Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stieftochter, Stiefvater, der mein Freund ist

Stieftochter, Stiefvater, der mein Freund ist

18. Februar 2011 um 9:36

Hallo,
ich habe vor einem Jahr einen Mann kennengelernt. Er ist geschieden und hat eine Stieftochter (14). Die Stieftochter kommt ihn 1x im Monat für ein WE besuchen. Ich habe sie auch ein paar Mal gesehen und wenn ich beide zusammen sehe, nehme ich ein komsiches Gefühl wahr, kann mich aber auch täuschen.
Gestern hatte mein Freund und ich eine recht umfangreiche Diskussion bzgl. sexueller Störungen. Wir hatten dann auch das Thema Liebesbeziehung zur Stieftochter. Er hat mir gesagt, dass es rein rechtlich in Ordnung wäre, wenn er theoretisch mit seiner Stieftochter, sobald sie 18 ist, eine Liebesbeziehung eingehen würdee. Mich als Partnerin hat das sehr schockiert, auch wenn es hypothetisch gemeint war. Wir haben auch über seine Empfindungen gegenüber seiner Stieftochter geredet, er hat gemeint, er kann nicht sagen, dass er sich als Vater fühle, weil er in seiner Ehe unter Druck gestanden ist, indem er sich ständig um seine Stieftochter kümmern MUSSTE.
Laut seiner Aussage ist dieser Erziehungsdruck seiner Exfrau seit der Scheidung nun weg und er kann ungezwungen auf seine Stieftochter zugehen. Das habe ich auch bemerkt, dass sich der Kontakt zwischen den beiden intensiviert hat. Kleinigkeiten sind mir aufgefallen, an denen ich meinem Gefühl trauen kann, dass da irgendwas nicht stimmt, z.B. dass er sich mit seinem Vornamen meldet, wenn sie anruft und nicht wie früher mit "Papa" (hab ich aus Familienfilmausschnitten rausgehört).. Dass er sich jetzt auf irgendetwas einlassen würde, das traue ich ihm nicht zu, denn er weiß, dass er sich strafbar machen würde. Was ist aber, wenn seine Stieftochter 18 ist? Er liebt mich sehr, das weiß ich. Aber ich kann mit dem Gefühl einfach nicht umgehen, dass sich hier etwas entwickeln kann. Ich werd damit nicht fertig, zu wissen, dass ein solch gestörtes Verhältnis entstehen kann. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.

Mehr lesen

18. Februar 2011 um 10:07

Ich beschäftige mich
auch im Moment mit dem Thema solcher möglichen "Übergriffe" im Erwachsenenalter. Habe gestern hier gepostet "Familienaufstellung deckt Inzest im Erwachsenenalter auf">

Nun gut, warum mich dein Beitrag anspricht: Ich selber bin ein Missbrauchsopfer und bin gerade in der Phase, der "Verarbeitung", wenn das überhaupt geht. Ich treffe nun immer mehr auf Menschen, wo es im Erwachsenenalter "erst" zu inzestuösen Verhältnissen zwischen Vätern und Töchtern kam.

Bei dir stellt sich mir folgende Frage:

falls dein Freund (wie alt ist er? wie alt war er als sie seine Stieftochter wurde?) tatsächlich sowas wie ein Verlangen in die Richtung eines Verhältnisses mit ihr hätte, denkst du, dass er damit bei der Stieftochter etwas erreichen würde? Es kann ja ein Ding sein, dass er sie als "attraktieve junge Frau" sieht, sogar mit Stolz, dass sie sich so vom Kind zu dieser jungen Frau entwickelt hat. Aber was macht dann bei dir das Gefühl los, dass er da mehr verlangen kÖnnte? Das mit dem Vornamen anreden etc, kann ja auch ein Zeichen sein, dass er in einer Art Midlifecrisis ist, und es jetzt halt ganz cool und jugendlich empfindet, von ihr mit dem Vornamen angesprochen zu werden.

Oder vermutest du, dass sie sich ihm gegenüber echt dazu verführen lassen würde? Denn dann muss doch vorher schon eine Art "Vorbereitung" dabei gewesen sein, vermute ich. So eine Art "Grooming"??

Ich schreibe in meinem Thread von gestern, dass ein Vater sich mit 70 an seine Tochter (Anfang 40) herangemacht hat und zwar mit Erfolg. Das ganze war eingebettet in einem Geflecht von traumatischen Erfahrungen, die beide in unterschiedlicher Art erlebt hatten, Alkohlabhängigkeit und mehr. Dennoch ist es geschehen und hat Jahre später zu einer Zerrüttung des gesamten Familiensystems geführt. Im Nachhinein stellt sich nun die Frage, wie viel Inzest war da schon in der Kindheitsphase anwesend? Denn sonst hätte die Frau wahrscheinlich ihre Grenzen bewachen können.

Ich selber bin die " Stiefmutter" von einer 17 jährigen Tochter. Ich war am Anfang geschockt, dass der Vater, also mein Freund, sich nackt vor der Tochter zeigt. Er läuft auch so ins Badezimmer um mit ihr zu reden, wenn sie duscht. Ich habe ihn darauf angesprochen, denn für mich war ganz klar, dass das ein Übergriff ist. Er war ganz geschockt hiervon. Er sagt, dass er und seine Ex das immer taten, sie liefen immer nackt herum, auch die Kinder. Es gibt noch einen Sohn, und der bewegt sich auch vollkommen frei nackt . Ich selber ziehe mich dann immer zurÜck, mir geht das zu weit, aber das hat wohl mehr mit meiner eigenen Erfahrung zu tun.

Weiss nicht, ob dir dies hilft, aber wie du siehst, spricht mich dein Beitrag auf mehreren Ebenen an.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 10:25
In Antwort auf steffie000

Ich beschäftige mich
auch im Moment mit dem Thema solcher möglichen "Übergriffe" im Erwachsenenalter. Habe gestern hier gepostet "Familienaufstellung deckt Inzest im Erwachsenenalter auf">

Nun gut, warum mich dein Beitrag anspricht: Ich selber bin ein Missbrauchsopfer und bin gerade in der Phase, der "Verarbeitung", wenn das überhaupt geht. Ich treffe nun immer mehr auf Menschen, wo es im Erwachsenenalter "erst" zu inzestuösen Verhältnissen zwischen Vätern und Töchtern kam.

Bei dir stellt sich mir folgende Frage:

falls dein Freund (wie alt ist er? wie alt war er als sie seine Stieftochter wurde?) tatsächlich sowas wie ein Verlangen in die Richtung eines Verhältnisses mit ihr hätte, denkst du, dass er damit bei der Stieftochter etwas erreichen würde? Es kann ja ein Ding sein, dass er sie als "attraktieve junge Frau" sieht, sogar mit Stolz, dass sie sich so vom Kind zu dieser jungen Frau entwickelt hat. Aber was macht dann bei dir das Gefühl los, dass er da mehr verlangen kÖnnte? Das mit dem Vornamen anreden etc, kann ja auch ein Zeichen sein, dass er in einer Art Midlifecrisis ist, und es jetzt halt ganz cool und jugendlich empfindet, von ihr mit dem Vornamen angesprochen zu werden.

Oder vermutest du, dass sie sich ihm gegenüber echt dazu verführen lassen würde? Denn dann muss doch vorher schon eine Art "Vorbereitung" dabei gewesen sein, vermute ich. So eine Art "Grooming"??

Ich schreibe in meinem Thread von gestern, dass ein Vater sich mit 70 an seine Tochter (Anfang 40) herangemacht hat und zwar mit Erfolg. Das ganze war eingebettet in einem Geflecht von traumatischen Erfahrungen, die beide in unterschiedlicher Art erlebt hatten, Alkohlabhängigkeit und mehr. Dennoch ist es geschehen und hat Jahre später zu einer Zerrüttung des gesamten Familiensystems geführt. Im Nachhinein stellt sich nun die Frage, wie viel Inzest war da schon in der Kindheitsphase anwesend? Denn sonst hätte die Frau wahrscheinlich ihre Grenzen bewachen können.

Ich selber bin die " Stiefmutter" von einer 17 jährigen Tochter. Ich war am Anfang geschockt, dass der Vater, also mein Freund, sich nackt vor der Tochter zeigt. Er läuft auch so ins Badezimmer um mit ihr zu reden, wenn sie duscht. Ich habe ihn darauf angesprochen, denn für mich war ganz klar, dass das ein Übergriff ist. Er war ganz geschockt hiervon. Er sagt, dass er und seine Ex das immer taten, sie liefen immer nackt herum, auch die Kinder. Es gibt noch einen Sohn, und der bewegt sich auch vollkommen frei nackt . Ich selber ziehe mich dann immer zurÜck, mir geht das zu weit, aber das hat wohl mehr mit meiner eigenen Erfahrung zu tun.

Weiss nicht, ob dir dies hilft, aber wie du siehst, spricht mich dein Beitrag auf mehreren Ebenen an.

LG

....
...ja, um das geht es mir eben. Das Mädchen kriegt das nicht mit, weil ja eben die vertrauliche Verbindung des Vaters besteht. Doch Szenen wie letztes Jahr im Schwimmbad, indem sie sich scherzhaft in Badehose auf seinen Unterleib gesetzt und und ihm Eiswürfel auf die Brust verrieben hat oder er ihr scherzhaft eine Kirsche zwischen die Brüste gelegt hat - das ist für mich eindeutig zuviel. Das empfinde ich -wie Du sagst- als Grooming.
Sie schläft 1x pro Monat bei ihm, wg. Platzmangel hat er eine Matraze für sie bereit, sie schläft lt. seiner Aussage darauf. Seltsamerweise sehe ich aber jedes Mal, wenn ich in den Raum schaue, in dem die Matraze gelagert wird, keinerlei Verrückungen oder sonstige Kleinigkeiten, an denen man sieht, dass die Matraze auch tatsächlich zwischen vielen Dingen herausgezogen und somit ausgelegt wurde. Auch bitte ich ihn jedes Mal vor Besuch seiner Stieftochter, dass er Sexspielzeug, das neben dem Bett steht, wegräumen soll, da das nichts für Jugendliche ist. Einziger Kommentar: "Sie braucht sowieso eine Therapie."
Er selbst ist auch in Therapie, aber nicht deswegen. Sie ist körperlich sehr reif, auf geistiger Ebene aber interessiert sie sich noch nicht für das andere Geschlecht. Mittlerweile telefonieren bzw. chatten sie täglich miteinander. Wie gesagt, dass er sich jetzt strafbar machen würde, glaube ich nicht.

Weil Du sagtest, dass Du schockiert warst als Du die fast erwachsenen Kinder Deines Partners mit ihm zusammen nackt herumtanzen hast sehen, verstehe ich. Worauf man sich halt immer verlassen sollte, ist das eigene Bauchgefühl. Das täuscht doch nicht in solchen Dingen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2011 um 0:03

Seltsame Stieftochter
Ich bin seit 7 Jahren geschieden und lebe seit 5,5 Jahren mit meiner jetzigen Freundin zusammen.
In der ersten Ehe hatte ich 2 Kinder mit der Exfrau. jetzt 21 M. und 18 J. Jahre.
Die älteste 21 hat mich vor 6 Monat zu Opa gemacht. Cool.
Meine jetzige Freundin, hat auch 2 Kinder aus einer früheren Beziehung mitgebracht 16 J. und fast 15 M.
Vor 2,5 Jahren kam dann unser letzter zur Welt. J. Luckas.
Echt goldig der kleine.
Nun habe ich aber seit ca 3 Monat ein Problem, das ich schon mit meiner Freundin und manch anderen besprochen habe.
Es geht um meine Stieftochter mit fast 15 Jahren. ich bin drauf gekommen, das sie im Internet immer wieder Pornos aller Art anschaut. Ich bin da drauf gekommen, als ich ihren Leptop überprüft habe.
Sie hat sich über 60 Filme angesehen laut dem Verlauf im Internet Explorer.
Nun kann ich da nicht viel tun. Verbieten wir ihr das, geht sie eben bei einer Freundin ins Internet.
Mein Problem ist das aber , seit einiger Zeit kommt die Stieftochter 15 J. immer zu mir und möchte,
das ich mit ihr Kuschle. Hab ich ja vorher auch gemacht. So vor dem Fernseher mit Frau und Kinder. Doch nun möchte sie immer allein mit mir Kuscheln. Wenn sie bei mir liegt, möchte sie immer das ich sie am Bauch oder Rücken streichle. Sie macht immer wieder Bemerkungen über mein Scham bereich.
Wenn ich mit meinem 2,5 jährigen Sohn auf dem Boden spiele und auf dem Boden liege, kommt die Stieftochter sofort zu mir und setzt sich auf meinen Scham Bereich. Anfangs hab ich das nie so ernst genommen, doch als ich eines Tages in meinem Musikzimmer war und die Sounds und Lieder für meinen Auftritt als Alleinunterhalter durchprobierte, kam meine Stieftochter und setzte sich auf meinen Schoß. (Auch normal, machte sie immer) aber es blieb dieses mal nicht bei dem Sitzen allein. ganz im Gegenteil, meine Stieftochter legte ihren Kopf an meine Schultern und
sie leckte mich mit ihrer Zunge am Hals bis zum Ohr.
Ich bin erschrocken und hab sie weggedrückt. Ich hab sie kurz beschimpft und sie ist beleidigt gegangen.
Nach 3-4 Tage das selbe. Und wenn ich irgend wo hin fahre möchte sie immer dabei sein.
Vor kurzem fuhr sie mit den Schwiegereltern nach Ungarn. Zuvor wollte sie aber nicht. Bis meine Freundin( ihre Mutter) gesagt hat, sie soll doch mit fahren. Auf diesen Vorschlag kam die Meldung von dem Mädl. Es wollts nur allein sein, damit ihr in ruhe ... könnts.
Meine Freundin und ich sind ratlos.
Was will die kleine. Wir haben keine Ahnung. Kann uns da draußen irgend jemand mal einen Tip geben. Ist ja voll krass die Stieftochter.

Ein Kollege von mir hat gemeint, sie sei neugierig auf Sex und versucht bei mir irgend etwas zu erreichen.
Jemand anders hat gemeint sie sei Eifersüchtig auf ihre Mutter.
Ich bin ratlos.
Alles konnte ich meiner Frau noch nicht sagen, einmal hat sie mir, während ich vor dem Fernseher lag unter die Jogginghose gegriffen und meinen Penis berührt. Ich bin aufgeschossen wie von Blitz getroffen.
Seit einiger Zeit möchte sie mit mir Duschen gehen.

Ich bin Radlos. Hilfe erwünscht. Was hat das Mädl vor ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram