Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streit mit Eltern wegen älteren Freund

Streit mit Eltern wegen älteren Freund

9. Mai 2014 um 21:57

Hallo Leute!
Ich weiß echt nicht mehr weiter so langsam, was ich machen soll. Bin total verzweifelt.

Seit 8 Monaten bin ich mit einem älteren Mann zusammen. Er ist 30 und ich bin 19. So glücklich und verliebt, wie ich mit ihm bin, war ich noch nie.
Doch immer Stehen meine Eltern im Weg. Sie beleidigen ihn andauernd und geben ihm gar keine Chance. Sie nennen ihn nur kinderschänder und zu mir sagen sie, dass meine Erziehung falsch Gelaufen ist und ich Hilfe brauche. Außerdem haben sie total Angst um ihren Ruf und, was die Leute denken sollen und, dass sie sich schämen.

Mit übernachten haben wir 5 Montage gewartet, weil ich unbedingt keinen Stress wollte und meine Eltern in dieser Hinsicht immer schon sehr streng waren.

Mittlerweile ziehen wir das jetzt einfach durch mit übernachten, da mein Freund der Meinung ist, dass sie mir nichts verbieten können und es einmal akzeptieren müssen. Ich bin 19 und fast 20 Jahre alt.

Seitdem fühle ich mich von meiner Familie verstoßen, keiner redet mehr mit mir und interessiert sich für mich. Sie setzen mich psychisch total unter Druck.

Heute kam ich wieder nach Hause, ich hab bei ihm übernachtet, und sie haben mir den Strom in der Wohnung abgestellt.
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich will meinen Freund nicht verlieren, weil er mir .wichtig ist, aber meine Familie auch.

Was soll ich nur machen???

Leute Grüße

Mehr lesen

9. Mai 2014 um 23:33

Hallo
Eine gute Freundin von mir kam mit 15 mit ihrem ersten Freund zusammen, der damals 25 war! Also gleicher Altersunterschied wie bei dir, nur dass es damals durch ihr junges Alter ein noch größerer "Skandal" war.
Die beiden sind mittlerweile 5 Jahre glücklich zusammen, aber ihre Eltern haben es auch gut akzeptiert von Anfang an.

Ich finde es von deinen Eltern total ungerecht, dass sie nichtmal versuchen, dich zu verstehen. Klar dürfen sie ehrlich sagen, wenn sie es nicht gut finden, dass der Altersuntersed so groß ist, aber normalerweise sollten Eltern ihre Kinder immer versuchen zu verstehen, egal was sie tun.

Versuch es doch mal, deinen Eltern einen Brief zu schreiben. Darin kannst du alles nochmal genau aus deiner Sicht erklären und ganz lieb schreiben, ohne sie zu beleidigen oder ihnen Vorwürfe zu machen. Dann kannst du schreiben, dass du erst einmal ein paar Tage bei einer Freundin wohnen willst, um etwas Abstand zu haben, da du im Moment zu Hause einfach nur noch traurig bist usw. (oder so wie du das willst, ist jetzt nur ein Beispiel).
Deine Eltern haben dann auch die Tage Zeit, sich viele Gedanken zu machen und vielleicht schaffen sie es, dich zu verstehen. Dann könnt ihr bestimmt nach diesen Tagen nochmal ganz ruhig über alles reden und vertragt euch hoffentlich wieder.
Wenn sie es aber immer noch nicht akzeptieren wollen oder noch mehr ausrasten, tja dann sind sie wirklich selber Schuld. Dann kann es dir keiner übel nehmen, wenn du ausziehen willst oder so.
Viel Glück! Meld dich mal, wie es weiter gelaufen ist.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2014 um 0:16

Erwachsen werden
Ich (44, m) finde es ziemlich derb, wie Deine Eltern mit Dir umgehen. Du bist ja nicht mehr 16 und knapp 10 Jahre Altersunterschied sind jetzt auch nicht die Welt. Damit hat das meiner Meinung nach auch nur am Rande zu tun. Mir kommt eher vor, dass Deine Eltern noch gar nicht registriert haben, dass Du erwachsen wirst und Deine eigenen Erfahrungen machen willst, unabhängig davon, was irgendwelche Leute denken, die für Dein weiteres Leben ohnehin belanglos sind. Dein Freund ist da nur der Aufhänger. In Wahrheit musst Du Dich entscheiden: Willst Du weiterhin die folgsame Tochter sein, oder willst Du Dein eigenes Leben leben? Zweiteres hat seinen Preis, wird aber Dein Selbstbewusstsein stärken.Selbst wenn es nicht hinhauen sollte - wird es doch Deine selbstbestimmte Entscheidung gewesen sein.
Ich musste zu Hause auch erst auf den Tisch hauen und auf meinem eigenen Lebensweg beharren. Am Anfang haben meine Eltern mir die Unterstützung verweigert, es aber irgendwann schließlich doch geschluckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2014 um 14:44

Ausziehen?
Danke für die lieben Ratschläge. Das mit dem Brief wäre eine Option, da ich schon sehr oft versucht habe, mit ihnen zu reden.

Aber so leicht ist das nicht mit dem ausziehen. Ich habe nicht so viel Geld und habe hier eine eigene Wohnung, meinen Freund, meine freunde und meinen Job. Besonderes finanziell würde das nicht gehen und zu meinem Freund zu ziehen wäre mir definitiv zu früh.


Heute habe ich wieder gelogen, dass ich bei einer Freundin übernachtete habe, aber so kann das ja auch nicht weitergehen. Besonders, weil mich diese Situation nervlich total kaputt macht.

Ich muss mal gucken, wie das alles weitergeht, weil ansonsten muss ich mich entscheiden, ob ich nicht doch ausziehen soll. Aber dann wäre das Verhältnis zu meinen Eltern noch mehr zerbrochen, wovor ich echt Angst habe.

Vielen Dank für die Antworten und liebe Grüße!!

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 19:23

Heftig
Strom abgeschaltet und eisiges Klima zu Hause?
Lisbeth, leb dein Leben. Kann da Landvermesser nur zustimmen, irgendwas ist da noch im Busch. Was, wirst du vermutlich kaum heraus finden. Die Zeit zurück drehen geht auch nicht.
Überleg mal: Du trennst dich von deinem Freund weil deine Eltern das so wollten, wie wird euer Kontakt wohl dann sein? Fändest du es nicht heuchlerisch wenn sie dann wieder die fürsorglichen Eltern spielen würden? Wärst du denn mit der Situation wieder zufrieden? Kann ich mir kaum vorstellen, immerhin würdest du deiner Familie zuliebe deine eigentlichen Gefühle leugnen. Und das macht auf Dauer noch weniger Sinn als sie vor die harten Fakten zu stellen, dass du jetzt Erwachsen bist und deine eigenen Entscheidungen triffst, wie immer die auch aussehen mögen.

Finde solche Eltern immer sehr schade, waren doch selber mal jung, was hätten sie wohl gemacht wenn ihre Eltern gegen die Beziehung gewesen wären? Das manche so schnell vergessen, traurig.

Dir alles gute an dieser Stelle und: Es ist dein Leben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2014 um 19:27
In Antwort auf conn_11961303

Heftig
Strom abgeschaltet und eisiges Klima zu Hause?
Lisbeth, leb dein Leben. Kann da Landvermesser nur zustimmen, irgendwas ist da noch im Busch. Was, wirst du vermutlich kaum heraus finden. Die Zeit zurück drehen geht auch nicht.
Überleg mal: Du trennst dich von deinem Freund weil deine Eltern das so wollten, wie wird euer Kontakt wohl dann sein? Fändest du es nicht heuchlerisch wenn sie dann wieder die fürsorglichen Eltern spielen würden? Wärst du denn mit der Situation wieder zufrieden? Kann ich mir kaum vorstellen, immerhin würdest du deiner Familie zuliebe deine eigentlichen Gefühle leugnen. Und das macht auf Dauer noch weniger Sinn als sie vor die harten Fakten zu stellen, dass du jetzt Erwachsen bist und deine eigenen Entscheidungen triffst, wie immer die auch aussehen mögen.

Finde solche Eltern immer sehr schade, waren doch selber mal jung, was hätten sie wohl gemacht wenn ihre Eltern gegen die Beziehung gewesen wären? Das manche so schnell vergessen, traurig.

Dir alles gute an dieser Stelle und: Es ist dein Leben!

P.s.
Lass dich von einem Anwalt mal beraten wie man Unterhalt von seinen Eltern einklagt. Ist ein harter Weg aber wenn du nur auf das finanzielle wohlwollen deiner Eltern angewiesen bist und nur deswegen keine Lust auf "zerbrochene Familie" hast gibt es da Lösungen. Ansonsten tut es ja zum Anfang vielleicht auch eine WG. Ich würde vermutlich lieber noch auf nem Campingplatz dauercampieren bevor ich mir von meinen Eltern vorschreiben lasse wie ich lebe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:41

Es macht auch keinen Sinn mehr
Danke!
Das sag ich mir auch immer, dass das mein Leben ist. Die Sache ist die, dass ich immer ein super Verhältnis zu meinen Eltern hatte, aber das kann auch an der Tatsache liegen, dass ich immer nach ihrer Nase getanzt habe.

Meine Eltern sind der Meinung, dass jemand mir helfen muss, wenn es auch ein Psychologe ist. Sie meinen mein Freund würde mir mein ganzes Leben zerstören, meine Freundschaften und mein Studium würde ich auch nicht schaffen.
Es ist für mich nichts dabei, einem älteren zu lieben, doch die machen da ein totales Drama raus, als wäre es eine Schande für alle. Ich kann mir nicht mehr anhören, dass meine Erziehung fehl gelaufen ist. Ich übertreibe nicht, das muss ich mir jeden Tag anhören.
Ich bin schon krank, hab Angst heim zu kommen.
Wenn ich bei meinem Freund schlafe, sagen sie mir ,,ich brauche bloß nie wieder kommen!", das tut mir ungemein weh sowas zu hören.

Ich kann langsam nicht mehr, weil das immer schlimmer wird. Habe mich jetzt nach einer Wohnung umgesehen. Muss mein Leben ändern und hoffen, dass das alles klappt und sie irgendwann zur Besinnung kommen!


Vielen Dank für die Antworten!

Liebe Grüße lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 20:59
In Antwort auf wahida_12455932

Es macht auch keinen Sinn mehr
Danke!
Das sag ich mir auch immer, dass das mein Leben ist. Die Sache ist die, dass ich immer ein super Verhältnis zu meinen Eltern hatte, aber das kann auch an der Tatsache liegen, dass ich immer nach ihrer Nase getanzt habe.

Meine Eltern sind der Meinung, dass jemand mir helfen muss, wenn es auch ein Psychologe ist. Sie meinen mein Freund würde mir mein ganzes Leben zerstören, meine Freundschaften und mein Studium würde ich auch nicht schaffen.
Es ist für mich nichts dabei, einem älteren zu lieben, doch die machen da ein totales Drama raus, als wäre es eine Schande für alle. Ich kann mir nicht mehr anhören, dass meine Erziehung fehl gelaufen ist. Ich übertreibe nicht, das muss ich mir jeden Tag anhören.
Ich bin schon krank, hab Angst heim zu kommen.
Wenn ich bei meinem Freund schlafe, sagen sie mir ,,ich brauche bloß nie wieder kommen!", das tut mir ungemein weh sowas zu hören.

Ich kann langsam nicht mehr, weil das immer schlimmer wird. Habe mich jetzt nach einer Wohnung umgesehen. Muss mein Leben ändern und hoffen, dass das alles klappt und sie irgendwann zur Besinnung kommen!


Vielen Dank für die Antworten!

Liebe Grüße lisa

Wow
Klingt nach tiefstem Bayern, Erzkonservativ und orthodoxe Christen.

Nur mal als Beispiel: Mein Partner ist 55, ich 28 und meine Eltern freuen sich für mich das ich jemanden habe und nicht alleine auf dieser Erde bin. Unterstützen mich trotzdem bei allem was ich so vor habe und auch bei meiner Wohnung. Probleme, die jeder in seinem Leben hat, führen sie zumindest nicht auf meine Partnerwahl zurück

--> Es geht eben auch anders!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 21:06
In Antwort auf wahida_12455932

Es macht auch keinen Sinn mehr
Danke!
Das sag ich mir auch immer, dass das mein Leben ist. Die Sache ist die, dass ich immer ein super Verhältnis zu meinen Eltern hatte, aber das kann auch an der Tatsache liegen, dass ich immer nach ihrer Nase getanzt habe.

Meine Eltern sind der Meinung, dass jemand mir helfen muss, wenn es auch ein Psychologe ist. Sie meinen mein Freund würde mir mein ganzes Leben zerstören, meine Freundschaften und mein Studium würde ich auch nicht schaffen.
Es ist für mich nichts dabei, einem älteren zu lieben, doch die machen da ein totales Drama raus, als wäre es eine Schande für alle. Ich kann mir nicht mehr anhören, dass meine Erziehung fehl gelaufen ist. Ich übertreibe nicht, das muss ich mir jeden Tag anhören.
Ich bin schon krank, hab Angst heim zu kommen.
Wenn ich bei meinem Freund schlafe, sagen sie mir ,,ich brauche bloß nie wieder kommen!", das tut mir ungemein weh sowas zu hören.

Ich kann langsam nicht mehr, weil das immer schlimmer wird. Habe mich jetzt nach einer Wohnung umgesehen. Muss mein Leben ändern und hoffen, dass das alles klappt und sie irgendwann zur Besinnung kommen!


Vielen Dank für die Antworten!

Liebe Grüße lisa

Und..
Wenn du übergangsweise doch bei deinem Freund lebst? Ist ja allemal besser als den psychischen Druck vom Elternhaus zu ertragen. Wenn du dein Studium nicht schaffst (Und das ist deine Zukunft! Das soll dich mal ernähren und unabhängig machen! Dein Job!) dann wegen deinen Eltern. Wenn du nach einer eigenen kleinen Wohnung oder einer WG suchst wäre ja von ihm aus ein wesentlich besserer Startpunkt als mit solchen Eltern im Rücken. Auch für die innere Ruhe zum lernen stelle ich mir das nahezu unmöglich vor, mich nervt ja schon die Baustelle auf der anderen Straßenseite

Ich denke du musst dringend was ändern, besser Heute als Morgen. Keiner erträgt das, schon gar nicht mit 19. Und wenn du dann erst mal weg bist ränkt sich vielleicht mit der Zeit auch alles wieder ein. Wenn euer Kontakt wirklich so gut war (ähnlich wie bei mir) dann wird er auch wieder gut, weil sie sich dann bewusst werden: Du fehlst. Und keine (guten) Eltern dieser Welt wollen für immer auf ihre Tochter verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2014 um 15:58

Wie sieht es denn mittlerweile aus
mit allem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe mein Freund ist definiv schwul und ist zu weit gegangen!
Von: dianna_12280349
neu
31. Mai 2014 um 15:14
Diskussionen dieses Nutzers
Macht eine solche Beziehung Sinn?
Von: wahida_12455932
neu
21. Dezember 2015 um 23:52
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen