Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stress wegen der Familie

Stress wegen der Familie

20. August um 20:01

Hi liebe Leute
Ich muss mich einfach mal bei euch auskotzen....
Mein Mann und ich sind erst seit knapp einem halben Jahr verheiratet und wir streiten uns immer wieder und wieder wegen seiner Familie! Und ich habe Angst, dass es uns unsere Beziehung kaputt macht! Seit wir ein neues Auto haben, was wir uns mühselig erkauft haben, redet sein Vater nicht mehr mit ihm und als wir erfahren haben, dass mein Mann möglicherweise unter Depressionen leidet, brach die Kommunikation total ab, als er seinem Vater davon erzählt hat.

Mehr lesen

20. August um 20:06

Und warum hast du deshalb Streit mit deinem Mann?

Gefällt mir

20. August um 20:15

 Und was genau sind nun die streitpunkte? 

Gefällt mir

26. August um 0:21

Es tut ihm offensichtlich sehr weh, dass sein Vater kaum mit ihm kommuniziert. Und da sag ich auch dann mal meine Meinung. Wenn er "gebraucht" wird, muss er immer da sein, egal was es ist, und wenn er oder wir Hilfe brauchen und danach "aussehen" oder sogar eindeutig fragen, wird abgelehnt oder erst recht nicht zugehört.
Ich war da und habe es gesehen.
Als mein Mann seinen Vater erzählte, dass er möglicherweise seelische Probleme oder sogar eine Krankheit haben könnte, lag er da zuhause auf der Couch und spielte mit seinem Smartphone!!!!

Ich war so sauer auf den alten Sack, ich hätte dem echt eine klatschen können. Und sowas nennt sich auch noch "Vater"!?! 

Ich habe meinem Mann lediglich eröffnet, dass wenn er Probleme hat, keiner für ihn da ist und wenn es andersherum ist, er zum Beispiel als Taxifahrer einspringen muss und seinen Vater besoffen von einem Festival abholen soll.... 🤔 

1 LikesGefällt mir

26. August um 0:54
In Antwort auf anna92161

Es tut ihm offensichtlich sehr weh, dass sein Vater kaum mit ihm kommuniziert. Und da sag ich auch dann mal meine Meinung. Wenn er "gebraucht" wird, muss er immer da sein, egal was es ist, und wenn er oder wir Hilfe brauchen und danach "aussehen" oder sogar eindeutig fragen, wird abgelehnt oder erst recht nicht zugehört.
Ich war da und habe es gesehen.
Als mein Mann seinen Vater erzählte, dass er möglicherweise seelische Probleme oder sogar eine Krankheit haben könnte, lag er da zuhause auf der Couch und spielte mit seinem Smartphone!!!!

Ich war so sauer auf den alten Sack, ich hätte dem echt eine klatschen können. Und sowas nennt sich auch noch "Vater"!?! 

Ich habe meinem Mann lediglich eröffnet, dass wenn er Probleme hat, keiner für ihn da ist und wenn es andersherum ist, er zum Beispiel als Taxifahrer einspringen muss und seinen Vater besoffen von einem Festival abholen soll.... 🤔 

Egal wer in der Situation recht hat, egal dass der Vater von deinem Mann wahrscheinlich ein Riesena...... ist....dein Mann ist traurig ueber die Situation. 

Du koenntest ja einfach anerkennen, dass er darueber traurig ist und fuer ihn da sein...ohne immer aufzuzählen warum er nicht drueber traurig sein sollte. 

2 LikesGefällt mir

26. August um 21:07
In Antwort auf evaeden

Egal wer in der Situation recht hat, egal dass der Vater von deinem Mann wahrscheinlich ein Riesena...... ist....dein Mann ist traurig ueber die Situation. 

Du koenntest ja einfach anerkennen, dass er darueber traurig ist und fuer ihn da sein...ohne immer aufzuzählen warum er nicht drueber traurig sein sollte. 

Bevor er das letzte Mal für beispielsweise seinen Vater was tun sollte, habe ich gesagt "NEIN!".
Mir geht es damit nicht gut. Da frage ich ihn immer wieder, was seine Familie, Eltern oder Geschwister, für ihn jemals getan haben. Und genau das ist der Grund dafür, dass wir uns streiten. Er fühlt sich für alles was da in seiner Familie passiert, teilweise verantwortlich!! 😳
Dann frage ich laut, hätte Mama, Papa, Bruder oder Schwester das auch für dich oder uns getan? 

Gefällt mir

26. August um 21:07

Danke 

Gefällt mir

27. August um 9:07

Er kennt die Wahrheit. Von schoenreden war auch nicht die Rede. Sondern einfach fuer ihn da sein wenn er es braucht....ohne jedes mal eine Schimpftirade auf die Familie loszulassen. 

 

Gefällt mir

27. August um 9:08
In Antwort auf anna92161

Bevor er das letzte Mal für beispielsweise seinen Vater was tun sollte, habe ich gesagt "NEIN!".
Mir geht es damit nicht gut. Da frage ich ihn immer wieder, was seine Familie, Eltern oder Geschwister, für ihn jemals getan haben. Und genau das ist der Grund dafür, dass wir uns streiten. Er fühlt sich für alles was da in seiner Familie passiert, teilweise verantwortlich!! 😳
Dann frage ich laut, hätte Mama, Papa, Bruder oder Schwester das auch für dich oder uns getan? 

Und was bringt das dann? Wird dadurch eure Beziehung besser, dein Freund weniger depressiv? 

Gefällt mir

6. September um 22:19

Zum größten Teil ist es halt seine Seite der Familie, die unsere Streitereien auslösen. 

Der Oberhammer war aber nicht sein Vater, sondern sein Bruder und dessen Frau! 

Die haben nämlich vor einiger Zeit einen TV über meinen Mann bestellt. Da sie Insolvenz angemeldet hatten, konnten sie natürlich den Fernseher nicht auf deren Namen bestellen. Ich weiß noch, wie ich mitbekommen habe, wie er von seinem Bruder gefragt wurde, ob sie das dürfen. Er sagte klar und deutlich "nein!", ich habe das auch mit unterstützt, dass die beiden nicht mehr weiter fragen. Damit hatte sich das Thema erledigt. Haha, dachte ich zumindest. 
Auf einmal stand der Fernseher vor der Haustür und ich (und meine Schwiegermama) wussten von nichts. Haben ihn sicherheitshalber angenommen. Später als mein Mann auftauchte, meinte er so, dass sie es ohne seine Erlaubnis in Auftrag gegeben hätten. Und trotzdem, so naiv wie er auch war, brachte er den TV zu seiner Schwägerin und machte ab, dass er monatlich abgestottert wird.... Das war und ist auch noch das Problem! Wir sehen es nie pünktlich, müssen immer wieder hinterher laufen und das wird auch von mal zu mal immer weniger. Ihr glaubt nicht, wie sehr ich darüber verärgert bin. Ich habe die beiden mal darauf angesprochen, wie die das gemacht haben, weil ich jedesmal mit dabei bin, wenn er zu seinem Bruder fährt und ich es nicht mitbekommen hätte. Schwägerin meinte, "er hat uns das erlaubt!" (dreiste Lüge klar) und Bruder "ich saß mit ihm doch am PC und wir haben das zusammen gemacht!?" (ihm sieht man es leider an, wenn er lügt, wie auf heiße Kohle). Mein Mann und ich, wir sind selbst knapp bei Kasse und dann sowas noch.

Also das war jetzt einmal ein anderes Beispiel 

Gefällt mir

20. September um 15:53

Ich wünschte es würde aufhören. Am liebsten wollen wir beide ganz wo anders hinziehen. Wo wir für uns allein sind. Und wir mit Problemen vom Schwager /Bruder in Ruhe gelassen werden und nicht mit reingezogen werden. Zumindest sollen wir heute das Geld von den letzten zwei Monaten bekommen.... Aber wie sieht es nächsten Monat aus? 🤔

Gefällt mir

20. September um 16:57

Und seid Ihr denn nun schon in eine grössere Wohnung umgezogen? Und was ist mit dem Kind? 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Test
Von: ich93
neu
19. September um 18:05

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen