Home / Forum / Liebe & Beziehung / Steh auch vor der Entscheidung..

Steh auch vor der Entscheidung..

23. März 2009 um 21:22

Hallo Ihr,

hab mir mal ein paar Beiträge durchgelesen und seh mich in einigen wirklich selber...
bin seit 7,5 Jahren mit meinem Partner zusammen. Vor 1,5 Jahren haben wir uns ein eigenes Haus gekauft.
Leider läuft es bei uns im Bett auch nicht wirklich rund..
Ich hab immer die Leute verabscheut die Fremdgehen.. und jetzt bin ich selber betroffen.
Hab vor einigen Wochen einen ganz lieben Menschen kennengelernt. Seit ca. 1 Monat treffen wir uns regelmässig. Bis jetzt haben wir noch nicht miteinander geschlafen - aber wenn es so weiter geht, dauert es nicht mehr lange...
Ich weiß das er (Affäre) ganz tiefe Gefühle für mich hat. er zeigt mir das auch und sagt es auch. Er will mich in seiner Nähe haben und das Gefühl das er mir gibt ist einfach der Wahnsinn!
Normalerweise bin ich ein total Bodenständiger Mensch und dachte so etwas passiert mir nie... und jetzt steck ich mitten drin..

was tun? Die lange Partnerschaft inkl. eigenem Haus aufgeben für eine ungewisse Zukunft?
Bin im Moment unfähig eine Entscheidung zu treffen. Weiß nur das ich meine "Affäre" (Sch..Wort) jeden Tag mehr vermisse und mich wirklich ganz schlecht auf meinen Partner einlassen kann...
Wieso ist die Angst vor etwas Neuem so gross???

Kennt ihr das Gefühl den Boden unter den Füssen zu verlieren und sich so unglaublich ohnmächtig zu fühlen?

Mehr lesen

23. März 2009 um 21:40

Oh ja..
mit dem übers Knie brechen und so hast du schon recht..

Meine Affäre drängt mich zu nichts.. Er meint ich soll mir Zeit lassen und alles genau abwägen.. andererseits merk ich wie sehr er auch unter der Situation leidet. Ich weiß das er total viel für mich empfindet! Sonst wäre er nie auf so etwas eingegangen! Er wurde selber mal enttäuscht und hat sich geschworen so etwas nie zu machen! Genau wie ich.. und jetzt sitzen wir beide in dem Mist...

Ich kann mich ganz klar jetzt noch nicht entscheiden, aber ich hab natürlich angst das die Affäre irgendwann auffliegt und dann alles noch viel schlimmer wird..

Leider schaff ich das nicht, das ich mir den Kopf nicht zermater! Ich hass mich selber viel zu arg dafür was ich da gerade mach!!

Aber der andere tut mir so gut im Moment... Ich will und kann das nicht aufgeben.. Jedenfalls nicht Jetzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 12:36
In Antwort auf chloe_12351294

Oh ja..
mit dem übers Knie brechen und so hast du schon recht..

Meine Affäre drängt mich zu nichts.. Er meint ich soll mir Zeit lassen und alles genau abwägen.. andererseits merk ich wie sehr er auch unter der Situation leidet. Ich weiß das er total viel für mich empfindet! Sonst wäre er nie auf so etwas eingegangen! Er wurde selber mal enttäuscht und hat sich geschworen so etwas nie zu machen! Genau wie ich.. und jetzt sitzen wir beide in dem Mist...

Ich kann mich ganz klar jetzt noch nicht entscheiden, aber ich hab natürlich angst das die Affäre irgendwann auffliegt und dann alles noch viel schlimmer wird..

Leider schaff ich das nicht, das ich mir den Kopf nicht zermater! Ich hass mich selber viel zu arg dafür was ich da gerade mach!!

Aber der andere tut mir so gut im Moment... Ich will und kann das nicht aufgeben.. Jedenfalls nicht Jetzt...

Ich kann Dich so gut verstehen...
Hallo Du!

Ich war hier bisher immer stille Leserin, dann habe ich diese Diskussion hier gefunden und mich direkt angemeldet. Ich kann so gut nachvollziehen, wie es Dir gehen muss! Denn ich stecke gerade in derselben Situation, nur umgekehrt, sozusagen: Ich war selbst 6 Jahre lang in einer Beziehung, habe frisch die Trennung hinter mir. Und unmittelbar nach dem ganzen Hin und Her habe ich IHN kennengelernt. Meine "Affäre", die ebenso viel oder wenig eine ist, wie Deine: Seit einigen Wochen treffen wir uns regelmäßig, verstehen uns ganz erschreckend gut und haben beide Gefühle füreinander, was nicht nur offensichtlich ist, sondern wir auch beide angesprochen haben. Körperlich ist da bisher auch nichts gelaufen (naja gut, haben uns geküsst). Das wollen wir aber auch beide zur Zeit nicht, denn - nun kommt das ABER: Er ist seit 12 Jahren in einer festen Beziehung. Und keiner von uns weiß, wie es weiter gehen soll. Ich will ihn nicht zu irgendwas drängen und ich denke, ich kann - auch wenn es sauhart ist - warten. Andererseits habe ich panische Angst davor, dass er sich doch irgendwann für seine Beziehung entscheidet. Ich denke nicht, dass er mit mir spielt, er leidet genauso unter dem ganzen. Und er hat nie auch nur ansatzweise einen Vorteil aus der Lage gezogen. Immerhin hätte er ja auch einfach eine "richtige" Affäre mit mir anfangen können, was aber nie auch nur ansatzweise von uns gewünscht war. Nun sind wir vor einigen Tagen an den Punkt gekommen, dass wir wissen, dass eine Entscheidung her muss. Weil es so für alle Beteiligten unerträglich ist. Hinzu kommt noch, dass ich mich seiner Partnerin gegenüber unheimlich mies fühle. Sicher, man könnte sagen: Nicht meine Baustelle, ich soll lieber hoffen, dass er sie verlässt. Aber das tue ich nicht. Ich war selbst einmal in ihrer Situation und ich kann nur sagen: Ich hoffe für alle, dass wir zu einem guten Ende kommen. Mindestens einer wird leiden, das ist klar. Aber ich hoffe einfach, dass wir zu der richtigen Lösung kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 20:00
In Antwort auf resi_12308239

Ich kann Dich so gut verstehen...
Hallo Du!

Ich war hier bisher immer stille Leserin, dann habe ich diese Diskussion hier gefunden und mich direkt angemeldet. Ich kann so gut nachvollziehen, wie es Dir gehen muss! Denn ich stecke gerade in derselben Situation, nur umgekehrt, sozusagen: Ich war selbst 6 Jahre lang in einer Beziehung, habe frisch die Trennung hinter mir. Und unmittelbar nach dem ganzen Hin und Her habe ich IHN kennengelernt. Meine "Affäre", die ebenso viel oder wenig eine ist, wie Deine: Seit einigen Wochen treffen wir uns regelmäßig, verstehen uns ganz erschreckend gut und haben beide Gefühle füreinander, was nicht nur offensichtlich ist, sondern wir auch beide angesprochen haben. Körperlich ist da bisher auch nichts gelaufen (naja gut, haben uns geküsst). Das wollen wir aber auch beide zur Zeit nicht, denn - nun kommt das ABER: Er ist seit 12 Jahren in einer festen Beziehung. Und keiner von uns weiß, wie es weiter gehen soll. Ich will ihn nicht zu irgendwas drängen und ich denke, ich kann - auch wenn es sauhart ist - warten. Andererseits habe ich panische Angst davor, dass er sich doch irgendwann für seine Beziehung entscheidet. Ich denke nicht, dass er mit mir spielt, er leidet genauso unter dem ganzen. Und er hat nie auch nur ansatzweise einen Vorteil aus der Lage gezogen. Immerhin hätte er ja auch einfach eine "richtige" Affäre mit mir anfangen können, was aber nie auch nur ansatzweise von uns gewünscht war. Nun sind wir vor einigen Tagen an den Punkt gekommen, dass wir wissen, dass eine Entscheidung her muss. Weil es so für alle Beteiligten unerträglich ist. Hinzu kommt noch, dass ich mich seiner Partnerin gegenüber unheimlich mies fühle. Sicher, man könnte sagen: Nicht meine Baustelle, ich soll lieber hoffen, dass er sie verlässt. Aber das tue ich nicht. Ich war selbst einmal in ihrer Situation und ich kann nur sagen: Ich hoffe für alle, dass wir zu einem guten Ende kommen. Mindestens einer wird leiden, das ist klar. Aber ich hoffe einfach, dass wir zu der richtigen Lösung kommen...

Schön das du mir schreibst...
Die ganze Sache mal von jemandem anders zu hören der in der umgekehrten Situation ist, ist für mich sehr interessant..
Ich weiß sehr wohl das für meine Affäre die ganze Sache auch total hart ist, er unheimliche Angst hat mich zu verlieren und er auch dauernd meinen jetzigen Partner im Kopf hat. Ich glaub bei uns ist das wirklich so wie bei euch. Wir haben mega starke Gefühle füreinander und es hat wirklich gar nichts mit einer normalen Sexaffäre zu tun..Geküsst haben wir uns aber auch schon..
Ich merke nur das ich jede Minute bei ihm sein möchte aber andererseits ist es auch unheimlich schwer das alles, was ich mir mit meinem jetzigen Partner aufgebaut habe aufzugeben..
Es tut so unheimlich weh keine Entscheidung treffen zu können und ich weiß das meine Affäre sehr leidet! Er will mich immer in seiner Nähe haben und der ganzen Welt zeigen das ich zu ihm gehöre! Ich möchte das in den Momenten auch wenn ich bei ihm bin! Und dann komme ich wieder nach Hause und seh den Alltag und denk mir "irgendwann kommt mit ihm auch der Alltag". Allerdings ist er so ganz anders wie mein jetziger Partner. Er ist viel einfühlsamer und lebensfroher. Mein Partner hingegen hat immer nur die Karierre und das Haus im Kopf.. Ich hingegen bin da eher ein Lebemensch, ich will noch so viel sehen und machen.. aber er bremst mich da ziemlich aus... Mit dem anderen wäre das anders.. wobei er sehr wohl auch mit beiden Beinen im Leben steht...

Es ist einfach so schwer sich zu entscheiden! Ich hoffe das ihr die Richtige trefft für euch! Halt mich doch auf dem Laufenden.. es interessiert mich wirklich sehr wie andere damit umgehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 20:43
In Antwort auf chloe_12351294

Schön das du mir schreibst...
Die ganze Sache mal von jemandem anders zu hören der in der umgekehrten Situation ist, ist für mich sehr interessant..
Ich weiß sehr wohl das für meine Affäre die ganze Sache auch total hart ist, er unheimliche Angst hat mich zu verlieren und er auch dauernd meinen jetzigen Partner im Kopf hat. Ich glaub bei uns ist das wirklich so wie bei euch. Wir haben mega starke Gefühle füreinander und es hat wirklich gar nichts mit einer normalen Sexaffäre zu tun..Geküsst haben wir uns aber auch schon..
Ich merke nur das ich jede Minute bei ihm sein möchte aber andererseits ist es auch unheimlich schwer das alles, was ich mir mit meinem jetzigen Partner aufgebaut habe aufzugeben..
Es tut so unheimlich weh keine Entscheidung treffen zu können und ich weiß das meine Affäre sehr leidet! Er will mich immer in seiner Nähe haben und der ganzen Welt zeigen das ich zu ihm gehöre! Ich möchte das in den Momenten auch wenn ich bei ihm bin! Und dann komme ich wieder nach Hause und seh den Alltag und denk mir "irgendwann kommt mit ihm auch der Alltag". Allerdings ist er so ganz anders wie mein jetziger Partner. Er ist viel einfühlsamer und lebensfroher. Mein Partner hingegen hat immer nur die Karierre und das Haus im Kopf.. Ich hingegen bin da eher ein Lebemensch, ich will noch so viel sehen und machen.. aber er bremst mich da ziemlich aus... Mit dem anderen wäre das anders.. wobei er sehr wohl auch mit beiden Beinen im Leben steht...

Es ist einfach so schwer sich zu entscheiden! Ich hoffe das ihr die Richtige trefft für euch! Halt mich doch auf dem Laufenden.. es interessiert mich wirklich sehr wie andere damit umgehen...

Ich halte Dich gerne auf dem Laufenden!
...Und würde mich umgekehrt auch über Meldungen von Dir freuen Tja, was soll ich sagen. Ist schon irgendwie merkwürdig, sich das ganze auch aus der entgegengesetzten Perspektive anzuhören. Aber sehr interessant!

Dein Gefühl der Ohnmacht kann ich gut nachvollziehen, auch wenn das bei mir auf anderen Aspekten beruht...
Ich denke mal, etwas was Du auf jeden Fall versuchen kannst/ solltest, wäre, gedanklich alles Negative auszuschalten. Damit meine ich vor allem dieses schlechte Gewissen allen anderen gegenüber. Ich könnte mir vorstellen, dass das extrem lähmend ist. So blöde es klingen mag, das einzige, was Dich weiterbringen wird, ist egoistisch zu sein. Und damit meine ich nicht, sich zu nehmen was und wann Du willst. Sondern ganz "einfach" so wenig wie möglich zu grübeln. Ab einem gewissen Punkt hilft wirklich nur noch das Bauchgefühl weiter.

Naja und dass Du dennoch versuchst, verantwortlich zu handeln, Dich nicht Hals über Kopf in etwas hinein zu stürzen, das zeigt doch, dass Du die anderen und Ihre Gefühle ernst nimmst. Mehr kannst Du nicht tun!
Ich habe mich oft genug in den letzten Wochen gefragt, was ich denn bloß falsch gemacht habe. Ich denke, so etwas bringt einen nicht weiter. Manche Situationen nehmen einen so gefangen, dass man nichts dafür kann, wenn man in den Strudel gerät. Verantwortung trägt man wohl eher für das, was man daraus macht...

Interessant finde ich auch, dass das ganze ähnlich lange läuft wie bei mir. Also genau genommen kenne ich ihn schon ein paar Monate, so lockerer Kontakt auf beruflicher Ebene halt. Aber vor einem Monat gab es dann so ein Schlüsselereignis und seitdem kommen wir nicht voneinander los. Mich würde interessieren, ob Du in den letzten Wochen so etwas wie verschiedene Phasen durchlebt hast. Siehst Du nach dieser Zeit schon eine Entwicklung? Oder hast Du eher das Gefühl, völlig gelähmt zu sein? Bei mir ist es im Moment so, dass wir seit bald einer Woche nichts voneinander gehört haben. Wir haben bei unserem letzten Treffen so mehr oder weniger ausgemacht, dass bald eine Entscheidung her muss. Ich habe das Gefühl, wahnsinnig zu werden, wenn ich nicht bald was von ihm höre. Ich kann nicht mehr klar denken...

Was würdest Du tun, wenn Du den Eindruck bekommst, Du möchtest die Situation beenden? Würdest Du Dich zurückziehen? Weiter abwarten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 21:33
In Antwort auf resi_12308239

Ich halte Dich gerne auf dem Laufenden!
...Und würde mich umgekehrt auch über Meldungen von Dir freuen Tja, was soll ich sagen. Ist schon irgendwie merkwürdig, sich das ganze auch aus der entgegengesetzten Perspektive anzuhören. Aber sehr interessant!

Dein Gefühl der Ohnmacht kann ich gut nachvollziehen, auch wenn das bei mir auf anderen Aspekten beruht...
Ich denke mal, etwas was Du auf jeden Fall versuchen kannst/ solltest, wäre, gedanklich alles Negative auszuschalten. Damit meine ich vor allem dieses schlechte Gewissen allen anderen gegenüber. Ich könnte mir vorstellen, dass das extrem lähmend ist. So blöde es klingen mag, das einzige, was Dich weiterbringen wird, ist egoistisch zu sein. Und damit meine ich nicht, sich zu nehmen was und wann Du willst. Sondern ganz "einfach" so wenig wie möglich zu grübeln. Ab einem gewissen Punkt hilft wirklich nur noch das Bauchgefühl weiter.

Naja und dass Du dennoch versuchst, verantwortlich zu handeln, Dich nicht Hals über Kopf in etwas hinein zu stürzen, das zeigt doch, dass Du die anderen und Ihre Gefühle ernst nimmst. Mehr kannst Du nicht tun!
Ich habe mich oft genug in den letzten Wochen gefragt, was ich denn bloß falsch gemacht habe. Ich denke, so etwas bringt einen nicht weiter. Manche Situationen nehmen einen so gefangen, dass man nichts dafür kann, wenn man in den Strudel gerät. Verantwortung trägt man wohl eher für das, was man daraus macht...

Interessant finde ich auch, dass das ganze ähnlich lange läuft wie bei mir. Also genau genommen kenne ich ihn schon ein paar Monate, so lockerer Kontakt auf beruflicher Ebene halt. Aber vor einem Monat gab es dann so ein Schlüsselereignis und seitdem kommen wir nicht voneinander los. Mich würde interessieren, ob Du in den letzten Wochen so etwas wie verschiedene Phasen durchlebt hast. Siehst Du nach dieser Zeit schon eine Entwicklung? Oder hast Du eher das Gefühl, völlig gelähmt zu sein? Bei mir ist es im Moment so, dass wir seit bald einer Woche nichts voneinander gehört haben. Wir haben bei unserem letzten Treffen so mehr oder weniger ausgemacht, dass bald eine Entscheidung her muss. Ich habe das Gefühl, wahnsinnig zu werden, wenn ich nicht bald was von ihm höre. Ich kann nicht mehr klar denken...

Was würdest Du tun, wenn Du den Eindruck bekommst, Du möchtest die Situation beenden? Würdest Du Dich zurückziehen? Weiter abwarten?

Krass
Finds echt super genial wieviel Verständnis du mir entgegebringen kannst (und somit auch deiner "Affäre")!

Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen..

Danke auch das du "siehst" das ich mir mega Gedanken mache und die Gefühle anderer wirklich ernst nehme...

Wir sind im Moment noch nicht an dem Punkt wo wir entschlossen haben, dass jetzt sofort eine Entscheidung her muss.. Aber allzu lange kann das nicht mehr dauern, das will ich ja selber nicht, weil ich seh wie er (Affäre) darunter leidet..

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten würde. Ob ich mich zurückziehen würde oder nicht.. Vielleicht braucht deiner einfach die Zeit um klarer zu sehen. Ich hab meine Affäre jetzt auch seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen - Arbeitsbedingt. Aber morgen hat er sich extra Urlaub genommen um mich zu sehen.. Mein jetziger Partner wird ab nächster Woche für 4 Wochen auf Lehrgang sein. Vielleicht ist das die Zeit die ich brauch um eine Entscheidung zu treffen.. Mal sehen...

Aber ich verstehe nicht wieso du darüber nachdenkst etwas falsch gemacht zu haben?? du verhältst dich so korrekt!! Genau wie meine Affäre! Er würde nix tun was mir schaden könnte!! Ein wirklich hammermäßiges Gefühl...

Wir kennen uns auch schon einige Monate, also mehr oder weniger.. Bei uns gabs auch einen Abend an dem sich alles geändert hat...und dabei dachte ich mir passiert sowas NIE!!!

Phasen hab ich genug durchlebt.. und durchleb sie immer noch! einen Tag bin ich mir sicher hier alles aufzugeben und im anderen Moment kann ichs wieder nicht... Im Grunde bin ich immer noch in diesem völlig gelähmten Zustand wie du es beschreibst.. Ich denke auch das ein Monat zu wenig ist um entscheiden zu können die ganzen letzten Jahre hinter sich zu lassen. Ich weiß das dir das jetzt nicht hilft und du gerne etwas anderes hören möchtest, aber so gehts mir leider.. Glaub mir, ich würde lieber heute wie morgen wissen wies weitergeht.. Hab deshalb schon 5 Kilo abgenommen, was mittlerweile kritisch wird, da ich eh sehr schlank bin.. und das Rauchen hab ich auch wieder angefangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 9:29
In Antwort auf chloe_12351294

Krass
Finds echt super genial wieviel Verständnis du mir entgegebringen kannst (und somit auch deiner "Affäre")!

Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen..

Danke auch das du "siehst" das ich mir mega Gedanken mache und die Gefühle anderer wirklich ernst nehme...

Wir sind im Moment noch nicht an dem Punkt wo wir entschlossen haben, dass jetzt sofort eine Entscheidung her muss.. Aber allzu lange kann das nicht mehr dauern, das will ich ja selber nicht, weil ich seh wie er (Affäre) darunter leidet..

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten würde. Ob ich mich zurückziehen würde oder nicht.. Vielleicht braucht deiner einfach die Zeit um klarer zu sehen. Ich hab meine Affäre jetzt auch seit ein paar Tagen nicht mehr gesehen - Arbeitsbedingt. Aber morgen hat er sich extra Urlaub genommen um mich zu sehen.. Mein jetziger Partner wird ab nächster Woche für 4 Wochen auf Lehrgang sein. Vielleicht ist das die Zeit die ich brauch um eine Entscheidung zu treffen.. Mal sehen...

Aber ich verstehe nicht wieso du darüber nachdenkst etwas falsch gemacht zu haben?? du verhältst dich so korrekt!! Genau wie meine Affäre! Er würde nix tun was mir schaden könnte!! Ein wirklich hammermäßiges Gefühl...

Wir kennen uns auch schon einige Monate, also mehr oder weniger.. Bei uns gabs auch einen Abend an dem sich alles geändert hat...und dabei dachte ich mir passiert sowas NIE!!!

Phasen hab ich genug durchlebt.. und durchleb sie immer noch! einen Tag bin ich mir sicher hier alles aufzugeben und im anderen Moment kann ichs wieder nicht... Im Grunde bin ich immer noch in diesem völlig gelähmten Zustand wie du es beschreibst.. Ich denke auch das ein Monat zu wenig ist um entscheiden zu können die ganzen letzten Jahre hinter sich zu lassen. Ich weiß das dir das jetzt nicht hilft und du gerne etwas anderes hören möchtest, aber so gehts mir leider.. Glaub mir, ich würde lieber heute wie morgen wissen wies weitergeht.. Hab deshalb schon 5 Kilo abgenommen, was mittlerweile kritisch wird, da ich eh sehr schlank bin.. und das Rauchen hab ich auch wieder angefangen...


"Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen.."


==> Der Hammer-Tipp!!! Den werde ich mir merken! Danke!

Im Übrigen: Entscheidung wirst du keine treffen, soviel ist sicher. Je länger die Affäre laufen wird, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit sein, dass dein Partner dahinter kommt. Dann musst du dich auch nicht mehr entscheiden. Das wird dann sicher auch ein "hammermäßiges Gefühl" sein.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 11:10
In Antwort auf zoe_12062812


"Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen.."


==> Der Hammer-Tipp!!! Den werde ich mir merken! Danke!

Im Übrigen: Entscheidung wirst du keine treffen, soviel ist sicher. Je länger die Affäre laufen wird, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit sein, dass dein Partner dahinter kommt. Dann musst du dich auch nicht mehr entscheiden. Das wird dann sicher auch ein "hammermäßiges Gefühl" sein.....

Anscheinend hast du keine Ahnung...
Hi,

wieso schreibst du hier auf die Diskussion wenn du dich 0 in unsere Lage versetzen kannst. Ich kann mir natürlich vorstellen wie das auf Aussenstehende wirken mag, aber denk nicht das ich mich nicht schon genug mit schlechten Gedanken auseinandersetzen muss. Da brauch ich so sarkastische Anmerkungen nicht auch noch!
Wie gesagt, ich hätte selber nie von mir gedacht das mich so was mal erwischt, aber leider ist es nun so gekommen! Meinst du wirklich es macht mir Spass? Du bist wohl schonmal verletzt worden oder? Sonst würdest du ja gar nicht in so Foren kucken und deine Kommentare dazu abgeben...

Aber ganz ehrlich - vor ein paar Wochen hätte ich bestimmt genauso gedacht wie du, also kann ich das schon mehr oder weniger nachvollziehen. Aber ich hätte meinen Kommentar für mich behalten, weil es mir nicht zusteht andere zu verurteilen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 13:08
In Antwort auf chloe_12351294

Anscheinend hast du keine Ahnung...
Hi,

wieso schreibst du hier auf die Diskussion wenn du dich 0 in unsere Lage versetzen kannst. Ich kann mir natürlich vorstellen wie das auf Aussenstehende wirken mag, aber denk nicht das ich mich nicht schon genug mit schlechten Gedanken auseinandersetzen muss. Da brauch ich so sarkastische Anmerkungen nicht auch noch!
Wie gesagt, ich hätte selber nie von mir gedacht das mich so was mal erwischt, aber leider ist es nun so gekommen! Meinst du wirklich es macht mir Spass? Du bist wohl schonmal verletzt worden oder? Sonst würdest du ja gar nicht in so Foren kucken und deine Kommentare dazu abgeben...

Aber ganz ehrlich - vor ein paar Wochen hätte ich bestimmt genauso gedacht wie du, also kann ich das schon mehr oder weniger nachvollziehen. Aber ich hätte meinen Kommentar für mich behalten, weil es mir nicht zusteht andere zu verurteilen!


"Finds echt super genial wieviel Verständnis du mir entgegebringen kannst (und somit auch deiner "Affäre")!

Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen..

Danke auch das du "siehst" das ich mir mega Gedanken mache und die Gefühle anderer wirklich ernst nehme... "


==> In dieser, deiner Aussage, ist ein Widerspruch nach dem Anderen zu finden. Analysiere mal selbst......

Wenn du ein Forum suchst, in dem nur jene Personen schreiben, die sich nicht zwischen Honig oder Marmelade entscheiden können, bist du hier vermutlich nicht ganz richtig. Nur als Anmerkung nebenbei.

Und ich verurteile dich nicht, keine Angst. Das steht mir nämlich wirklich nicht zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 13:09
In Antwort auf chloe_12351294

Anscheinend hast du keine Ahnung...
Hi,

wieso schreibst du hier auf die Diskussion wenn du dich 0 in unsere Lage versetzen kannst. Ich kann mir natürlich vorstellen wie das auf Aussenstehende wirken mag, aber denk nicht das ich mich nicht schon genug mit schlechten Gedanken auseinandersetzen muss. Da brauch ich so sarkastische Anmerkungen nicht auch noch!
Wie gesagt, ich hätte selber nie von mir gedacht das mich so was mal erwischt, aber leider ist es nun so gekommen! Meinst du wirklich es macht mir Spass? Du bist wohl schonmal verletzt worden oder? Sonst würdest du ja gar nicht in so Foren kucken und deine Kommentare dazu abgeben...

Aber ganz ehrlich - vor ein paar Wochen hätte ich bestimmt genauso gedacht wie du, also kann ich das schon mehr oder weniger nachvollziehen. Aber ich hätte meinen Kommentar für mich behalten, weil es mir nicht zusteht andere zu verurteilen!


"Finds echt super genial wieviel Verständnis du mir entgegebringen kannst (und somit auch deiner "Affäre")!

Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen..

Danke auch das du "siehst" das ich mir mega Gedanken mache und die Gefühle anderer wirklich ernst nehme... "


==> In dieser, deiner Aussage, ist ein Widerspruch nach dem Anderen zu finden. Analysiere mal selbst......

Wenn du ein Forum suchst, in dem nur jene Personen schreiben, die sich nicht zwischen Honig oder Marmelade entscheiden können, bist du hier vermutlich nicht ganz richtig. Nur als Anmerkung nebenbei.

Und ich verurteile dich nicht, keine Angst. Das steht mir nämlich wirklich nicht zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 23:11
In Antwort auf zoe_12062812


"Finds echt super genial wieviel Verständnis du mir entgegebringen kannst (und somit auch deiner "Affäre")!

Danke für die Tipps mit dem "egoistisch" sein und alles negative auszuschalten. Du hast vollkommen recht.. anders kann man wahrscheinlich keine klare Entscheidung treffen..

Danke auch das du "siehst" das ich mir mega Gedanken mache und die Gefühle anderer wirklich ernst nehme... "


==> In dieser, deiner Aussage, ist ein Widerspruch nach dem Anderen zu finden. Analysiere mal selbst......

Wenn du ein Forum suchst, in dem nur jene Personen schreiben, die sich nicht zwischen Honig oder Marmelade entscheiden können, bist du hier vermutlich nicht ganz richtig. Nur als Anmerkung nebenbei.

Und ich verurteile dich nicht, keine Angst. Das steht mir nämlich wirklich nicht zu!

Na dann..
erzähl doch mal was du von der Lage hältst? Ohne Sarkasmus bitte!
du kopierst nur Beiträge raus und machst dich darüber lustig.
Natürlich sind die widersprüchlich ohne Ende - aber so ist meine Situation nun mal im Moment - WIDERSPRÜCHLICH!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 13:08
In Antwort auf chloe_12351294

Oh ja..
mit dem übers Knie brechen und so hast du schon recht..

Meine Affäre drängt mich zu nichts.. Er meint ich soll mir Zeit lassen und alles genau abwägen.. andererseits merk ich wie sehr er auch unter der Situation leidet. Ich weiß das er total viel für mich empfindet! Sonst wäre er nie auf so etwas eingegangen! Er wurde selber mal enttäuscht und hat sich geschworen so etwas nie zu machen! Genau wie ich.. und jetzt sitzen wir beide in dem Mist...

Ich kann mich ganz klar jetzt noch nicht entscheiden, aber ich hab natürlich angst das die Affäre irgendwann auffliegt und dann alles noch viel schlimmer wird..

Leider schaff ich das nicht, das ich mir den Kopf nicht zermater! Ich hass mich selber viel zu arg dafür was ich da gerade mach!!

Aber der andere tut mir so gut im Moment... Ich will und kann das nicht aufgeben.. Jedenfalls nicht Jetzt...

Wieso wollen Frauen immer eine 'entweder- oder-Entscheidung', es gibt doch eine dritte Variante...
... und diese Variante lebst Du gerade. Wer sagt, dass Du etwas ändern musst? Lebe doch einfach weiter so wie Du jetzt lebst... enjoy it while it lasts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 13:17
In Antwort auf nastassja1212

Wieso wollen Frauen immer eine 'entweder- oder-Entscheidung', es gibt doch eine dritte Variante...
... und diese Variante lebst Du gerade. Wer sagt, dass Du etwas ändern musst? Lebe doch einfach weiter so wie Du jetzt lebst... enjoy it while it lasts...

Nun ja nastassja
die dritte Variante ist gerade das, was viele von uns nicht wollen. Wir Leben zwar gerade so, aber es ist nicht gerade dolle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 14:37

Was für eine Entscheidung würde dein Freund treffen wenn er von deinem tun wüßte ?
Wenn der Freund/in oder Ehefrau/mann von dem Betrug wüßte könnten sie mit entscheiden wie es<weitergehen sollte. Bei einem sogenannten ONS ist noch verstehen das ,wenn dies nicht zur Gewohnheit wird, als eine einmalige Sache der man sonst keine Gefühle beimißt für sich behält um die bestehende Beziehung nicht aufs Spiel zusetzen.Aber hier reden wir doch von Nebenbeziehungen von der sich die Affäre auch mehr erwartet, nur sieht es doch so aus das in diesem Trio eine der drei überhaupt keine Möglichkeit hat in das Geschehen was um ihm herumgeschieht mit beeinflussen kann weil er von nichts weiß,und das obwohl er oder sie vom diesem Geschehen am meisten mit betroffen sind.Dies dritte Person wird entweder eines Tages vor vollendete Taten gesetzt oder lebt mit einer Person zusammen dessen Liebe ihm gegenüber nicht mehr das ist was sie sein sollte und die er wenn er alles wüßte so auch nicht mehr haben möchte. Es wird sicher nicht so sein können, das sich alle drei an einem Tisch setzen um alles abzuklären, aber die beiden evtl. Nochpartner sollten doch die Möglichkeit haben über alles zureden.Es ist doch eine Frage der Fairniss und der Achtung dem Menschen gegenüber zu man dem mal gesagt hat " ich liebe dich "und jahrelang zusammen gelebt hat. Es gibt im Forum einige die meinen man könnte beides haben weil man ja nur ein Leben lebt und bräuchte auch keine Gewissensbisse haben , meine Persönilche Meinung diesen Menschen gegenüber ist das Sie keine Ahnung haben was Liebe ist und die einzige Liebe die Sie kennen ist die Liebe zu sich selbst .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2009 um 16:46
In Antwort auf monika_12373353

Nun ja nastassja
die dritte Variante ist gerade das, was viele von uns nicht wollen. Wir Leben zwar gerade so, aber es ist nicht gerade dolle...

Ganz genau..
Ich kann diese dritte Variante nicht ewig so weiter machen - dafür bin ich viel zu sehr Beziehungsmensch.. Ausserdem würde das meine "Affäre" sicherlich auch nicht ewig so mitmachen - wenn ich das können würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest