Home / Forum / Liebe & Beziehung / Streit ertragen

Streit ertragen

7. Juli 2012 um 22:22 Letzte Antwort: 9. Juli 2012 um 15:54

Guten Abend ihr Lieben,

es wäre möglich, dass das Thema nicht 100%ig in das Forum passt, aber ich versuche es trotzdem mal

Mich würde mal ganz allgemein interessieren, wie ihr mit einem Streit (sei es in der Beziehung, in der Familie oder auch mit guten Freunden) umgeht.

Angenommen ihr streitet euch und deshalb ist zwischen den betroffenen Personen erstmal Funkstille. Natürlich geht ein Streit nie ausschließlich von einer Person aus, aber wenn ihr euch keiner großen Schuld bewusst seid, wie verhaltet ihr euch dann weiter? Wie geht es euch? Ertragt ihr eine unbestimmte Zeit des Kontaktabbruchs? Versucht ihr es mit Entschuldigungen? Bittet ihr um ein Treffen? Wartet ihr darauf, dass der andere den 1. Schritt macht?
Und wie geht ihr emotional damit um?

Als kurze Erklärung: Ich habe das Gefühl, dass mich Streitereien ungewöhnlich stark belasten, daher würde ich gerne verschiedene Meinungen hören, ob mein Gefühl stimmt.

Danke schon mal für hilfreiche Antworten!

Liebe Grüße,
Coquette

Mehr lesen

7. Juli 2012 um 22:40


Finde ich eine sehr positive Einstellung, die ich liebend gerne auch so praktizieren würde, aber leider teilen diese Einstellung nicht alle Menschen, die mir wichtig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2012 um 8:11


Ja, das hast du wirklich gut gesagt so! Es beruhigt mich ja sehr zu hören, dass ich mit meiner Einstellung was das Streiten angeht nicht allein da stehe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2012 um 12:10

@jasieblume:
Also ich habe die Fragestellung bewusst so weit formuliert, da ich eben immer wieder beobachtet habe, dass ich mit dieser Art zu streiten nicht gut zurecht komme.

Der aktuelle Grund, warum mich das Thema jetzt so beschäftigt, ist keine Sachdiskussion. Ich muss sagen, dass ich mir schwer tu, zu sagen, was es genau ist, denn ich hatte es nicht als Streit aufgefasst, bevor mein Gegenüber beleidigend wurde. Es war nicht mein Partner, sondern ein sehr guter Freund.
Ich versuche mal, es ganz kurz zusammen zu fassen: Besagter Freund hat dem Mann mit dem ich eine noch nicht genau definierte Beziehung habe unterstellt, er würde mich belügen. Ich hatte eindeutige Beweise warum er mich in diesem Punkt sicher nicht belogen hat.
Daraufhin äußerte dieser Freund die Sorge, dass "mein Mann" ihm in seinem Studium absichtlich schaden zufügen könnte. Ich habe darauf gesagt, dass ich dafür keinen Grund sehe und dieser Mann darüber hinaus auch nicht so unfair und unprofessionell ist. Besagter Freund hat mich dann beschimpft und das Gespräch beendet bevor ich die Gelegenheit hatte, auch nur einen weiteren Satz zu sagen.

Und jetzt stehe ich da und verstehe das Problem nicht, denn dieser Freund muss mit "meinem Mann" nicht zusammen arbeiten, wenn er das nicht möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2012 um 14:55


Ja, ich denke gerade ziemlich viel darüber nach und versuche, ihn zu verstehen und mir zu überlegen, wie ich nun am besten vorgehe und im Zuge dieses überlegens vermute ich auch, dass es vielleicht eine gewisse Form der Eifersucht ist. Vielleicht hat es ihn auch gestört, dass ich seine Behauptung, der anderen würde lügen abwehren konnte, denn er ist grundsätzlich sehr von seiner Meinung überzeugt und lässt sich davon nicht gern abbringen.

Bezüglich mehr empfinden: Er hatte eine Chance bei mir (eigentlich sogar 2) und er hat sich dagegen entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2012 um 15:10

Konkurrenz
Er konnte auch andere Kandidaten nie sonderlich gut leiden, sondern hatte sehr schnell etwas an ihnen auszusetzen, aber er hat eben nie so darauf reagiert, sondern mir nur erklärt, warum sie dumm sind oder nur das eine im Kopf haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2012 um 22:22


Ich verstehe, was du meinst. Aber warum wechselt das bei ihm so stark? Es gibt Tage, da gibt er mir gute Tipps, wie ich am besten mit dem anderen eine Beziehung beginnen könnte und dann gibt es Tage, da geht er prinzipiell davon aus, dass der andere lügt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2012 um 10:08


Pokémon - hahaha! Das Bild passt aber tatsächlich ausgezeichnet. Ja, er gefällt sich in der Rolle des Ratgebers. Er wurde auch schon mal böse, als ich seinen Ratschlag nicht angenommen habe und ja, er ist eitel!

Aber ich bin ratlos, wie ich nun weiter mache. Er ist mir als Freund wichtig und ich will ihn nicht verlieren, aber ich hab keine Lust mehr auf Diskussionen über den anderen Mann. Ich will mich auch nicht bei ihm entschuldigen, denn ich sehe nicht, dass ich einen Fehler gemacht oder etwas unfreundliches gesagt hätte. Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass er zu stolz ist, als dass er zugeben würde, dass er über reagiert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2012 um 15:54

Danke!
ja, ich denke, ich werde versuchen, es auf sich beruhen zu lasen und ganz normal wie immer mit ihm über alles mögliche zu sprechen.
Aber ich glaube, ich will damit erst noch ein oder zwei Tage abwarten, denn sein Verhalten hat mich schon verletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram