Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stehe vor einem großen Loch.

Stehe vor einem großen Loch.

29. September 2014 um 18:46

Hallo,

ich stehe gerade vor einem riesengroßen Loch und bin mit der Situation hoffnungslos überfordert. Aber ich will erst mal erzählen wie es dazu gekommen ist:

Ich habe schon länger eine Frau bewundert die ich fast täglich gesehen habe. Vor 5 Monaten haben wir mal ein paar Worte gewechselt. Dann habe ich ihr in einem Sozialen Netzwerk eine Freundschaftsanfrage gesendet. Von da an haben wir uns immer mal wieder geschrieben. Wir haben uns dann auch mal ganz locker getroffen und einen Kaffee zusammen getrunken. Wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden. Ich hab ihr dann mal geschrieben das ich sie sehr nett und sympathisch finde. Nachdem wir beide damals noch in einer Beziehung waren waren wir beide zunächst sehr vorsichtig. Ich habe so etwas vorher noch nie gemacht und bin mittlerweile schon über 30. Wir haben uns immer mal wieder bei mir auf der Arbeit in den Pausen getroffen. Ich habe nicht weit von ihr weg gearbeitet. Dann kam es irgendwann zum ersten Kuss. Von da an hat sie mich immer öfter auf der Arbeit besucht. Nachdem meine Beziehung schon seit längerem in einer Sackgasse lief habe ich immer mal wieder angedeutet das ich mit meiner Beziehung eh unglücklich bin und mich eigentlich nur noch die gemeinsame Wohnung und ein paar gemeinsame freunde zu hause halten würden. Sie hat mich immer wieder dazu aufgerufen wegen ihr nichts zu überstürzen. Sie war in ihrer Beziehung auch nicht sonderlich glücklich wobei ich nicht den Eindruck hatte das ihre Unzufriedenheit so riesig wäre. Irgendwann hat sie mir dann mal gesagt das sie schon weit über 10 Jahre mit Ihrem Freund zusammen sei. Das hat mich schon ziemlich geschockt. Ich war zu diesem Zeitpunkt gerade 4 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Wir haben uns immer näher kennen gelernt allerdings meist nur bei mir auf der Arbeit weil es mit unseren Partnern nicht so einfach war. Ab und an haben wir uns mal am Abend getroffen. Wir sind uns zwar näher gekommen haben aber bisher nicht miteinander geschlafen. Das zwischen uns war durchweg geprägt von wundervoller Zeit die wir miteinander verbracht haben und einigen Zweifeln ob das alles richtig ist und ob alles überhaupt in die richtige Richtung führt. Meistens hatte Sie aber mehr Zweifel als ich sie hatte. Irgendwann kam es dann das ich vor einem geplanten Urlaub stand. Was die ganze Situation zwischen uns nicht gerade vereinfacht hat weil ich mit meiner Freundin weg fahren wollte. Meine damalige Freundin und ich hatten uns aber mal wieder so sehr gestritten das ich einen Schlussstrich gezogen habe und mich von Ihr getrennt habe und alleine diesen Urlaub angetreten habe. Als ich meiner Bekanntschaft gesagt habe das Schluss ist mit meiner Freundin und ich alleine in den Urlaub fahren werde hat sie mir gesagt das sie mich wahrscheinlich nach dem Urlaub nicht hätte wieder sehen wollen und den Kontakt mit mir abgebrochen hätte. Durch die Tatsache das ich aber alleine fuhr hätte das ihre Meinung geändert. Im Urlaub haben wir viel miteinander geschrieben und leider auch ein wenig streit gehabt. Als ich dann wieder zurück war haben wir uns dann aber wieder getroffen und haben auch einen ganzen Tag miteinander verbracht. Ich konnte dadurch das ich ja niemandem mehr Rechenschaft ablegen musste ja jederzeit alles machen. In den nächsten Tagen war ich allerdings sehr enttäuscht da sie ja noch mit ihrem Freund zusammen war und sehr aufpassen musste. Also beschränkten sich die meisten Treffen wieder auf meine Pausen auf der Arbeit. Ich habe mich daraufhin immer mehr darum gekümmert am Abend nicht alleine zu sein und habe viel mit freunden unternommen. Zudem habe ich bei einem Freund geschlafen der 1 Stunde von Ihr und meiner Arbeit entfernt gewohnt habe. Durch diese Situation habe ich auch öfters mal was mit freunden unternommen obwohl sie mich am Abend hätte sehen wollen und können. Irgendwann hat sie mir dann gesagt das sie sich auch von ihrem freund getrennt hatte aber das sie vorerst noch im selben Haus aber in einer anderen Wohnung wohnen könne. Sie wohnte mit ihrem Freund im Haus seiner Eltern. Dort war noch eine ganze Etage im Keller des Hauses unbewohnt. Dort würde sie vorerst unter kommen. Nach ca. 6 Wochen in denen sie immer mal wieder was mit mir unternehmen wollte aber wir uns letztendlich nur auf meiner Arbeit gesehen haben habe ich dann entschieden nicht mehr so weit von Ihr weg wohnen zu wollen und mir eine kleine Wohnung in der Nähe von Ihr besorgt. Eigentlich hatte ich mir gewünscht das wir uns von da an sehr oft sehen könnten und aus uns ein Paar werden könnte. Allerdings war nun sie es die sich immer herausschlängelte wenn ich am Abend was mit Ihr unternehmen wollte. Ich habe mich immer mehr geöffnet ihr gegenüber, hab ihr von meinen Gefühlen und Ängsten erzählt. Einem gemeinsamen Freund hat sie gesagt wie sehr sie schätzt das ich ihr alles erzähle und das ich mich so öffne. In den letzten Tagen ist sie immer nachdenklicher und bittet um Zeit weil ich ihr mit meiner Ablehnung während ich bei meinem Kumpel gewohnt habe sehr weh getan habe. Sie hat gesagt ich müsse verstehen das sie mir nicht sofort um den Hals fallen könne weil ich jetzt in ihrer nähe wohne. Trotzdem sehen wir uns fast Täglich bei mir auf der Arbeit. Wir küssen uns. Und reden viel. Doch meistens bin ich es der Ihr von meinen Gefühlen erzählt. Wenn ich sie frage über was sie sich den Kopf zerbricht oder was sie auf dem Herzen hat kommt meistens nichts. Vor kurzem habe ich ihr gesagt wie sehr sehr viel sie mir bedeutet und das ich sie Liebe. Daraufhin kam erst mal keine Antwort. Nun hat sie mir geschrieben das sie mit meiner Liebeserklärung überfordert sei. Sie verlangt von mir das ich über alles mit ihr rede und nichts für mich behalte was mich belastet. Anders herum redet sie aber überhaupt nicht über das was sie belastet oder fühlt. Wenn wir zusammen Zeit verbringen dann fühlt sich das wunderbar an und ich habe auch das Gefühl das sie sehr viel für mich empfindet. Wenn wir dann aber wieder getrennt sind falle ich jedes mal in ein tiefes Loch da ich nicht weiß woher ihre Zweifel kommen und sie mir nicht sagt was sie auf dem Herzen hat. Sie hat allem Anschein nach noch mit niemandem über uns geredet. Und sie legt sehr viel wert darauf das uns keiner zusammen sieht den sie kennen könnte. Ich verstehe ja das sie trotz getrennter Wohnungen noch vorsichtig sein muss damit sie nicht von Ihrem Ex raus geworfen wird. Aber irgendwie bereitet mir das ein wenig sorge. Ich habe auch oft das Gefühl das sie mich zwar sehr lieb hat aber ihrem ex nicht weh tun will. Vielleicht ist da ja doch noch mehr zwischen den Zweien als sie mir sagt. Vielleicht will sie mir auch nicht weh tun weil sie evtl. schon längst zu ihrem Ex zurück gegangen ist. Ich kann die Situation im Moment überhaupt nicht einschätzen. Wenn ich abends nun alleine in meiner Wohnung bin mach ich mir die größten Gedanken über alle erdenklichen Möglichkeiten. Seit meiner Trennung habe ich immer versucht jemanden um mich zu haben um nicht in dieses Loch zu fallen. Jetzt sitze ich aber ganz tief drinnen. Ich habe mich hoffnungslos in sie verliebt. Aber habe immer wieder das Gefühl das irgend etwas nicht stimmt und das ein böses ende nehmen kann.

Sorry für den riesen Text. Eigentlich könnte ich noch viel mehr schreiben aber für das einigermaßene Verständnis sollte das reichen.

Was ich jetzt für eine Frage habe? Das weiß ich selber nicht so genau. Irgendwie tut es mir schon gut mal darüber zu schreiben. Vielleicht war ja schon mal einer von euch in einer ähnlichen Situation und kann von seinen Erfahrungen berichten.

Gruß....

Mehr lesen

30. September 2014 um 20:50

Richtig oder falsch
Also irgendwie kommt mir das bekannt vor nur das in dem Fall ich wohl die Rolle spiele von deiner geliebten

ich glaube das sie vielleicht nicht sicher ist was richtig und was falsch ist so ist es zumindest bei mir

habe mit mein ex auch noch viel Kontakt durch unsere Tochter und ja ich freue mich immer ihn zu sehen aber hänge auch an meinem neuen Partner
Mein Partner hat mir auch eine Liebeserklärung gemacht aber mehr wie ein hdl kam von mir auch nicht an ihn

würde sagen lass ihr zeit bedräng sie nicht und Genies die zeit einfach Mut Druck wird sie eher sich zurück ziehen
ich kann mir vorstellen das es schwer ist aber die frage was richtig und falsch ist ist echt hart und jeder hat angst vor Fehlern

hoffe konnte etwas helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 22:12

...
Ich fühle deinen Schmerz und auch ich sitze in diesem Loch, es nimmt mir die Luft zum atmen...

Was kann ich dir sagen für deinen Schmerz zu mildern? Es ist schwierig, es ist sooo verdammt schwierig wenn man nicht weiss an was man ist.
Man fühlt sich hilflos, man fällt und fällt in die Tiefe ohne auch nur annährend den Boden zu sehen.
Und nur Sie/Er könnte diesen Fall beenden.
Ich würde dir gern meine Story erzählen, sie ist ähnlich der Deinen, nur sind noch Kinder involviert.
Ich warte ständig auf eine Sms, aber es kommt nichts und das tut weh...

Denkst du sie liebt dich so wie du sie auch liebst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2014 um 22:35

Ich
denke dass du ganz anders bist als ihr ex und dass sie das ueberfordert. sie kennt wahrscheinlich so eine Art beziehung gar nicht und hat Angst dich zu enttaeuschen, kann sich aber noch nicht oeffnen. rede etwas weniger von deinen gefuehlen und warte ab was kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest