Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streitereien nehmen zu und ich will nicht so viel streiten

Streitereien nehmen zu und ich will nicht so viel streiten

9. August 2007 um 12:24

Hallo,

vielleicht verhält sich von den Frauen unter Euch auch so wie meine Freundin.

Sie ist Brasilianerin und kommt aus guten Verhältnissen.
Mit ihrem Exmann hat sie zwei, die heute auch in unserem Haushalt wohnen.
Die Scheidung war schon vor sieben Jahren. Die Kinder sind 9 und 12.
Sie 29 und ich 39.

Wegen ihrer letzten Liebe und Exbeziehung, die immer noch nicht im Kopf
lebt, hat sie sich letztes sehr viel angetan und auch stark zugenommen.

Jetzt fühlt sie sich einigermaßen wohl.

Sie hat das typische südländische Temperament, welches ich noch nie vorher
erfahren habe. Es ist verwunderlich, oft angenehm, aber auch manchmal
sehr unangenehm.

Mit den Kindern spricht sie sehr laut portugiesisch und am Telefon auch.
Es ist eine Lautstärke, die ich auch noch nicht erfahren habe.

Da ich in den letzten Wochen zu ihr ziehe und es unheimlich zu machen gibt
und auch zu kaufen gibt, sind wir ständig in Action und müssen nebenher auch
noch zur Arbeit. Können aber keinen Urlaub nehmen, weil wir den auf das Jahresende
sparen.

Hier und da gibt es die Fragen, wie richten ein, was kommt wo hin.
Da sind wir oft unterschiedlichen Geschmacks, aber wir haben oft eine Lösung
gefunden, mit der beide zufrieden sind.

Da sie aus guten Verhätlnissen kommt und ich der erste Freund bin, der eigentlich
nur von dem Gehalt lebt, hat sie auch sehr viel spezielle Vorstellungen.

Was mich ein bißchen stört, dass es manchmal sich so anhört, als wäre nur sie
wichtig, ihr Meinung ist die lebensreifere, ihr geschmack ist der bessere, es
müßte sich nach ihr richten.

wir sind heute morgen glücklich aufgestanden, haben uns auch verwöhnt.
später ruft sie im geschäft an, dass der teppich vom schrankverschieben
kaputt sei. ich fragte, ob das schlimm aussieht. sie will den ganzen
teppich ersetzen, und auch den vermieter gleich informieren, damit die
Kaution nicht flöten geht ... also angst davor. ich sagte, der teppich
ist ein abnutzungsgegenstand und das gefährtdet die Kaution nicht unbedingt.
ich wollte einfach in ruhe mit ihr spekulieren, was wir machen können.
ich aber fühlte mich angegriffen, durch ihren ton, sehr laut, histerisch,
beschuldigend, maßregelnd, weil ich den schrank verschoben habe und dann
will sie mit mir nicht mehr sprechen.

es ist einfach der ton und ihre reaktion, die zum teil sehr heftig sind
und mich schlucken lassen. und dann fängt sie es auch zu übertreiben an.
Entweder spricht sie nichts mehr, oder erniedrigt mich, indem sie sich
von mir abwendet und das gefühl vermittelt, es sei nichts mehr zwischen uns.

Wenn ich nicht die Kraft hätte, sie zu beruhigen udn wieder auf den Teppich
zurückzubringen, dann weiß ich nicht, was wäre.

Es ist schade es zu schreiben, aber sie wird in einer Meinungsverschieden
oder Vorstellungsverschiedenheit sehr stark zickig und ungerecht und vergißt
sich und mich.

Das belastet mich, weil ich natürlich nicht so bin, sondern offen, nachdenklich,
abwägend, kompromißbereit, FREUNDLICH auch im Streit.

Aber wenn ich dann komme und mich stärker wehre und könnte dies
schon, nur danach würden extrem die Lichter ausgehen. Davor habe ich Angst.

Wenn sie in einer depressiven Phase ist und selbst erkennt, dass einiges sie
belastet auch die Exbeziehung, dann spricht sie davon, dass sie zu einem
Psychologen muß. Dann will sie von mir hören, dass dies nicht notwendig ist,
was ich auch ehrlich sage.

ich habe mir noch nie vorstellen, dass mir ein psychologe bei meinen problemen
helfen könnte, ich versuchte immer, mir selbst zu helfen und es ging dann auch!

Ich habe mein ganzes Leben lang keine Zigarette geraucht, ich war noch nie
besoffen, habe noch nie Drogen genommen, mußte mich bei Krankheiten selbst
pflegen. Eigentlich fühle ich mich stark.

Doch dann fühle ich mich schwach, wenn meine sensible Art eventuell als
Verantwortungslosgkeit gesehen wird, oder als Softie, oder als zu weichmütig.

Für mich ist es klar, dass ich sehr viel vernünftig und in Ruhe regeln kann.
Jede Ausschweifung und Unbherrschtheit ist für mich fremd.

Ich kann versuchen, es zu schlucken und anzunehmen, in welcher Art sie mit mir
streitet. Ich liebe sie und ich möchte sie nicht verlieren.

Aber ich frage mich, wie oft läßt sie sich noch von mir auf den teppich
zurückbringen? Wann kommt die verletzende Unbeherrschtheit ihrerseits?

Was geht wirklich in so einem Menschen vor?
Was könnten die Gründe sein?
Wie kann ich mich auch von meiner Seite anders verhalten und trotzdem meine
Meinung mit einbringen und zur Wirkung kommen lassen?

Was ist es bei Ihr?

Ist es der Verlust des Reichtums?

Ist es der Verlust der großen Liebe (ihr ex)?

Ist es "Lebe wie du willst ohne Kompromiß", denn sie hat Halskrebs,
momentan im gutartigen Zustand?

Wenn irgendjemand eine nette Idee oder Erfahrung einbringen kann,
wäre ich äußerst dankbar für die Hilfe und Anteilnahme!

(Bitte akzeptiert meine sensible Art, ich will nicht, dass es mir egal ist,
dass es mich kalt läßt, dass ich zum teufel werden muss, ich könnte, aber ich
will nicht)

Mehr lesen

9. August 2007 um 13:03

Ich weiß,
ich habe viel geschrieben. Für Tipps und Meinungen wäre ich dankbar.
Merci.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:04
In Antwort auf aromancer

Ich weiß,
ich habe viel geschrieben. Für Tipps und Meinungen wäre ich dankbar.
Merci.

...
Hast du schon mal versucht, mit ihr darüber zu sprechen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:22
In Antwort auf amanda_12058342

...
Hast du schon mal versucht, mit ihr darüber zu sprechen?

Hallo
viennadannie

ich habe schon über alle themen und meine vermutungen und gedanken gesprochen.

aber wie halt der mensch so ist.

* es gibt stabile zeiten, dann kann ich über solche vermutungen sprechen.
* ist sie gestresst, wird es gefährlich, zu diskutieren bzw in Ruhe zu sprechen
* war ein kleiner streit und es kommt noch einer, dann ist komplett nicht offen

sie sagt z.B. so komische dinge: wenn im Dezember immer noch sehnsuchtsgefühle
nach ihrem ex bekommt, dann bringt sie sich um. einen klaren selbstmordversuch
hat sie hinter sich.

im groben und ganzen hat sie dies verarbeitet,

sie bekommt von mir sehr viel geduld.

doch ab und zu kommen echt die Krallen heraus, die bis in unfaire gehen,
sie wird so eine art furie.

sie sagt auch noch, dass ich zu gut für sie bin,
weil ich oft den kühlen kopf bewahren kann und sie hat keine geduld, sagt sie selbst.

ich freue mich über die tage, in denen sie ausgeglichen wirkt,
aber auf einmal eine kleinigkeit, sie steigert sich auch richtig rein,
es ist wie ein schnelles donnerwetter
und es ebt ab und die sonne scheint wieder,

nur das holz (ich) scheint langsam zu verwittern.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:25
In Antwort auf amanda_12058342

...
Hast du schon mal versucht, mit ihr darüber zu sprechen?

Zaubermoosi
lege nur los

wenn du mir eine meinung oder einschätzung hast.

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:40
In Antwort auf aromancer

Hallo
viennadannie

ich habe schon über alle themen und meine vermutungen und gedanken gesprochen.

aber wie halt der mensch so ist.

* es gibt stabile zeiten, dann kann ich über solche vermutungen sprechen.
* ist sie gestresst, wird es gefährlich, zu diskutieren bzw in Ruhe zu sprechen
* war ein kleiner streit und es kommt noch einer, dann ist komplett nicht offen

sie sagt z.B. so komische dinge: wenn im Dezember immer noch sehnsuchtsgefühle
nach ihrem ex bekommt, dann bringt sie sich um. einen klaren selbstmordversuch
hat sie hinter sich.

im groben und ganzen hat sie dies verarbeitet,

sie bekommt von mir sehr viel geduld.

doch ab und zu kommen echt die Krallen heraus, die bis in unfaire gehen,
sie wird so eine art furie.

sie sagt auch noch, dass ich zu gut für sie bin,
weil ich oft den kühlen kopf bewahren kann und sie hat keine geduld, sagt sie selbst.

ich freue mich über die tage, in denen sie ausgeglichen wirkt,
aber auf einmal eine kleinigkeit, sie steigert sich auch richtig rein,
es ist wie ein schnelles donnerwetter
und es ebt ab und die sonne scheint wieder,

nur das holz (ich) scheint langsam zu verwittern.


...vielleicht hat zaubermoosi recht...
...event. sind die sitten und gebräuche in paarbeziehungen in brasilien doch anders - damit habe ich keine erfahrung...

was ich schlimm finde ist, dass sie mit selbstmord droht - ich meine, dass ist doch nicht normal...

wenn es gute zeiten gibt, in welchen ihr darüberreden könnt, was sagt sie denn dann dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:44

Hmm...
na, ich weiß nicht...natürlich kann das auch alles gerede sein und temperament in alle richtungen, aber wen sie schon einen klaren versuch hinter sich hat, finde ich das nicht mehr so witzig...aber du sprichst da wohl eher aus erfahrung, da will ich mir kein urteil erlauben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:49

@ aromancer
Wie lange seit ihr denn schon zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 13:54

Das mit der südamerikanischen Sitten und Kultur
ist für mich schon eine Erstberührung, dass stimmt alle Mal.

Gestern habe ich sie mal ganz forsch gefragt,
ob es sein kann, dass sie sich als weiblichen Macho sieht.

Dann hielt sie inne und sagte grinsend "Jaaaaaaa".

Aber woher das kommt und warum sie so hart sein will,
dass ist für mich noch fragwürdig. habe schon viel mit ihr darüber gesprochen,
aber es wird als "so ist es halt" oder "oder so ist sie halt" beschrieben.

sie hat z.B. ein lieblingswort, wenn ich theatralisch werde, wie sie behauptet,
bei mir eher ruhiges theater,
dann sagt "que scandalös"

und es ist echt skandalös, theatralisch. ein kurzer wirbelsturm,
und wenn man ihr recht gibt, dann ist es am unproblematischten,

wenn ich contra biete, dann wird es spannend.

schnauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:03
In Antwort auf aromancer

Das mit der südamerikanischen Sitten und Kultur
ist für mich schon eine Erstberührung, dass stimmt alle Mal.

Gestern habe ich sie mal ganz forsch gefragt,
ob es sein kann, dass sie sich als weiblichen Macho sieht.

Dann hielt sie inne und sagte grinsend "Jaaaaaaa".

Aber woher das kommt und warum sie so hart sein will,
dass ist für mich noch fragwürdig. habe schon viel mit ihr darüber gesprochen,
aber es wird als "so ist es halt" oder "oder so ist sie halt" beschrieben.

sie hat z.B. ein lieblingswort, wenn ich theatralisch werde, wie sie behauptet,
bei mir eher ruhiges theater,
dann sagt "que scandalös"

und es ist echt skandalös, theatralisch. ein kurzer wirbelsturm,
und wenn man ihr recht gibt, dann ist es am unproblematischten,

wenn ich contra biete, dann wird es spannend.

schnauf!

Ui, das kommt mir bekannt vor...
...mein freund sagt das auch oft zu mir...ich täte so hart und wäre doch eigentlich wohl ganz lieb etc...bei mir hat das viel mit der angst verletzt zu werden zu tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:14
In Antwort auf amanda_12058342

@ aromancer
Wie lange seit ihr denn schon zusammen?

Sicherlich
sind wir noch nicht so lange zusammen!

5 Monate

sie liebt mich und liebt vieles an mir
und ich liebe sie sehr und dulde deswegen auch so viel und
mir gefällt sehr viel an ihr und ihre art

doch die eine art, dass sie donnerwetter macht,
ich würde es als kleinigkeit betrachten,
dass macht mich kirre
weil das echt heftig ist.

sie sagt schon , dass sie unsicher ist und angst verletzt zu werden,
weil sie der letzte auch brutal verletzt hat, dasss sie am liebsten
im boden versinken wollte.

ich versuche den casus knaxus zu finden,
damit sie mehr vertrauen in sich findet und nicht wegen
einer nicht geschlossenen Zahnpasttube (Bsp, welches noch nicht vorkam)
Terror macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:17

"...denn sie hat Halskrebs, momentan im gutartigen Zustand"
... ein gutartiger Tumor ist kein Krebs. 50% aller Bürger haben gutartige Tumoren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:18

Übrigens
sie sagt,

dass die meisten brasilianer die argentinier nicht ausstehen können,

vielleicht sogar schmimmer wie deutsch-franzosen.

es spielt hier ein sturer stolz mit.

diesen stolz will ich für mich nicht kultivieren,
weil man damit nicht vorwärtskommt,
weder in der politik, noch in der familie,

es blockiert ein vorwärtskommen,

deswegen sage, dass ich offen bin,

ich muss nicht stolz sein, stolz zu sein.

ich bin ein erdenbürger und bin stolz aus stuttgart
zu kommen

aber wenn ich in japan bin,

dann fühle ich mich plötzlich dort zuhause.

ich teile meine sitten und kulturellen erscheinungsbilder bilder mit
nehme aberauch für mich fremde auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 14:23
In Antwort auf aromancer

Sicherlich
sind wir noch nicht so lange zusammen!

5 Monate

sie liebt mich und liebt vieles an mir
und ich liebe sie sehr und dulde deswegen auch so viel und
mir gefällt sehr viel an ihr und ihre art

doch die eine art, dass sie donnerwetter macht,
ich würde es als kleinigkeit betrachten,
dass macht mich kirre
weil das echt heftig ist.

sie sagt schon , dass sie unsicher ist und angst verletzt zu werden,
weil sie der letzte auch brutal verletzt hat, dasss sie am liebsten
im boden versinken wollte.

ich versuche den casus knaxus zu finden,
damit sie mehr vertrauen in sich findet und nicht wegen
einer nicht geschlossenen Zahnpasttube (Bsp, welches noch nicht vorkam)
Terror macht

Naja...
...sicher können gefühle nach 5 monaten schon sehr intensiv sein, aber vielleicht braucht sie auch eine gewisse zeit, um das nötige vetrauen aufzubauen, welches sie braucht, um nicht wegen jeder kleinigkeit aus der haut zu fahren...ich bin jetzt, nach einem jahr mit meinem freund, auch um einiges gelassener geworden und reg mich über kleinigkeiten nicht mehr so auf, weil ich im mittlerweile mehr vetraue (womit ich mir allg. schwer tue)...er hat immer wieder mit mir darüber gesprochen und so wie ich wollte, dass er manche dinge ändert, so hab auch ich versucht mich zu ändern...

du musst ihr wohl auch klarmachen, dass du sie liebst und dass du nicht vorhast, ihrwehzutun...garantie gibt es in der liebe allerdings nie...aber das weißt du ja sicher...

meine erfahrung mit solchen "ausbrüchen" ist, auch wenn es schwer ist, eine zeit vergehen lassen und dann darüber zu reden...ähnlich wie du es beschrieben hast...aber darüber hinwegsehen, geht auf die dauer bestimmt nicht gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 15:57
In Antwort auf amanda_12058342

Naja...
...sicher können gefühle nach 5 monaten schon sehr intensiv sein, aber vielleicht braucht sie auch eine gewisse zeit, um das nötige vetrauen aufzubauen, welches sie braucht, um nicht wegen jeder kleinigkeit aus der haut zu fahren...ich bin jetzt, nach einem jahr mit meinem freund, auch um einiges gelassener geworden und reg mich über kleinigkeiten nicht mehr so auf, weil ich im mittlerweile mehr vetraue (womit ich mir allg. schwer tue)...er hat immer wieder mit mir darüber gesprochen und so wie ich wollte, dass er manche dinge ändert, so hab auch ich versucht mich zu ändern...

du musst ihr wohl auch klarmachen, dass du sie liebst und dass du nicht vorhast, ihrwehzutun...garantie gibt es in der liebe allerdings nie...aber das weißt du ja sicher...

meine erfahrung mit solchen "ausbrüchen" ist, auch wenn es schwer ist, eine zeit vergehen lassen und dann darüber zu reden...ähnlich wie du es beschrieben hast...aber darüber hinwegsehen, geht auf die dauer bestimmt nicht gut...

Merci für den netten beitrag
sie sagt mir zwar, dass sie angst hat mich zu verlieren,

tut aber manchmal wirklich viel, um zu verlieren.

Ich wollte nie über meine Ex-Freundinen erzählen.
Sie bestand aber darauf.

Und schon reimt sie sich was zusammen und sucht meine Fehler
oder wie sie vielleicht ähnlich zu meinen ex-beziehungen ist.

Angst verletzt zu werden ist ziemlich groß bei ihr,
deswegen sucht sie eventuell kräftige Gründe, lieber jetzt vielleicht schluss zu machen
um nicht tiefer zu fallen.

oh mann, habe ich mit negativen Erfahrungen mit Frauen auch Angst gehabt in Gefühle
zu investieren. Aber irgendwann kam bei der Punkt, keine Angst mehr zu haben.

Es tut trotzdem weh, wenn es zu einer Trennung kommt, aber ich beschäftige mich
nicht die ganze Zeit damit, sondern nur wenn es anscheinend so weit ist.

Dabei kann ich fast immer in Ruhe auf sie eingehen,
während sie keine Geduld hat, in Ruhe auf mich einzugehen.

Vor allem habe ich aber immer Angst, dass sie so abweisend werden kann.
Sie in Ruhe lassen bis zum nächsten Tag könnte auch als Gleichgültigkeit ausgelegt
werden, deswegen bin ich ein Freund, Mißverständnisse oder Mißverstehen nach dem
Entstehen zu klären.

Wenn man Dreck, dass ist es doch besser, wenn man in versucht, wegzukehren,
am nächsten Tag muss man mehr schrubben, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2007 um 16:16

Vielen Dank
für den netten Beitrag!

wenn ich sie nicht beruhige, dann wird sie es eventuell als Gleichgültgkeit betrachten.

so ähnlich habe ich es auch letztens gesagt oder gefragt, ob sie
denkt, sie sei eine Königin, ob sie mich als armen Bettler noch akzeptieren wird.

ich verstehe nicht, was in dem Moment vorgeht, wenn man so zickig wird
oder anfängt, sich genervt zu fühlen.

Bedeutet es etwa, in dem Moment, keine Zeit zu haben und dadurch aggressiv wird,
um es abzuschütteln, also letztendlich im Stress sein, sich mit egozentrischen
Themen zu beschäftigen aber nicht mit dem, um das es gerade mit dem Partner geht.

Letztendlich muss man sich immer öfters entscheiden, wann man abschalten und sich
Zeit nimmt für den Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen