Forum / Liebe & Beziehung

Steht mein Freund auf Männer?

5. April um 14:10 Letzte Antwort: 5. April um 17:11

Hey,

ich brauche dringend einen Rat.
Mein Freund hat mir vor kurzm gebeichtet, dass er sich mal mit einem Mann getroffen habe und sie sich dass gegenseitig einen geblasen haben. Er hat mir zwar gesgat, dass er nicht auf Männer steht und er das damals nur aus Neugier gemacht hat. Ihm habe es in der Situation gefallen aber er hätte sich danach nicht mehr danach gesehnt. Er vegiwisserte mir auch dass er mich liebt und er es deswegen für wichtig hielt mir das zu sagen.

Ich weiss auch, dass ihm das sehr schwer gefallen ist, mir dies zu beichten. Er meinte auch, dass er Angst habe, dass ich aus diesem Grund die Beziehung beende. 

Mich hat das alles einfach nur sehr geschockt und ich weiss nicht, was ich von der Sache halten soll. Homosexualität oder Besexualität ist mir nicht fremd, man kennt es aus dem Bekanntenkreis. Ich habe sogar selbst einen sehr guten Freund der Besexuell ist aber so nah war ich davon nie betroffen und ich weiss auch gar nicht wie ich damit umgehen soll. Irgendwie hat mich das echt "abgeturnt", weil mir danach immer wieder Bilder in den Kopf geschossen kamen, wie mein Freund einem anderen Mann einen bläßt. 

Ich finde es zwar echt toll, dass er seine Mut zusammengepackt hat und mir das gesgat hat, da es nicht selbstverständlich gewesen ist aber es hat was meine Gefühle angeht schon einiges verändert. Ich kann in ihm nicht mehr die selbe Person sehen wie davor und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. 

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir Ratschläge geben könntet.

Mehr lesen

5. April um 15:09

Ratschlag: deutsch und Grammatik üben.  Ganz wichtig!

Versuche darüber hinwegzukommen, so schwer es Dir auch fällt. Das es Dich total ekelt und Dein Freund nicht mehr den selben Stellenwert hat, kann ich schon nachvollziehen aber Menschen machen Fehler. Dein Freund leider auch. Lass Zeit ins Land ziehen und schau mal, ob Du damit besser klar kommst. Für einen ist das gar kein Thema, für jemand anderen mehr. Ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen. 

Alles Gute für Euch

Gefällt mir
5. April um 15:30
In Antwort auf m_010203

Hey,

ich brauche dringend einen Rat.
Mein Freund hat mir vor kurzm gebeichtet, dass er sich mal mit einem Mann getroffen habe und sie sich dass gegenseitig einen geblasen haben. Er hat mir zwar gesgat, dass er nicht auf Männer steht und er das damals nur aus Neugier gemacht hat. Ihm habe es in der Situation gefallen aber er hätte sich danach nicht mehr danach gesehnt. Er vegiwisserte mir auch dass er mich liebt und er es deswegen für wichtig hielt mir das zu sagen.

Ich weiss auch, dass ihm das sehr schwer gefallen ist, mir dies zu beichten. Er meinte auch, dass er Angst habe, dass ich aus diesem Grund die Beziehung beende. 

Mich hat das alles einfach nur sehr geschockt und ich weiss nicht, was ich von der Sache halten soll. Homosexualität oder Besexualität ist mir nicht fremd, man kennt es aus dem Bekanntenkreis. Ich habe sogar selbst einen sehr guten Freund der Besexuell ist aber so nah war ich davon nie betroffen und ich weiss auch gar nicht wie ich damit umgehen soll. Irgendwie hat mich das echt "abgeturnt", weil mir danach immer wieder Bilder in den Kopf geschossen kamen, wie mein Freund einem anderen Mann einen bläßt. 

Ich finde es zwar echt toll, dass er seine Mut zusammengepackt hat und mir das gesgat hat, da es nicht selbstverständlich gewesen ist aber es hat was meine Gefühle angeht schon einiges verändert. Ich kann in ihm nicht mehr die selbe Person sehen wie davor und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. 

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir Ratschläge geben könntet.

siehst du, das ist der Grund, warum viele Menschen sich so gerne anlügen.

Die einen kommen nicht damit klar, dass ihre Außendarstellung auf einmal vom heteronormativen Standard abweicht und die anderen fordern ihre Liebsten zwar zur Wahrheit auf, kommen mit dieser Wahrheit dann aber nicht klar.

Da ist es doch viel ratsamer, sich gegenseitig zu verrschen und sich was von der heilen Welt mit Papa, Mama, Kind vorzulügen!

Toll übrigens, dass du es "echt toll findest, dass er seinen Mut zusammen gepackt hat", wie du dich ausdrückst - und noch toller, dass du in ihm jetzt, wo er es gemacht hat, nicht mehr denselben Menschen sehen kannst wie vorher.

Nein, ich habe leider keinen Ratschlag für dich.

Gefällt mir
5. April um 16:32
Beste Antwort
In Antwort auf m_010203

Hey,

ich brauche dringend einen Rat.
Mein Freund hat mir vor kurzm gebeichtet, dass er sich mal mit einem Mann getroffen habe und sie sich dass gegenseitig einen geblasen haben. Er hat mir zwar gesgat, dass er nicht auf Männer steht und er das damals nur aus Neugier gemacht hat. Ihm habe es in der Situation gefallen aber er hätte sich danach nicht mehr danach gesehnt. Er vegiwisserte mir auch dass er mich liebt und er es deswegen für wichtig hielt mir das zu sagen.

Ich weiss auch, dass ihm das sehr schwer gefallen ist, mir dies zu beichten. Er meinte auch, dass er Angst habe, dass ich aus diesem Grund die Beziehung beende. 

Mich hat das alles einfach nur sehr geschockt und ich weiss nicht, was ich von der Sache halten soll. Homosexualität oder Besexualität ist mir nicht fremd, man kennt es aus dem Bekanntenkreis. Ich habe sogar selbst einen sehr guten Freund der Besexuell ist aber so nah war ich davon nie betroffen und ich weiss auch gar nicht wie ich damit umgehen soll. Irgendwie hat mich das echt "abgeturnt", weil mir danach immer wieder Bilder in den Kopf geschossen kamen, wie mein Freund einem anderen Mann einen bläßt. 

Ich finde es zwar echt toll, dass er seine Mut zusammengepackt hat und mir das gesgat hat, da es nicht selbstverständlich gewesen ist aber es hat was meine Gefühle angeht schon einiges verändert. Ich kann in ihm nicht mehr die selbe Person sehen wie davor und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. 

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir Ratschläge geben könntet.

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz, warum er dir das überhaupt erzählt hat 🤔. Wenn es doch eine einmalige Sache war und er aber seitdem keinerlei Bedürfnis nach Wiederholung einer solchen hatte, ist so etwas doch total überflüssig. Treibt nur einen Keil zwischen euch. Ich würde wahrscheinlich ähnlich reagieren wie du und wäre verunsichert und Kopfkino da.
Man muss sich nicht alles aus der Vergangenheit erzählen, schon gar nicht aus der sexuellen. Manches behält man besser für sich.
Einen Rat geben kann ich dir da nicht. Aber vielleicht fragst du ihn, warum er dir das eigentlich erzählt hat, obwohl gar keine Notwendigkeit bestand. Oder hast du ihn gedrängt? 

2 LikesGefällt mir
5. April um 17:11
In Antwort auf fresh_0000

Ratschlag: deutsch und Grammatik üben.  Ganz wichtig!

Versuche darüber hinwegzukommen, so schwer es Dir auch fällt. Das es Dich total ekelt und Dein Freund nicht mehr den selben Stellenwert hat, kann ich schon nachvollziehen aber Menschen machen Fehler. Dein Freund leider auch. Lass Zeit ins Land ziehen und schau mal, ob Du damit besser klar kommst. Für einen ist das gar kein Thema, für jemand anderen mehr. Ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen. 

Alles Gute für Euch

...beantworten kann ich es Dir auch nicht,ob er eine Neigung dazu hat,bisexuell zu sein-möglich wäre es.

Da Du damit (verständlich)nicht unbedingt gut klarkommst..bleibt nur eins über...Trennung.

1 LikesGefällt mir