Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streit wegen einem Baum

Streit wegen einem Baum

6. April 2017 um 11:35 Letzte Antwort: 7. April 2017 um 15:42

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Mehr lesen

6. April 2017 um 11:41

Richtig, ich würde mich zu erst fragen wo er die Nacht war...was hat er denn dazu gesagt? Also würde meiner einfach abhauen bräuchte er nciht früh 7 Uhr wieder kommen, da wäre die Tür abgeschlossen von innen mit Schlüssel steckt!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 11:42

Und das alles wegen einem Baum?!? Ich kann sowas nicht verstehen... ich hatte das selbe erst bei meinem Papa, er hat sich ein Auto gekauft (mit dem nur er fährt) aber seiner Freundin gefällt es nicht.. jetzt will er es zurückgeben obwohl er eigentlich damit zufrieden ist... Ich kann so Leute wie dich oder meinen eigenen Papa da nicht vestehen.
Warum gibst du da nach? Es ist doch auch dein Garten? Klar hätte man vorher darüber sprechen können aber bei so einer Kleinigkeit? Es ist eine Pflanze. Für mich kann man eine Pflanze nicht mit einem Einrichtungsgegenstand wie z.B. einem Sofa vergleichen. Das Sofa wird ja von allen genutzt, die Pflanze steht ja nur da...
Wenn er bei so einer Kleinigkeit schon so auf seine Meinung pocht, dann bin ich ja mal gespannt wenn es um etwas geht das wirklich wichtig ist (z.B. Kinder etc.).
Ich würde mir an deiner Stelle wirklich überlegen ob du mit jemanden zusammenbleiben willst der so Kompromisslos ist und vor allem so ausflippt, dass er die ganze Nacht wegbleibt?!?!.. .´. Ich würde  da auf alle Fälle nochmal mit ihm sprechen und ihm auch mitteilen, dass du das nicht mehr mitmachst..

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 11:55

Mich interessiert ja, um was für einen Baum es sich handelt.

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 11:57
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Sein Verhalten ist unmöglich.

Er verhält sich wie ein bockiges Kind, dass nicht das bekommt was es will.

Du solltest ernsthaft überlegen, ob du mit einem Menschen zusammen sein willst, der dich nur dann akzeptiert, wenn du so funktionierst, wie er es will. Da bleibt doch kein Raum mehr für Individualität. 

es kommt mir fast so vor wie ein Machtspiel. Er versucht dich ja mehr oder minder mit seinem Verhalten zu kontrollieren. 

Auch zeigt sein Verhalten, dass du und deine Meinung nichts zählen, wenn sie nicht mit seinem konform gehen.

So ein Verhalten wegen einem verdammten Baum?  

18 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:01


Wie andere dir schon geraten haben, befreie dich von diesem Kerl. Der reagiert schon ziemlich über, indem er einfach wegbleibt und damit einen ungeheuren Druck aufbaut. Das war sicher nur die Spitze vom Eisberg.

Das ist sicher keine Liebe, sondern fällt unter krankhaftes Verhalten. Er hat dich ganz gut unter Kontrolle und du selbst hast das auch schon erkannt. Fehlt noch die Erkenntnis, dass es noch andere Männer auf dieser Welt gibt und einer davon sicher dabei dabei ist, der um Längen besser zu dir passt!

Ich hoffe, du schaffst den Absprung und fürchtest dich nicht vor den Konsequenzen, die eine Trennung unweigerlich mitsich bringt!!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:03

Ich glaube hier geht es nicht um den Baum sondern um das eigenmächtige Gestalten des gemeinsamen Raumes. 
Kommt mal wieder beide auf die Sachebene sonst verschandelt man womöglich weit mehr als den Garten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:04
In Antwort auf sunnygirl1717

Mich interessiert ja, um was für einen Baum es sich handelt.

 

Ein Stamm mit drei in Kugeln, kann man im Zimmermann Prospekt für diese Woche finden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:07

Ach herrje..

Dein Freund hat wirklich einen an der Klatsche.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:08
In Antwort auf iren1977

Ein Stamm mit drei in Kugeln, kann man im Zimmermann Prospekt für diese Woche finden.

Der sieht doch wirklich "neutral" aus. Der ist weder besonders auffällig noch sonst was

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:08

Mein Verstand und mein Gefühl sagen mir auch, dass es hier irgendwas schon lange nicht stimmt.
Aber ich klammere mich an ihm und er weiß es.
Ich habe Angst vor dem Alleinsein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:11
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

naja, ein Baum steht da die nächsten 50+ Jahre im Garten, da wäre es schon sinnvoll, sich vorher abzustimmen, finde ich. - Wie bei jeder anderen langfristigen Entscheidung auch.

Kurz: ich denke, in diesem Falle hat er nicht unrecht. Wenn mein Mann etwas möchte, was dann für die nächsten 50 Jahre da ist, dann werde ich selbst auch gern vorher gefragt, kann ich zugeben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 12:44

selten so gelacht. Danke

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:02

Falls es noch keinem aufgefallen ist, es geht doch gar nicht um den Baum. Seine Freundin ist nicht mehr als eine Marionette für ihn. Wenn sie es nicht schafft, die Fäden abzuschneiden, bleibt sie auch immer das Püppchen, dass immer schön das macht, was er will. Hier endet dann auch mein Verständnis.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:04
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Na ja ich sag mal dadurch, dass er nun seinen Willen bekommen hat, wird es eher schlimmer als besser. 

Das ist Manipulation.....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:23

da fällt mir eh noch ein Punkt ein: sieht aus, als wäre bei dem Ding der Baumschnitt alles andere als trivial, wer macht das? Kümmert sich die TE darum oder hat ihr Partner das gefälligst zu lernen und zu machen?

Keine Ahnung, ob es nur um den Baum geht, ehrlich gesagt. Die TE schreibt zwar, dasss das "immer so ist" - aber erstens weiß ich, dass JEDE Story (mindestens) zwei Seiten hat und die gehörig voneinander abweichen können - Seite 2 kenne ich gar nicht und da bin ich IMMER sehr skeptisch. Rein aus meiner Erfahrung heraus.
Zweitens habe ich dafür nur das eine Beispiel und in dem Falle kann ich seinen Standpunkt nun einmal wirklich nachvollziehen.
Drittens ist die menschliche Wahrnehmung und Perspektive zuweilen sehr zweifelhaft. Nur weil jemand es so empfindet, dass man ständig gegängelt wird - heißt es noch lange nicht, dass es so  ist. Da ich hierzu aber keine annähernd objektiven Anhaltspunkte habe, enthalte ich mich in diesem Punkte einer Meinung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:34


So kanns gehen
Zumindest sorgt sie im Nachhinein noch für Humor.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:35
In Antwort auf avarrassterne1

da fällt mir eh noch ein Punkt ein: sieht aus, als wäre bei dem Ding der Baumschnitt alles andere als trivial, wer macht das? Kümmert sich die TE darum oder hat ihr Partner das gefälligst zu lernen und zu machen?

Keine Ahnung, ob es nur um den Baum geht, ehrlich gesagt. Die TE schreibt zwar, dasss das "immer so ist" - aber erstens weiß ich, dass JEDE Story (mindestens) zwei Seiten hat und die gehörig voneinander abweichen können - Seite 2 kenne ich gar nicht und da bin ich IMMER sehr skeptisch. Rein aus meiner Erfahrung heraus.
Zweitens habe ich dafür nur das eine Beispiel und in dem Falle kann ich seinen Standpunkt nun einmal wirklich nachvollziehen.
Drittens ist die menschliche Wahrnehmung und Perspektive zuweilen sehr zweifelhaft. Nur weil jemand es so empfindet, dass man ständig gegängelt wird - heißt es noch lange nicht, dass es so  ist. Da ich hierzu aber keine annähernd objektiven Anhaltspunkte habe, enthalte ich mich in diesem Punkte einer Meinung.

Eine echte objekte Beurteilung in einem Forum ist von Natur aus nicht möglich, außer es gibt zwei angemeldete betroffene User, die sich ihrer Problematik öffentlich stellen.

Ich finde jedenfalls, in einer Partnerschaft muss es erlaubt sein, dass jeder seinen Geschmack nachgeben kann, auch mal ohne vorherige Absprache/Erlaubnis (Zuschlagen bei einem Angebot). Was den Baumschnitt angeht, der geht puppig leicht, wenn man die neue Triebe immer gleich kürzt, ist also wirklich kein Hexenwerk.

Ich sehe die Problematik nicht beim Kauf des Baums.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:35
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Es geht ihm hier definitiv nicht um den Baum, sondern ums Prinzip!

Ein Machtspiel. Er will der "Bestimmer" sein.

Behalte den Baum und gebe den Mann wieder ab.... 

Ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan. 

Im Ernst: Setze Dich beim nächsten Mal definitiv durch, zumindest, wenn Du elfprozentig richtig hältst! Egal wie hartnäckig und trotzig er ist. Entweder lenkt er auch mal ein und lernt, dass Du nicht ständig nachgibst, oder ich würde mich wirklich "vom Acker" machen, solange es nur um irgendwelche Bäume geht 😏

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:37
In Antwort auf lilasonne1

Es geht ihm hier definitiv nicht um den Baum, sondern ums Prinzip!

Ein Machtspiel. Er will der "Bestimmer" sein.

Behalte den Baum und gebe den Mann wieder ab.... 

Ich weiß, das ist leichter gesagt, als getan. 

Im Ernst: Setze Dich beim nächsten Mal definitiv durch, zumindest, wenn Du elfprozentig richtig hältst! Egal wie hartnäckig und trotzig er ist. Entweder lenkt er auch mal ein und lernt, dass Du nicht ständig nachgibst, oder ich würde mich wirklich "vom Acker" machen, solange es nur um irgendwelche Bäume geht 😏

Elfprozentig  sollte das bestimmt nicht heißen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:37
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Das nennt man wirkliche Probleme zu haben.Im Übrigen heißt es auch "Streit wegen eines Baumes".


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 13:39
In Antwort auf rogoshin

Das nennt man wirkliche Probleme zu haben.Im Übrigen heißt es auch "Streit wegen eines Baumes".


Wer den Hintergrund nicht versteht, dass das Problem hier etwas tiefer geht, als dass es nur um den Baum geht... der sollte lieber nichts zum Thema beitragen. Mit Ratschlägen wird es ja eh nichts, wenn man nicht mal das eigentliche Problem erkennt. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:01
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Dann lass ihn rumbocken!

Das geht gar nicht (sage ich dir so als Mann)

In meinem Freundeskreis ist es eher umgekehrt. Da sagt die Frau wo es lang geht.

Egal ob Mann/Frau - eine Bezihung funktioniert nur gut, wenn beide gleich viel zu sagen haben.

Ich kann mir nicht vorstellen eine Frau zu haben, wo ich von ihr unterdrückt werde oder ich sie unterdrücken würde.

Meine Frau und ich sagen uns oft gegenseitig richtig direkt die Meinung.

Wäre ich so wie dein Mann, dann würde meine Frau sicher das hier zu mir sagen "was bockst du jetzt rum? Bück dch, dann steck ich dir das Bäumchen dort hin wo keine Sonne scheint"

So reden wir tatsächlich miteinander...  aber nur, wenn wir aufeinander sauer sind. Danach lachen wir meist beide darüber und naja, manchmal gibts ne nette Versöhnung

Ich würde mir das auf keinen Fall gefallen lassen, ich wäre vermutlich wieder los und wäre erst spät oder am nächsten Tag gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:07

Natürlich gehts nicht um den Baum.

Hat die TE ja eigentlich schon ganz am Anfang geschrieben.

Mehr als die andern dazu schon geschrieben haben, fällt mir auch nicht ein.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:23
In Antwort auf sunnygirl1717

Eine echte objekte Beurteilung in einem Forum ist von Natur aus nicht möglich, außer es gibt zwei angemeldete betroffene User, die sich ihrer Problematik öffentlich stellen.

Ich finde jedenfalls, in einer Partnerschaft muss es erlaubt sein, dass jeder seinen Geschmack nachgeben kann, auch mal ohne vorherige Absprache/Erlaubnis (Zuschlagen bei einem Angebot). Was den Baumschnitt angeht, der geht puppig leicht, wenn man die neue Triebe immer gleich kürzt, ist also wirklich kein Hexenwerk.

Ich sehe die Problematik nicht beim Kauf des Baums.

 

selbst wenn beide schreiben nicht. Ich denke, bei solchen Themen ist "Objektivität" noch nicht einmal in der Theorie möglich. Das ist keine Mathematik. Da kann man nicht sagen, 3+3 ist 6 und damit sind  4,5 ,7 eben falsche Antworten.

Bei uns ist das so: jeder entscheidet bis zu einem gewissen Betrag (in etwa 50 Geld) nach Lust und Laune selbst - aber das gilt eben nicht für etwas, was langfristige Folgen hat oder Folgen auch für den anderen hat - und bei einem BAUM ist langfristig schon per Definition gewährt. Ich finde den Eingangsvergleich mit der Couch beispielsweise gar nicht so daneben. Auch wenn mein Mann jetzt eine supergünstige Couch für 30 Geld findet - und das Ding ist quietschpink und steht die nächsten 5 Jahre in unserem gemeinsamen Wohnzimmer ... ... oder ein Gartentisch oder ein Baum oder...

Kauft er sich eine Uhr oder was zum Anziehen oder eine Leckerei oder was für sein Auto oder was für seinen PC oder sein Zimmer - kann er machen was er will, da muss er gar nichts mit mir absprechen. (mit Ausnahme höherer Geldbeträge, liegt einfach daran, dass wir ausschließlich gemeinsames Geld haben und entsprechend auch eine gemeinsame Budgetplanung).

Aber in solchen Fällen ist es für mich immer noch irgendwo zwischen respektlos und egoistisch, den anderen NICHT zu fragen und nicht übergriffig, davon dann nicht begeistert zu sein.
Mag sein, dass ich das bei anderen Beispielen, die die TE noch "im Hinterkopf" hat, anders sehen würde, aber die kenne ich nun einmal nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:28

Man kann ja sagen, dass man nicht einverstanden ist und sich wünscht das man gemeinsam entscheidet. Also zurückbringen und zusammen einen neuen aussuchen, der beiden gefällt.

Aber deswegen die Nacht über wegbleiben, ist schon sehr harter Tobak und völlig überzogen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:32

und da gibt es für Dich keinen Unterschied zwischen Frühblühern, die nach paar Wochen wieder Geschichte sind und einem Baum, der für Jahrzehnte da ist - und noch dazu in diesem Falle sehr pflegeintensiv und dabei auch einiges an Wissen und können voraussetzt?

Also ganz ehrlich, wenn ich ein Pflanze nicht mag, die in 5 Wochen eh wieder weg ist - gar kein Problem, da mache ich auch kein Drama draus, dazu gibt es gar keinen Grund. Aber wenn ich mir die nächsten 50 Jahre irgend einen Baum angucken soll, den ich nun einmal einfach nur häßlich finde - würde ich mir schon verar*** vorkommen, wenn ich nicht mal gefragt werde. Wenn ich am Ende gar noch der Depp sein sollte, der -wie auch immer- dafür sorgen muss, dass das Ding dann auch immer schön ein 3-Kugel-Baum bleibt (was sicher eine halbe Kunst ist) - dann wäre ich richtig sauer.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:40
In Antwort auf niewieder72

Man kann ja sagen, dass man nicht einverstanden ist und sich wünscht das man gemeinsam entscheidet. Also zurückbringen und zusammen einen neuen aussuchen, der beiden gefällt.

Aber deswegen die Nacht über wegbleiben, ist schon sehr harter Tobak und völlig überzogen. 

ja - nur wissen wir, wie oft er das schon gemacht hat? Jeder normale Mensch reagiert auf die 100. Wiederholung von etwas nervigem sehr viel stärker als beim ersten und zweiten Mal.

Wissen wir denn, ob es nicht vielleicht gerade Nummer 74 oder 113 für ihn war? Dann würden die meisten Menschen erst einmal raus und auf Abstand gehen (insbesondere, wenn man weiß, dass man da zu Hause die nächsten x Stunden keine ruhige Minute finden wird) und sich grundsätzlich mal allein und in Ruhe überlegen, ob und wie man das so noch weiter machen will - und man ist dabei auch nicht übermäßig kuschelig eingestellt.

Ja, klar, ist jetzt von mir eine zusammenphantasierte Interpretation. Weiß ich. Was ich sagen will - wir kennen den Hintergrund nicht und alle Rahmenbedingungen nicht - kann man auf der Basis so etwas beurteilen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:41
In Antwort auf avarrassterne1

und da gibt es für Dich keinen Unterschied zwischen Frühblühern, die nach paar Wochen wieder Geschichte sind und einem Baum, der für Jahrzehnte da ist - und noch dazu in diesem Falle sehr pflegeintensiv und dabei auch einiges an Wissen und können voraussetzt?

Also ganz ehrlich, wenn ich ein Pflanze nicht mag, die in 5 Wochen eh wieder weg ist - gar kein Problem, da mache ich auch kein Drama draus, dazu gibt es gar keinen Grund. Aber wenn ich mir die nächsten 50 Jahre irgend einen Baum angucken soll, den ich nun einmal einfach nur häßlich finde - würde ich mir schon verar*** vorkommen, wenn ich nicht mal gefragt werde. Wenn ich am Ende gar noch der Depp sein sollte, der -wie auch immer- dafür sorgen muss, dass das Ding dann auch immer schön ein 3-Kugel-Baum bleibt (was sicher eine halbe Kunst ist) - dann wäre ich richtig sauer.

...und dann bockst du doch aber nicht rum und bleibst die Nacht über weg und ignorierst, um deinen Willen zu bekommen oder?

Um die Sache ansich geht es ja eigentlich nicht, sondern um die Art wie er mit Konflikten umgeht. Die Sache könnte man ja sogar noch verstehen.

So katapultiert man sich von "er hat Recht" zu "Was für ein maniuplativer Affe"...

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 14:52
In Antwort auf iren1977

Ein Stamm mit drei in Kugeln, kann man im Zimmermann Prospekt für diese Woche finden.

Das ist ja noch nicht mal ein baum. Der geht bei mir als frisierter strauch/busch durch. Der ist in null komma nix ausgebudelt und nix fuer die ewigkeit. Waer ja was anderes wenn es zb jetzt ein teurer grosser olivenbaum waer oder ein magnolienbaum, der zwar schoen aussieht aber durch die kurze bluete jetzt auch nicht wirklich so toll ist.
voellig uebertrieben seine reaktion.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 15:01

Sorry, aber ich find den Baum auch hässlich. Mega hässlich sogar. Aber das wär jetzt kein Grund so ein Faß aufzumachen, ich hätt ihn halt in eine Ecke getan wo man ihn nicht sieht aber sicher keinen Mordszoff vom Baum, äh vom Zaun gebrochen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 15:07
In Antwort auf hawedere

Sorry, aber ich find den Baum auch hässlich. Mega hässlich sogar. Aber das wär jetzt kein Grund so ein Faß aufzumachen, ich hätt ihn halt in eine Ecke getan wo man ihn nicht sieht aber sicher keinen Mordszoff vom Baum, äh vom Zaun gebrochen

um nicht zu sagen MORDShässlich und damit jemanden auf falsche Gedanken zu bringen....

Wäre schon gut, wenn wir uns mal von der Botanik lösen könnten.

Hast du, TE, vielleicht noch ein anderes Beispiel?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 15:14

Mein nachbar hat einen riesengrossen magnolienbaum... wunderschoen. Blueht erst seit ein paar tagen.die ganze einfahrt ist voll mit den blueten. Sein auto natuerlich auch, auf unserer seite landet natuerlich auch einiges.
Waers ein olivenbaum haette er ihn sicher gern behalten. 
diese kugel dinger sind echt haesslich.meine schwester wollte mir einen andrehen, weil er bei ihr nicht mehr passte. danke nein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 15:21
In Antwort auf niewieder72

...und dann bockst du doch aber nicht rum und bleibst die Nacht über weg und ignorierst, um deinen Willen zu bekommen oder?

Um die Sache ansich geht es ja eigentlich nicht, sondern um die Art wie er mit Konflikten umgeht. Die Sache könnte man ja sogar noch verstehen.

So katapultiert man sich von "er hat Recht" zu "Was für ein maniuplativer Affe"...

 

...und dann bockst du doch aber nicht rum und bleibst die Nacht über weg und ignorierst, um deinen Willen zu bekommen oder?

wenn ich mich das erste Mal übergangen fühle, ganz sicher nicht. Beim dritten Mal bestimmt auch nicht. Da erkläre ich, warum ich gerade sauer bin, erkläre, dass ich mir wünsche, dass es in Zukunft anders läuft, weil ... und zwar so, dass...

Wenn es das 93. Mal ist, das meine Meinungen und Wünsche (am besten noch an ähnlicher Stelle, wo es schon zig mal erklärt wurde) schlicht als irrelevant eingestuft werden, ist eher zu überlegen, ob ich da am Morgen noch wieder komme, nach dem ich die Nacht weg war (oder bei 39. Mal schon verschwunden bin ).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 15:24
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

um nicht zu sagen MORDShässlich und damit jemanden auf falsche Gedanken zu bringen....

Wäre schon gut, wenn wir uns mal von der Botanik lösen könnten.

Hast du, TE, vielleicht noch ein anderes Beispiel?

Wäre schon gut, wenn wir uns mal von der Botanik lösen könnten.

Ja, hast Du ja völlig Recht eigentlich, aber dieses DING ist schon etwas, was einen allein als Bild noch verfolgt... *schüttel*
Naja, wie war das... "über Geschmack läßt sich schwer streiten - sprach der Affe und biß in die Seife..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2017 um 17:16

Ach es ist ja alles relativ. Ich habe schonmal Ärger bekommen (und es war ein richtiger Streit) , weil ich mir einen Yoghurt aus dem Kühlschrank geholt habe und nicht gefragt habe, ob der Herr auch einen möchte.

Da ist so ein Baum im Garten, der da 50 Jahre stehen soll sogar noch verständlicher 😂😂😂😂

alles es eine Frage des Blickwinkels 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 8:30

Also absichtlich habe ich das natürlich nicht gemacht. Es war spontan. Es ist nicht meine Art jemanden zu provozieren oder mit jemanden zu streiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 8:33
In Antwort auf niewieder72

Man kann ja sagen, dass man nicht einverstanden ist und sich wünscht das man gemeinsam entscheidet. Also zurückbringen und zusammen einen neuen aussuchen, der beiden gefällt.

Aber deswegen die Nacht über wegbleiben, ist schon sehr harter Tobak und völlig überzogen. 

Das ist es ja.
Er könnte doch in einem passendem Ton sagen. "Ich mag den Baum nicht, wollen wir nicht gemeinsam eins aussuchen?". Fertig. Aber es geht darum, dass er möchte, dass ich immer das mache was er sagt. Das ist der Punkt!

Sein Standartspruch: "Mache alles so wie ich es dir sage, dann wird alles gut".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 8:46
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Hast Du auch so etwas wie einen eigenen Willen oder eine eigene Persönlichkeit? Mir scheint das nicht der Fall zu sein.

Wie schwer ist es zu sehen, dass Dein Freund professionelle Hilfe braucht, um seine narzistische Persönlichkeit in den Griff zu bekommen?

Ich prophezeie Dir kein gutes Ende, wenn Du mit ihm einfach immer so weiter machst. Irgendwann landest Du im Frauenhaus oder in der Psychiatrie.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 8:52

cefeu, was ist denn eine "dominante Herangehensweise an Entscheidungen"? Ist das Deine nette Umschreibung für Egoismus oder für eine narzistische Persönlichkeitsstörung? Nach der schilderung der TE tippe ich auf letzteres bei ihrem Freund.

Selbst wenn mir der Baum nicht gefallen würde, würde ich mich mit meiner Frau freuen, wenn sie ihre Freude daran hat. Ich bin jetzt ach nicht gerade eine Katzenfreund, freue mich aber irgendwie dennoch, wenn meine Frau und die Katze Wettrennen durch den Garten machen.

Mit Liebe hat das Verhältnis zwischen der TE und ihrem Freund nach meinem Empfinden absolut nichts zu tun.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 11:20

Ein Manipulator vor dem Herrn..,. Glückwunsch!

Ich hatte so einen Vater. Da hilft nur eins - einmal (!) durchhalten und deinen Willen durchsetzen, egal ob er Nachts weg bleibt oder nicht. Gute Nerven dafür!

Als Beziehungspartner nicht gut geeignet wenn frau einen eigenen Willen hat.

Was ich gemacht hätte? Den Baum behalten. Wäre er die Nacht weg geblieben und erst morgens zurück gekommen, wäre ich die nächste Nacht weg gewesen. Alles nur Spielchen und muss man mögen.

Im Endeffekt arbeitest du dich ab ohne Sinn.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 11:46
In Antwort auf iren1977

Das ist es ja.
Er könnte doch in einem passendem Ton sagen. "Ich mag den Baum nicht, wollen wir nicht gemeinsam eins aussuchen?". Fertig. Aber es geht darum, dass er möchte, dass ich immer das mache was er sagt. Das ist der Punkt!

Sein Standartspruch: "Mache alles so wie ich es dir sage, dann wird alles gut".

Oh ja....wie bereits unsere liebe Lana schlau bemerkt hat, habe ich auch so ein Exemplar.
Es geht nach mir...und nur nach mir. Das sagt er im Streit. Es geht natürlich nicht immer nach ihm, aber das bedeutet, dass man immer kämpft, kämpft und kämpft.
Letztlich hättest du sogar seinen Lieblingsbaum besorgen können und es wäre ein Streit ausgebrochen...einfach weil DU den Baum gekauft hast.

Du wohnst ja bereits mit ihm zusammen. DAS könnte mir nicht passieren. Würde ich absolut genau aus solchen Gründen nie machen. Meiner war sogar beleidigt, weil ich MEIN Wohnzimmer neu eingerichtet habe und ihn dabei ausgeschlossen habe und nicht gefragt habe, wie er was findet. Er würde sich daher bei mir nicht mehr so richtig zu Hause und wohl fühlen.

Jeder wird dir zur Trennung raten, wie mir auch. Den Weg, wie man es letztlich schafft, kann ich dir nicht aufzeigen, weil ich selbst noch nicht weiter bin. Ich weiß nur, dass wenn man sich von so einem Mann nicht bald löst, man sein EIGENES Leben verkackt hat...sozusagen. Und ich möchte nicht mit 80 zurückblicken und sehen, dass ich nur das gemacht habe was ein anderer wollte. Somit hat derjenige nämlich ein erfülltes Leben, aber du selbst nicht. Denk einfach nochmal drüber nach wieviel in dem Satz  "Mache alles so wie ich es dir sage, dann wird alles gut". steckt. Du wirst nur gut behandelt, wenn seine Wünsche erfüllt werden und es IHM gut geht.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 13:06


Ganz ehrlich bleibt mir aber bei diesem Scherz doch auch etwas das Lachen im Halse stecken.
Die Grammatikfehler hier im Forum - besonders mit Dativ und Akkusativ, wie man hier sieht, mit dem Genitiv - finde ich haarsträubend.
Ich habe fast Lust, einen Rechtschreibthread aufzumachen.

admiral: "seid zusammen" wird mit D geschrieben, weil es von SEIN kommt. Seit mit T ist eine Zeitangabe.

Bei manchen Wörtern dachte ich echt, dass ich durch meinen langen Auslandsaufenthalt die neue deutsche Rechtschreibung verpasst habe.....rettet die deutsche Sprache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 13:15

 rettet die deutschen Dialekte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 15:11
In Antwort auf iren1977

Hallo,
ich bin etwas ratlos und durcheinander. 
Vorgestern habe ich einen Bäumchen für den Garten gekauft. Mein Freund hat den Baum gesehn und sofrt sagte er gefalle ihm nicht, ich soll ihn zurückbringen. Ich habe ihm gesagt, dass mir der Baum gefällt und er könne sich auch einen Baum kaufen, der ihm gefällt. Darufhin hat er den ganzen Tag nicht mit mir geredet war nur draußen ist dann um 22 Uhr abends weggefahren und erst am nächsten Morgen um 7 kam er wieder.

Gestern Abend habe ich einen Gespräch mit ihm gesucht. Er meinte, dass geht nicht, dass ich ohne seine Einwilligung etwas kaufe, er könne ja auch ein rotes Sofa kaufen. Der Baum macht ihm schlechte Laune. Er beurteilt einfach alles und jeden, eigentlich stört mich das nicht, aber ich denke er geht zu weit, weil er mit seiner Kritik immer erreichen will, dass die Menschen so machen wie er das möchte. Also wenn er jemanden kritiesiert, erwartet er eine Veränderung. Ich weiß nicht warum er meint, dass sein Geschmack der Beste ist. Dann sagte er noch, dass ich mich verändere und alles mache wie ich das möchte ohne ihn zu fragen und später wird es noch schlimmer. Er möchte so eine Beziehung nicht führen.

Daraufhin sagte ich ihm er soll den Baum zurück bringen und einen den ihm gefällt kaufen. Sofort wurde seine Laune besser, er sprach wieder, alles wieder gut. Er hat erreicht was er wollte. Wieder Mal. Und so macht er das immer, er weiß eben wie er mich rumkriegt. Er kriegt immer das was er will. Langsam bekomme ich Angst.

Ich dagegen habe ein Gefühl, dass es nicht richtig ist, dass es irgendwas hier nicht stimmt.

Ich bitte um eine objektive Meinung.

Vielen Dank

Iren

Also ich hab meinen Freund deswegen gefragt und er meinte er würde genauso handeln wie deiner. Männer sind einfach so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2017 um 15:42

Was sind das denn für Männer?

Es ist ein Baum. Selbst wenn ich den Baum scheußlich finden würde und er mich nervt....es ist ein verdammter Baum. Ich würde ihn nicht kaufen. Wenn ihn meine Liebste kauft, weil der blöde Baum ihr gefällt, dann ist das halt so.

Klar, kann man darüber reden und sagen, wie man diesen Baum findet. Aber so ein Theater? Ist es sein Haus und sein Garten oder euer Haus und euer Garten? Im ersteren Fall könnte man noch akzeptieren, wenn der Mann sagt: "Das scheußliche Teil pflanzt du nicht in meinen Garten!", aber das war's!

Ich glaube eher, dass solche Männer, die so überzogen reagieren und faktisch völlig kompromisslos sind, tiefsitzende Selbstwertprobleme haben. Das ist nichts, was ich verurteile. Aber dann sollte man(n) vielleicht schauen, wo das wirkliche Problem liegt und daran (auch mit Hilfe) arbeiten.

Dauerhaft ist so ein Verhalten problematisch. Vor allem die Beziehung in Frage zu stellen, ist nichts weiter als eine psychisch/emotionale Erpressung. "Tu wie es mir gefällt oder ich verlass dich!"

Als Frau gäbe es für mich nur eine Antwort: "Tschüss!"

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest