Home / Forum / Liebe & Beziehung / Stecke fest... brauche einen Denkanstoss!

Stecke fest... brauche einen Denkanstoss!

12. Juli 2004 um 10:45

Ich habe hier schon einige Male geschrieben, da ich in meiner ersten längerfristigen Beziehung stecke, und immer wieder irgendwo anecke... Es fehlt mir einfach an Erfahrung.

Folgendes Problem: Vor einiger Zeit erkrankte meine Mutter schwer, niemand konnte den Ausgang der Sache vorhersehen, mir ging es dementsprechend nicht gut. Ich fühlte mich in dieser Zeit sehr von meinem Freund ignoriert, und hätte mir ein wenig Unterstützung von ihm erwartet. Soviel als Einleitung, jetzt zum eigentlichen Thema:

Unsere Schleife besteht darin, dass ich ihm vorwerfe, mich nicht ausreichend unterstützt zu haben, als ich ihn brauchte, er im Gegenzug meint, wie er mich unterstützen solle, wo er doch gar nicht wisse, was ich wolle und wie es in mir aussieht. Ich soll gefälligst sagen, wenn was los ist, dann würde er mir natürlich Hilfe zukommen lassen. Aber ist es denn nicht offensichtlich, wenn meine Mum krank ist, dass ich Rückhalt brauche? Muss frau das immer gross an die Wand pinseln?

Ich meine, wären seine Eltern krank, müsste mir niemand sagen, was ich zu tun hätte, schon gar nicht er... da wüßte ich es einfach...

Übrigens, meiner Mum geht es inzwischen wieder ganz gut, aber seit einem Jahr, stehe ich von Zeit zu Zeit immer wieder an diesem Punkt, und will mich nicht nochmal so furchtbar alleine fühlen, ich möchte das endlich loswerden...

Verlange ich zuviel?

Mehr lesen

12. Juli 2004 um 10:53

Weiberliche Antenne
Hallo Stonewitch,
wie du schon sagtest, bräuchte dir niemand zu sagen, was du zu tun hast, wenn es deine Freund schlecht geht. Das ist schon ganz richtig. Denn so ist das oft in Beziehung. Mit diesem Problem bist du also nicht alleine. ich denke einfach mal, wie es auch manchmal bei meinem Freund ist, dass deinem Freund "die weibliche Antenne" fehlt um schlechte Laune und Schmerz des anderen wahr zu nehmen. Frauen haben dafür einfach einen besseren Sinn. Und natürlich verlangst du nicht zu viel. Denn dafür ist deine Beziehung doch da. Dass du zu ihm hingehen kannst und sagten kann: Hey Schatz, nimm mich mal in den Arm. Ich bin so allein und mir geht's schlecht.
Vielleicht soltest du dir mal einen Ruck geben und ihm sagen, wenn es dir schlecht geht. Sag ihm doch, wenn es deiner Mutter wieder schlechtes geht und du seine Unterstützung willst. Speche doch deine Gedanken und Wünsche aus. Und danach kannst du ja zu ihm sagen, wenn er deine Gedanken und Wünsche versteht, dass du das immer von ihm haben möchtest. Ihr müsst einfacvh mehr reden. Egal, ob es nervig ist doch nicht. Das muss einfach mal sein .

Viel Glück

Zauberin

Gefällt mir

12. Juli 2004 um 10:59
In Antwort auf zauberin00

Weiberliche Antenne
Hallo Stonewitch,
wie du schon sagtest, bräuchte dir niemand zu sagen, was du zu tun hast, wenn es deine Freund schlecht geht. Das ist schon ganz richtig. Denn so ist das oft in Beziehung. Mit diesem Problem bist du also nicht alleine. ich denke einfach mal, wie es auch manchmal bei meinem Freund ist, dass deinem Freund "die weibliche Antenne" fehlt um schlechte Laune und Schmerz des anderen wahr zu nehmen. Frauen haben dafür einfach einen besseren Sinn. Und natürlich verlangst du nicht zu viel. Denn dafür ist deine Beziehung doch da. Dass du zu ihm hingehen kannst und sagten kann: Hey Schatz, nimm mich mal in den Arm. Ich bin so allein und mir geht's schlecht.
Vielleicht soltest du dir mal einen Ruck geben und ihm sagen, wenn es dir schlecht geht. Sag ihm doch, wenn es deiner Mutter wieder schlechtes geht und du seine Unterstützung willst. Speche doch deine Gedanken und Wünsche aus. Und danach kannst du ja zu ihm sagen, wenn er deine Gedanken und Wünsche versteht, dass du das immer von ihm haben möchtest. Ihr müsst einfacvh mehr reden. Egal, ob es nervig ist doch nicht. Das muss einfach mal sein .

Viel Glück

Zauberin

Sehe
ich genauso! Du verlangst natürlich nicht zu viel, aber nur weil man dir nicht zweimal sagen muss, was zu tun ist, muss es bei deinem Freund nicht zwangsläufig auch so sein. Bitte vergiß nicht, dass Männer einfach nicht das Gespür für so etwas haben. Du solltest nicht einfach nur erwarten, sondern deine Wünsche offen äußern, dein Gegenüber kann deine Gedanken und Gefühle schließlich nicht lesen. Manchmal ist es auch so, dass man gerade in solchen Situationen lieber seine Ruhe haben will und das mit sich selbst ausmachen, vielleicht ist dein Freund ja so und ist einfach mal von sich ausgegangen. Verstehst, was ich damit sagen will??!! Sprich nächstes Mal mit ihm über deine Gefühle, dann wird er dich auch verstehen und dir Trost spenden können. Da bin ich mir sicher

lg
duschka

P.S. Freut mich übrigens, dass es deiner Mutter wieder besser geht. Ich drücke euch die Daumen, dass es auch so bleibt

Gefällt mir

12. Juli 2004 um 11:13
In Antwort auf duschka

Sehe
ich genauso! Du verlangst natürlich nicht zu viel, aber nur weil man dir nicht zweimal sagen muss, was zu tun ist, muss es bei deinem Freund nicht zwangsläufig auch so sein. Bitte vergiß nicht, dass Männer einfach nicht das Gespür für so etwas haben. Du solltest nicht einfach nur erwarten, sondern deine Wünsche offen äußern, dein Gegenüber kann deine Gedanken und Gefühle schließlich nicht lesen. Manchmal ist es auch so, dass man gerade in solchen Situationen lieber seine Ruhe haben will und das mit sich selbst ausmachen, vielleicht ist dein Freund ja so und ist einfach mal von sich ausgegangen. Verstehst, was ich damit sagen will??!! Sprich nächstes Mal mit ihm über deine Gefühle, dann wird er dich auch verstehen und dir Trost spenden können. Da bin ich mir sicher

lg
duschka

P.S. Freut mich übrigens, dass es deiner Mutter wieder besser geht. Ich drücke euch die Daumen, dass es auch so bleibt

Hallo ihr zwei!
.. und herzlichen Dank für die prompten, und für mich sehr aufschlussreichen Antworten...

Ich war sehr lange Single, und Männer sind für mich wirklich ein Buch mit sieben Siegeln, daher bin ich für eure Tipps mehr als dankbar!

Mittlerweile kann ich es auch irgendwie nachvollziehen. Er ist tatsächlich DER Typ, der Probleme (ihn betreffend) NIEMALS ansprechen würde. Er hat auch irgendwas angedeutet, dass er dachte, ich wolle lieber meine Ruhe haben... Schön langsam kann ich das Problem dahinter erkennen...

Nochmals Dank!

@ Duscka: Lieben Dank für deine Genesungswünsche. Meine Mutter hatte einen Schlaganfall, es war nicht abzusehen, ob sie wieder normal leben würde können. Doch es geht ihr, dem Himmel sei Dank, wieder recht gut und sie kann weiterhin ihr eigenes Leben leben. Ich hoffe, dass es so bleibt!

Lieben Gruss!

Gefällt mir

12. Juli 2004 um 16:55
In Antwort auf stonewitch

Hallo ihr zwei!
.. und herzlichen Dank für die prompten, und für mich sehr aufschlussreichen Antworten...

Ich war sehr lange Single, und Männer sind für mich wirklich ein Buch mit sieben Siegeln, daher bin ich für eure Tipps mehr als dankbar!

Mittlerweile kann ich es auch irgendwie nachvollziehen. Er ist tatsächlich DER Typ, der Probleme (ihn betreffend) NIEMALS ansprechen würde. Er hat auch irgendwas angedeutet, dass er dachte, ich wolle lieber meine Ruhe haben... Schön langsam kann ich das Problem dahinter erkennen...

Nochmals Dank!

@ Duscka: Lieben Dank für deine Genesungswünsche. Meine Mutter hatte einen Schlaganfall, es war nicht abzusehen, ob sie wieder normal leben würde können. Doch es geht ihr, dem Himmel sei Dank, wieder recht gut und sie kann weiterhin ihr eigenes Leben leben. Ich hoffe, dass es so bleibt!

Lieben Gruss!

Reden...
...bringt in so einem Fall bestimmt etwas. Ich schließe mich daher Duschka und Zauberin an.

Wenn du mit deinem Partner sonst keine Probleme hast, diese Sache bekommt ihr bestimmt in den Griff.

Alle Liebe

Oneforone

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen