Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stehe kurz vor der Trennung...

Stehe kurz vor der Trennung...

26. Juni 2009 um 10:56 Letzte Antwort: 26. Juni 2009 um 11:54

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Eintrag. Ich schreibe, weil ich traurig und ratlos bin und mich mal mitteilen möchte.

Vor ca 1/2 Jahr habe ich (28) einen Mann kennengelernt, ich den ich mich ziemlich schnell verliebte. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch in einer (schon eingeschlafenen) Beziehung. Zudem machte ich gerade eine Persönlichkeitsentwicklung durch. Ich merkte, dass ich doch Familie möchte. Dies war in der bestehenden Beziehung nicht möglich.
Ich trennte mich und suchte eine neue Wohnung. Nachdem mein Expartner herausbekam, dass ein anderer Mann mit im Spiel ist, machte er mir das Leben zur Hölle (es grenzte an Stalking, Verleumdnungen etc.).

Wie gesagt, nun bin ich mit dem neuen Mann zusammen, aber es läuft überhaupt nicht gut. Wir führen eine Fernbeziehung über mehr als 600 km, sehen uns ca alle 14 Tage. Das alleine ist nicht das Problem.

Er fühlt sich trotz der Entfernung und des recht sporadischen Sehens eingeengt. Weil ich mich kurz jeden Abend telefonisch melde, mal eine SMS oder Email schicke (mit "mal" meine ich ca 1-2 am Tag). Das gehört für mich einfach dazu. Wenn wir an einem Abend mal nicht telefonieren können, da einer von uns sich mit Freunden trifft, finde ich das nicht tragisch.
Er wiederum schreibt so gut wie nie SMS oder Emails. Auf meine reagiert er auch nur ganz selten. Es ist halt so, dass nur Kontakt zustande kommt, wenn ihm danach ist.
Zudem sagt er mir nie, dass er mich lieb hat oder mich vermisst. Er meint, das sollte man nicht so häufig tun, das würde sich sonst abnutzen. Nicht so häufig ist ja OK, aber NIE??
Generell geht er auf Wünsche nicht ein, wenn sie ihm nicht gefallen. Dann blockt er gern und ignoriert die Situtation.
Was mich am allermeisten trifft ist folgende Situtaton: Am Anfang der Beziehung habe ich ihn gebeten, dass wir beide einen HIV Test machen, damit wir uns sicher sein können. Macht man bei einem neuen Partner so, finde ich.
Ich habe dann auch 1-2 Wochen später (Anfang März) beim nächsten Gyn-Besuch mir Blut abnehmen lassen und das Ergebnis bekommen: negativ.
Er allerdings hat diesen Test bis heute nicht machen lassen. Ich habe ihn mehrfach drauf angesprochen und wir hatten auch vor zwei Wochen erheblichen Streit deswegen. Zwar benutzen wir nach wie vor Kondome, aber man kann sich ja auch anderweitig anstecken...
Nun würde ich nächstes Wochenende zu ihm fahren, aber ich denke, er war immer noch nicht beim Arzt.
Mittlerweile denke ich, wenn er so wenig Verantwortung zeigt, dann brauche ich mich am Wochenende und auch nie wieder in den Zug setzen.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich habe sehr für diesen Mann gekämpft, aber er zeigt kein großes Interesse und auch keine Verantwortung für die Beziehung.

Ich bin ja nun auch nicht mehr Anfang 20, ich möchte einen Mann finden, mit dem ich eine Familie gründen kann!!

Mehr lesen

26. Juni 2009 um 11:30

Ja, das hab ich
Ja, ich habe ihm gesagt, dass ich das möchte.
Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich nicht erwarte, dass das innerhalb der nächsten Monate passiert. Für mich wäre das kein Problem, wenn das "erst" in 2-3 Jahre so weit ist. Eine Beziehung muss ja auch erst wachsen, um dahin zu kommen.
Und obwohl er auch Kinder- und Familienwunsch hat, hat er eher panisch reagiert.
Manchmal kommt er mir so vor, als wäre er innerlich erst 15. Dabei ist er auch schon fast 31...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2009 um 11:54

Das haste recht!
Da haste schon recht! Die Entfernung wäre nicht so schlimm, wenn man sonst gut klar kommt.
Aber ich muss mir wohl eingestehen, dass er mit mir oder generell beziehungsunfähig ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest