder alles in Frage und sagte, dass er mich am liebsten in den Arm nehmen und küssen möchte usw....aber ich blieb stark und fuhr wieder nach Hause. Eine Woche später telefonierten wir wieder und er sagte, dass seine Verliebtsheitsgefühle nachgelassen hätten. Seitdem hatten wir keinen Kontakt mehr und das ist auch gut so. Und es geht mir wieder gut....

Dennoch finde ich die ganze Geschichte seltsam....gibt es wirklich sowas wie eine Art "Strohfeuer" und können Gefühle, die vorher so stark waren, von einem auf den anderen Tag grundlos verschwinden???
Ich würde es gern verstehen und eure Meinung dazu hören.....

Vielen Dank und liebe Grüße.

Mehr lesen

5. März 2010 um 20:55


klar, wir alle kennen das. aber wir können alle nicht in einen anderen hineinsehen, ob gefühle wirklich so stark sind. und manchmal verschwinden gefühle einfach, wir können nichts dagegen tun. sehr angenehm finde ich, daß du sehr unabhängig zu sein scheinst und dich nicht in eine sache verrannt hast. du hast dein eigenes ding gemacht und das ist sehr gut so, behalte das unbedingt bei. niemand mag klammeraffen. ich persönlich hatte auch schon ein paar strohfeuer, das fing so an wie bei dir, es ging am anfang alles viel zu schnell. und es ist auch schnell zu ende gegangen. liebe sollte sich entwickeln, vertrauen baut sich nicht von heute auf morgen auf, und du hast das auch instinktiv gespürt. gut so! dieser mann weiß wohl noch nicht was er will. verliebt war er sicher, aber das hat ja nicht lange angehalten, für eine beziehung mit dir hat es halt nicht gereicht. oft gibt es nicht viel zu verstehen, es war halt so und es geht dir ja wieder gut, das ist die hauptsache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 12:33
In Antwort auf enigma1968


klar, wir alle kennen das. aber wir können alle nicht in einen anderen hineinsehen, ob gefühle wirklich so stark sind. und manchmal verschwinden gefühle einfach, wir können nichts dagegen tun. sehr angenehm finde ich, daß du sehr unabhängig zu sein scheinst und dich nicht in eine sache verrannt hast. du hast dein eigenes ding gemacht und das ist sehr gut so, behalte das unbedingt bei. niemand mag klammeraffen. ich persönlich hatte auch schon ein paar strohfeuer, das fing so an wie bei dir, es ging am anfang alles viel zu schnell. und es ist auch schnell zu ende gegangen. liebe sollte sich entwickeln, vertrauen baut sich nicht von heute auf morgen auf, und du hast das auch instinktiv gespürt. gut so! dieser mann weiß wohl noch nicht was er will. verliebt war er sicher, aber das hat ja nicht lange angehalten, für eine beziehung mit dir hat es halt nicht gereicht. oft gibt es nicht viel zu verstehen, es war halt so und es geht dir ja wieder gut, das ist die hauptsache.


Ja, es geht mir wieder gut, obwohl es mich immer noch nicht ganz los lässt, die Frage nach dem "Warum"?Aber vielleicht kann man manche Dinge im Leben einfach nicht erklären und sie sind so. Wobei ich denke, dass Gefühle nicht grundlos verschwinden. Da muss ihn ja irgendetwas gestört haben. Ic weiß von mir selbst, wenn meine Gefühle weniger werden, dass mich etwas an der anderen Person stört oder nervt....warum sollten sonst Gefühle weniger werden, wenn alles o.k. ist. Das verstehe ich halt nicht. Vielleicht hat es aber auch nichts mit mir zu tun, sondern es war ein billiger Versuch von ihm, von seiner Ex loszukommen. Anfangs schien das zu klappen. Später, als sie wieder präsent war, nicht mehr. So ist es halt.
Ich bereue keinen Tag meine Entscheidung, dass ich mich getrennt habe. Außerdem ist es ein viel besseres Gefühl, als verlassen worden zu sein und man bewahrt sich noch ein bißchen Stolz. Bin ihm auch nie hinterhergelaufen oder so. Zum Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 13:01

Willkommen in meinem Leben...
ich renn vom einen Strohfeuer-mann zum anderen!... und die die eine richtige feste "für-immer-und-ewig-"beziehung wollen, kriechen einem dermaßen in den hintern dass sie uninteressant sind...
...ich glaube uns frauen zieht die gefahr an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 13:24
In Antwort auf hedvig_11888872


Ja, es geht mir wieder gut, obwohl es mich immer noch nicht ganz los lässt, die Frage nach dem "Warum"?Aber vielleicht kann man manche Dinge im Leben einfach nicht erklären und sie sind so. Wobei ich denke, dass Gefühle nicht grundlos verschwinden. Da muss ihn ja irgendetwas gestört haben. Ic weiß von mir selbst, wenn meine Gefühle weniger werden, dass mich etwas an der anderen Person stört oder nervt....warum sollten sonst Gefühle weniger werden, wenn alles o.k. ist. Das verstehe ich halt nicht. Vielleicht hat es aber auch nichts mit mir zu tun, sondern es war ein billiger Versuch von ihm, von seiner Ex loszukommen. Anfangs schien das zu klappen. Später, als sie wieder präsent war, nicht mehr. So ist es halt.
Ich bereue keinen Tag meine Entscheidung, dass ich mich getrennt habe. Außerdem ist es ein viel besseres Gefühl, als verlassen worden zu sein und man bewahrt sich noch ein bißchen Stolz. Bin ihm auch nie hinterhergelaufen oder so. Zum Glück.

Fragt
nicht immer nach dem grund- das warum und wieso können wir doch den psychologen überlassen. es kommen sowieso nicht die richtigen antworten dabei heraus- immer kommt nur wie geht es IHM dabei, warum hat ER das gemacht..viel wichtiger ist doch, daß wir einem kerl, der uns durch die blume oder direkt gesagt hat, daß er keine beziehung will, ein paar minuten geben um aus unserem leben zu verschwinden und nie wieder zurückzukommen. und sich dann die frage zu stellen wie geht es MIR was will ICH. wer das durchzieht hat gewonnen. so ist das leben. music is my life- lass das doch weiterhin deine devise sein- und nicht "kaputte typen sind my life" gut gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2010 um 14:49
In Antwort auf enigma1968

Fragt
nicht immer nach dem grund- das warum und wieso können wir doch den psychologen überlassen. es kommen sowieso nicht die richtigen antworten dabei heraus- immer kommt nur wie geht es IHM dabei, warum hat ER das gemacht..viel wichtiger ist doch, daß wir einem kerl, der uns durch die blume oder direkt gesagt hat, daß er keine beziehung will, ein paar minuten geben um aus unserem leben zu verschwinden und nie wieder zurückzukommen. und sich dann die frage zu stellen wie geht es MIR was will ICH. wer das durchzieht hat gewonnen. so ist das leben. music is my life- lass das doch weiterhin deine devise sein- und nicht "kaputte typen sind my life" gut gemacht.


Der war mal gut......jepp, bleibe lieber bei der Musik als bei "kaputten Typen".....und bleibe lieber single als seelischer Mülleimer für Problemfälle zu sein...dein danke!Dafür ist mir mein Leben zu schade! Trotzdem denke ich zuviel darüber nach, wieso, weshalb, warum.....(wer nicht fagt bleibt dumm... ).
Aber da wir nicht in der Sesamstraße sind... , sollte ich das auch mal sein lassen. Aber irgendwie machen wir das doch alle. Sonst wären wir wohl kaum hier, in so nem Forum.....
Fakt ist: es zählen die Taten...ich habe die Trennung durchgezogen und mir meinen Stolz bewahrt und das ist cool. Bin selbst stolz auf mich. Und das ich hier in so nem Forum schreibe, kriegt er ja nicht mit......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen