Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stressiger Freund vs. unkomplizierter Flirt

Stressiger Freund vs. unkomplizierter Flirt

19. März 2012 um 22:27

Hi Leute,

ich weiß nicht so recht weiter, vielleicht könnt ihr mir ja helfen

Ich (21) bin seit 3 1/2 Jahren mit meinem Freund (29) zusammen. Anfang des Jahres hab ich mit meinem Vater zusammen eine Sportbar eröffnet und seither arbeite ich auch am WE in der Bar, weil ich ja Chefin bin und mich da sehen lassen muss. Mein Freund macht mir deshalb ziemlich Stress, er sagt wir kommen zu nix mehr und so kann das nicht weiter gehen... Ich würde viel lieber die wenige Zeit die wir haben sinnvoll nutzen statt zu streiten... Es ist ja auch nicht für immer nur bis die Bar gut läuft aber das versteht er nicht...

Letztes WE hab ich beim arbeiten einen Mann kennengelernt... Er sieht verdammt gut aus, ist unkompliziert, macht mir Komplimente und gibt mir einfach das Gefühl absolut fantastisch zu sein (mein Freund gibt mir dagegen eher das Gefühl nie gut genug zu sein...) Der Typ ist 28, seit November Single und ziemlich heiß auf mich... Als wir alleine beim Rauchen draußen waren hat er versucht mich zu küssen... Ich hab ihn weggeschoben und ihm gesagt dass ich meinen Freund nicht betrügen will. Trotzdem flirtet er weiter mit mir, berührt mich manchmal und sagt mir ganz offen das er mich nicht nur geil findet, sondern alles an mir mag (vielleicht sagt er das auch nur um bei mir zu landen keine Ahnung).

Ich genieße die Flirts mit ihm aber ich hab auch ein schlechtes Gewissen.. Mein Freund hasst dass ich so viel arbeite und jetzt lern ich BEIM ARBEITEN auch noch einen Anderen kennen...

Wie finde ich raus, was ich will?

Danke

Mehr lesen

19. März 2012 um 22:52

Naja
wenn man sich selbständig macht ist das nunmal - gerade am Anfang - eine Menge Arbeit.

Darüber spricht man doch in einer Beziehung vorher oder nicht? Hast du das denn über seinen Kopf hinweg entschieden, oder habt ihr drüber gesprochen, dass du die ersten Monate wenig Zeit haben wirst?

Kann er dich denn nicht dort besuchen, vielleicht sogar mithelfen oder dich nach Feierabend abholen, damit ihr dann noch etwas Zeit miteinander habt?

Wenn ich nicht ständig im Geschäft meines Freundes rumwuseln würde, dann würden wir uns auch nie sehen. Freie Wochenenden sind in meiner Beziehung absoluter Luxus und das wird sich auch nicht großartig ändern.

Das mit der Flirterei würde ich allerdings sein lassen. Nett, freundlich, aber distanziert wäre angemessener. In deiner Beziehung stimmt was nicht, sonst würdest du nicht so auf ein bissl Geflirte anspringen. Und wie unten schon steht - einen guten Eindruck macht das auch nicht.

Außerdem - ein Mann der so drauflos geht, hat auch meist nicht besonders ernste Absichten. Ich wäre beleidigt gewesen wenn da einer ankommt, mich so stumpft anbaggert und dann noch meint mich mal eben so knutschen zu können. Wo bleibt da der Respekt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 4:40

Konflikte sind normal
Hallo,

jeder Freund/Mann wird irgendwann "stressig". Du wirst mit keinem Mann einen absolut problemlosen Umgang erfahren.

Jeder gibt sich am Anfang Mühe und natürlich ist man erstmal etwas euphorisch, aber irgendwann wird jeder Typ "normal". Dann merkst Du, dass auch er aufs Klo geht, Angst vor Ärzten hat, gerne Computer spielt, ihn die Bundesliga mehr interessiert, als Dein Haustier etc.
Jeder Gott wird irgendwann wieder zum Sterblichen.

Du schreibst dem Fremden jetzt nur gute Eigenschaften zu und vielleicht hat er auch welche, aber er ist sicher nicht perfekt.

Dein Freund mag vielleicht zur Zeit oder generell etwas schwierig sein und ich sage auch nichts gegen eine Trennung, aber mach Dir bewusst, dass eine Beziehung immer Stress und Konflikte mit sich bringt!

Ich denke, man kann nur selbst abwägen, wieviel davon man verkraftet.

Aber es gibt genug dieser Frauen, die die Rosamunde Pilcher-Liebe suchen und deswegen ewig Single sind oder eine neue Beziehung gleich wieder beenden, weil er keine Stoffservietten falten kann.

Also überleg lieber, was Du tust und wie es mit dem anderen Mann sein könnte - nicht nur im positiven Sinne.

Dass Dein Freund sich mehr Aufmerksamkeit wünscht, verstehe ich auch.
Vielleicht wirst Du irgendwann wieder vor diesem Problem stehen, nur diesmal mit einem anderen Mann? Was willst Du also tun? Immer nur fremdflirten?

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 6:37

In der Gastro läufts etwas anders
Als Wirt muss man einen guten Draht zu den Gästen haben, Distanz bringt nix, die Leute sollen sich im Laden wie zuhause fühlen. Freundschaften pflegen und etwas flirten gehört zum Geschäft, jeder der schonmal gekellnert hat wird wird wissen was ich meine.

Was heißt hier Egoschiene? Wenn ich die Bar an die Wand fahre bin ich wie schon gesagt arbeitslos und pleite (bin persönlich haftender Gesellschafter). Dann müsste ich meinem Freund auf der Tasche liegen und das fände ich schlimmer als mal bissal zu flirten... Es ist ja nicht so, dass ich wegen irgendeinem Hobby keine Zeit für ihn hab, es ist meine Arbeit, ich hätte auch ohne diese neue Bekanntschaft nicht mehr Zeit für meinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 6:45
In Antwort auf heartsease

Konflikte sind normal
Hallo,

jeder Freund/Mann wird irgendwann "stressig". Du wirst mit keinem Mann einen absolut problemlosen Umgang erfahren.

Jeder gibt sich am Anfang Mühe und natürlich ist man erstmal etwas euphorisch, aber irgendwann wird jeder Typ "normal". Dann merkst Du, dass auch er aufs Klo geht, Angst vor Ärzten hat, gerne Computer spielt, ihn die Bundesliga mehr interessiert, als Dein Haustier etc.
Jeder Gott wird irgendwann wieder zum Sterblichen.

Du schreibst dem Fremden jetzt nur gute Eigenschaften zu und vielleicht hat er auch welche, aber er ist sicher nicht perfekt.

Dein Freund mag vielleicht zur Zeit oder generell etwas schwierig sein und ich sage auch nichts gegen eine Trennung, aber mach Dir bewusst, dass eine Beziehung immer Stress und Konflikte mit sich bringt!

Ich denke, man kann nur selbst abwägen, wieviel davon man verkraftet.

Aber es gibt genug dieser Frauen, die die Rosamunde Pilcher-Liebe suchen und deswegen ewig Single sind oder eine neue Beziehung gleich wieder beenden, weil er keine Stoffservietten falten kann.

Also überleg lieber, was Du tust und wie es mit dem anderen Mann sein könnte - nicht nur im positiven Sinne.

Dass Dein Freund sich mehr Aufmerksamkeit wünscht, verstehe ich auch.
Vielleicht wirst Du irgendwann wieder vor diesem Problem stehen, nur diesmal mit einem anderen Mann? Was willst Du also tun? Immer nur fremdflirten?

Heart

Danke für die Antwort
Ich weiß dass mein Freund kein Gott ist Ich denke auch, dass es wenn die Bar mal läuft wieder etwas besser mit uns wird, weil wir eigentlich eine schöne Beziehung haben.

Ich hatte gar nicht daran gedacht, eine Beziehung mit dem neuen Typen anzufangen. Ich bin eher am überlegen, ob ich seinen Anmachversuchen standhalten kann oder nachgebe und mich auf ihn einlasse ohne gleich mit ihm zusammen zu kommen. Dieser Flirt tut mir gut nach dem ganzen Stress... Aber es ist egoistisch und wenn mein Freund es rausfindet wars das bestimmt...

Vielleicht bin ich auch nicht mehr bereit für eine feste Beziehung... Zusammen gekommen sind wir als ich grad mal 18 war... Wir hatten eine Menge Zeit und alles war so einfach. Aber ich will 3 1/2 Jahre nicht wegwerfen wenn ich mir nicht sicher bin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 6:53
In Antwort auf zaynab_12937335

Naja
wenn man sich selbständig macht ist das nunmal - gerade am Anfang - eine Menge Arbeit.

Darüber spricht man doch in einer Beziehung vorher oder nicht? Hast du das denn über seinen Kopf hinweg entschieden, oder habt ihr drüber gesprochen, dass du die ersten Monate wenig Zeit haben wirst?

Kann er dich denn nicht dort besuchen, vielleicht sogar mithelfen oder dich nach Feierabend abholen, damit ihr dann noch etwas Zeit miteinander habt?

Wenn ich nicht ständig im Geschäft meines Freundes rumwuseln würde, dann würden wir uns auch nie sehen. Freie Wochenenden sind in meiner Beziehung absoluter Luxus und das wird sich auch nicht großartig ändern.

Das mit der Flirterei würde ich allerdings sein lassen. Nett, freundlich, aber distanziert wäre angemessener. In deiner Beziehung stimmt was nicht, sonst würdest du nicht so auf ein bissl Geflirte anspringen. Und wie unten schon steht - einen guten Eindruck macht das auch nicht.

Außerdem - ein Mann der so drauflos geht, hat auch meist nicht besonders ernste Absichten. Ich wäre beleidigt gewesen wenn da einer ankommt, mich so stumpft anbaggert und dann noch meint mich mal eben so knutschen zu können. Wo bleibt da der Respekt?

Danke für deine Antwort
Selbstständig bin ich schon seit 2 1/2 Jahren. Gleich nach Ausbildungsende bin ich in die Firma von meinem Vater eingestiegen. Ich hab mir das schon vorher überlegt und auch mit meinem Freund darüber geredet aber damals war ja noch Stand der Dinge, dass ich am WE frei hab und nur unter der Woche arbeiten muss womit wir beide einverstanden waren. Das jetzt ist auch kein Dauerzustand, es wird wieder besser nur kann ich nicht sagen ob schon nächsten Monat oder doch erst im Sommer oder gegen Ende des Jahres... Ich glaub das nervt ihn am meisten.

Manchmal besucht er mich aber er bleibt nie besonders lange. Er trinkt ein oder zwei Bier, sitzt noch ein bisschen rum, bringt auch mal einen Kumpel mit aber bis zum Ende bleiben ist immer schwierig weils manchmal die ganze Nacht lang geht.

Ich find nicht, dass er mich stumpf angebaggert hat, eigentlich wars echt süß zuzuschauen, wie er immer mutiger wurde Aber das ist Ansichtssache, vielleicht seh ich das anders, weil ich ja doch noch etwas jünger bin als du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 11:19
In Antwort auf kae_12956772

In der Gastro läufts etwas anders
Als Wirt muss man einen guten Draht zu den Gästen haben, Distanz bringt nix, die Leute sollen sich im Laden wie zuhause fühlen. Freundschaften pflegen und etwas flirten gehört zum Geschäft, jeder der schonmal gekellnert hat wird wird wissen was ich meine.

Was heißt hier Egoschiene? Wenn ich die Bar an die Wand fahre bin ich wie schon gesagt arbeitslos und pleite (bin persönlich haftender Gesellschafter). Dann müsste ich meinem Freund auf der Tasche liegen und das fände ich schlimmer als mal bissal zu flirten... Es ist ja nicht so, dass ich wegen irgendeinem Hobby keine Zeit für ihn hab, es ist meine Arbeit, ich hätte auch ohne diese neue Bekanntschaft nicht mehr Zeit für meinen Freund.

Das seh ich etwas anders
2 gute Freundinnen von mir Kellnern und die flirten nicht auf der Arbeit. Da ist es sogar verboten, weil der Chef keine Probleme will. Die zwei haben sogar schon damit zu kämpfen, dass reine Freundlichkeit von manchen Herren oft falsch interpretiert wird.

Ein Bekannter von mir hat ebenfalls eine Bar. Seine Freundin arbeitet dort mit. Beide sind sehr darauf bedacht, dass "nett sein" von den Gästen nicht überbewertet wird.

Es ist ja nunmal leider oft so dass "Frau hinterm Tresen" für viele = Freiwild bedeutet.

Einen guten Draht zu den Gästen zu haben ist natürlich wichtig. Aber gerade da du noch sehr jung bist, wirst du es ein wenig schwerer haben dir den nötigen Respekt zu erarbeiten.

Dein Freund wird merken, dass du diese Einstellung hast (Flirten gehört zum Geschäft) und vielleicht sogar deswegen so reagieren. Es wird ihn sicherlich verletzen wenn es irgendwann heißt "Die Freundin von XY flirtet ja eh mit jedem". Er steht dann wie ein Idiot da. Gerade wenn man in der Öffentlichkeit arbeitet, wird viel getrascht. Das wirst du ja wissen, wenn du das schon länger machst.

Du scheinst es zu genießen - was ja auch nicht falsch ist - nur kann man dann auch verstehen, dass dein Freund "stressig" wird, oder nicht?.

Dieser Bekannte scheint ja einen gewissen Eindruck auf dich gemacht zu haben. Sonst würdest du nicht nach über 3 Jahren Beziehung plötzlich bemerken, dass du wohl noch nicht bereit für eine feste Bindung bist oder so darum kämpfen weiter mit diesem Mann flirten zu können.

Es ist ja ok, wenn man sich in jemand anderen verliebt oder einfach frei für etwas Neues sein möchte. Besonders wenn man noch so jung ist. Aber es ist nicht fair, dass du deinen Freund dann als "stressig" bezeichnest. Der wird einfach merken, dass du dich von ihm entfernst und versucht nun dich irgendwie festzuhalten.

Ich war mit anfang 20 auch ganz sicher nicht reif für eine feste Beziehung und wollte flirten, rumprobieren und meinen Weg gehen. Aber das passt eben nicht mit den Vorstellungen deines Freundes zusammen.

Als ich 21 war, war mein damaliger Freund auch 29. Ich fands klasse, weil ich mit Gleichaltrigen einfach nichts anfangen konnte. Die waren mir zu unreif. Nur als ich älter wurde, wurde er immer ruhiger und ernster. Irgendwann passte es einfach nicht mehr, weil ich gerade anfing zu leben und er an Familie und Kinder gedacht hat. Wenn ich mir jetzt vorstelle einen fast 10 Jahre älteren Freund zu haben, würde ich die Krise kriegen, weils mir zu ruhig wäre. Jetzt hab ich einen 4,5 Jahre jüngeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 12:33

Das was du machst
beinhält wahrscheinlich so alle NoGos, die es gibt in einer Beziehung.

Also freunde dich damit ab, dass du bald Single sein wirst.

Was ich dir allerdings gutgemeint raten würde:

Eine Kellnerin, die leicht zu haben ist, wird bald zum Spielball. Lass es nicht soweit kommen und setze eine klare
Grenze. Es gibt auch einen Spruch: Never ... the company!
Das heißt, Sex ist in einer Arbeitsbeziehung, egal ob Kunde oder Mitarbeiter oder Kollege, tabu.

Das wird auch für alle zukünftigen Beziehungen notwendig sein, dass du das kannst, lernst und durchziehtst. Weil dir sonst kein Partner mehr richtig vertrauen wird.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 21:56
In Antwort auf kae_12956772

Danke für die Antwort
Ich weiß dass mein Freund kein Gott ist Ich denke auch, dass es wenn die Bar mal läuft wieder etwas besser mit uns wird, weil wir eigentlich eine schöne Beziehung haben.

Ich hatte gar nicht daran gedacht, eine Beziehung mit dem neuen Typen anzufangen. Ich bin eher am überlegen, ob ich seinen Anmachversuchen standhalten kann oder nachgebe und mich auf ihn einlasse ohne gleich mit ihm zusammen zu kommen. Dieser Flirt tut mir gut nach dem ganzen Stress... Aber es ist egoistisch und wenn mein Freund es rausfindet wars das bestimmt...

Vielleicht bin ich auch nicht mehr bereit für eine feste Beziehung... Zusammen gekommen sind wir als ich grad mal 18 war... Wir hatten eine Menge Zeit und alles war so einfach. Aber ich will 3 1/2 Jahre nicht wegwerfen wenn ich mir nicht sicher bin...


Es geht nicht darum, ob Du 3,5 Jahre wegwirfst. sondern darum, ob Du bereit bist, diesen Menschen wegzuwerfen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 14:29

Genau das ist das problem...
FLIRTS sind ja angeblich nicht schlimm...hättest du mit dem mann nur auf geschäftlicher ebene verkehrt wär es garnicht so weit gekommen dass auch du interesse an ihm hast...aber neiiiinnn du musst ja alleine mit ihm rauchen...ist doch klar dass es dann weiter geht als nur..."hallo guten tag...was darfs sein"...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 15:35

Ich glaub du hast Recht...
.. mit der Sache mit der Randfigur... Der Typ selbst ist es nicht, der mich reizt, mich reizt die ganze positive Aufmerksamkeit die er mir gibt weil mein Freund in letzter Zeit nur negative Aufmerksamkeit für mich übrig hat. Ich glaube ich sollte nicht so sehr über den anderen nachdenken sondern eher, ob und wie ich meine Beziehung wieder so verbessern kann, dass es bei harmlosen Flirts (auch wenn viele hier nicht mal das in Ordnung finden) bleibt und ich nicht gleich mehr von den Männern will...

Ich hoffe nur, dass du in den anderen Punkt nicht recht hast und ich das mit meinem Freund wieder hinbekomme und sich NICHT rausstellt, dass wir keine gemeinsame Zukunft haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen