Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Streit wegen Wesensänderung

Letzte Nachricht: 20. März 2015 um 12:10
C
carol_12104885
20.03.15 um 9:25

Hallo liebe Nutzer,
ich habe mich hier angemeldet, um hier eventuell Rat und Unterstützung zu erhalten, denn ich stecke in einer Krise.
Ich bin nicht gut im Schreiben solcher Dinger und eventuell vergesse ich auch was, was eigentlich nennenswert ist, also Fragen zur Situation können gerne gestellt werden.
Und zwaaar bin ich jetzt seit einem Jahr und fast 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Bis jetzt lief alles gut außer natürlich ein paar kleine Streitigkeiten. Allerdings ist es nicht das 1. Mal, dass er sich von mir getrennt hat, das ist bestimmt schon 5, 6 Mal passiert, aber das hat nur ein paar Stunden angehalten, denn wie ihr seht, sind wir immer noch zusammen und das eigentlich auch glücklich. Zumindest von meiner Seite aus.
Jetzt kam es zu einem Streit. Ihn stört es, dass ich jetzt angeblich so anders geworden sei, das kann ich gar nicht nachvollziehen, meine beste Freundin auch nicht. Ich habe mich mit ihr darüber natürlich schon unterhalten und ihr sei nichts aufgefallen. Mein Freund bemängelt solche Sachen wie Arroganz und unter anderem auch meinen Gang. Mir und meinem Umfeld ist keine Änderung an mir aufgefallen, noch, dass ich arrogant sei, oder eben mein Gang. Es fing hauptsächlich damit an, dass ich ein Bild auf einer Seite hochgeladen habe, mit einem Zitat eines Rap Songs. Darüber hat er sich so dermaßen aufgeregt und meinte, ich sei zu "einer Btch mutiert", dem kann ich wirklich auf keinen Fall zustimmen, da das nicht zutrifft. Dazu muss ich sagen, dass er meine Freunde nicht mag und meint, durch sie werde ich so schlimm. Zu "so einer Btch".
Wir haben uns jetzt seit einigen Tagen getrennt und eigentlich erwarte ich heute seinen Besuch. Ob der jedoch kommt ist eine andere Sache.
Ich erbitte eine Meinung und was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Mehr lesen

C
carol_12104885
20.03.15 um 9:58

Er war nicht von Anfang an so.
Naja wie schon gesagt, er war nicht von Anfang an so und manchmal schadet ihm das zwischendurch. Ich kann quasi den Wecker danach stellen, nach ner Zeit hat mein Freund irgendein Problem. Ich war auch am Überlegen ob ich es einfach akzeptieren soll und mit ihm abschließen soll, aber wir haben mehr gute Zeiten als schlechte und ich liebe ihn ja auch. Auf die Frage ob er mich noch liebt, meinte mein Freund, dass er mein altes Ich noch liebt, aber mich jetzt so wie ich bin, nicht mehr. Wie schon oben beschrieben, weiß weder ich noch mein Umfeld irgendwas von einer Veränderung meinerseits.

Gefällt mir

C
carol_12104885
20.03.15 um 10:01

Noch mal das ganze
Anscheinend ist meine letzte Antwort nicht angekommen, falls doch dann tut es mir Leid, dass ich mich wiederhole.
Er war nicht von Anfang an so. Ich war auch schon am Überlegen ob ich es einfach akzeptiere, dass wir getrennt sind und ihn gehen lasse, aber ich liebe ihn ja und wir haben auch mehr gute als schlechte Zeiten.

Gefällt mir

T
telma_12877386
20.03.15 um 10:36
In Antwort auf carol_12104885

Er war nicht von Anfang an so.
Naja wie schon gesagt, er war nicht von Anfang an so und manchmal schadet ihm das zwischendurch. Ich kann quasi den Wecker danach stellen, nach ner Zeit hat mein Freund irgendein Problem. Ich war auch am Überlegen ob ich es einfach akzeptieren soll und mit ihm abschließen soll, aber wir haben mehr gute Zeiten als schlechte und ich liebe ihn ja auch. Auf die Frage ob er mich noch liebt, meinte mein Freund, dass er mein altes Ich noch liebt, aber mich jetzt so wie ich bin, nicht mehr. Wie schon oben beschrieben, weiß weder ich noch mein Umfeld irgendwas von einer Veränderung meinerseits.

Dann ist das vorgeschoben
Eine Wesensänderung, die nur er erkennt? Ich schätze, aufgrund seines bereits mehrfachen "Schluss-machens" nimmst du ihn nicht mehr für voll und "brichst" nicht gleich zusammen, wenn mal wieder etwas in dieser Richtung kommt. Das merkt er und wertet es als Arroganz... da muss er sich aber an die eigene Nase fassen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
carol_12104885
20.03.15 um 12:00

Recht habt ihr ja
Ich muss schon sagen, dass als ich das gelesen habe, schon ins Grübeln kam. aber wie das immer so ist, ich liebe ihn ja

Gefällt mir

C
carol_12104885
20.03.15 um 12:08

Puuuh
Da hast du schon Recht. Aber ich fühle mich nicht in der Lage mich von ihm zu trennen. Das stimmt, die Erleuchtung wird ihm wohl nie kommen. Wie denn auch?
Aber ist das denn bei allen Kerlen so? Zeigen sie am Anfang ihre "Schokoladenseite" und wenn sie einen dann für sich gewonnen haben, fällt "die Maske" ab?
Ich bin so hin und hergerissen zwischen meinen Gefühlen. Ich möchte endlich, dass das aufhört und er sich wieder normal benimmt. Ich habe noch Hoffnung. Ihr müsst euch auch denken, was bei mir verkehrt gelaufen ist, aber das ist leider mit der Liebe so. Falls ich beschließe, mich zu trennen, möchte ich das aber auch persönlich machen, dazu würde sich am Wochenende die Gelegenheit bieten. Das Problem ist auch, dass ich mir ein Leben momentan ohne ihn gar nicht vorstellen kann, ich hatte ja auch schon viel geplant.
Zu dem Freunde Thema. Eigentlich sind es ja auch nicht meine "Freunde" sondern eben Leute mit denen man so auskommt und die sind eigentlich das komplette Gegenteil von mir. Sie machen gerne Party und einige von ihnen nehmen auch Drogen. Da bin ich komplett dagegen aber solange sie es nicht in meiner Gegenwart machen, warum nicht.
Meine beste Freundin war der Meinung ich soll es noch mal mit ihm versuchen, wir seien so ein schönes Paar und streiten tun wir uns ja auch nur selten. Es ist alles bisschen kompliziert.

Gefällt mir

C
carol_12104885
20.03.15 um 12:10
In Antwort auf telma_12877386

Dann ist das vorgeschoben
Eine Wesensänderung, die nur er erkennt? Ich schätze, aufgrund seines bereits mehrfachen "Schluss-machens" nimmst du ihn nicht mehr für voll und "brichst" nicht gleich zusammen, wenn mal wieder etwas in dieser Richtung kommt. Das merkt er und wertet es als Arroganz... da muss er sich aber an die eigene Nase fassen...

Genau
Ja das stimmt, ich hab auch nicht geweint und ihn nicht angebettelt, wieder zurück zu kommen, sondern hab es hingenommen. Natürlich hab ich ihn gebeten heute trotzdem zu kommen, um noch mal alles zu bereden.

Gefällt mir

Anzeige