Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stoppt den Feminismus!

Stoppt den Feminismus!

28. Oktober 2008 um 20:32

Wer kennt es etwa noch nicht? An jeder Ecke liest man Parolen wie: "Stoppt die Gewalt an Frauen" oder ähnliches. Für den Schutz von Männern würde wohl niemandem in den Sinn kommen, ein solcher Spruch zu veröffentlichen. Es passt wohl nicht ins Konzept des Feminismus, schlicht und einfach die faire Parole "Stoppt die Gewalt" herauszugeben, da dieser Satz nicht auf die Bevorteilung der Frauen zielt.

Man spricht zu gerne von Bildungsbenachteiligten Mädchen der 3.Welt, jedoch von den Bildungsdiskriminierungen der Jungs hier, vor der Haustür, mitten in Deutschland will kaum jemand etwas hören (in Ostdeutschland waren 2007 gerade mal 45% aller Abiturenden männlich). Plötzlich will man nichts mehr von Gleichberechtigung wissen.

Sämtliche Sexualdelikte, die von Frauen ausgeübt wurden, werden entweder nicht als ein solches Delikt anerkannt, verleugnet oder von der öffentlichen Thematisierung ferngehalten. Einseitig werden Männer als Täter und Frauen als Opfer dargestellt. Es ist sogar in diesem "Rechtsstaat" schon so weit gekommen, dass Männer unschuldig wegen eines Sexualdeliktes eingesperrt wurden, während dem eine Frau schon fast jemanden umbringen müsste, um überhaupt angeklagt werden zu können.

Attraktive Berufe, in denen die Frauen untervertreten sind, gelten sofort als frauenfeindlich und müssen mit Massnahmen wie Frauenquote bevormundet werden. In pädagogischen Berufen, in denen Frauen zu ca. 90% vertreten sind, hält man sich nach wie vor zurück mit der Forderung nach wirkungsvollen Massnahmen.

Frauenorganisationen streben angeblich nach "Gleichberechtigung" und meinen in Wirklichkeit nur die Ungleichberechtigung zu ihren Gunsten.


Dies ist nur die Spitze des Eisberges. Nur wer sich einmal kurz Gedanken über die Zustände in unserem Land macht, wird sich langsam annähernd der Skrupellosigkeit des Feminismus bewusst.

Wer wegschaut stimmt zu. Deshalb mache ich hiermit darauf aufmerksam. Ich will eine Welt, in der jeder, unabhängig seines Geschlechtes in Freiheit leben darf: Eine Welt ohne totalitären Bewegungen wie Feminismus.

Mehr lesen

28. Oktober 2008 um 21:03

Das hatten wir jetzt schon 800 mal
... dann sind wir uns ja einig, dass es jetzt zeit ist, den Worten Taten folgen zu lassen. Wäre schön wenn es nicht nur an den Jungs selbst liegen würde, für Männerrechte zu kämpfen, sondern wenn die Menschlichkeit auch den Beitrag der Frauen erhielte. Wie schon mal irgendwo in diesem Forum erwähnt: Jungs der heutigen Generation können absolut nichts dafür, dass es irgendwelchen Frauen von früher einmal schlechter ging. Daher ist es eine inakzeptable Perversion, dass sie nun in der Bildung benachteiligt werden oder an ihnen problemlos Sexualdelikte ausgeübt werden kann. Ein Sexualdelikt muss auch dann als eins anerkannt werden, wenn ein Mann davon betroffen ist und darf nicht einfach als "Körperverletzung" verharmlost werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 21:16

Oh neee nicht schon wieder

Ich würde ja Mal nur zu gerne wissen, warum DU DICH als benachteiligt sieht.
Solche Schlappschwänze, die sich vor weiblicher Konkurrenz fürchten, kann ich gar nicht ab. Ein richtiger Mann heult deswegen nicht, ein richtiger Mann nimmt die Frau im Beruf nicht anders war als jeden anderen Mann auch.

Frauenquoten gibt es nur in Spitzenposition und da sind Frauen immer noch in der Minderzahl. Es stimmt, dass Frauen mehr an technische Berufe herangeführt werden sollen, aber wenn du dir technische Berufsschulklassen Mal anschauen würdest, würdest du sehen, dass da in einer Klasse von 30 Schülern 3 - 5 Frauen sitzen. Vor denen hast du natürlich wahnsinnige Angst
Im übrigen haben wir heute auch Vaterzeit, Hausmänner, allein erziehende Väter, sowie männliche Kindergärtner. Natürlich sind es weniger als Frauen in diesen Berufen, aber 1. ist es relativ neu für alle dass sie auch ruhig mal "männliche" oder "weibliche" Berufe wählen können, und 2. hat nicht jeder Mann Interesse oder das Talent für so einen Beruf. Genauso geht es Frauen. Es ist doch gut, dass sich jeder nach seinen Interessen und Stärken entscheiden kann. Gleichberechtigung ist in Deutschland schon fast erreicht was das angeht. Die Verteilung muss nicht immer 50:50 betragen, denn es ist halt eine Interessesache.

Ich frage mich wie eine Frau einen Mann missbrauchen will. Klar kommt es vor und viele Männer schämen sich dafür, aber was meinst du wieviele Frauen sich schämen von einem Mann missbraucht zu werden?
Die Dunkelziffer bei Frauen, die ihren Mann misshandeln, sollen höher sein, als man denkt. Aber diese Zahl kommt nie an die Zahl heran, der Männer die Frauen missbrauchen, weil eine Frau meistens körperlich und auch psychisch zu sowas nicht in der Lage ist.

Ich frage mich wie eine 1,58 große, "schwache" Person wie ich einen Mann vergewaltigen sollte, der 1,80 groß ist und fast doppelt so schwer ist. Zu Mal da gar keine Neigung zu sowas besteht (Frauen haben so eine Vorstellungen oder Ideen in der Regel nicht) und die körperliche Kraft nicht da ist. Hingegen braucht mich so ein Mann nur fest zu packen und bricht mir damit vielleicht das Handgelenk damit und mehr.

Gewalt jemanden mit Waffen an zu tun ist natürlich eine andere Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2008 um 22:52
In Antwort auf aineshaw

Oh neee nicht schon wieder

Ich würde ja Mal nur zu gerne wissen, warum DU DICH als benachteiligt sieht.
Solche Schlappschwänze, die sich vor weiblicher Konkurrenz fürchten, kann ich gar nicht ab. Ein richtiger Mann heult deswegen nicht, ein richtiger Mann nimmt die Frau im Beruf nicht anders war als jeden anderen Mann auch.

Frauenquoten gibt es nur in Spitzenposition und da sind Frauen immer noch in der Minderzahl. Es stimmt, dass Frauen mehr an technische Berufe herangeführt werden sollen, aber wenn du dir technische Berufsschulklassen Mal anschauen würdest, würdest du sehen, dass da in einer Klasse von 30 Schülern 3 - 5 Frauen sitzen. Vor denen hast du natürlich wahnsinnige Angst
Im übrigen haben wir heute auch Vaterzeit, Hausmänner, allein erziehende Väter, sowie männliche Kindergärtner. Natürlich sind es weniger als Frauen in diesen Berufen, aber 1. ist es relativ neu für alle dass sie auch ruhig mal "männliche" oder "weibliche" Berufe wählen können, und 2. hat nicht jeder Mann Interesse oder das Talent für so einen Beruf. Genauso geht es Frauen. Es ist doch gut, dass sich jeder nach seinen Interessen und Stärken entscheiden kann. Gleichberechtigung ist in Deutschland schon fast erreicht was das angeht. Die Verteilung muss nicht immer 50:50 betragen, denn es ist halt eine Interessesache.

Ich frage mich wie eine Frau einen Mann missbrauchen will. Klar kommt es vor und viele Männer schämen sich dafür, aber was meinst du wieviele Frauen sich schämen von einem Mann missbraucht zu werden?
Die Dunkelziffer bei Frauen, die ihren Mann misshandeln, sollen höher sein, als man denkt. Aber diese Zahl kommt nie an die Zahl heran, der Männer die Frauen missbrauchen, weil eine Frau meistens körperlich und auch psychisch zu sowas nicht in der Lage ist.

Ich frage mich wie eine 1,58 große, "schwache" Person wie ich einen Mann vergewaltigen sollte, der 1,80 groß ist und fast doppelt so schwer ist. Zu Mal da gar keine Neigung zu sowas besteht (Frauen haben so eine Vorstellungen oder Ideen in der Regel nicht) und die körperliche Kraft nicht da ist. Hingegen braucht mich so ein Mann nur fest zu packen und bricht mir damit vielleicht das Handgelenk damit und mehr.

Gewalt jemanden mit Waffen an zu tun ist natürlich eine andere Sache.

Ja
ich bin auch gegen quoten, da jeder das tun sollte, wofür er interessen hat. aber WENN man schon darüber redet, dass frauen in einigen positionen untervertreten sind, dann sollte doch gleichermassen auch mal erwähnt werden, dass z.b. im beruf Lehrer oder in der studienrichtung humanmedizin die männer untervertreten sind. das und nichts anderes wollte ich ansprechen. entweder oder.

"(Frauen haben so eine Vorstellungen oder Ideen in der Regel nicht)" - ach so? was meinst du damit? männer sollten also so eine vorstellung in der regel eher haben???

ich hab mich bezüglich sexualdelikte schon mal auf einem anderen forum umgesehen und mir wurde schon fast schlecht, als ich gelesen habe, wieviele junge frauen die schlimmsten sexualdelikte an jungs tolerierten, billigten und sogar moralisch unterstützten, ja sogar zugaben, es schon begangen zu haben. es wurde die frage gestellt, wer schon mal einem jungen absichtlich in die geschlechtsorgane getreten hat. die mädchen scheinen sich an diesem gedanken aufgegeilt zu haben und mehrere haben es billigend zugegeben, als sei es nur ein kavaliersdelikt. viele, die es "abgelehnt" haben, haben es verharmlosend als "körperverletzung" und "schmerzzufügung" relativiert. von einem harten sexualdelikt hat kaum jemand gesprochen. ich weiss nicht, was geschehen würde, wenn jungs so reden würden, wenn sie über ähnliche taten an mädchen so verharmlosend oder sogar belustigend oder rechtfertigend reden würden. der fehler liegt offensichtlich bei den meisten jungs selbst, da sie sich falsch wehren. es ist meiner meinung falsch, so etwas nur als körperliche schädigung anzunehmen. würde man viel mehr auf dem tatbestend des uneingewilligten eingriffes in den intimbereich beharren, würden manche urteile über den sachverhalt auch nicht dermassen verharmlosend richtung körperverletzung tendieren, sondern richtung sexualdelikt, so wie es auch dann gelten würde, würde es an einer frau ausgeübt.

die mehrheit der häuslichen gewalt geht gemäss studien von frauen aus. die hemmschwelle bei frauen liegt da einiges tiefer, oft reicht eine verbale auseinandersetzung schon für eine ohrfeige. solange die gesellschaft wegschaut und dies toleriert, wird das auch weiterhin ausser acht gelassen und die offiziellen statistiken bleiben unverändert verhetzend gegen männer. ich rate jungs, die von einem mädchen geschlagen wurden daher schon lange, öfters anzeigen zu erstatten, aber offensichtlich müsste man den meisten wohl zuerst ein paar knochenbrüche zufügen, bis sie diese feigheit überwindenund sich wehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2008 um 1:11
In Antwort auf femi_12480671

Das hatten wir jetzt schon 800 mal
... dann sind wir uns ja einig, dass es jetzt zeit ist, den Worten Taten folgen zu lassen. Wäre schön wenn es nicht nur an den Jungs selbst liegen würde, für Männerrechte zu kämpfen, sondern wenn die Menschlichkeit auch den Beitrag der Frauen erhielte. Wie schon mal irgendwo in diesem Forum erwähnt: Jungs der heutigen Generation können absolut nichts dafür, dass es irgendwelchen Frauen von früher einmal schlechter ging. Daher ist es eine inakzeptable Perversion, dass sie nun in der Bildung benachteiligt werden oder an ihnen problemlos Sexualdelikte ausgeübt werden kann. Ein Sexualdelikt muss auch dann als eins anerkannt werden, wenn ein Mann davon betroffen ist und darf nicht einfach als "Körperverletzung" verharmlost werden.

Nana
Mal abgesehn von den ganzen etwas naja pauschal-oberflächlichen Beispielen, mach dich doch zuerst mal etwas über den Feminismus schlau, bevor du Ihn verteufelst. Da gibts einige Variationen mit unterschiedlichen Ziele, Beispiel Gleichstellungs- oder Differenzialfeministinnen.
Viel spass beim rechechieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 0:38

Danke
guter satz, besser könnte ich es nicht ausdrücken. ich denke auch, dass es eine art absicht ist, männliche jugendliche bewusst zu benachteiligen. deshalb braucht auch niemand mehr eine diktatur anzustreben, sondern es genügt, nur so weiter zu machen wie es ist, und die 68-er haben ihr wahres ziel erreicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 2:46

Da
Frauen nach wie vor bei gleicher Arbeit 30-40% weniger verdienen und das auf allen Ebenen, erübrigt sich die Idiotendiskussion hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 7:58

Frauen können auch nicht mehr tun, als man zulässt
wären männer endlich mal selbstbewusster und würden sich allgemein sich besser wehren, dann sähe die zukunft auch nicht so beschissen aus. klar: die frage ist schon, was wir jungs dafür können, dass gewisse männer der 68-er bewegung es so weit kommen liessen, aber wir müssen uns nun mal mit dem schicksal auseinandersetzen und möglichst alle dafür gewinnen, frauen und männer dafür zu motivieren, für die rechte der jungen männer zu kämpfen. wichtigster schritt wäre, endlich zu lernen, NEIN zu sagen zu dieser gesellschaftlichen verwahrlosung und voll auf seinen menschenrechten zu beharren. wir müssen besser für uns kämpfen, anstatt zulassen, dass es sich so entwickelt wie heute. oder wollen wir eine gesellschaft der verweiblichten männern und vermännlichten frauen aufbauen? das ist doch total krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 8:53

Also!
Ich hab jetzt mehrere Beiträge gelesen, und keine ahnung warum aber irgendwie hab ich das gefühl das sich die Männer uns Frauen wieder so wünschen wie wir vor 50 Jahren waren. Bloß nicht den Mund aufmachen wenn er mich schlägt, oder nicht das sagen was ich denke und von der eigenen Meinung brauchen wir erst gar nicht reden. Nur weil man an allen Ecken die Plakate hengen sieht mit den Spruch ,,Stoppt die Gewalt an Frauen", sollen wir etwa weg sehen? und uns nicht für unsere Rechte einsetzten. Es stimmt zwar das es sicher auch Frauen gibt die ihre Männer schlagen, vielleicht kommt das aber nicht auf ein Plakat weils zu wenige sind die mit sowas zur Polizei oder sonst wo hin gehen, und wie soll man helfen wenn keiner was davon weiß. Und es gibt sicher auch solche Frauen die nur um einen Mann was rein zu würgen alles mögliche erfinden zb sexuelle übergriffe, aber dass ist sicher die minderheit. Und es stimmt wir arbeiten auch 8 stunden am tag, die selbe arbeit wie ein Mann und bekommen viel weniger Lohn dafür, warum ist das denn bitte noch so wenn wir mittlerweile in einer Männerfeindlichen Welt leben so wie du meinst? Wir sollten alle Gleichberechtigt sein das ist wahr, aber wenn die Männer damit nicht klar kommen, dann ist das ihr Problem und nicht das der Frauen. Und wenn in den Köpfen der Männer immer noch sollche Vorstellungen gibt wie vor 50 Jahren, muss mans grad übertreiben mit fiminismus und emanzipation, wie soll man denn sonst für etwas Kämpfen wenn man sich nicht wehrt, nur im stillen zu Hause hocken und sich aufregen hilft nix. Man muss es halt so machen mit Werbung, Fernsehen und Zeitung. Sonst würde es keiner mitbekommen, davon hätte schließlich auch keiner was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 9:12

Feminismus
Hallo,

der Feminismus wird bei uns schon sehr überbewertet. Jedoch ist es heutzutage einfach so, dass beide Partner einer Arbeit nachgehen müssen, um die Familie finanziell um die Runden zu bringen. Da bietet es sich einfach an, dass den Haushalt der macht der gerade Zeit hat und dass der kocht, der früher nach Hause kommt. Man ist ja immerhin ein Team.

Politisch bin ich voll Deiner Meinung. Es gibt wohl eine große Dunkelziffer an Frauen, die Ihre Männer misshandeln. Jedoch kommt so etwas nur sehr selten zur Anzeige, da sich die Männer hierfür zu sehr schämen. Warum eigentlich?

Viele grüße


Franziska

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 18:40
In Antwort auf barbra_12143534

Feminismus
Hallo,

der Feminismus wird bei uns schon sehr überbewertet. Jedoch ist es heutzutage einfach so, dass beide Partner einer Arbeit nachgehen müssen, um die Familie finanziell um die Runden zu bringen. Da bietet es sich einfach an, dass den Haushalt der macht der gerade Zeit hat und dass der kocht, der früher nach Hause kommt. Man ist ja immerhin ein Team.

Politisch bin ich voll Deiner Meinung. Es gibt wohl eine große Dunkelziffer an Frauen, die Ihre Männer misshandeln. Jedoch kommt so etwas nur sehr selten zur Anzeige, da sich die Männer hierfür zu sehr schämen. Warum eigentlich?

Viele grüße


Franziska

Ist doch klar
weil es in den medien als lächerlich dargestellt wird, wenn ein mann irgendwo hilfe holt oder sich beklagt. er solle sich also selbst wehren. nur darf er, wenn er fähig wäre, es nicht tun, da er sonst wieder der schuldige ist und als derjenige dargestellt wird, von dem die gewalt ausgeht.

sexuelle gewalt gegen männer wird in den medien, wie jedes kind ja auch sehen kann, als lustiger inhalt einer komödie dargestellt. also schon vor augen der jüngsten wird sexuelle gewalt gegen männer belustigt und belächelt, als spassfaktor oder als eine schmerzhafte, jedoch gesellschaftlich tolerierte erfahrung dargestellt. würden sexuelle übergriffe an mädchen in den medien so leichtsinnig und relativierend dargestellt, wie z.b. ein mädchen einem jungen in aller öffentlichkeit zwischen die beine treten kann, was glaubt ihr, was so etwas für einen aufschrei in der feministischen szene gäbe?

was erst mal tun kann, ist ein aufruf, sämtliche medien zu boykottieren und dieser mafia möglichst keinen grünen zweig mehr ermöglichen. langfristig hilft aber nur eine politische bewegung, die sich für alle menschenrechte einsetzt. dazu muss das volk endlich dieses von der 68-er generation erstellte feindbild "jung, erwachsen, weiss, männlich" aus den köpfen schlagen und alle menschen, egal welches alter, geschlecht, welche rasse und wie stark jemand ist, respektieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 18:59
In Antwort auf faigel_12548249

Also!
Ich hab jetzt mehrere Beiträge gelesen, und keine ahnung warum aber irgendwie hab ich das gefühl das sich die Männer uns Frauen wieder so wünschen wie wir vor 50 Jahren waren. Bloß nicht den Mund aufmachen wenn er mich schlägt, oder nicht das sagen was ich denke und von der eigenen Meinung brauchen wir erst gar nicht reden. Nur weil man an allen Ecken die Plakate hengen sieht mit den Spruch ,,Stoppt die Gewalt an Frauen", sollen wir etwa weg sehen? und uns nicht für unsere Rechte einsetzten. Es stimmt zwar das es sicher auch Frauen gibt die ihre Männer schlagen, vielleicht kommt das aber nicht auf ein Plakat weils zu wenige sind die mit sowas zur Polizei oder sonst wo hin gehen, und wie soll man helfen wenn keiner was davon weiß. Und es gibt sicher auch solche Frauen die nur um einen Mann was rein zu würgen alles mögliche erfinden zb sexuelle übergriffe, aber dass ist sicher die minderheit. Und es stimmt wir arbeiten auch 8 stunden am tag, die selbe arbeit wie ein Mann und bekommen viel weniger Lohn dafür, warum ist das denn bitte noch so wenn wir mittlerweile in einer Männerfeindlichen Welt leben so wie du meinst? Wir sollten alle Gleichberechtigt sein das ist wahr, aber wenn die Männer damit nicht klar kommen, dann ist das ihr Problem und nicht das der Frauen. Und wenn in den Köpfen der Männer immer noch sollche Vorstellungen gibt wie vor 50 Jahren, muss mans grad übertreiben mit fiminismus und emanzipation, wie soll man denn sonst für etwas Kämpfen wenn man sich nicht wehrt, nur im stillen zu Hause hocken und sich aufregen hilft nix. Man muss es halt so machen mit Werbung, Fernsehen und Zeitung. Sonst würde es keiner mitbekommen, davon hätte schließlich auch keiner was.

Lies doch erst mal den ganzen text
es geht, wie ich deutlich beschrieben hab, genau um das, dass das wort gleichberechtigung auch als gleichberechtigung verstanden werden soll und nicht auf feministische art missbraucht werden sollte, um die ungleichberechtigung zu gunsten der frau zu erreichen.

ich hab deutlich, aber auch wirkllich deutlich und ausdrücklich geschrieben, dass ich ein "STOPPT DIE GEWALT" anstelle vom sexistischen "stoppt die gewalt an frauen" will. jedoch femifaschistische gewalttäterInnen kommen leider zu oft in der öffentlichkeit zu wort mit ihren sexistischen parolen, welche männer wörtlich von der gewaltprävention ausschliessen. würde man schlicht und einfach den spruch STOPPT DIE GEWALT! nehmen, so wären ausnahmslos alle darin inbegriffen, aber scheinbar passt so etwas dem feministischen abschaum nicht und das verblödete volk ist leider zu hirnlos um es zu checken.

also: lerne erstmals lesen, bevor du solchen schwachsinn schreibst von wegen ich wolle eine frauenunterdrückung.

p.s.: wenn dir der spruch "stoppt die gewalt" zu kurz ist und du ums verrecken noch 2 wörter anhängen willst, kannst du ja "stoppt die gewalt an allen" .... oder -... für immer, oder sonst was in diese richtung herausgeben, so kommst du auch auf deine 5 wörter und hast niemanden ausgeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 20:33
In Antwort auf femi_12480671

Lies doch erst mal den ganzen text
es geht, wie ich deutlich beschrieben hab, genau um das, dass das wort gleichberechtigung auch als gleichberechtigung verstanden werden soll und nicht auf feministische art missbraucht werden sollte, um die ungleichberechtigung zu gunsten der frau zu erreichen.

ich hab deutlich, aber auch wirkllich deutlich und ausdrücklich geschrieben, dass ich ein "STOPPT DIE GEWALT" anstelle vom sexistischen "stoppt die gewalt an frauen" will. jedoch femifaschistische gewalttäterInnen kommen leider zu oft in der öffentlichkeit zu wort mit ihren sexistischen parolen, welche männer wörtlich von der gewaltprävention ausschliessen. würde man schlicht und einfach den spruch STOPPT DIE GEWALT! nehmen, so wären ausnahmslos alle darin inbegriffen, aber scheinbar passt so etwas dem feministischen abschaum nicht und das verblödete volk ist leider zu hirnlos um es zu checken.

also: lerne erstmals lesen, bevor du solchen schwachsinn schreibst von wegen ich wolle eine frauenunterdrückung.

p.s.: wenn dir der spruch "stoppt die gewalt" zu kurz ist und du ums verrecken noch 2 wörter anhängen willst, kannst du ja "stoppt die gewalt an allen" .... oder -... für immer, oder sonst was in diese richtung herausgeben, so kommst du auch auf deine 5 wörter und hast niemanden ausgeschlossen.

Und Plakate mit "Stoppt die Gewalt" hast du noch nie gelesen?

Ja sag Mal... Wo lebst du denn?
Ich glaube du hast den Großteil deines Lebens mit geschlossenen Augen gelebt. Dein Argument ist sehr sehr schlecht, vor allem da Anti-Gewalt-Kampagnen mehrere Leitsprüche haben. Es gibt auch Sprüche mit "Stoppt die Gewalt an Kindern" Muss man deiner Meinung nach diese Plakate korrigieren? Will man auf die Missstände bestimmter Gruppen aufmerksam machen, dann nennt man diese Gruppen halt beim Namen. "Stoppt die Gewalt an Männern" ist doch ein Witz, wenn man es genau betrachtet. Männer prügeln sich sogar selbst aus Spaß, nur so. Besoffenen Discoidioten zum Beispiel. Und wenn ein Mann in die Eier getreten wird, ist es sofern die Frau sich nicht selbst verteidigt hat, doch eine Straftat! Körperverletzung! Wenn eine Frau in ihr Geschlechtsorgan getreten wird ist es auch Körperverletzung.

Mittlerweile denke ich du wurdest von deiner Mutter missbraucht und traust dich einfach nicht an die Öffentlichkeit. Oder dein Vater wurde von ihr misshandelt. Vielleicht stimmt ja auch beides. Du hast dir die Frauen als Feindbild aufgebaut und solltest eine Therapie machen, bevor es zu schlimmeren kommt, als unbegründeten Hasstiraden. Denn irgendwann willst du dich vielleicht an den Frauen rächen und greifst zur Gewalt. So wird das Opfer schließlich zum Täter. Heute kann man offen zugeben wenn man misshandelt wird oder wurde und wer sich dafür schämt muss es einfach begreifen, dass es keine Schande ist!

Von den Medien wird es auch nicht lächerlich gemacht, wenn von Männern berichtet wird, die von Frauen geschlagen wurden. Im Gegenteil. Da wird genauso einfühlend berichtet wie bei misshandelten Frauen. Ich habe schon Reportagen gesehen und Zeitungsberichte dazu gelesen.

Vor ca. 2 Wochen gab es bei Law & Order eine Folge in der Männer vergewaltigt wurden von einem Unbekannten Mann. Sie alle schämten sich auszusagen oder es jemanden der ihnen nahe steht zu erzählen. Diese Folge hat das Thema Vergewaltigung an Männern thematisiert und gut dargestellt wie es ihnen geht. Der Täter war ein selbst im Knast vergewaltigter Mann, der anderen das gleiche Leid antun wollte, um damit vielleicht sein eigenes zu mindern. Was ja sehr unlogisch ist. Aber hier zeigt sich auch deutlich wie leicht Opfer zu Tätern werden. Wenn man sich Mal all die Vergewaltiger, Kinderschänder, Gewalttäter anguckt, dann wurden diese zum Großteil selbst vergewaltigt, missbraucht und geschlagen und so unlogisch es klingt diese Erfahrung hemmt die Schwelle und machte sie zu Tätern.

Ich will nicht sagen dass bei dir eine Störung vorliegt und hoffe es auch nicht.
Aber wenn du missbraucht wurdest, dann lass dir helfen, bevor es zu spät ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 21:11


hey, wo du grad bei der Strafbarkeit bist .... Wir holen das über Mord bzw Totschlag wieder rein. Während Männer aufgrund ihrer Körperlichen Überlegenheit oftmals einen Totschlag begehen können sind die armen zarten Frauen auf so böse Dinge wie Gift angewiesen; das wiederum impliziert Heimtücke und damit ein Mordmerkmal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 12:30

STOPPT DAS OPFERVERHALTEN
An jeder Ecke liest man Parolen wie: "Stoppt die Gewalt an Frauen" oder ähnliches

ja mir geht es auch auf den Keks daß man ständig den Frauen einredet sie seien wehrlose Opfer.
diese Parolen sind heuchelei, wie ich finde, man sollte an einem anderen Ende anfangen: die Frauen zu mehr selbstbewusstsein und wehrhaftigkeit (um) erziehen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 12:45

VÖLLIGER BULLSHIT !!!!!!
"Attraktive Berufe, in denen die Frauen untervertreten sind, gelten sofort als frauenfeindlich und müssen mit Massnahmen wie Frauenquote bevormundet werden. In pädagogischen Berufen, in denen Frauen zu ca. 90% vertreten sind, hält man sich nach wie vor zurück mit der Forderung nach wirkungsvollen Massnahmen.

Frauenorganisationen streben angeblich nach "Gleichberechtigung" und meinen in Wirklichkeit nur die Ungleichberechtigung zu ihren Gunsten. "



wie ich sehe der Diskussionsstarter ist keine Frau
Ich glaube du hast auch keine Ahnung wie das ist.
Seit wann werden die Männer in pädagogischen Berufen benachteiligt?
Oder: seit wann wollen Männer unterbezahlte leider typische Frauenberufe wie Arzthelferin oder Sekretärin ausüben?
Männer streben immer beruflich nach "extrawürsten" und die bekommen sie auch.
Frauen eben meistens NICHT!

Wenn zb die IT Branche mehr von Männer und Pädagogischen Berufen mehr von Frauen frequentiert werden, dann liegt es eher an der Erziehung, natürlichen Veranlagungen, und meiner Meinung nach auch "Programmierung" der Geschlechter im frühkindesalter auf ihre Rollen.
Frau=Mutter , Mädchen spielen mit Puppen - was die Neigung zur Pädagogik erklärt Männer= Maschinen, Werkzeuge etc...
Jungs kriegen Autos und Legosteine was ihre spätere Berufswahl prägt.

Aber im großen und Ganzen ist es genetische Veranlagung.

Daß man Frauenquote in der IT Branche erhöhen möchte hängts nicht nur mit gleichberechtigung zusammen, sondern Frauen werden einfach gebraucht um beispielsweise in der Softwareentwicklung mehr auf Wünsche der weiblichen Zielgruppen einzugehen und nichtzuletzt dafür daß die männlichen Kollegen sich nicht zu völligen Freaks entwickeln so ganz ohne Frauen im Büro
Mein Freund ist ein Entwickler und erzählt mir öfters mal recht bizarre geschichten von Kollegen aus dem Büro , ich denke in weiblichen Gesellschaft würden einige Männer nicht so ganz abdriften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 12:59
In Antwort auf lydie_12646757

VÖLLIGER BULLSHIT !!!!!!
"Attraktive Berufe, in denen die Frauen untervertreten sind, gelten sofort als frauenfeindlich und müssen mit Massnahmen wie Frauenquote bevormundet werden. In pädagogischen Berufen, in denen Frauen zu ca. 90% vertreten sind, hält man sich nach wie vor zurück mit der Forderung nach wirkungsvollen Massnahmen.

Frauenorganisationen streben angeblich nach "Gleichberechtigung" und meinen in Wirklichkeit nur die Ungleichberechtigung zu ihren Gunsten. "



wie ich sehe der Diskussionsstarter ist keine Frau
Ich glaube du hast auch keine Ahnung wie das ist.
Seit wann werden die Männer in pädagogischen Berufen benachteiligt?
Oder: seit wann wollen Männer unterbezahlte leider typische Frauenberufe wie Arzthelferin oder Sekretärin ausüben?
Männer streben immer beruflich nach "extrawürsten" und die bekommen sie auch.
Frauen eben meistens NICHT!

Wenn zb die IT Branche mehr von Männer und Pädagogischen Berufen mehr von Frauen frequentiert werden, dann liegt es eher an der Erziehung, natürlichen Veranlagungen, und meiner Meinung nach auch "Programmierung" der Geschlechter im frühkindesalter auf ihre Rollen.
Frau=Mutter , Mädchen spielen mit Puppen - was die Neigung zur Pädagogik erklärt Männer= Maschinen, Werkzeuge etc...
Jungs kriegen Autos und Legosteine was ihre spätere Berufswahl prägt.

Aber im großen und Ganzen ist es genetische Veranlagung.

Daß man Frauenquote in der IT Branche erhöhen möchte hängts nicht nur mit gleichberechtigung zusammen, sondern Frauen werden einfach gebraucht um beispielsweise in der Softwareentwicklung mehr auf Wünsche der weiblichen Zielgruppen einzugehen und nichtzuletzt dafür daß die männlichen Kollegen sich nicht zu völligen Freaks entwickeln so ganz ohne Frauen im Büro
Mein Freund ist ein Entwickler und erzählt mir öfters mal recht bizarre geschichten von Kollegen aus dem Büro , ich denke in weiblichen Gesellschaft würden einige Männer nicht so ganz abdriften.

Sag
mir mal einer bitte , welcher krieg seit je her überall auf der welt von einer frau geführt worden ist
Männer nutzen leider ihre körperliche überlegenheit , aber wie man immer wieder sehen musste , nicht für gutes
soviel zur genetischen veranlagung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 17:01

Wende dich an die Gleichstellungsbeauftragten des Bundes
und übergebe denen deinen Text. Hier wirst du mit deinem Anliegen nicht weit kommen.

Nicht immer im "kleinen" rum heulen sondern direkt an die Front, nur dann hat man die Chance etwas zu verändern oder zumindest zu bewegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 17:18

Oje
wieder einer, der krieg gegen windmühlen führen möchte..

du vergisst jedoch das killerkriterium - und das heisst "testosteron"
so lange da draussen heerscharen schwanzgesteuerter geschlechtsgenossen rumlaufen werden frauen immer am längeren hebel sitzen (& dies auch ausnutzen)

das zweite killerkriterium ist das kinder-kriegen. da die natur ja soo ungerecht ist und diese qualvolle unannehmlichkeit den frauen zuwies, haben männer in allen anderen bereichen dafür zu büssen

ps: & wenn frauen 100% MEHR verdienen würden als männer hätten sie dafür eine genauso "einleuchtende legitimation" wie für alle anderen kritikpunkte - find dich damit ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 18:37

XD
Bei deinem Satz muss ich wirklich lachen!
Klar ich bin ne Frau, doch ernsthaft?
wann gab es das letzte Mal denn einen solchen Ausruf?

du sagst von Mädchen in der 3.Welt?
hast du dir schonmal TV-sender dazu angesehen, da geht es um alle Kinder, jedoch haben es die weiblichen Babys dort viel schlimmer, gelten dort Gesetze wie >>wer mit einer reinen jungfrau schläft dessen Aids werde geheilt. Somit bekommen Babys dort schon Aids wenn sie nicht an dem Akt sterben.)

Und zu dem mit den 45% aller deutschen Männer/Jugendlichen, klaro selber schuld, wenn sie nix aus sich machen! Jeder hat gleich chancen!
Mein Gott nur weil ein Sportlehrer mich nicht abkonnte, da er mich ma angegraben hatte, ich jedoch ihm drohte gab er mir ne 6! Und soetwas wird auch verschwiegen, also und ich wein hier nicht gleich rum XD
Man sollte sich in dieser Welt auch wehren können.

Und echt es gibt Berufe wo es 90% Frauen gibt? weißt du welcher das ist?
du erzählst hier Märchen.
Berufe gibt auf der ganzen welt die gleiche Kategorien, welcher Beruf ist das wo es überall 90% sind? Hausfrau? Mutter? (sind keine Berufe XD)
Oder meinst due Hofa (hotelfach, refa (kellner)?
Da ist so ca. 60-70% Frauen, und wieso?
na weil sie mehr Tk bekommen, <Trinkgelt, und wovon? von den Männern. Mein gott überleg erstmal wenn du meinst es wäre so, wieso es so sein könnte.
Klar stellt ein Restaurant eher frauen ein wenn die Gäste mehr Männer sind, andersrum stellt es dann mehr Männer ein!

Mannoman der erste Kerl der weint weil es angeblich so ist das frauen bevorzugt werden. Du gehst noch zur Schule oder? sieht man an rechtschreibung, dann frag mal deine Lerher wie was wo.

Soll alles nicht beleidigend klingen, doch ehrlich du maulst grad die Welt an das es zu viele Frauen gibt die anscheinden nen guten Job haben. Und wenn man diesen Job nunmal hart erarbeitet hat, dann lass es. Es ist erwiesen das Frauen taktischer denken, und somit auch eher für eine Fürhende Rolle geeignet sind, man siehe nurmal diesen Threat, du bleibt ja nicht einmal Parteilos, nur weil du ein Mann bist!

Ich bin Parteilos und deshlab sag ich, nicht jeder Mann ist wie du.
Es gibt viele die sehen und wissen wie die wirklichkeit ist, und glauben solche Verschörungstheorien nicht.
Aber wie Dieter Nuhr schon sagte, solang es den Glauben gibt, gibt es auch Verschwörungstheorien, und Menschen können nunmal nicht ohne.

genauso gut könnte ich allein aus dem Glaubenheraus behaupten, du planst die Weltherrschaft. xD
wieso fragst du?
na weil du versuchst die Männer uf deiner Seiter zu bewegen, und es ist erwiesen das es mehr Männer gibt, als Frauen!
Aber dies war nur ein Beispiel, also nix falsches denken. Ich bin ja kein teufel XD
Bin nur ein weiblicher Mensch der das recht nutzt zu tmen und zu tun wonch ihm ist.

Und ehrlich guck m im Netz
wie viele Seite für Männer gibt es?
und wie viele solcher Sieten wie hier gibt es, wo Frauen sich mal auslassen können?
Da gibt es für Männer mehr, egal welche richtung.

Und nur weil die Frauen entdeckten das man auch mit Spielautos spaß haben kann, statt mit Babie, brauch der Jungen dann nicht gleich behaupten sie würde ihre weiblichkeit nutzen um damit spielen zu dürfen.

Ich sage noch dazu, geh in den Tischlerbereich arbeite! Da kommst du sicher gut an.
Einer der nix von Frauen will und diese womöglich nicht einmal abkann, in dem Beruf werden keine Frauen genommen.
Und da sag nochmal Frauen haben mehr rechte!
Der Beruf hat das recht nein zu sagen, die ausrede, es sei zu gefählich!
Nur damit Männer wissen Frauen können nicht alles, was sie können. xD

Wer angst vor Selbstständige Frauen hat, hat es schwer, es gibt immer mehr Frauen die selbstständig werden.
Aber genauso ist es mit Männern, es sei denn sie fühlen sich vernachlässigt, dann rutschen diese in diese Rolle zu meinen die Frauen seien ungerecht.

Und dazu was musstest du dir schon alles anhören?
hast du schonmal den Satz >>Ey alter geilen Arsch<</>>Hay Süßer, wie wärs mit uns Beiden hier und jetzt?<</ >>Hey du Callboy<<
von einer Frau gehört?
Nein oder?
Aber soetwas dürfen wir uns anhören sobald wir mal in ner Disco gehen und nen Rock tragen der bi knapp über die Knie geht XD

und da beschwerst du dich. Hey ich kenn zwei, die eine wurde fast vergewaltigt, wär er nicht erwischt worden. Aber das wurder verschleiert. Dann noch eine die wurde es, und das kam nie vor Gericht. Beides beste Freundinnen von mir.
und da jammerst du wo du es nicht ma kennst wie das ist, das alle Vergewaltigungen bei Männern vertuscht werden.
Da kann ich nur lachen. Seh dir einmal die Welt an, eine Frau kann notgeil sein ja, aber sie hat nicht solche Hormone wie ein Mann und auch nicht einen solchen Druck, es gab solche Vergewaltigungen, doch diese gab es auch als Nachrichten im TV. Also wo ist deine Verschleierung?

wie alt bist du?
warte nochmal ein paar Jahre, dann siehst du alles anders.
Sobald du eine Frau kennst in die du verknallt bist, die aber nix von dir will, wenn du denn auf Frauen stehst.
Dann solltest du dich jedenfalls nicht hier ausheulen, das ist normal. Das gibt es auch bei Frauen.

byebye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 18:45
In Antwort auf femi_12480671

Danke
guter satz, besser könnte ich es nicht ausdrücken. ich denke auch, dass es eine art absicht ist, männliche jugendliche bewusst zu benachteiligen. deshalb braucht auch niemand mehr eine diktatur anzustreben, sondern es genügt, nur so weiter zu machen wie es ist, und die 68-er haben ihr wahres ziel erreicht!

OMG Bullshitt
OMG jaja deine Theorie XD
männliche Jugendliche werden benachteiligt,
hat jedoch nieman zugestimmt oder?
wieso also Danke?

du bist echt noch unter 18, oh mann. warte mal bis du 23 bist.
und dann sag nochmal das Wort benachteiligung.
Frauen bekommen weniger Lonh, weißt du wieso?
weil Die chefs von ausgehen, ah die heiraten irgendwann, bekommen babys und arbeiten nicht mehr.

Und wieso?
Weil die Männer dann arbeiten, wenn die Frauen jedoch nix gegen haben.
Also nix mit Theorie von Männer weniger chancen aber mehr geld.
Und srry es gibt nunmal Menschen, ob Frau oder Kerl die weniger in der Birne haben als andere, weshalb also auch nicht verwunderlich das andere es schaffen zu studieren.
und das nicht auf Männer oder Frauen bezogen!

Mein gott werd schwull wenn du so denkst, wenn sich daran nix ändern, möcht keine Frau einen solchen Freund xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 18:51

Öhm..
ich glaub bei dir funktioniert auch die andere gehirnhälfte nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 19:31
In Antwort auf saiyleen

XD
Bei deinem Satz muss ich wirklich lachen!
Klar ich bin ne Frau, doch ernsthaft?
wann gab es das letzte Mal denn einen solchen Ausruf?

du sagst von Mädchen in der 3.Welt?
hast du dir schonmal TV-sender dazu angesehen, da geht es um alle Kinder, jedoch haben es die weiblichen Babys dort viel schlimmer, gelten dort Gesetze wie >>wer mit einer reinen jungfrau schläft dessen Aids werde geheilt. Somit bekommen Babys dort schon Aids wenn sie nicht an dem Akt sterben.)

Und zu dem mit den 45% aller deutschen Männer/Jugendlichen, klaro selber schuld, wenn sie nix aus sich machen! Jeder hat gleich chancen!
Mein Gott nur weil ein Sportlehrer mich nicht abkonnte, da er mich ma angegraben hatte, ich jedoch ihm drohte gab er mir ne 6! Und soetwas wird auch verschwiegen, also und ich wein hier nicht gleich rum XD
Man sollte sich in dieser Welt auch wehren können.

Und echt es gibt Berufe wo es 90% Frauen gibt? weißt du welcher das ist?
du erzählst hier Märchen.
Berufe gibt auf der ganzen welt die gleiche Kategorien, welcher Beruf ist das wo es überall 90% sind? Hausfrau? Mutter? (sind keine Berufe XD)
Oder meinst due Hofa (hotelfach, refa (kellner)?
Da ist so ca. 60-70% Frauen, und wieso?
na weil sie mehr Tk bekommen, <Trinkgelt, und wovon? von den Männern. Mein gott überleg erstmal wenn du meinst es wäre so, wieso es so sein könnte.
Klar stellt ein Restaurant eher frauen ein wenn die Gäste mehr Männer sind, andersrum stellt es dann mehr Männer ein!

Mannoman der erste Kerl der weint weil es angeblich so ist das frauen bevorzugt werden. Du gehst noch zur Schule oder? sieht man an rechtschreibung, dann frag mal deine Lerher wie was wo.

Soll alles nicht beleidigend klingen, doch ehrlich du maulst grad die Welt an das es zu viele Frauen gibt die anscheinden nen guten Job haben. Und wenn man diesen Job nunmal hart erarbeitet hat, dann lass es. Es ist erwiesen das Frauen taktischer denken, und somit auch eher für eine Fürhende Rolle geeignet sind, man siehe nurmal diesen Threat, du bleibt ja nicht einmal Parteilos, nur weil du ein Mann bist!

Ich bin Parteilos und deshlab sag ich, nicht jeder Mann ist wie du.
Es gibt viele die sehen und wissen wie die wirklichkeit ist, und glauben solche Verschörungstheorien nicht.
Aber wie Dieter Nuhr schon sagte, solang es den Glauben gibt, gibt es auch Verschwörungstheorien, und Menschen können nunmal nicht ohne.

genauso gut könnte ich allein aus dem Glaubenheraus behaupten, du planst die Weltherrschaft. xD
wieso fragst du?
na weil du versuchst die Männer uf deiner Seiter zu bewegen, und es ist erwiesen das es mehr Männer gibt, als Frauen!
Aber dies war nur ein Beispiel, also nix falsches denken. Ich bin ja kein teufel XD
Bin nur ein weiblicher Mensch der das recht nutzt zu tmen und zu tun wonch ihm ist.

Und ehrlich guck m im Netz
wie viele Seite für Männer gibt es?
und wie viele solcher Sieten wie hier gibt es, wo Frauen sich mal auslassen können?
Da gibt es für Männer mehr, egal welche richtung.

Und nur weil die Frauen entdeckten das man auch mit Spielautos spaß haben kann, statt mit Babie, brauch der Jungen dann nicht gleich behaupten sie würde ihre weiblichkeit nutzen um damit spielen zu dürfen.

Ich sage noch dazu, geh in den Tischlerbereich arbeite! Da kommst du sicher gut an.
Einer der nix von Frauen will und diese womöglich nicht einmal abkann, in dem Beruf werden keine Frauen genommen.
Und da sag nochmal Frauen haben mehr rechte!
Der Beruf hat das recht nein zu sagen, die ausrede, es sei zu gefählich!
Nur damit Männer wissen Frauen können nicht alles, was sie können. xD

Wer angst vor Selbstständige Frauen hat, hat es schwer, es gibt immer mehr Frauen die selbstständig werden.
Aber genauso ist es mit Männern, es sei denn sie fühlen sich vernachlässigt, dann rutschen diese in diese Rolle zu meinen die Frauen seien ungerecht.

Und dazu was musstest du dir schon alles anhören?
hast du schonmal den Satz >>Ey alter geilen Arsch<</>>Hay Süßer, wie wärs mit uns Beiden hier und jetzt?<</ >>Hey du Callboy<<
von einer Frau gehört?
Nein oder?
Aber soetwas dürfen wir uns anhören sobald wir mal in ner Disco gehen und nen Rock tragen der bi knapp über die Knie geht XD

und da beschwerst du dich. Hey ich kenn zwei, die eine wurde fast vergewaltigt, wär er nicht erwischt worden. Aber das wurder verschleiert. Dann noch eine die wurde es, und das kam nie vor Gericht. Beides beste Freundinnen von mir.
und da jammerst du wo du es nicht ma kennst wie das ist, das alle Vergewaltigungen bei Männern vertuscht werden.
Da kann ich nur lachen. Seh dir einmal die Welt an, eine Frau kann notgeil sein ja, aber sie hat nicht solche Hormone wie ein Mann und auch nicht einen solchen Druck, es gab solche Vergewaltigungen, doch diese gab es auch als Nachrichten im TV. Also wo ist deine Verschleierung?

wie alt bist du?
warte nochmal ein paar Jahre, dann siehst du alles anders.
Sobald du eine Frau kennst in die du verknallt bist, die aber nix von dir will, wenn du denn auf Frauen stehst.
Dann solltest du dich jedenfalls nicht hier ausheulen, das ist normal. Das gibt es auch bei Frauen.

byebye

Würde
mich auch voll ankotzen, in der disse angebaggert zu werden.. da will frau nur ein wenig der musik lauschen & dann sowas!

ps: kann die 6 in sport vlt auch was damit zu tun haben, dass du eine von den weiblichen sportskanonen bist, die nur blöderweise 3x im monat ihre tage haben?

ach, übrigens: www.tischlerin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 21:32

Und die Biologie
lässt sich nicht wegdiskutieren oder ,wegemanzipieren, selbst nicht in Zeiten, in denen schwangere Männer in Mode kommen.

Mir geht diese Gleichmacherei auch auf die Nerven. Die biologischen Unterschiede bei Mann und Frau sind ja nicht nur auf das Kinderkriegen und den Körperbau beschränkt. Unterschiede (auf der Grundlage der Gaußschen Normalverteilung, also wenn man mal den Durchschnitt betrachtet) finden sich im gesamten Hormonhaushalt, in den Interessen, im Verhalten... Nur weil Mann und Frau gleichBERECHTIGT, gleichGESTELLT, gleich wertvoll, begabt und intelligent sind, heißt das doch nicht, dass sie gleich geartet sind. Kleine Jungs spielen in der Regel lieber mit Autos und Modelleisenbahnen, und Mädchen lieber mit Puppen, man weiß mittlerweile, dass das nicht anerzogen sondern angeboren ist.
Es ist so wichtig, Menschen nach ihren Begabungen, Fähigkeiten und Interessen zu fördern und nicht alle in ein universales Schema zu pressen. Dass Frauen häufiger soziale Berufe wählen, Männer hingegen technische (um mal platte Beispiele zu nehmen, die in der Diskussion schon gefallen sind), liegt doch nicht in erster Linie daran, dass Frauen nicht die Chance hätten, die besserbezahlten technischen Berufe ebenfalls zu ergreifen - sondern hauptsächlich daran, dass diese Frauen, die sich so entschieden haben, lieber mit Menschen arbeiten als mit technischen Konstruktionen.
Die vielbeschworene "gläserne Decke", die Frauen angeblich den Aufstieg in die Chefetagen verwehrt, ist zum Teil als Ammenmärchen entlarvt worden - es gibt schlicht weniger Frauen als Männer, die "ganz nach oben" wollen und dabei eine 70Std-Woche, ständiges Ellbogen-und Machtgerangel, wenig Zeit für die Familie etc in Kauf nehmen wollen. Muss man sie jetzt dazu zwingen, ins Topmanagement zu wollen?
Und umgekehrt, muss man Männer zwingen, Kindergärtner und Krankenpfleger werden zu wollen?

Selbstverständlich sind Frauen auch nicht die "besseren Menschen". Wann immer Frauen in der Geschichte Macht besessen haben, haben sie diese genauso skrupellos eingesetzt und missbraucht wie mächtige Männer.

Warum eigentlich sind Mann und Frau nur so selten in der Lage, die Gemeinsamkeiten ebenso wie die Unterschiede zu akzeptieren und zu genießen? Warum artet es stattdessen entweder ins eine oder ins andere Extrem aus, also in Gleichmacherei oder Unterdrückung? Warum kann man es als moderne Frau nicht genießen, einen guten Job zu haben, eigenes Geld zu verdienen, und sich trotzdem vom Mann die Tür aufhalten zu lassen und ihm im Gegenzug mal sein Bier zu bringen? Und was ist so verwerflich daran - wenn ich diese "ketzerische" Frage mal stellen darf! - wenn Männer tendenziell eher die gutbezahlten Chefposten anstreben, im Gegenzug ihre Familie aber während der Elternzeit finanziell besser unterstützen können? Denn schon allein wegen des Stillens werden es auch in Zukunft in der Mehrheit die Frauen sein, die sich nach der Geburt im ersten Jahr um ihre Babys kümmern.
Ich für meinen Teil habe jedenfalls so langsam das Gefühl, dass es gesellschafttlich als wünschenswerte Entwicklung angesehen wird, dass Männer verweichlichen und Frauen vermännlichen. Das Idealbild der Frau scheint heutzutage darin zu bestehen, sich dem Mann anzugleichen. Da bleibt es auch nicht aus, dass immer mehr junge Mädchen meinen, im (Kampf-)Trinkverhalten, Herumv@geln und Gewaltverhalten mit Männern gleichziehen zu müssen, und Frauen, die gerne mehrere Kinder bekommen und in ihrer Mutterrolle aufgehen wollen, belächelt und verachtet werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2009 um 18:37

OMG
was bist n du für einer?
wut an mir auslassen, wo ich mich über des Kind hier köstlich amüssier?

du laberst wohl auch nur erfundenes was. Zu deiner Info ich lernen HOFA und arbeite überwiegend im Restaurant!
"Klar stellt ein Restaurant eher frauen ein wenn die Gäste mehr Männer sind, andersrum stellt es dann mehr Männer ein!"
Dummheits theorie hoch 10! Kellner/in ist es ein ziemlich knochen Harter job,die meisten Bewerbungen kommen nunmal von Frauen...
evtl. bist ja du dumm
ich für meinen Teil weiß das ich am meisten Trink geld von allen Mitarbeitern bekomm, bin aber nicht umbedingt aufreizend angezogen, bin da die jüngste und neben drei Männern bin ich eine von 4 Weiblichen mitarbeiterinen.
Und da haben wir das ganze getestet, und dem war so!

"Es ist erwiesen das Frauen taktischer denken, und somit auch eher für eine Fürhende Rolle geeignet sind"
Frauen können oft besser in Führungsposition für mehr gutes Klima zwischen den Mitarbeitern sorgen.
Jaja und mir willst du sagen das für eine Fürhungsrolle das Klima alles ist?
Sag mal wo lebst du? man brauch als Fürhung in erster Lienie taktik!

"Ich sage noch dazu, geh in den Tischlerbereich arbeite! Da kommst du sicher gut an."
Ja warum auch nicht! klar wenn er nix von Frauen will,wird er diese dann kaum eingestellen...es geht auch immer um die Sympathie usw.Daran kannst du nunmal nichts ändern
hatte ich behauptet oder angedeutet etwas ändern zu wollen? ^^

"Der Beruf hat das recht nein zu sagen, die ausrede, es sei zu gefählich!"
Hattest du schonmal Kontakt mit Blei? die Gebärmutter ist sehr empfindlich auf einige Substanzen.
Bei dem Beruf,wirst du aber niemals hören er ist zu gefährlich.
Kontakt mit Blei als Tischler? wo man als einzigstes für Holz Sägen udn so hat????

"Und dazu was musstest du dir schon alles anhören"..." von einer Frau gehört?"
Ist doch gut so,dass Frauen so etwas nicht sagen,sowas gehört sich auch nicht!
jaja und für Männer ist das NORMAL UND ERLAUBT JA?

"Aber soetwas dürfen wir uns anhören sobald wir mal in ner Disco gehen und nen Rock tragen der bi knapp über die Knie geht XD"
Wer ist "wir"?du greiffst auf typische Klischees zu...
Klischees? Du bist ein Mann und hast es somit noch nie erlebt, somit kannst du es wohl als letztes beurteilen, srry
Hab soetas schon oft anhören dürfen und hab wirklich kein bock mir hier anzuhören ich achte auf Klischees, wo die Männer sich ihre eigenen erschaffen.

Folgendes,solltest du das bloß einfach mal so "erfunden" dann bist du krank.
Es ist ziemlich ernst,keiner sollte hier irgendwas hineinwerfen um noch mehr zu provozieren!

warte nochmal ein paar Jahre, dann siehst du alles anders.
Wenn du die Augen verschließt kannst du sehr lange warten...jeder Mensch ist nunmal anders

ja türlich ich erfinde auch Leid von besten Freunden sicher doch *nick zulächel*
lern du erstmal die harte wirklichkeit kennen!

Du schreibst als wenn du mich kennst, wer bist du das du soviel über mich behauptest?
soll ich Mal die beiden hier ein laden, denen ein Pseudo geben und die schreiben dich privat an, weiß ja nich wie du drauf bist.
ABER WER BITTE SCHÖN WÜRDE SOETWAS ERFINDEN?????????
srry das tu ich mir nich an, bin ja kein ADS kranker.

find dein schreiben nur erstaunlich srry aber über dich kann ich wirklich nicht lachen!

ach ja und noch dazu
"Mein Gott nur weil ein Sportlehrer mich nicht abkonnte, da er mich ma angegraben hatte, ich jedoch ihm drohte gab er mir ne 6! Und soetwas wird auch verschwiegen, also und ich wein hier nicht gleich rum XD
Man sollte sich in dieser Welt auch wehren können."

Gefunden!! warum hast du es denn nicht? doch du heulst ziemlich!

nö tu ich nicht, der oben heult und wollt nur beispiel nennen, das die welt eh so ist und man nix gegen tun kann, als egal ob wer was gegen Frauen oder Männer hat einfach klappe halten nicht alle sind gleich!

Und du legst mich grad in einer Schublade kp für Kranke!
naja und dann werd ich wohl sagen wenn du glaubst das ich das alles aus dem Ärmelgezogen habe,
bist du der obeflächlichste den ich je kenn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2009 um 18:40
In Antwort auf nevil_11961815

Würde
mich auch voll ankotzen, in der disse angebaggert zu werden.. da will frau nur ein wenig der musik lauschen & dann sowas!

ps: kann die 6 in sport vlt auch was damit zu tun haben, dass du eine von den weiblichen sportskanonen bist, die nur blöderweise 3x im monat ihre tage haben?

ach, übrigens: www.tischlerin.de

Nene
war in sport eher mittelmaß, konnte sport sher gut aber imma die langweilige miene..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2009 um 19:14
In Antwort auf nevil_11961815

Würde
mich auch voll ankotzen, in der disse angebaggert zu werden.. da will frau nur ein wenig der musik lauschen & dann sowas!

ps: kann die 6 in sport vlt auch was damit zu tun haben, dass du eine von den weiblichen sportskanonen bist, die nur blöderweise 3x im monat ihre tage haben?

ach, übrigens: www.tischlerin.de

Und
im letzten Jahr bekam ich aufgrund, das ich lehrer wechseln ließ und da eine Lehrerin hatte gleich eine 2 xD

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2009 um 23:49

Tschuldige
wenn ich mich womöglich nicht klar ausgedrückt habe.

*Kaffee&Kuchen anbiet und nehm*

doch du behauptest hier wieder etwas was ich garnicht geschrieben habe.

//////"Ich sage noch dazu, geh in den Tischlerbereich arbeite! Da kommst du sicher gut an."
Ja warum auch nicht! klar wenn er nix von Frauen will,wird er diese dann kaum eingestellen...es geht auch immer um die Sympathie usw.Daran kannst du nunmal nichts ändern
hatte ich behauptet oder angedeutet etwas ändern zu wollen? ^^///////

Das war auf den Kerl hier bezogen, da in dem Tischlerberuf kaum Frauen genommen werden, weil es dort zu gefählrich ist. Somit wollte ich reingarnix ändern, hab es ihm nur geraten da er wohl nicht mit Frauen kann.
Und an sympathi will ich schon garnichts ändern, da ich keine Männer mag die die Neuzeit nicht mögen


/////////Ohne ein gutes Klima zwischen den Arbeitern bringt die beste Taktik nichts,ein gutes mit einander der Angestellten ist das wichtigste.//////////////

Du magst ja recht haben, doch wichtig ist auch die taktik die Führungsrolle geht ohne beidem nicht.


////////Bitte zu Ende lesen... "sowas gehört sich auch nicht!"///////
tschuldige da habe ich es nur so verstanden das es auf Frauen bezogen war.


////////Das tut mir leid aber,was kann ich dafür? möchtest du Menschen rein auf ihr Geschlecht unterteilen?////////

Nein denn wär ich genau wie der Junge hier oben, und da ich Männer mag nicht wirklich, doch solche Männer sind ja das letzte, was aber die normalen Männer ja auch finden. Doch das war darauf bezogen das du meintest ich achte auf Klischees, naja ich warte immer ab wie Personen sind, und dann erst mache ich mir ein BIld, somit ... off. welches Geschlecht auch imma, das ganze Thema hier ist blödsinn XD


///////////"lern du erstmal die harte wirklichkeit kennen!"
Aus einer Perspektive wie du sie tust?////////////

war etwas übertrieben ausgedrückt, doch irgendwie hat es mich so gestört das du meinst ich sei krank und Klischee haft, ich mein in real kann man einen Menschen nicht anhand eines Textes kennen, jeder kann sich verstellen jeder kann anders rüber kommen. Klar gibt es viele falsche Menschen, doch muss man ja nicht gleich soetwas äußern.


////////////"ABER WER BITTE SCHÖN WÜRDE SOETWAS ERFINDEN?????????"
Schäm dich in Grund und Boden,unglablicher Mist welchen du da von dir gegeben hast... //////////

Was bitte schön??????
hay es ist wirklich passiert und hay wollen wir alle die Augenverschließen während das Kind dort oben behauptet all diesen Scheiß zu rechtfertigen indem er sagt alle Vergewaltigungen mit Männern werden vertuscht.

Srry aber ich erfinde hier nix und beleidige hier nicht mirnix dir nix Leute, ohne diese zu kennen!
Mich stört es echt das du soetwas sagst und behauptest, was nimmst du dir raus?
Wenn du schon behauptest ich würde sachen erfinden, und mich als Krank bezeichnest. Du kennst mich nicht! Und genau deshalb habe ich solche sachen wie, ich kann denen sagen das sie dich anschreiben gesagt, ich kenn dich nicht und das sollte dir da klar werden!
Ich wollte deutlich machen das du eindeutig übertrieben hast!


//////////"Und du legst mich grad in einer Schublade kp für Kranke!"
Ganz und garnicht,aber deine Argumente waren schwach./////////

naja du sagtes du denkst ich würde soetwas erfinden, soetwas wie mit den Vergewaltigungen und meintest das wär dann krank, wie nennst du das denn sonst?


//////////"bist du der obeflächlichste den ich je kenn."
Warte ich helfe dir beim abnehmen deiner "Rosa-Brille"...///////////

ach nein wer hatte eben was von harten wirklichkeit gesagt das es meine welt sei, erst sagen ich wär schwarz seher nun aus mir n rosaseher machen, find ich suppi so schnelle änderung.
Naja von daher das du soetwas auf den satz mit oberflächlich antwortest, was wohl am unpassensten ist, denke ich mir entweder reden wir aneinander vorbei, oder du solltest erwachsen werden.

Je nach wie deine reaktion auf diesen satz sein wird weiß ich die antwort
liebe Grüße, da wir ja inzwischen ein tierisches seltsames gespräch führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 0:54

Moomentchen ^^
Also ich habe mich ja ibei der Leitung beschert, weshalb ich im nächsten jahr ja einen anderen Lehrer zugweisen bekam, doch so richtig was gemacht haben die nicht, mir blieb noch ein jahr und da hielten die es wohl nur so für notwendig umzudesponieren.

Zuerst sollte ich ja wieder den Lehrer mit der anderen Klasse bekommen, was ja geändert wurde.
Deshalb sagte ich auch bereits das ich hier nich flenn ^^

Und baby hab ich niemanden genannt.
Hab den Jungen hier nur Kind genannt, der diesen Therad eröffnet hat, niemand anderes und auch nicht Baby.


/////Du nennst ihn ein Kind, schreibst aber gleich in deiner nächsten Antwort
du hättest bei der darauf folgenden Sportlehrerin eine 2 bekommen ...

Das Wort "Ätsch" hast du vergessen vor diesem Satz zu schreiben,
denn so hört sich das unausgesprochen an ...///////

naja unausgesprochen wie du schon sagst, allerdingst betone ich meine Sachen wenn ich sie spreche anders, ich rede nicht hochnäsig nur zur info, ich versuche hier nur Wörter zu wählen das man mich nicht missversteht, was aber wohl nach hinten losging.

Wie man nun schon zum 2. Mal sieht. Die Person unten hatte gefragt ob es daran lag das ich öfters fehlte dem ja nicht so war, und das habe ich mit der 2 nur sagen wollen, da ich sonst ja nicht danach im nächsten ja eine ganz anderen Note bekommen hätte, so war es gemeint und nicht anders.


////////Auf mich machst du auch keinen sonderlich erwachsenen Eindruck.//////////
Naja aber wenn jemand gleich etwas missversteht und dies auf die Goldwaage legt soll erwachsen sein?


////////////Da zum Glück nicht alles Männer eine Frau angraben, nur weil sie einen
kurzen Rock tragen, ist es ein Klischee wenn du von "wir" schreibst ...//////////

nochmals zwischen den zeilen lesen, mit wir waren nicht alle Frauen gemeint, eher meine Freunde und ich.
Da es uns schon sehr oft passiert ist.


///////Jemanden der, wie du einen anderen als dumm bezeichnet, ohne sich seine
Antwort richtig durch zu lesen, bezeichne ich auch nicht als Intelligenz-Bestie//////////

woah musstest nachschlagen? hab ich irgendwoe gesagt dumm? ich erwähnte überall das er voruteile hat und vieles mehr aber dumm???
srry aber du solltest dir meine antworten unterhalb deines Texte vielleicht auch Mal durchlesen, ansonsten geb ich den Satz gern zurück


/////////Keine Sorge, oberflächlich ist er nicht. Ich muß es wissen .../////

ja schön und das soll gleich nen Grund sein mich hier zu zweit anzufallen jay?
Riiiichtüüüüg.


//////////In die Schublade für kp (was auch immer das sein mag) für Kranke
hast du dich selber rein gelegt. Also spring wieder raus ..////////
Klaro, ab morgen lauf ich mit de Schil herum:" srry ich bin nunmal Krank!"
PS: kp= kein plan


/////////Und nein, über seine Beiträge mußt du auch nicht lachen, denn erstes schreibt er mit Sinn und Verstand und zweitens ist er hier nicht als
Komödiant unterwegs ..///////////

oh wie mir scheint aber über dich, denn du wieder sprichst dich nur...
du meinst ich solle hier niemanden ein Baby nennen ohne es je getan zu haben, da ich hier keinen kenne, aber mich darftst du mal eben Krank udn auch ohe sinn und verstand nennen?

Kann man glauben das du 45 bist oder ist es erfunden?

srry aber beiweitem habe ich hier keinen von euch beiden beleidigt als ihr angefangen habt mich hier sonst wie zu nennen!

und davon das ihr mich hier Krank nennt sieht man wohl eher wer hier ....
rest lass ich lieber weg, will hier nicht ausfallend werden.

Und außerdem habe ich unten versucht die Situation etwas zu entschärfen, wusste jedoch nicht das er dich zur unterstützung holt und ihr beide mir eines rein würgen wollt, wofür es keinen GRUND gibt!

also wer sich von vorn bis hinten wieder spricht von fairnes redet ohne diese einzuhalten ist für mich ebenso unerwachsen wie ich es sein soll.

Liebe Grüße auch an dich du Fremde die mich hier so anfaucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 0:59

Nein nein
und hm so sich unterhalten ist doch viel besser ^^
sind ja beide erwachsen also sollt man über missvertändnisse stehen.

hm naja von Leuten die Vergewaltigungen erfunden haben hab cih auch schon gehört ich mein bald kann man niemanden mehr glauben schenken, da weiß man nicht soll man Opfer oder täter glauben..

Finde soetwas eine Schande, zuerst wurden Vergewaltigungen schön weggekehrt und jetzt wird es ausgenutzt.
Naja und die strafe für wiederholungs täter ist ja auch leider zu lusch.

jemand der dieses Thema ausnutzt und belächelt den würd ich am liebsten mal die Meinung sagen

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 1:00
In Antwort auf saiyleen

Moomentchen ^^
Also ich habe mich ja ibei der Leitung beschert, weshalb ich im nächsten jahr ja einen anderen Lehrer zugweisen bekam, doch so richtig was gemacht haben die nicht, mir blieb noch ein jahr und da hielten die es wohl nur so für notwendig umzudesponieren.

Zuerst sollte ich ja wieder den Lehrer mit der anderen Klasse bekommen, was ja geändert wurde.
Deshalb sagte ich auch bereits das ich hier nich flenn ^^

Und baby hab ich niemanden genannt.
Hab den Jungen hier nur Kind genannt, der diesen Therad eröffnet hat, niemand anderes und auch nicht Baby.


/////Du nennst ihn ein Kind, schreibst aber gleich in deiner nächsten Antwort
du hättest bei der darauf folgenden Sportlehrerin eine 2 bekommen ...

Das Wort "Ätsch" hast du vergessen vor diesem Satz zu schreiben,
denn so hört sich das unausgesprochen an ...///////

naja unausgesprochen wie du schon sagst, allerdingst betone ich meine Sachen wenn ich sie spreche anders, ich rede nicht hochnäsig nur zur info, ich versuche hier nur Wörter zu wählen das man mich nicht missversteht, was aber wohl nach hinten losging.

Wie man nun schon zum 2. Mal sieht. Die Person unten hatte gefragt ob es daran lag das ich öfters fehlte dem ja nicht so war, und das habe ich mit der 2 nur sagen wollen, da ich sonst ja nicht danach im nächsten ja eine ganz anderen Note bekommen hätte, so war es gemeint und nicht anders.


////////Auf mich machst du auch keinen sonderlich erwachsenen Eindruck.//////////
Naja aber wenn jemand gleich etwas missversteht und dies auf die Goldwaage legt soll erwachsen sein?


////////////Da zum Glück nicht alles Männer eine Frau angraben, nur weil sie einen
kurzen Rock tragen, ist es ein Klischee wenn du von "wir" schreibst ...//////////

nochmals zwischen den zeilen lesen, mit wir waren nicht alle Frauen gemeint, eher meine Freunde und ich.
Da es uns schon sehr oft passiert ist.


///////Jemanden der, wie du einen anderen als dumm bezeichnet, ohne sich seine
Antwort richtig durch zu lesen, bezeichne ich auch nicht als Intelligenz-Bestie//////////

woah musstest nachschlagen? hab ich irgendwoe gesagt dumm? ich erwähnte überall das er voruteile hat und vieles mehr aber dumm???
srry aber du solltest dir meine antworten unterhalb deines Texte vielleicht auch Mal durchlesen, ansonsten geb ich den Satz gern zurück


/////////Keine Sorge, oberflächlich ist er nicht. Ich muß es wissen .../////

ja schön und das soll gleich nen Grund sein mich hier zu zweit anzufallen jay?
Riiiichtüüüüg.


//////////In die Schublade für kp (was auch immer das sein mag) für Kranke
hast du dich selber rein gelegt. Also spring wieder raus ..////////
Klaro, ab morgen lauf ich mit de Schil herum:" srry ich bin nunmal Krank!"
PS: kp= kein plan


/////////Und nein, über seine Beiträge mußt du auch nicht lachen, denn erstes schreibt er mit Sinn und Verstand und zweitens ist er hier nicht als
Komödiant unterwegs ..///////////

oh wie mir scheint aber über dich, denn du wieder sprichst dich nur...
du meinst ich solle hier niemanden ein Baby nennen ohne es je getan zu haben, da ich hier keinen kenne, aber mich darftst du mal eben Krank udn auch ohe sinn und verstand nennen?

Kann man glauben das du 45 bist oder ist es erfunden?

srry aber beiweitem habe ich hier keinen von euch beiden beleidigt als ihr angefangen habt mich hier sonst wie zu nennen!

und davon das ihr mich hier Krank nennt sieht man wohl eher wer hier ....
rest lass ich lieber weg, will hier nicht ausfallend werden.

Und außerdem habe ich unten versucht die Situation etwas zu entschärfen, wusste jedoch nicht das er dich zur unterstützung holt und ihr beide mir eines rein würgen wollt, wofür es keinen GRUND gibt!

also wer sich von vorn bis hinten wieder spricht von fairnes redet ohne diese einzuhalten ist für mich ebenso unerwachsen wie ich es sein soll.

Liebe Grüße auch an dich du Fremde die mich hier so anfaucht

Korrigiere
er ist erwachsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 14:26
In Antwort auf saiyleen

OMG
was bist n du für einer?
wut an mir auslassen, wo ich mich über des Kind hier köstlich amüssier?

du laberst wohl auch nur erfundenes was. Zu deiner Info ich lernen HOFA und arbeite überwiegend im Restaurant!
"Klar stellt ein Restaurant eher frauen ein wenn die Gäste mehr Männer sind, andersrum stellt es dann mehr Männer ein!"
Dummheits theorie hoch 10! Kellner/in ist es ein ziemlich knochen Harter job,die meisten Bewerbungen kommen nunmal von Frauen...
evtl. bist ja du dumm
ich für meinen Teil weiß das ich am meisten Trink geld von allen Mitarbeitern bekomm, bin aber nicht umbedingt aufreizend angezogen, bin da die jüngste und neben drei Männern bin ich eine von 4 Weiblichen mitarbeiterinen.
Und da haben wir das ganze getestet, und dem war so!

"Es ist erwiesen das Frauen taktischer denken, und somit auch eher für eine Fürhende Rolle geeignet sind"
Frauen können oft besser in Führungsposition für mehr gutes Klima zwischen den Mitarbeitern sorgen.
Jaja und mir willst du sagen das für eine Fürhungsrolle das Klima alles ist?
Sag mal wo lebst du? man brauch als Fürhung in erster Lienie taktik!

"Ich sage noch dazu, geh in den Tischlerbereich arbeite! Da kommst du sicher gut an."
Ja warum auch nicht! klar wenn er nix von Frauen will,wird er diese dann kaum eingestellen...es geht auch immer um die Sympathie usw.Daran kannst du nunmal nichts ändern
hatte ich behauptet oder angedeutet etwas ändern zu wollen? ^^

"Der Beruf hat das recht nein zu sagen, die ausrede, es sei zu gefählich!"
Hattest du schonmal Kontakt mit Blei? die Gebärmutter ist sehr empfindlich auf einige Substanzen.
Bei dem Beruf,wirst du aber niemals hören er ist zu gefährlich.
Kontakt mit Blei als Tischler? wo man als einzigstes für Holz Sägen udn so hat????

"Und dazu was musstest du dir schon alles anhören"..." von einer Frau gehört?"
Ist doch gut so,dass Frauen so etwas nicht sagen,sowas gehört sich auch nicht!
jaja und für Männer ist das NORMAL UND ERLAUBT JA?

"Aber soetwas dürfen wir uns anhören sobald wir mal in ner Disco gehen und nen Rock tragen der bi knapp über die Knie geht XD"
Wer ist "wir"?du greiffst auf typische Klischees zu...
Klischees? Du bist ein Mann und hast es somit noch nie erlebt, somit kannst du es wohl als letztes beurteilen, srry
Hab soetas schon oft anhören dürfen und hab wirklich kein bock mir hier anzuhören ich achte auf Klischees, wo die Männer sich ihre eigenen erschaffen.

Folgendes,solltest du das bloß einfach mal so "erfunden" dann bist du krank.
Es ist ziemlich ernst,keiner sollte hier irgendwas hineinwerfen um noch mehr zu provozieren!

warte nochmal ein paar Jahre, dann siehst du alles anders.
Wenn du die Augen verschließt kannst du sehr lange warten...jeder Mensch ist nunmal anders

ja türlich ich erfinde auch Leid von besten Freunden sicher doch *nick zulächel*
lern du erstmal die harte wirklichkeit kennen!

Du schreibst als wenn du mich kennst, wer bist du das du soviel über mich behauptest?
soll ich Mal die beiden hier ein laden, denen ein Pseudo geben und die schreiben dich privat an, weiß ja nich wie du drauf bist.
ABER WER BITTE SCHÖN WÜRDE SOETWAS ERFINDEN?????????
srry das tu ich mir nich an, bin ja kein ADS kranker.

find dein schreiben nur erstaunlich srry aber über dich kann ich wirklich nicht lachen!

ach ja und noch dazu
"Mein Gott nur weil ein Sportlehrer mich nicht abkonnte, da er mich ma angegraben hatte, ich jedoch ihm drohte gab er mir ne 6! Und soetwas wird auch verschwiegen, also und ich wein hier nicht gleich rum XD
Man sollte sich in dieser Welt auch wehren können."

Gefunden!! warum hast du es denn nicht? doch du heulst ziemlich!

nö tu ich nicht, der oben heult und wollt nur beispiel nennen, das die welt eh so ist und man nix gegen tun kann, als egal ob wer was gegen Frauen oder Männer hat einfach klappe halten nicht alle sind gleich!

Und du legst mich grad in einer Schublade kp für Kranke!
naja und dann werd ich wohl sagen wenn du glaubst das ich das alles aus dem Ärmelgezogen habe,
bist du der obeflächlichste den ich je kenn.

So ne Aussage find ich ziemlich SCH****
"srry das tu ich mir nich an, bin ja kein ADS kranker."

Nein...aber ziemlich frustriert und mit Vorurteilen behaftet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 17:56

Das für eine sache zu wenig gemacht wird
heißt ja nicht, dass die andere sache schlecht sein muss. oder wärs besser die parole "stoppt die gewalt an frauen" weg zu lassen - damit es wenigstens fair ist?

Gleichberechtigung ist eine gute Sache. Das beeinhaltet die selben Rechte für Frauen wie für Männer - was auch den Umkehrschluss einbezieht.

Und "feminismus" in der interpretation, dass nun die Frauen die neuen Unterdrücker sind, ist schon etwas weit hergeholt, oder?

Hast du ne Ahnung wies meiner Oma ging? Als sie nicht aufs Gymnasium durfte, damit ihr Bruder gehen konnte? Als sie arbeiten musste, um ihm das Studium zu finanzieren? Als sie den Hof ihrer Eltern an den Cousin verlor (!!!) weil ihr Bruder gestorben ist und sie keine "gute" Erbin war, als Frau? Das ihr Mann ihr die Genehmigung zum Geld verdienen geben musste?

Wusstest du, das Frauen erst 1971 in der Schweiz wählen gehen durften? In Lichtenstein sogar erst seit '84! Das Frauen für ein und den selben Job gesehen immer noch über 20% Lohnunterschied zu den Männern haben - trotz gleichwertiger, im Durchschnitt sogar besserer Bildung? Das Frauen nur etwa 25% aller Führungspositionen ausmachen? Findest du das fair? Würdest du das so hinnehmen, wenn es um die Männer ginge?

Ich bin wirklich keine Frauenrechtlerin, fühle mich persönlich nicht sonderlich eingeschrenkt, aber das ist vielen starken Frauen zu verdanken, die für ihre Gleichberechtigung gekämpft haben. Das die eine oder andere über das Ziel hinausgeschossen ist - nun gut. Es gibt ja auch noch Nazis. Blödheit stirbt nicht aus, aber macht zum Glück nicht die breite Masse aus. Ich kenne zumindest keine die in Naher Zukunft geplant hätte, die Herrschaft über die Männer an sich zu reißen.

Wenn dir für die Männer zu wenig getan wird, dann tu was dagegen, aber jammer nicht rum und zeig neidisch auf die, dies besser machen, sondern engagier dich für deine Sache.

Oder findest du etwa, es wäre schlecht sich um gequälte Tiere zu kümmern, weil es ja immer noch notleidende menschen in dritte-welt ländern gibt? lächerlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 19:14


" Für ein und den selben Job?..
Das geht zwar nicht aber wenn du meinst..."

stell dich nicht blöder als du bist. du weißt wie ichs meinte.

den rest hat moragh gut und richtig kommentiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 20:19

Ach ja
und auf wem war das Grundlos bezogen biddö schön?
auf Aleksej1 war das wohl nicht bezogen, da ich ja nich anfing auf ihn ein zu meckern, naja er hat wenigstens bemerkt das wir aneinander vorbei geredet haben, bei dir wohl weniger der Fall fehler zu sehen!

/////////ich mußte nicht im Wörterbuch nachschlagen , um dir zu schreiben ...

Noch nicht mal bei dem Wort "Baby" ....////////////

woah der erste Mensch dem ich begegne der diese Sarkastische sache ernst sieht XD
War sarkastisch gemeint und nicht bildlich!


////////Du meinst also du hättest Aleksej1 nicht als dumm bezeichnet?/////////
100 Gummipunkte!
ich habe den Kerl oben als Dumm bezeichnte!
Wie nun schon das 2. erklärt meinte ich den Schreiber dieses Threats.


//////////Hm, deine Worte:
"Dummheits theorie (das Wort schribt man übrigens groß) hoch 10!
evtl. bist du ja dumm "////////////

tja evttl sind auch alle Menschen dumm, Dummheitstheorie jay war ausversehen wohl leerzeichen dazwischen gekommen, denn das schreibt man zusammen.

Und alles ist relative wer weiß wie relative dumm/schlau hier alle sind (ps. dies ist keine beleidigung aber srry gerade du willst beurteilen wer dumm ist?)
Wo du grundlos mich hier anmeckerst und meinst du tust es nicht bravo.


////////////Danke für die Aufklärung des Kürzels kp.
Du hast wirklich keinen Plan ../////////

Naja mir scheint eher das es bei dir der Fall ist, da du hier total verbissen bist und ich nur schmunzeln muss, bei den ganzen missverständnissen zwischen Aleksej1 und mir, das du einfach so hier reinplatzt und meinst hier eine solch unsoziale ader zeigen zu müssen und all soetwas gleich beim ersten und zweiten Schreiben auf mich ballern zu müssen!

srry für das Wort unsozial, doch ich finde es passt sobald Jemand Grundlos wen zur ... machen will!

Und der eröffner dieses Threats hat mir einen Grund gegeben ich dir jedoch nicht!


////////Zur Unterstützung mußte mich Aleksej1 nicht holen ...
Das war meine eigene Entscheidung!/////////

ja konnts mir schon denken im nachinein wo er merkte wir redeten aneinader vorbei. Doch meine Frage zum 3 oder 4. Mal wieso?????
Wieso maulst dann hier so rum???
Agressionen?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 20:22

Und

Dir eins rein zu würgen liegt mir fern, Saiyleen ...
Ich mag nur nicht, wenn jemand grundlos angegriffen wird.

Also machs mal gut ...


wie nennst denn das was du grade machst?
evtl. sollt nich ich eine richtige schreibweise lernen, evtl. solltest du Mal lernen was es heißt Jemanden dumm anzumachen und anzufauchen. Denn das ist eines reinwürgen!

und das machst du sicherlich
also dann nochma 100 Gummipunkte viel spaß damit
und cu denn ich werd dich nun ignorieren, da ich mir aus sowas nix mach, wer mich missversteht sollte einfach auf seine Wortwahl achten!
besonders wenn der Jenige des öfteren wen für dumm verkaufen will!

Denke wenn Jemand etwas nicht versteht und wen grundlos anfaucht ist es ziemlich Kopflos.

byebye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 20:28

Das ist
alles gut und richtig...Mittlerweile wird die Haushaltsführung aber seit über 30 Jahren einvernehmlich geregelt, Frauen stellen inzwischen die Mehrheit an den Universitäten und wir haben eine weibliche Kanzlerin. Die meisten Frauen und Mädchen, die in diesem Forum posten, kennen die strukturelle u. gesetzlich verankerte Benachteilung nur noch vom Hörensagen und aus den Geschichtsbüchern.

Heutzutage hat die multitaskingfähige Frau in ihrer weiblichen Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit die Hosen an. Positive Eigenschaften sind doch inzwischen fast alle weiblich, negative hingegen männlich besetzt, und manchmal muss man sich tatsächlich fragen, ob das ehemals starke Geschlecht ins Hintertreffen geraten ist. Und viele Männer sind sicher nicht unerfreut darüber, dass sie jetzt Partnerinnen haben, die die Brötchen heimbringt, die Kinder kriegt, nach wie vor den Großteil des Haushaltes und der Beziehungsarbeit erledigt, sich attraktiv und fit hält, im Bett aufgeschlossen und in den gängigen Sexualpraktiken bewandert ist, und in ihren Singlezeiten für schnelle sexuelle Abenteuer (leicht) zu haben ist...Die Frau von heute muss man nicht mehr groß romantisch umwerben, denn sie kommt einem die Hälfte des Weges entgegen, man muss ihr nichts mehr "bieten", denn sie finanziert sich ihre Wünsche selber, und wirklich festlegen muss man sich auch nicht mehr, denn man kann sich als Mann mit der Familiengründung ganz entspannt Zeit lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 20:56
In Antwort auf acacia_12355468

So ne Aussage find ich ziemlich SCH****
"srry das tu ich mir nich an, bin ja kein ADS kranker."

Nein...aber ziemlich frustriert und mit Vorurteilen behaftet!

Huh
nein, ich mag nur keine Leute die selbst Vorurteile haben, siehe den erschaffer dieses Threats und dann noch hier von allen Seiten angemault zu werden.

Ich mein der Kerl hat ja einiges behauptet was garnichma stimmt, und wenn man dann mit Sachen kommt die selbst nachzu schlagen sind wird man gleich angemault.

Da ist es doch kein wunder wenn man zurück zickt, wie ich finde.
Immerhin wollt ich hier niemanden was Böses.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 22:47
In Antwort auf avril_12039269

Das ist
alles gut und richtig...Mittlerweile wird die Haushaltsführung aber seit über 30 Jahren einvernehmlich geregelt, Frauen stellen inzwischen die Mehrheit an den Universitäten und wir haben eine weibliche Kanzlerin. Die meisten Frauen und Mädchen, die in diesem Forum posten, kennen die strukturelle u. gesetzlich verankerte Benachteilung nur noch vom Hörensagen und aus den Geschichtsbüchern.

Heutzutage hat die multitaskingfähige Frau in ihrer weiblichen Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit die Hosen an. Positive Eigenschaften sind doch inzwischen fast alle weiblich, negative hingegen männlich besetzt, und manchmal muss man sich tatsächlich fragen, ob das ehemals starke Geschlecht ins Hintertreffen geraten ist. Und viele Männer sind sicher nicht unerfreut darüber, dass sie jetzt Partnerinnen haben, die die Brötchen heimbringt, die Kinder kriegt, nach wie vor den Großteil des Haushaltes und der Beziehungsarbeit erledigt, sich attraktiv und fit hält, im Bett aufgeschlossen und in den gängigen Sexualpraktiken bewandert ist, und in ihren Singlezeiten für schnelle sexuelle Abenteuer (leicht) zu haben ist...Die Frau von heute muss man nicht mehr groß romantisch umwerben, denn sie kommt einem die Hälfte des Weges entgegen, man muss ihr nichts mehr "bieten", denn sie finanziert sich ihre Wünsche selber, und wirklich festlegen muss man sich auch nicht mehr, denn man kann sich als Mann mit der Familiengründung ganz entspannt Zeit lassen...

Uhh
hay das ist aber gut gesagt

stimmt schon beide Seiten haben es doch dadurch das überall duch Männerhand gewählt wurde (wie auch anders, wo Frauen damals, nicht heute, nichts zu sagen hatten), das die Frauen auch rechte haben und freie entscheidungen fällen dürfen leichter.

Frauen sind nicht mehr auf Männer angewiesen was das Gedlverdienen angeht und so können sie ebenso den Männer im flirten nichts nachstehen, so können beide Seite auf ähnlicher Wällenlinie mit einander Kommunizieren.

Männer sind nicht mehr so unter druck gesetzt was die Familien entstehung anbelangt, Frauen selbst möchten immer später Kinder.

Finde du hast im allen recht, wo gibts denn heut zu Tage nachteile durch gleichberechtigung?

Und ihr Männer seit ja nicht im Hintergrund gerutscht, nur mit Männern können Frauen sich unterhalten ohne zu wissen wie der andere reagiert, und auch die Kinder kommen nicht allein. Sowie Frauen und Männer doch auch viel spaß zusammen haben können. Wenn Männer es akzeptieren das die Frau auch arbeiten geht neben den Kindern und der Haushalt so mehr Geld zur Verfügung hat, ist das doch nur besser.

Die Frauen nehmen den Männern etwas arbeit in sachen Geldverdienen ab, das ist doch suppi, so haben beide mehr Zeit für einander, bzw. mehr möglichkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 22:56

Und es ist richtig
Die Firmen bedenken heut zu Tage immer noch das Frauen später einmal Kinder bekommen, das Thema hatte jeder einmal in WISO (Politik ähnlicher Unterricht nur mit Recht und so), dort wird einem gleich gesagt das Firmen Fraune weniger bezahlen da diese in der Statistik später einmal 1,5% oder doch eher 2,5 keine Ahnung wie viel genau, doch jedenfalls Kinder bekommt, diese bekommt Schwangerschaftsurlaub und später ist nicht sicher ob sie gar wieder kommt, die Firmen wollen kein risiko eingehen.

Und mit dem Recht kann man auch nichts dagegen machen, da es dafür eine Klausel gibt das die Firmen dies dürfen, sofern der Verdienst nicht extrem weit auseinander liegt. Dies ist in allen Richtungen gleich, und ich sehe da auch keine Unrecht drinne.

Ich selbst arbeite und bekomm weniger als ein Mann, doch bekommen wir Frauen wirklich fast alle einmal Kinder und bleiben dann meist zu Haus bis die Kinder älter sind und man wieder Arbeit suchen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 22:59

Wirklich?
Das erste Land in dem Frauen wählen durften wo Männer dies gewählt haben?

aber wie haben es die anderen Länder gemacht wo Frauen auch nocht nicht wählen durften?
(ersnt gemeinte Frage)
Ich mein haben da die Frauen gewählt?
(nicht sarkastisch gemeint, also nicht wieder ausfallend werden, da ich ja damals nicht lebte und dies nicht in Geschichte hatte, weiß ich darüber garnichts)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 23:01
In Antwort auf nevil_11961815

Würde
mich auch voll ankotzen, in der disse angebaggert zu werden.. da will frau nur ein wenig der musik lauschen & dann sowas!

ps: kann die 6 in sport vlt auch was damit zu tun haben, dass du eine von den weiblichen sportskanonen bist, die nur blöderweise 3x im monat ihre tage haben?

ach, übrigens: www.tischlerin.de

Hast du
das als angeben aufgefasst?
nein oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2009 um 23:34

Mag sein
doch ich denke da eher, die Frauen haben sich ja für die Familie entschieden, und Frauen sind da schon glücklich wenn sie eine glückliche Familie haben, ob sie nun eher der Typus Arbeiter oder Familienmensch sinde, wir alle haben die freie wahl.

Und auch immer mehr Männer, deren Frau ebenbürtig oder mehr verdient, sehen dies ein und einigen sich ab und an dazu das sie zu Hause bleiben. Also besser als damals ist es schon, von daher finde ich es persönlich nicht schlimm.

Immerhin dürfen Frauen sich heut zu Tage bilden und haben das Recht alles was sie betrifft frei zu entscheiden.
Nicht wie damals als sie noch in die arrangierte Hochtzeit gezwungen wurden und schon mit 16 oder 18 Kinder bekommen mussten, dies ist ja nun nur noch in wenigen Ländern der Fall.

weshalb ich das mit den Führungpositionen auch garnicht so schlimm finde, die Männer haben es sich dort oben auch verdient die dort sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 0:50

Ich weiss nicht
Was Frauen immer haben. Ihnen geht es doch ganz gut.
Sie müssen nicht in den Bund, sind fast nie single und bekommen Alimente.
Und seht euch doch mal ein Schachspiel an: Die Dame (die einzige weibliche Figur auf dem Brett) ist die mächtigste Figur im Spiel. Der König muss ständig beschützt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 13:03
In Antwort auf na'ima_11918407

Sag
mir mal einer bitte , welcher krieg seit je her überall auf der welt von einer frau geführt worden ist
Männer nutzen leider ihre körperliche überlegenheit , aber wie man immer wieder sehen musste , nicht für gutes
soviel zur genetischen veranlagung

Frauen sind kriegslüstern!
England - 1982 Falklandkrieg (Maggie Thatcher)
Israel - 1973 Jom-Kippur-krieg (Golda Meir)
Indien - 1971 Dritter Indisch-Pakistanischer Krieg (Indira Gandhi)
Sri Lanka - 2005 interner Bürgerkieg gegen die Tamil Tigers (Chandrika Kumaratunga)
Philippinnen - ebenfalls interne kriege (Gloria Macapagal Arroyo)

Frauen sind korrupt, verlogen, machtgeil. Gebt Ihnen ncht die Chance auf Führungspositionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 14:02

Zwangs-Feminismus führt auch zu Opfern auf der Frauenseite
Es ist ja nun schon sehr viel in dieser Diskussion gesagt worden, aber eine Sache möchte ihc hier auch noch mal anbringen: Das Hauptthema ist ja schon irgendwie, dass Männer aufgrund überzogenen Feminismusses in vielen Bereichen den Kürzeren ziehen, das sehe ich genauso und bin da in vielen Punkten deiner Meinung, aber man sollte auch nicht vergessen, dass solch Feminismus auch vielen Frauen zu weit geht:
I
ch persönlich (das gilt nur für mich, ich will keiner Frau ihr Recht auf Emanzipation und Gleichberechtiung abstreiten...) brauche weder Gleichberechtigung noch Emanzipation. Ich weiß, viele sehen mich da als rückständig, aber ich mag halt das alte Rollenbild von Mann und Frau und ich gehöre auch gern zum "schwachen Geschlecht". Nun muss ich aber doch des Öfteren feststellen, dass in der Gesellschaft ein gewisser Emanzipationsdruck herrscht. Frauen erwarten von Frauen, dass sie arbeiten, Karriere machen, ihren Mann stehen... aber was ist, wenn manche Frauen das gar nicht wollen? Ich bin gern daheim, ich bin gern Mutter und ich tue auch gern das, was mein Mann mir befiehlt....

Eine Frau sollte das Recht haben, gleichberechtigt und emanzipiert zu leben, ABER sie sollte auch das Recht haben, auf diese Dinge für ihr persönliches Leben zu verzichten, und genau dies wird mir als Frau, die kein Bedürfnis nach Feminismus hat, von Feministinnen gern zum Vorwurf gemacht. Damit wird der Feminismus für manche Frauen, die ihn selber nicht wollen, so zum Zwang wie die frühere Ungleichbehandlung ein Zwang für Frauen darstellte, die sich lieber emanzpieren wollten. Und das kanns ja wohl auch nicht sein, oder?

Darum:
- Feminismus hat ihr Ziel da erreicht, wo Gleichberechtigung erreicht ist, Frauen müssen nicht "lgleicher" sein als Männer (um mal wieder den berühmten Satz aus Farm der Tiere heranzuziehen).

- Feministinnen sollten den Frauen, die keine Lust auf Emanzipation und Gleichberechtigung haben, auch das Recht einräumen, darauf zu verzichten. Ich bin keine "Verräterin an der Sache der Frau" und auch keine Nestbeschmutzerin, wenn ich es mag, in meiner Ehe weder gleichberechtigt noch emanzipiert zu sein, sondern einfach glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 15:15

Liebevolle Mutter,
attraktive Ehefrau und perfekte Hausfrau - das hat früher einmal gereicht, das ist sozusagen mittlerweile die Basisanforderung, daneben wird die zielstrebige, erfolgreiche und perfekt organisierte Karrierefrau und Mitverdienerin gewünscht. Ein Kind bekommt und erzieht die moderne Frau sozusagen nebenbei, und um möglichst nahtlos weiter berufstätig zu sein, wird von ihr erwartet, dass sie einen Großteil der Betreuung und Erziehung des Kindes in fremde Obhut gibt.
Aber was ist mit Frauen, die das gerne selbst in die Hand nehmen möchten? Neben all den abschreckenden Beispielen, die wir aus dem Fernsehen kennen, gibt es tolle, engagierte Mütter, die einen weit besseren Job machen als eine gelangweilte und mittelmäßig interessierte Erzieherin!! Klar sollten KInder ab einem gewissen Alter in den Kindergarten gehen, mit Gleichaltrigen zusammenkommen und andere Bezugspersonen neben den Eltern kennen lernen. Aber ich persönlich könnte mir nicht vorstellen, ein 3jähriges Kind morgens vor der Arbeit in die Kita zu bringen und abends nach der Arbeit wieder abzuholen, und es eine Stunde später ins Bett bringen, was bekomme ich denn da noch mit von der Entwicklung meines Kindes?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 15:38
In Antwort auf weibchen85

Zwangs-Feminismus führt auch zu Opfern auf der Frauenseite
Es ist ja nun schon sehr viel in dieser Diskussion gesagt worden, aber eine Sache möchte ihc hier auch noch mal anbringen: Das Hauptthema ist ja schon irgendwie, dass Männer aufgrund überzogenen Feminismusses in vielen Bereichen den Kürzeren ziehen, das sehe ich genauso und bin da in vielen Punkten deiner Meinung, aber man sollte auch nicht vergessen, dass solch Feminismus auch vielen Frauen zu weit geht:
I
ch persönlich (das gilt nur für mich, ich will keiner Frau ihr Recht auf Emanzipation und Gleichberechtiung abstreiten...) brauche weder Gleichberechtigung noch Emanzipation. Ich weiß, viele sehen mich da als rückständig, aber ich mag halt das alte Rollenbild von Mann und Frau und ich gehöre auch gern zum "schwachen Geschlecht". Nun muss ich aber doch des Öfteren feststellen, dass in der Gesellschaft ein gewisser Emanzipationsdruck herrscht. Frauen erwarten von Frauen, dass sie arbeiten, Karriere machen, ihren Mann stehen... aber was ist, wenn manche Frauen das gar nicht wollen? Ich bin gern daheim, ich bin gern Mutter und ich tue auch gern das, was mein Mann mir befiehlt....

Eine Frau sollte das Recht haben, gleichberechtigt und emanzipiert zu leben, ABER sie sollte auch das Recht haben, auf diese Dinge für ihr persönliches Leben zu verzichten, und genau dies wird mir als Frau, die kein Bedürfnis nach Feminismus hat, von Feministinnen gern zum Vorwurf gemacht. Damit wird der Feminismus für manche Frauen, die ihn selber nicht wollen, so zum Zwang wie die frühere Ungleichbehandlung ein Zwang für Frauen darstellte, die sich lieber emanzpieren wollten. Und das kanns ja wohl auch nicht sein, oder?

Darum:
- Feminismus hat ihr Ziel da erreicht, wo Gleichberechtigung erreicht ist, Frauen müssen nicht "lgleicher" sein als Männer (um mal wieder den berühmten Satz aus Farm der Tiere heranzuziehen).

- Feministinnen sollten den Frauen, die keine Lust auf Emanzipation und Gleichberechtigung haben, auch das Recht einräumen, darauf zu verzichten. Ich bin keine "Verräterin an der Sache der Frau" und auch keine Nestbeschmutzerin, wenn ich es mag, in meiner Ehe weder gleichberechtigt noch emanzipiert zu sein, sondern einfach glücklich.

Schön,
dass auch mal jemand diesen Aspekt hier thematisiert. Frauen, die offen zugeben, dass sie lieber einen Haufen Kinder hätten als eine Karriere, oder mindestens drei Jahre Erziehungsurlaub nehmen möchten, um den Großteil der Betreuung selbst zu übernehmen, werden ja mittlerweile schräg angesehen. Auch von ihren eigenen Männern. Überhaupt, das Kinderthema...das ist die Achillesverse der modernen Frau, in diesem Punkt ist sie wie in keinem anderen von ihrem Mann abhängig. Männer haben nun mal mehr Zeit und schieben die Familiengründung oft locker bis Ende 30, Anfang 40 raus. Eine Frau die nicht solange warten möchte (kann), bekommt ein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 16:25
In Antwort auf saiyleen

Huh
nein, ich mag nur keine Leute die selbst Vorurteile haben, siehe den erschaffer dieses Threats und dann noch hier von allen Seiten angemault zu werden.

Ich mein der Kerl hat ja einiges behauptet was garnichma stimmt, und wenn man dann mit Sachen kommt die selbst nachzu schlagen sind wird man gleich angemault.

Da ist es doch kein wunder wenn man zurück zickt, wie ich finde.
Immerhin wollt ich hier niemanden was Böses.

Wollte
dich damit auch nicht blöd anmachen, finde nur dass eine solche aussage hier nix verloren hat!

viel spaß beim weiterstreiten!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 16:45
In Antwort auf saiyleen

Mag sein
doch ich denke da eher, die Frauen haben sich ja für die Familie entschieden, und Frauen sind da schon glücklich wenn sie eine glückliche Familie haben, ob sie nun eher der Typus Arbeiter oder Familienmensch sinde, wir alle haben die freie wahl.

Und auch immer mehr Männer, deren Frau ebenbürtig oder mehr verdient, sehen dies ein und einigen sich ab und an dazu das sie zu Hause bleiben. Also besser als damals ist es schon, von daher finde ich es persönlich nicht schlimm.

Immerhin dürfen Frauen sich heut zu Tage bilden und haben das Recht alles was sie betrifft frei zu entscheiden.
Nicht wie damals als sie noch in die arrangierte Hochtzeit gezwungen wurden und schon mit 16 oder 18 Kinder bekommen mussten, dies ist ja nun nur noch in wenigen Ländern der Fall.

weshalb ich das mit den Führungpositionen auch garnicht so schlimm finde, die Männer haben es sich dort oben auch verdient die dort sind

Und was ist mit den Frauen
die sich gegen Kinder entscheiden? Oder Familien, wo der Mann zuhause bleibt und die Frau arbeiten geht? Oder die sich die Elternzeit teilen?

Ich habe ncihts gegen die Klassische Familienrollen, aber es muss ide freie Entscheidung sein. Diese Vereinbarung drückt einfach Frauen in die Rolle der Mutter und Familienfrau, ohne sie zu fragen. Dass ein Großteil damit glücklich sein mag ist schön und gut. Aber alleine die Geschlechtszugehörigkeit darf niemanden in eine Rolle drängen in der er sich nicht wohlfühlt.

Aber diese "Ungerehctigkeiten" betreffen natürlich in dem Punkt beide Geschlechter. In der Gesellschaft heute gehört das Kind zur Frau. Frauen bekommen deshalb proforma schlechtere Gehälter, haben geringere Karriere Chancen, sind eine Rabenmutter wenn sie früh wieder arbeiten oder der Vater die Elternzeit übernimmt. Männer hingegen sind Weicheier, wenn sie eben dieses machen, haben schlechte Chance in Sorgerechtsfragen und werden, welch eine Ungerechtigkeit!!!, sofern sie unverheiratet sind erst mal völlig ausgeklammert! Dass ein unverheirateter Mann erst dann das Sorgerecht für sein eigenes Kind hat, wenn die Mutter dem zustimmt, mag für einige Frauen eine Gnade sein, für die Männer ist es nur diskriminierend.

Soviel zum Thema Gleichberechtigung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen