Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streit und andere "Probleme"

Streit und andere "Probleme"

15. Mai 2016 um 19:08

Hallo Zusammen, ich bräuchte einmal Euren Rat: ich (27) und mein Freund (26) sind seid 2 1/2 Jahren zusammen und haben bereits ein Haus gekauft. In letzter Zeit haben wir nur noch Streit. Wegen jeniger Kleinigkeit rege ich ihn auf ich soll immer "meine Fresse" halten. Im Haushalt hilft er mir kein Bisschen obwohl ich genauso viel Arbeiten gehe wie er. Sex haben wir schon länger nicht mehr weil ich durch die Beleidigungen und Streitereien da einfach keine Lust mehr drauf habe. Natürlich bemängelt er das und kommt auch jeden Tag an. Hinzu kommt noch dass er nächsten Monat mit der Mannschaft zum Ballermann fliegt und eine sogenannte Sauftour geplant ist. Ich habe nichts dazu gesagt mache mir aber jeden Tag gedanken dass er mich dort betrügt. Vor dem alleine seib habe ich ebenfalls angst, da ich niemanden habe der zu mir hält auch nicht aus meiner Familie. Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll

Mehr lesen

15. Mai 2016 um 19:17

Ich würde mir zu Allererst mal Gedanken machen,
wie ich aus den finanziellen Verpflichtungen, die der Hauskauf mit sich gebracht hat, herauskomme

und gleich danach, wie ich diesen Typen auf elegante Art loswerde.

Zu meinem Partner sagen: "Fresse halten" , geht gar nicht. Da kann man sich schon denken, wie der Rest der Beziehung sich gestaltet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2016 um 19:27
In Antwort auf stahltrasse

Ich würde mir zu Allererst mal Gedanken machen,
wie ich aus den finanziellen Verpflichtungen, die der Hauskauf mit sich gebracht hat, herauskomme

und gleich danach, wie ich diesen Typen auf elegante Art loswerde.

Zu meinem Partner sagen: "Fresse halten" , geht gar nicht. Da kann man sich schon denken, wie der Rest der Beziehung sich gestaltet.

Mein Problem ist...
Dass ich auch wenn es um den Verkauf geht und um eine neue. wohnung zu finden mit allem alleine bin. Er kümmert sich um nichts und Familien kann ich nicht fragen und Freunde habe ich keine . Ich weis es ist egoistisch aber es tut so verdammt weh wenn man auf sich alleine gestellt ist. Das fängt ja schon beim Möbel schleppen an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2016 um 19:49
In Antwort auf tedi135

Mein Problem ist...
Dass ich auch wenn es um den Verkauf geht und um eine neue. wohnung zu finden mit allem alleine bin. Er kümmert sich um nichts und Familien kann ich nicht fragen und Freunde habe ich keine . Ich weis es ist egoistisch aber es tut so verdammt weh wenn man auf sich alleine gestellt ist. Das fängt ja schon beim Möbel schleppen an...

Es dauert ja alles seine Zeit.
Du wirst ja nicht schon nächste Woche Möbel schleppen müssen.

Mach einen Plan und gehe alles in kleinen Schritten an.

Wenn du dich um alles allein kümmern musst, machst du auch zwangsläufig neue Bekanntschaften, die du für die eine oder andere Sache mit einbeziehen kannst.

Jetzt kommt dir das noch vor wie ein riesengroßer Berg, den du bezwingen musst. Aber auch diesen Berg kann man nur langsam und in kleinen Schritten bezwingen und manchmal, bei einem schwierigen Abschnitt, kommt auch unerwartet Hilfe, wo du es gar nicht erwartet hättest.

Aber anfangen zu Laufen musst du selber.

Verstehst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2016 um 19:52
In Antwort auf stahltrasse

Es dauert ja alles seine Zeit.
Du wirst ja nicht schon nächste Woche Möbel schleppen müssen.

Mach einen Plan und gehe alles in kleinen Schritten an.

Wenn du dich um alles allein kümmern musst, machst du auch zwangsläufig neue Bekanntschaften, die du für die eine oder andere Sache mit einbeziehen kannst.

Jetzt kommt dir das noch vor wie ein riesengroßer Berg, den du bezwingen musst. Aber auch diesen Berg kann man nur langsam und in kleinen Schritten bezwingen und manchmal, bei einem schwierigen Abschnitt, kommt auch unerwartet Hilfe, wo du es gar nicht erwartet hättest.

Aber anfangen zu Laufen musst du selber.

Verstehst du?

Doppelt gemoppelt hält besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2016 um 23:11

Also wenn
Dann kann es nur der Stress auf der Arbeit sein. Alkohol trinkt der nur zum Anlass auf Partys. Das Haus können wir beide einzeln nicht behalten weil die Kosten dafür zu hoch wären. Das Haus ist aber auf uns beide eingetragen das heißt dies müsste geändert werden. Was natürlich auch wieder Kosten bringt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2016 um 0:01

Liebe Tedi!
So wie ich das sehe, wirst Du eine(n) Anwältin oder einen Anwalt aufsuchen müssen, die/der dafür sorgt, dass Du nicht weiterhin in Schulden steckst. Das ist machbar. Wenn das alles abgeklärt ist, suchst Du Dir eine kleine hübsche Wohnung. Das ist keine Zukunft, das ist der blanke Horror. Jaaa, ich weiß, das kostet Geld. Doch dieses Geld würde ICH sehr gerne investieren. Ein Mann, der zu seiner Freundin: "Halt die Fresse!" sagt, der Dir nicht hilft und zudem auch noch auf Sauftour geht, ist kein Mann. Ein wirklicher Mann steht zu seiner Frau, hilft, wo er nur kann usw. Nein, ich mache Dir keine Vorwürfe. Aber Du musst dringend etwas ändern! Ich würde auch das Gespräch mit Ihm nicht mehr suchen, weil ich es als sinnlos ansehe.

Ich kannte ein Ehepaar, bei denen es umgekehrt war: Er arbeitete sich auf, arbeitete in seiner Freizeit am Haus. Und, was tat sie? NICHTS! Sie nannte ihn einen Versager auf der ganzen Linie. Von ihrem Alkoholkonsum will ich erst gar nicht sprechen. Das Schlimmste aber war, dass sie im Rausch Telefonate führte, mit Personen, die sie gar nicht kannte. Nein, nein, keine Inlandsgespräche!:USA, Australien, Japan usw. Die Kosten dafür beliefen sich auf mehrere 1.000 DM (damals gab`s noch die DM), im Monat! Er ließ sich von ihr schlagen und demütigen. Er brachte sie einfach nicht aus dem Haus heraus. Nebenbei bemerkt, sie war Krankenschwester. Ein Anwalt setzte dem Ganzen dann endgültig ein Ende. Jetzt ist er frei. Und wenn "E" es konnte, kannst Du es auch.

Viel Erfolg dabei!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram