Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streit ums Auto, obwohl es der Firmenwagen ist

Streit ums Auto, obwohl es der Firmenwagen ist

22. August 2016 um 0:32

Hallo,
ich möchte Euch mal meine Situation erklären, um die Situation und Problematik besser zu verstehen. Mit meinem bisherigen Mann läuft es schon länger nicht mehr so und er hat auch seit kurzem eine Freundin, d. h. er ist eigentlich sehr selten zu Hause, wohnt aber noch offiziell hier. Die Scheidung hatte ich vor einer Woche eingereicht. Ich hatte bisher einen 2. PKW, den ich privat nutzte. Des weiteren hat mein Mann immer den Firmen-PKW genutzt, der über mich und meine Firma angemeldet und auch bezahlt wird, auch die Finanzierungskosten. Lediglich beim Kauf hat er einen kleinen Betrag bei der Anzahlung mit beigetragen, aber Kreditraten, Versicherung, Steuer, alles läuft über mich (Firmen-PKW) Also hier bin ich auch der alleinige Inhaber. Aus Kostengründen und weil Reparaturen beim Privat-PKW anstanden habe ich diesen PKW verkauft, so dass nun nur noch 1 PKW (Firmenwagen) da ist.
Jetzt ist mein Mann natürlich sehr oft mit diesem PKW bei seiner Freundin und ich steh dann auch manchmal ohne Auto da. Meist klappt es ja, dass ich den bekomme, aber eben nicht immer, da gibt es dann schon oft Streit und es fallen dann schon böse Worte, so nach dem Motto: Ich fahr jetzt nicht extra von meiner Freundin weg, hin und her, kostet alles extra Benzin (aber bei der Freundin ist es wohl egal..) Und er nennt einen auch noch ab und zu ...loch, wenn er dann losfährt und sich herausstellt, dass es nicht notwendig war, weil ich doch das Auto nicht benötigte.

Jetzt frage ich hier die Anwesenden, was man in so einem Fall am besten noch tun kann dagegen?

Mehr lesen

22. August 2016 um 12:48

Streit ums Auto während der Trennungszeit
@dalocu

Ja, ich bin die Firmeninhaberin

Mein Noch-Mann hatte immer schon die ganzen Jahre in der Firma mitgearbeitet. Allerdings ohne schriftlichen Arbeitsvertrag. Bezüglich des Firmen-PKWs hier hatte er z.B. auch Waren abgeholt usw., daher hat er auch einen Schlüssel für das Auto. Es war auch bislang kein Problem, da ich ja noch einen 2. PKW (privat) hatte, den ich aber nun aus Kostengründen in diesem Monat verkauft hatte. Auch ist es so, dass ich eigentlich mir meinen Mann nicht als Arbeiter leisten kann. Noch hat er aber keine andere Arbeit und hat auch keinen eigenen PKW. Er hat z.B. auch private Sachen, die er dann verkauft, um damit Benzin zu bezahlen, damit er dann zu seiner Freundin fahren kann. Er isst dann und schläft auch schon seit einigen Monaten bei seiner Freundin. Das Verhältnis mit meinem Noch-Ehemann hat sich nur auf die Firma beschränkt. Die Ehe bestand schon seit Jahren eh nur auf dem Papier. Das heißt wir sind schon getrennt von Tisch und Bett.
Sicher wird mein Mann auch irgendwann mit seiner Freundin zusammen ziehen, wo anders arbeiten und dann auch einen PKW haben.

Da er ja kein eigenes Auto hat, zumal er sich das auch gar nicht leisten könnte und somit nur ein PKW vorhanden ist, da hat die Anwältin gesagt, man müsste sich eben absprechen.

Vielleicht wird es nun deutlicher.
Daher meine Frage, was ich evtl. sonst da tun kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2016 um 17:43

Ablauf nach Scheidungsantrag -Regelung PKW
Ja, wenn ich Geld über hätte, dann wäre es kein Problem. Leider war der private Wagen über 10 Jahre alt und auch TÜV-fällig, sonst hätte ich den ja nicht abgegeben. Das bisschen was ich dafür bekommen habe geht nun für die Steuer und Versicherung vom Firmenwagen wieder drauf. Das macht es ja gerade so schwierig, vor allem da nichts bares vorhanden ist.
Im Rahmen des Zugewinnausgleichs wird sicher da auch mein Mann etwas bekommen, aber wenn dann geht es erst nach Ermittlung. Vielleicht muss ja dann auch der Firmen-PKW verkauft werden, allerdings ist dieser wie gesagt auch noch finanziert.
Ich hatte jetzt also den Scheidungsantrag eingereicht, wie aber dann der weitere Ablauf ist, ist für mich dann auch Neuland. Die Anwältin sagte, hier wird auch der Versorgungsausgleich berechnet. Ich weiß aber nicht, wie es dann konkret weiter geht. Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrung. Ich hoffe einfach, alles schnell hinter mir zu haben, damit es dann geordnet und geregelt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wollen seine eltern mich, oder wollen meine eltern ihn
Von: idril_12163139
neu
22. August 2016 um 15:29
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen