Home / Forum / Liebe & Beziehung / Steh kurz vor Selbstmord

Steh kurz vor Selbstmord

12. Oktober 2014 um 15:10

Hallo! Ich schreibe hier nur aus purer Verzweiflung. Ich bin mit meinem Mann 10 Jahren verheiratet. Wir haben 2 kinder. Noch vor einigen Jahren waren wir richtig verliebt. Es gab kein Geld, aber grosse Gefühle. .. ich bin ein sehr emotionaler, leidenschaftlicher Mensch, der viel Körperkontakt und Nähe braucht. Er war sehr romatisch : hat mir Blumen vom Feld geklaut oder um meine Schulden abbezahlen seine Blutzplazma gespendet usw....Ich habe ihm bei allem unterstützt, war immer auf seiner Seite, egal was war. Wir waren ein tolles Team: emotional, intellektuell und von der Vorgeschichte sehr ähnlich. Ich kann jetzt stundenlang noch davon erzählen und schwärmen)))
Die Situation jetzt...Ich habe meine Karriere wegen Kinder- Familie-Mann auf den Nagel gehängt. Bereue es! Gefühle : er liebt mich nicht mehr. Er sagt es zwar nicht, aber behauptet auch nicht den Gegenteil. Er hat mich schon oooo Got seit einem Jahr nicht mehr geküsst. Ich bin körperlich und gefühlsmäßig verwahrlost. Ich sehne nach Liebe und Zuneigung....jetzt haben wir Geld (er hat seine Karriere gemacht ist auf dem Weg nach oben), er schenkt mir teuer Sachen. Aber er fragt mich nicht wie es mir so geht. Er interessiert sich nicht für mich. Kann jemand glauben, wenn ich sage, dass ich den ganzen Abend heule und er sitzt neben mir und sagt NICHTS...kann das jemand glauben? Ich bin wie in einem Albtraum. Ich wünsche mir sogar Tod. Ich habe mir mal Hand aufgeschlitzt, für eine Weile hats geholfen meine seelischen Leiden durch körperliche Schmerzen zu vergessen. Aber nur kurz. Ich habe Kopfschmerzen und kann seit Jahren nicht normal schlafen. Bin ich schuld, dass ich so unglücklich bin? Hab ich keine Liebe verdient? Bin ich nicht liebenswert? Wieso liebe ich ihn immer noch? Und wieso hat er sich so verändert? Bitte um jede Hilfe, aber macht mich bitte nich runter, ich halte es nicht mehr aus
Danke

Mehr lesen

12. Oktober 2014 um 17:32

Ohje
Also ich denke das du ihn nicht mehr liebst du bist von ihm abhängig und willst nicht alleine dastehen. aber ich gebe dir mal einen Rat. Fliege alleine oder mit einer Freundin mal in Den Urlaub genieße dein leben und lass dich nicht von ihm so runterziehen. Ich würde versuchen mir mein eigenes Leben aufzubauen und nicht abhängig zu bleiben. Hoffe der Tipp hilft dir. Und tu dir nichts an er ist es nicht wert. Wenn du Hilfe brauchst geh lieber mal zu einem Arzt und sprich mit dem ganz unbefangen darüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 19:09

Therapie
Du hast 2 Kinder und dennoch willst du sterben ?
Oha so jemand sollte keine Kinder haben dürfen
Wenn du dich nicht mal deinen Kindern zur liebe zusammen reißen kannst, das ist echt nicht gut.

Geh dringend in Therapie, du musst wieder psychisch stabiler werden, eben nicht nur dir zur liebe sondern auch wegen deinen Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 19:34

Tipp
Sie wird wahrscheinlich einfach nicht wissen wie es denn finanziell weiter geht, meine Vermutung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 0:48

Merkst
Du dass du egoistisch bist? deine Gedanken sind "warum ich?wieso kann ich nicht...wieso geht's mir...). wie geht's IHM denn?? wie gehts ihm mit einer Frau an seiner Seite,die weder sich selbst liebt,noch das leben generell,sondern nur weinend neben ihm sitzt und sagt "bitte bring mich wieder auf vordermann, du musst was machen dass ich glücklich bin". FALSCH, denn DU, nur DU alleine musst was machen dass DU glücklich bist. und das ist erstmal herausfinden,wieso du nicht glücklich bist,ohne dass du alles auf ihn wälzt. ist es die Aufgabe deines Jobs?der stressige Alltag?dein mangelndes Selbstbewusstsein? wann hat das ganze angefangen?? gehe zurück. Selbstmord ist etwas für Menschen,die schwach sind und schwach bist du nicht! du kannst genau differenzieren wann du glücklich und unglücklich bist. raff dich auf,mach dich hübsch und beende dein selbstmitleid und deine Trauerzeit!!! Frage dich nicht ständig ob du geliebt wirst,das wichtigste ist dass du dich selber liebst!! das andere wird danach kommen,so ist der Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2014 um 20:10

Bist
Du ein schwacher Mensch? Du hast zwei Kinder! Sei für deine Kinder stark! Hör auf mit den Gedanken an selbstmord. Sei nicht so egoistisch und DENK AN DIE KINDER !!!!!!!! Du leidest unter einer Depression. Ich empfehle dir einen Besuch beim Psychologen. Keiner hier wird dir wirklich helfen können und dich aus der Situation raus holen können. Morgen nichts anderes als beim Psychologen anmelden! Er wird dir helfen, er weiß ganz genau wie man in Solchen Situationen zurecht kommt und er wird dir auch über den Umgang mit deinem Mann hilfreiche Tipps geben und klartext sagen was die Sache ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 14:19
In Antwort auf mirabella221

Ohje
Also ich denke das du ihn nicht mehr liebst du bist von ihm abhängig und willst nicht alleine dastehen. aber ich gebe dir mal einen Rat. Fliege alleine oder mit einer Freundin mal in Den Urlaub genieße dein leben und lass dich nicht von ihm so runterziehen. Ich würde versuchen mir mein eigenes Leben aufzubauen und nicht abhängig zu bleiben. Hoffe der Tipp hilft dir. Und tu dir nichts an er ist es nicht wert. Wenn du Hilfe brauchst geh lieber mal zu einem Arzt und sprich mit dem ganz unbefangen darüber.

Sorry
aber wie egoistisch kann man sein. du hast kinder und denkst nur daran wie du dein LEID beenden kannst? du denkst kein bisschen daran wie es deinen Kindern damit gehen könnte oder deinem mann der dich vielleicht doch irgendwo liebt. du siehst nur das schlechte. wenns dir nicht passt dann such dir einen job und mach selbst karriere um nicht in selbstmitleid zu baden so wie jetzt. und wegen deinen anderen Problemen empfehle ich dir professionelle hilfe. bevor du wirklich das leben deiner Familie zerstörst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 23:13

Hm..
.. ist es denn möglich, dass Du ihn auf dem Sofa sitzen lässt und einfach mal mit ner Freundin ins Kino gehst und danach noch ein bisschen in einer Bar sitzt und mal andere Männer anflirtest, einfach so für dein Selbstwertgefühl?
Oder musst Du abends bei den Kindern sein, sind die noch sehr klein?
Jedenfalls klingt das alles nach Druck und auch nicht danach, als würde es nicht duch einen Impuls von aussen besser werden.
Also entweder selber aktiv werden oder, falls sowas eine Option darstellt, eine Paartherapie. Oder erst das eine, dann das andere--- wer weiß, wie er auf neue Aktivitäten von Dir reagiert, wohlmöglich sehr angestrengt, wohlmöglich eifersüchtig, ängstlich..
Er soll nicht unbedingt Angst kriegen, aber ein bisschen eigenes Leben darfst Du schon zeigen
Wenn Du sehr auf ihn fokussiert bist, könnte das ein Problem sein. Und im Umkehrschluss die Lösung, mehr eigenes zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 23:16
In Antwort auf yamnis

Hm..
.. ist es denn möglich, dass Du ihn auf dem Sofa sitzen lässt und einfach mal mit ner Freundin ins Kino gehst und danach noch ein bisschen in einer Bar sitzt und mal andere Männer anflirtest, einfach so für dein Selbstwertgefühl?
Oder musst Du abends bei den Kindern sein, sind die noch sehr klein?
Jedenfalls klingt das alles nach Druck und auch nicht danach, als würde es nicht duch einen Impuls von aussen besser werden.
Also entweder selber aktiv werden oder, falls sowas eine Option darstellt, eine Paartherapie. Oder erst das eine, dann das andere--- wer weiß, wie er auf neue Aktivitäten von Dir reagiert, wohlmöglich sehr angestrengt, wohlmöglich eifersüchtig, ängstlich..
Er soll nicht unbedingt Angst kriegen, aber ein bisschen eigenes Leben darfst Du schon zeigen
Wenn Du sehr auf ihn fokussiert bist, könnte das ein Problem sein. Und im Umkehrschluss die Lösung, mehr eigenes zu machen.

Aber...
dass Du deine Hand aufschlitzt, ist echt ein Zeichen, dass Du doch zum Psychologen gehen solltest... Du musst raus, Dinge unternehmen und bemüh dich um jemanden, mit dem Du einen innigen Austausch haben kannst. Psychologe oder gute, toughe Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2014 um 8:58

Eine Chance...
Nach 10 Jahren zu erwarten, dass die Liebe so groß wie am Anfang ist, finde ich eine sehr, sehr romantische Vorstellung...aber ich denke, dass wirst du bei kaum einem Paar erleben. Das starke Verliebtsein, sich ständig Küssen wollen, das Gefühl ohne den Anderen nicht auszukommen lässt nunmal über die Jahre nach. Dieses Hochgefühl würde auch kein Mensch auf Dauer aushalten - dauerhaftes Glück geht nicht, sonst wäre es kein Glück, zum Glück gehört auch mal das Gegenteil, um sich wieder auf das Glück besinnen zu können.Über die Jahre versucht jeder sich mehr und mehr zu verwirklichen, das habt ihr beide völlig richtig gemacht. Stell dir vor, ihr hättet das nicht getan, dann würdet ihr jetzt garantiert nicht glücklicher sein. Du hast geschrieben, dass er dich schon lange nicht mehr gefragt hat, wie es dir geht. Du hast aber nichts darüber geschrieben, wann du ihn das letzte Mal gefragt hast. Fangt an miteinander zu reden. Ich habe das Gefühl, das habt ihr beide verpasst. Sonst würde nicht alles so plötzlich und unerwartet über dich hereinbrechen. Sei dir im Klaren, dass du nichts an der Vergangenheit ändern kannst, aber sehr wohl die Zukunft. Überleg dir, was du willst und sag es ihm. Frag ihn, was er möchte. Aus dem Verliebtsein wird irgendwann Vertrauen und Nähe, dass sind andere Gefühle als am Anfang, aber nicht weniger schön. Ich denke ihr beide vermisst einfach nur die Anfangszeit. Ich denke was bei euch passiert, ist zwar etwas "ausgeufert", aber eine solche Krise ist nicht so ungewöhnlich. Versucht gestärkt daraus hervorzugehen, macht euch klar was ihr wollt und erwartet und sagt das einander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club