Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stehen Frauen auf "liebe" Männer?

Stehen Frauen auf "liebe" Männer?

30. November 2008 um 22:42

lieb im Sinne von sehr nett, zuvorkommend, höflich, die Frau bewundernd

Mehr lesen

30. November 2008 um 22:48

Und
ist ein "lieber" Mann sexuell weniger attraktiv?

Gefällt mir

30. November 2008 um 22:52

Also
bei mir ist es so.ich will so einen nette zuvorkommenden höflich mann,lande aber meistens doch immer wieder beim genauen gegenteil....komisch ist aber so.diese männer wirken aufregender für mich und interresanter...

Gefällt mir

30. November 2008 um 23:46

Ich glaube, das was guggugg hier schreibt
denke ich auch. Doch ich hätt jetzt gefragt, wie nett, denn ein Mensch ist ja nun nicht nur so oder so. So gibt es supernette, charmante, höfliche, zuvorkommende Männer die aber auch ganz bestimmt und dominant sein können. Oder eben die supernetten, charmanten usw. Player. Dann natürlich auch die supernetten usw. Weicheier und und und. Klar sollt er diese Eigenschaften haben und bitte noch ne Menge anderer auch.

Gefällt mir

5. Dezember 2008 um 16:53

Wie bei...
vielen anderen Dingen auch, wäre hier der Mittelweg ideal, würd ich jetzt einfach mal sagen.

Das ist aber auch nur wieder so ein Schubladending. Es gibt nicht nur den "lieben" Typ und den Macho. Wichtig ist, ob der Kerl auch bereit ist, sich Mühe zu geben. Dazu wäre ich ja schließlich auch bereit.

Außerdem kann jemand oberflächlich gesehen, sehr lieb und fast "brav" wirken und dann in bestimmten Bereich abgehen wie Schmidts Katze.

1 LikesGefällt mir

5. Dezember 2008 um 21:48
In Antwort auf girard_12252559

Und
ist ein "lieber" Mann sexuell weniger attraktiv?

Jo liebe männer habens leider nicht drauf
sie sind nett, liebevoll, immer da, zuvorkommend und einfach perfekt ---- und langweilig ... ehrlich, von einem mann erwarte ich, dass er auch mal ein ... ist! das macht sonst einfach keinen spaß ...

Gefällt mir

6. Dezember 2008 um 16:06

Im Sexforum
gab es dazu auch einen Tread. Der lief aber darauf hinaus, dass nette Männer nie eine Frau ins Bett bekommen, weil sie zu lieb sind und dadurch nicht mehr ins Beuteschema der Frau passen.

Man hätte den Text auch folgendermaßen abkürzen können:

"Du behandelst eine Frau respektvoll und siehst in ihr nicht nur ein Sexobjekt?" Herje geh spielen Kleiner

Gefällt mir

6. Dezember 2008 um 19:53

Nicht immer gut..
Natürlich ist das was schönes...aber irgendwann....wird es zuviel.Wenn ein Mann dich auf händen trägt..puuhhh!!
Es ist villeicht komisch das zu hören..aber es ist wahr!!!
Zu viel "nett"..zu viel "höflich"..zu viel "lieb"...man kann davon ersticken.
Aber besser soooo,als wenn der mann ein totales "A" ist...
Wenn es mir zu viel wird sage ich es..
LG
Sanik

Gefällt mir

7. Dezember 2008 um 7:29

No!
Ganz im Ernst:
Ein Mann, der sehr nett ist und mir jeden Wunsch von den Augen abliest hat für mich Null Reiz.

Mich reizt der Widerstand; einen Kerl der mir zu Füßen liegt kann ich einfach nicht respektieren.
Er muss eine eigene Meinung haben und wissen was er will. Bei den ganzen lieben Jungs denke ich mir oft: "Die wissen erst was sie wollen, wenn sie wissen was ich will."

Finde es sogar viel aufregender wenn ein Mann der Frau Paroli bietet, auch mal Konflikte riskiert (nicht so wie diese Weicheier die unter "cool" verstehen sich alles gefallen zu lassen)sich Ziele setzt und diese konsequent verfolgt ohne sich vor Rückschlägen entmutigen zu lassen. Da weiß ich, dieser Mann lebt sein Leben und hat einen starken Willen. Der Mann muss mir das Gefühl geben eine Frau zu sein und keine Ersatz-Mama, genau dieses Gefühl bekomme ich bei den "lieben Jungs".
Keine Frau will Mama spielen, jede träumt von einem entschlossenen, willensstarken Mann!

Gefällt mir

7. Dezember 2008 um 7:52

Klar...
Zum quatschen und ausheulen sind diese "Männer" genau richtig. Da kriegen die Mädels mal Verständnis und jemanden der "richtig zuhört".
Anschließend laufen sie aber wieder den Bad Boys hinterher um diese mit ihrer Gunst zu belohnen. So ist das Leben!

Wie im Dschungel.
Es spielt nur ne Rolle ob man Pflanzen oder Fleisch frisst.

Gefällt mir

20. Dezember 2008 um 18:03

NEIN
definitiv nicht!

Wer will schon einen Waschlappen???

Unter "lieben" Mann verstehe ich einen Mann, der das tut, was die Frau verlangt, d. h. sich wie ein Schoßhündchen verhält. Am besten liebt er noch shoppen, kennt sich in Beauty-Fragen bestens aus und heult bei z.B. P.S. Ich liebe Dich.

Und ganz erhlich, ein Mann ist doch viel interessanter, wenn er eine Herausforderung ist. Damit ködert er die Frau.

Aber die Mischung machts...

In einer Beziehung sollte er das letzte Wort haben. Er soll sich einfach wie ein Mann verhalten (kennt keinen Schmerz, etc.) Er sollte aber die Frau respektieren und für sie da sein.

Aber zum Glück gibt es nicht nur einen Mann, sondern viele

Gefällt mir

20. Dezember 2008 um 18:23

Solang
er trotzdem in der lage ist, sich und seine meinung zu vertreten und ihr nicht nach dem mund spricht, nur um ihr zu gefallen, definitiv ja.

zumindest was mich betrifft

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2008 um 17:54
In Antwort auf augenstern79

Also
bei mir ist es so.ich will so einen nette zuvorkommenden höflich mann,lande aber meistens doch immer wieder beim genauen gegenteil....komisch ist aber so.diese männer wirken aufregender für mich und interresanter...

Die netten beißen die Hunde
Ich dachte eigentlich, daß sich jede Frau geschmeichelt fühlen sollte, wenn sie sanft umworben wird. Es ist sicher etwas dran, an dem Sprichwort, "Was sich liebt, das neckt sich". Was ist es denn, was Ihr Frauen als so aufregend empfindet ? Liebt Ihr etwa brutale Gewalt ? Oder dann doch lieber einen Kerl, der Probleme nicht nur schaffen, sondern auch lösen kann. Wollt Ihr jemanden, der euch behütet, sich um Euch kümmert oder der versucht Euch bei jeder Gelegenheit eifersüchtig zu machen.

Oder findet Ihr es aufregend, aus Spaß dem nächsten Polizeiauto die Luft abzulassen (Wobei ich mir lebhaft das Gesicht des Beamten vorstelle, der einem von hinten auf die Schulter klopft) ?

Gefällt mir

31. Dezember 2008 um 22:27

Oh ja....
ich liebe liebe Männer im dem Sinne wie du es beschrieben hast, es muss nur natürllich rüberkommen, nicht gekünstelt oder aufgesetzt sonst wirds schleimig.

1 LikesGefällt mir

31. Dezember 2008 um 22:59


klar lieb .. aber sollte auch ein wenig eine böse seite besitzen

Gefällt mir

1. Januar 2009 um 13:02

Ja...
Also ich hab so einen und könnte glücklicher nicht sein...

1 LikesGefällt mir

1. Januar 2009 um 13:39

Und umgekehrt?
Stehen Männer auf "liebe Frauen"

Liebenswürdigkeit/Nettigkeit ist EINE tolle Charaktereigenschaft, die Frauen zu schätzen wissen, wenn er daneben noch eine Reihe anderer Eigenschaften hat, die uns begeistern, wie zum Beispiel Humor, Schlagfertigkeit, Kreativität...
Lieb sein alleine reicht noch lange nicht.
Je eigenständiger, selbstbewusster, unabhängiger ein Mann ist, desto mehr gewinnen die oben von dir beschriebenen Eigenschaften an Attraktivität, wenn sie dosiert eingesetzt werden
Richtig zur Entfaltung kommt die Qualität der von dir beschriebenen Eigenschaften sowieso erst langfristig. Es gibt kaum was Bezaubernderes, wie wenn ein Mann, der seit 20 Jahren mit seiner Frau verheiratet ist, sie noch genauso zuvorkommend behandelt wie am Anfang

Gefällt mir

2. Januar 2009 um 0:17

Nee, ich steh auf bad boys
und bin nicht alleine... schaut euch diesen auschnitt eines artikels an, den ich vor ca. 1 jahr bei den yahoo news gefunden habe( der artikel wurde bei yahoo zwischenzeitlich entfernt):

Böse Jungs punkten bei Frauen

Böse Jungs bekommen mehr Frauen an als die netten Jungs. Diese lang gehegte Vermutung wird nun durch zwei Studien bestätigt. Dabei ist böse nicht gleich böse. Vielmehr macht es die Mischung aus, die Männer leicht teuflisch wirken lässt und sie begehrenswert macht. Die Wissenschaftler der New Mexico University in Las Cruces sprechen dabei laut eines Berichtes im "New Scientist" von "dark triad", der dunklen Dreifaltigkeit. Sie besteht aus der Selbstbesessenheit eines Narzissten, dem impulsiven, gefahrsuchenden und gefühllosen Verhalten eines Psychopathen und der hinterlistigen und ausbeuterischen Natur eines Machiavelisten. Allerdings darf diese Mischung nicht zu stark sein, so dass der Mann schon als gefährlich oder asozial durchgeht.


Dass der leicht teuflische Typus Mann bei Frauen gut ankommt, zeigt ein Persönlichkeitstest, mit dem Menschen mit der dunklen Dreifaltigkeit herausgefiltert und alle nach ihrem Sexualleben und der Zahl ihrer Geschlechtspartner gefragt wurden. Ergebnis: Männer mit der "richtigen" bösen Mischung haben viele Affairen und wechseln häufiger die Partner als Männer, die als nett gelten. Bei Frauen lässt sich dieses Muster allerdings nicht bestätigen. Erstaunlich ist auch, dass diese dezent debile Art an Männern anscheinend bei Frauen aller Kulturkreise ankommt. Forscher der Bradley University im US-amerikanischen Peoria weiteten den Persönlichkeitstest auf einen Personenkreis von 35 000 Menschen in 57 Ländern aus - mit dem gleichen Resultat. Dass Frauen aber auch die braven Jungs mögen, erklären die Wissenschaftler mit der Tatsache, dass es nicht genug "Bad Guys" gibt.

Gefällt mir

2. Januar 2009 um 3:41

Mein Traummann..
..sollte nach aussenhin eingebildet&unnahbar sein.
Wenn er mir nicht unnahbar erscheint will ich ihn schon garnicht d.h am Anfang muss er unerreichbar wirken und sobald wir uns kennen evt. lieben lernen sollte dieses natürlich nachlassen.
Selbstbewusstsein &Bildung sind ein MUSS !
Er sollte ein Gentleman sein & Respekt zeigen,dennoch sollte er mir nicht JEDEN Wunsch von den Augen ablesen können,das wär mir zu langweilig.
Er sollte auch eine süße Art an sich haben ohne zu jungenhaft zu wirken...die Rede ist hier von einem MANN!

Aaaaaber wie schon gesagt..mein "T r a u m mann"....

Mein Freund hat schonmal ein paar Eigenschaften...Selbstbewusst, gebildet,hat ne süße Art&Eingebildet!
Muss jetzt nur noch den "Gentleman" in ihm finden,wenn es dann einen gibt

Gefällt mir

2. Januar 2009 um 8:27

Zum Glück
darf ich mir troz aller Staistiken meinen Traummann selber aussuchen...
Auf die Idee einen Mann zu wollen der nicht höflich ist und mich bewundert würde ich nicht kommen, warum auch, freiwillig halse ich mir doch keine Probleme auf um dann hier zu weinen, das er so ist wie er ist...
Der Typ der dann die Liste mit den gefragtesten Fraueneigenschaften abgearbeitet hat, darf heehen oder die Anderen mies behandeln, viel Spass.
Währenddessen bin ich mit Mr. Soft unterwegs...

2 LikesGefällt mir

2. Januar 2009 um 10:46
In Antwort auf bebiqirl

Mein Traummann..
..sollte nach aussenhin eingebildet&unnahbar sein.
Wenn er mir nicht unnahbar erscheint will ich ihn schon garnicht d.h am Anfang muss er unerreichbar wirken und sobald wir uns kennen evt. lieben lernen sollte dieses natürlich nachlassen.
Selbstbewusstsein &Bildung sind ein MUSS !
Er sollte ein Gentleman sein & Respekt zeigen,dennoch sollte er mir nicht JEDEN Wunsch von den Augen ablesen können,das wär mir zu langweilig.
Er sollte auch eine süße Art an sich haben ohne zu jungenhaft zu wirken...die Rede ist hier von einem MANN!

Aaaaaber wie schon gesagt..mein "T r a u m mann"....

Mein Freund hat schonmal ein paar Eigenschaften...Selbstbewusst, gebildet,hat ne süße Art&Eingebildet!
Muss jetzt nur noch den "Gentleman" in ihm finden,wenn es dann einen gibt


hallo bebiqirl,


genauso wie du deinen TRAUMMANN beschreibst, sieht meine Vorstellung von einem Mann aus.Mein Freund hat auch seht viele Eigenschaften von dieser Art vom Mann.Natürlich gibt es da auch wie z.b. das Gentleman sein, was nicht immer klappt aber ansonsten ist er das was ich mir vorstelle....


lg

Nadine

Gefällt mir

3. Januar 2009 um 16:31

Klar
solange er sich nicht selbst aufgibt und selstbewusst ist ist das super. und natürlich wenn ich auch etwas für ihn empfinde. wenn ich jedoch wirklich nur freundschaftliche gefühle für ihn hab, kann es anstrengend sein, wenn jemand einem trotz deutlichen "neins" weiter den hof macht.
um eine frau, die eigentlich nichts von einem will zu erobern, empfehle ich eher die direkte, ehrliche aber sehr stolze variante ("a la: ich will dich und du bist toll. aber ich werde dir nicht hinterher laufen, wenn du wirklich nicht willst.").

"sehr nett, zuvorkommend, höflich, die Frau bewundernd" - ja.
"Arschkriecherisch, Meinungslos, Stolzlos und Devot" - nein!

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2009 um 19:41

Das sind durch alles Super-Eigenschaften!
Ich denke schon, dass es viele Frauen gibt, die sich einen Mann aussuchen, den sie prinzipell nicht haben können. Sprich einer, der es dann nicht mehr nötig hat, sich gut bei ihr zu benehmen oder ihr den "Hof" zu machen. Dann ist es so, wie es nicht sein sollte: Der Mann liebt die FRau nicht so sehr, wie er sollte. Denn ich glaube, jeder der liebt, behandelt den anderen automatisch gut- und wenn nicht, dann ist er sich dessen bewusst und es liegt z.B. an Komplexen etc.
Also Klartext: Sowohl Frauen als auch Männer stehen gerne auf etwas, dass sie nie haben können. Das ist eben der Reiz des Unerreichbaren. Aber mit Liebe hat das gar nichts zu tun und je eher man(n)/frau das dann erkennt, desto eher ist man wieder für eine "richtige" Beziehung offen.

Gefällt mir

4. Januar 2009 um 21:18

Klar!
Welche Frau findet das nicht toll, wenn ein Mann solche Eigenschaften besitzt. Sollte aber aus dem Herzen kommen und nicht künstlich rüber kommen. Welche Frau möchte schon ein A*schloch als Freund.

1 LikesGefällt mir

4. Januar 2009 um 22:55

sehr nett, zuvorkommend, höflich, die Frau bewundernd".
das hört sich sehr gut an wenn das sehr nett nicht bedeutet zu jedem hund nett zu sein und das zuvorkommend auch nicht bedeutet das das bei jedem der fall sein soll und höflich muss auch nicht immer sein sondern es muss einfach passen und der mann der 40 ist und immer noch die frau an sich bewundert weil er nie verletzt verarscht oder sonst was wurde und sioe wirklich BEWUNDERT DER SOLL mir ne karte als beweis schiecken weil sowas glaub ich kaum noch XD..

jo aber insgesamt is nett ok aber kein son schmalziger romeo und julia fan der titanik zum frühstück gess hat... kommt halt drauf an sagen wir so

Gefällt mir

5. Januar 2009 um 20:09

Insecret
genauso sieht ...

Gefällt mir

5. Januar 2009 um 23:47

Hm...
...schlecht finde ich das nicht Nette, zuvorkommende, höfliche Männer zeigen doch nur, dass sie Manieren und Respekt anderen gegenüber haben. Mir gefällt das.
Was ich allerdings überhaupt nicht leiden kann, ist, wenn Mann Frau zu sehr bewundert. Also sozusagen die Welt anhalten will, wenn sie den Mund aufmacht um etwas zu sagen. Dann wirds richtig gruselig für mich. Ich hatte einmal einen solchen "Bewunderer" und er hat sich dadurch selbst ins Abseits gestellt

1 LikesGefällt mir

16. Januar 2013 um 16:13

Schön!
So muss das sein, so und nicht anders will ich das schon immer!

Viel Glück! Und Danke.

Gefällt mir

17. Januar 2013 um 0:54

Das mit dem "wollen" leuchtet mir ein.
Das mit dem "stellen" nicht so ganz und das mit dem "leben" so gar nicht. Was genau meinst du damit?

Es sei denn du meinst er solle dabei auch entsprechend adrett gekleidet sein. Ok.

Gefällt mir

17. Januar 2013 um 1:24





mich würds wundern wenn du momentan vergeben bist.



Gefällt mir

17. Januar 2013 um 1:26
In Antwort auf worldgrid

Das mit dem "wollen" leuchtet mir ein.
Das mit dem "stellen" nicht so ganz und das mit dem "leben" so gar nicht. Was genau meinst du damit?

Es sei denn du meinst er solle dabei auch entsprechend adrett gekleidet sein. Ok.

Naja es gibt ja männer
die nur in der kennenlernphase so tun als wären sie gentleman und nur deswegen so sind.
Und wenn sie die frauen haben : kommt das machogehabe......

Gefällt mir

17. Januar 2013 um 1:32

Leider ja wenn ich hier im forum mal lese

wie viele frauen a*schl*cher als freunde haben ......
schade ...


Gefällt mir

17. Januar 2013 um 1:36
In Antwort auf bevin_12149193

Naja es gibt ja männer
die nur in der kennenlernphase so tun als wären sie gentleman und nur deswegen so sind.
Und wenn sie die frauen haben : kommt das machogehabe......

Das ist heutzutage ein zweischneidiges Schwert:
Auf der einen Seite wuenscht man sich Gentlemen, aber auf der anderen Seite ist es auch etwas ueberholt, immerhin werden Frauen dadurch ja auch bevormundet. Deswegen ist das mit dem Teilzeit-Gentlemen doch eine gute Sache: Außerhalb, im Restaurant zB oder bei Anlaessen, wenn beide entsprechend gekleidet sind, ist es in Ordnung. Das sind dann kulturelle Rituale, die gibt es auf der ganzen Welt in unterschiedlichster Weise und die bereiten halt Freude. Aber zu Hause darf sich die Dame ruhig selbst setzen ohne zu warten, dass der Herr ihr den Stuhl heran zieht.

Deswegen ist das mit dem "er muss es leben" so widerspruechlich. Kein Mann ist immer(!) ein Gentlemen und keine Frau will immer(!) so behandelt werden...

1 LikesGefällt mir

17. Januar 2013 um 1:51
In Antwort auf worldgrid

Das ist heutzutage ein zweischneidiges Schwert:
Auf der einen Seite wuenscht man sich Gentlemen, aber auf der anderen Seite ist es auch etwas ueberholt, immerhin werden Frauen dadurch ja auch bevormundet. Deswegen ist das mit dem Teilzeit-Gentlemen doch eine gute Sache: Außerhalb, im Restaurant zB oder bei Anlaessen, wenn beide entsprechend gekleidet sind, ist es in Ordnung. Das sind dann kulturelle Rituale, die gibt es auf der ganzen Welt in unterschiedlichster Weise und die bereiten halt Freude. Aber zu Hause darf sich die Dame ruhig selbst setzen ohne zu warten, dass der Herr ihr den Stuhl heran zieht.

Deswegen ist das mit dem "er muss es leben" so widerspruechlich. Kein Mann ist immer(!) ein Gentlemen und keine Frau will immer(!) so behandelt werden...

*bei Einzahl das e mit a tauschen - wurd wohl wieder etwas spaet.

Gefällt mir

17. Januar 2013 um 1:56
In Antwort auf worldgrid

Das ist heutzutage ein zweischneidiges Schwert:
Auf der einen Seite wuenscht man sich Gentlemen, aber auf der anderen Seite ist es auch etwas ueberholt, immerhin werden Frauen dadurch ja auch bevormundet. Deswegen ist das mit dem Teilzeit-Gentlemen doch eine gute Sache: Außerhalb, im Restaurant zB oder bei Anlaessen, wenn beide entsprechend gekleidet sind, ist es in Ordnung. Das sind dann kulturelle Rituale, die gibt es auf der ganzen Welt in unterschiedlichster Weise und die bereiten halt Freude. Aber zu Hause darf sich die Dame ruhig selbst setzen ohne zu warten, dass der Herr ihr den Stuhl heran zieht.

Deswegen ist das mit dem "er muss es leben" so widerspruechlich. Kein Mann ist immer(!) ein Gentlemen und keine Frau will immer(!) so behandelt werden...

haaa so war das gemeint
ja wo du recht hast hast du recht.

ich glaube ich würd meinen mann den "gentleman at home" nicht abkaufen. (wollen würd ich es irgendwie auch nicht unbedingt)
Aber wenn wir rausgehen, tja dann kommt es von alleine, wie du so schön sagst

Gefällt mir

18. Januar 2013 um 16:18


nöö wieso

Gefällt mir

18. Januar 2013 um 16:19


Gefällt mir

18. Januar 2013 um 16:21

Männer
in anzügen

Gefällt mir

18. Januar 2013 um 16:31

Jaha,
im zuge so einer diskussion habe ich meinen mann kennen gelernt. er war davon überzeugt das frauen nur die machos wollten. er als lieber mann hat früher immer den kürzeren gezogen. ich konnte ihn mit der zeit davon überzeugen das frauen auch liebe männer mögen/lieben

im übrigen stimme ich doris aussage zu.
bei mir war es früher auch anders. .

1 LikesGefällt mir

19. Januar 2013 um 1:04


Eine Perfekte Mischung aus einem Bad und Sunny boy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen