Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streiten und Diskutieren

Streiten und Diskutieren

29. Oktober 2010 um 16:37

Hey ihr, also ich hab ne frage, undzwar geht es darum wie oft man Streitet/Diskutiert.
Also ich und mein freund Diskutieren manchmal, wenn der eine sich verletzt fühlt oder eifersüchtig ist oder dem etwas nichts passt. Manhcmal kommt es auch vor, dass wir streiten. Ich schätze mal so alle 1-2 Monate zanken wir uns heftig an und dann is die Laune auch down aber wir vertragen uns wieder und jeder hat mal Dampf abgelassen.
Ich find das nicht so schlimm, evtl auch mal wichtig in einer Beziehung, es kann ja nicht immer nur gut gut gut sein und im inneren verbirgt man seine Gefühle, Wünsche ect.
Mein Freund aber sagt jedes mal nachdem wir gestritten haben: Oh das war so schlimm, lass uns nie wieder streiten.
Er kann das garnicht haben.
Und nun hab ich ANgst, dass er das so schlimm findet dass er irgendwann die Beine in die Hand nimmt.
Dabei finde ich streit okay. Gehört doch dazu, wie kann ich ihm das begreiflich machen?

Zb haben wir uns früher am Anfang mal wegen eines Mädchens heftig in den Haaren gelegen. Er war in sie verliebt als wir uns kennengelernt haben. Aber durch den streit deswegen hab ich gelernt, das ich nicht eifersüchtig sein brauch. Hätten wir nie drüber gestritten, hätt ich nie kapiert dass sie ihm egal ist und ich könnte jetzt nicht locker sein, wenn ich sie mal sehe.

Mein Exfreund hingegen, mit dem konnte man garnicht streiten, wenn man angefangen hat hitziger zu werden, hat der abgeblockt und nichts mehr gesagt. Es war schrecklich. Manchmal WILL man streiten. War am ende auch der Grund warum schluss is.
Da ists mit meinem jetzigen schon besser, mit dem gehts allegmein besser mal ein Donnerwetter rauszulassen, am ende scheint dan aber wieder die sonne

Wie steht ihr dazu?
Streit wichtig oder doof?
Wie kann ich ihm begreiflich machen, dass es sowas in jeder normalen Beziehung gibt?

Würd mich über eure Standpunkte freuen,
Miepsie

Mehr lesen

29. Oktober 2010 um 17:38


"Streit" oder das Ausdiskutieren von konflikten gehört dazu und einer Beziehung ohne jegliche Konflikte würde ich wohl auch skeptisch gegenüberstehen. Allerdings sollte man "richitg" streiten.

"Manchmal WILL man streiten."

"mit dem gehts allegmein besser mal ein Donnerwetter rauszulassen"

Das klingt für mich danach, als wären deine Streits schon etwas lauter? Ich denke nämlich "laut" ist nicht das richtige Streiten. Man sollte schon sachlich bleiben, aber trotzdem alles rauslassen.
Alle 1-2 Monate einen richtigen _Streit haben halte ich auch für etwas viel muss ich sagen. So kleine Zickereien kommen ja alle paar Wochen oder manchmal auch Tage vor. Aber einen richtig großen Streit?
Naja ich bin mit meinem jetzigen Freund erst 5 Monate zusammen, aber einen richtigen Streit gab es noch nicht. Aber dafür Konflikte. Kann mich nur an 2 erinnern. Da gab es aber kein "Donnerwetter", sondern eher Tränen (von mir aus zumindest). Mein Freund ist dann eher still und beleidigt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:45

Also
da fühl ich mich jetzt doch mies, wenn ich die reaktionen so lese.....bin ich denn die einzige, die regelmäßig ausrastet und das als normal empfindet

bin ich verrückt?

hat das nicht auch was mit dem wesen zu tun? ich bin allgemein ein temperamentvoller mensch, muss auch immer alles ausdiskutieren und so. wenn ich das so schreibe, hört sich das ziemlich ätzend an .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:49
In Antwort auf giada_12878975

Also
da fühl ich mich jetzt doch mies, wenn ich die reaktionen so lese.....bin ich denn die einzige, die regelmäßig ausrastet und das als normal empfindet

bin ich verrückt?

hat das nicht auch was mit dem wesen zu tun? ich bin allgemein ein temperamentvoller mensch, muss auch immer alles ausdiskutieren und so. wenn ich das so schreibe, hört sich das ziemlich ätzend an .....

Meine Schwester
ist auch so eine. Aber bei ihr muss das tiefer in der Psyche lesen. Sie ist schon fast streitsüchtig nehme ich an. Es gab in ihren Bezeihungen ständig konflikte. Sie ist bei jeder Kleinigkeit ausgetickt oder hat in was ich welche dinge negatives hineininterpretiert. Aber meine Schwester hat auch ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Sie wollte mal eine therapie anfangen, ist aber nei dazu gekommen (und ganz ehrlich, sie hätte selbst einen Therapeuten hinters Licht führen können).

aber ich glaube so schlimm ist es nicht bei dir. wobei ich ehrlich sgaen muss, als Mann hätte ich glaube schnell die Nase voll von so einer "tickenden bombe" (ist jetzt nicht böse gemeint ).

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:52
In Antwort auf yaron_12361832

Meine Schwester
ist auch so eine. Aber bei ihr muss das tiefer in der Psyche lesen. Sie ist schon fast streitsüchtig nehme ich an. Es gab in ihren Bezeihungen ständig konflikte. Sie ist bei jeder Kleinigkeit ausgetickt oder hat in was ich welche dinge negatives hineininterpretiert. Aber meine Schwester hat auch ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Sie wollte mal eine therapie anfangen, ist aber nei dazu gekommen (und ganz ehrlich, sie hätte selbst einen Therapeuten hinters Licht führen können).

aber ich glaube so schlimm ist es nicht bei dir. wobei ich ehrlich sgaen muss, als Mann hätte ich glaube schnell die Nase voll von so einer "tickenden bombe" (ist jetzt nicht böse gemeint ).

Lg

In der Psyche
LIEGEN (also das Grudnproblem)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:54
In Antwort auf yaron_12361832


"Streit" oder das Ausdiskutieren von konflikten gehört dazu und einer Beziehung ohne jegliche Konflikte würde ich wohl auch skeptisch gegenüberstehen. Allerdings sollte man "richitg" streiten.

"Manchmal WILL man streiten."

"mit dem gehts allegmein besser mal ein Donnerwetter rauszulassen"

Das klingt für mich danach, als wären deine Streits schon etwas lauter? Ich denke nämlich "laut" ist nicht das richtige Streiten. Man sollte schon sachlich bleiben, aber trotzdem alles rauslassen.
Alle 1-2 Monate einen richtigen _Streit haben halte ich auch für etwas viel muss ich sagen. So kleine Zickereien kommen ja alle paar Wochen oder manchmal auch Tage vor. Aber einen richtig großen Streit?
Naja ich bin mit meinem jetzigen Freund erst 5 Monate zusammen, aber einen richtigen Streit gab es noch nicht. Aber dafür Konflikte. Kann mich nur an 2 erinnern. Da gab es aber kein "Donnerwetter", sondern eher Tränen (von mir aus zumindest). Mein Freund ist dann eher still und beleidigt.

Lg


Hey du, naja so extrem ist es auch nicht, ganz doll gestritten dass wir uns danach angeschwiegen haben und nicht mehr redeten kam erst einmal vor, das tat sehr weh.
Aber richtig anschreien tun wir uns nicht, halt anzicken, n bisschen meckern. Wie gesagt, ich finde es ist noch im rahmen des normalen, er findets ganz schlimm.
Beleidigend oder so werd ich auch nicht,
Aber vielleicht sollte ich versuchen mich ein wenig mit der Meckerei zurückzunehmen. Ich hab deshalb auch manchmal ein schlechtes gewissen und wo ich lese dass es bei euch so harmonisch ist, denke ich ich sollte nicht jede Mücke zum Elefanten machen...
danke für deinen Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:57
In Antwort auf yaron_12361832

Meine Schwester
ist auch so eine. Aber bei ihr muss das tiefer in der Psyche lesen. Sie ist schon fast streitsüchtig nehme ich an. Es gab in ihren Bezeihungen ständig konflikte. Sie ist bei jeder Kleinigkeit ausgetickt oder hat in was ich welche dinge negatives hineininterpretiert. Aber meine Schwester hat auch ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Sie wollte mal eine therapie anfangen, ist aber nei dazu gekommen (und ganz ehrlich, sie hätte selbst einen Therapeuten hinters Licht führen können).

aber ich glaube so schlimm ist es nicht bei dir. wobei ich ehrlich sgaen muss, als Mann hätte ich glaube schnell die Nase voll von so einer "tickenden bombe" (ist jetzt nicht böse gemeint ).

Lg

Oooh, so war ich früher
auch wegen jedem kleinkram eine szene gemacht, mit meinem alten freund den ich vorhin schon angesprochen hab. Und er dagegen hat einfach geschwiegen. Schlimme kombination. Hätte er mir einfach mal gegen den Kopf gestoßen, wärs vllt besser gelaufen, aber ich bereue nichts !
Was sagt dein Freund denn dazu lotta?
Wenn er das toleriert, oder das sogar als Salz ind er Suppe sieht, ists auch okay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 17:59


Seh ich auch so, ich werd ihm mal drauf ansprechen und nochmal in aller ruhe meine Meinung schildern, wobei man bei uns ja vllt wirklich nicht von Streit reden kann, sondern von Zankerei. Etwas kleineres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2010 um 18:06
In Antwort auf ximena_12104992

Oooh, so war ich früher
auch wegen jedem kleinkram eine szene gemacht, mit meinem alten freund den ich vorhin schon angesprochen hab. Und er dagegen hat einfach geschwiegen. Schlimme kombination. Hätte er mir einfach mal gegen den Kopf gestoßen, wärs vllt besser gelaufen, aber ich bereue nichts !
Was sagt dein Freund denn dazu lotta?
Wenn er das toleriert, oder das sogar als Salz ind er Suppe sieht, ists auch okay

...
mein letzter freund hat glaube ich ziemlich darunter gelitten. ich hab ihn - mit abstand betrachtet - teilweise echt feritg gemacht. da haben sich dann auch so muster entwickelt, dass er mir nichts recht machen konnte und so. das war so falsch und ich bereue es total. aber andererseits: nur der abstand zu ihm hat mich das gelehrt. so ist es gut, dass wir uns getrennt haben. manchmal ist man da voll in seinem film...
wollte auch schon mal ne therapie machen...wer weiß vielleicht mach ichs mal. ich glaube nämlich schon, dass ein großteil dieser ausraster einfach nur aus der eigenen unzufriedenheit mit sich selber heraus entsteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club