Home / Forum / Liebe & Beziehung / Starke Probleme Intim zu werden als Mann

Starke Probleme Intim zu werden als Mann

23. Juli um 4:16

Guten morgen,

ich bin auf der Suche nach neutralem Rat,
zu einem Thema das mich mein Leben lang schon verfolgt.
Mich zu binden und einer Frau zu öffnen.

Entschuldigt den langen Text, aber um das zu verstehen, musste ich etwas mehr schreiben und das ist auch nicht alles komplett.

Zu mir:
Ich bin 24 Jahre alt, männlich und eigentlich "nicht verklemmt."
Ich bin laut freunden, sehr flirty und charmant. Aber weiter
als das geht es nie bei Frauen.


Vorgeschichte zur Problematik:
In meiner Kindheit, war ich stets alleine, habe sehr viele Gewalttaten erlebt,
mein Bruder zeigte mir viele Pornos und Horrorfilme in der Kindheit.

Ich komme damit klar. Habe nie mit jemanden darüber aus der Familie geredet, da diese
für mich keinen Wert hat. Ich habe bisher alles alleine geschafft, Gewichtsabnahme, Abitur, Studium, Ausbildung und vieles mehr.

Ich hatte noch nie eine Freundin, nie Sex und auch noch keinen Kuss bis vor kurzem.
Mit 2 Mädchen traf ich mich sehr lange, aber der Funke sprang nie über, ich bin zu mistrauisch, verstehe die absichten nicht. Was will sie von mir, Sex?
Irgendwas anderes? Was ist an mir besonders? Solche fragen gehen mir durch den Kopf. Diese beiden Mädchen zogen sich jeweils nach "langem hinhalten"
meinerseits zurück auch glaubte mir eine nicht, das ich Jungfrau sei, ob ich sie verarschen würde und ihr sagen könnte wenn ich kein bock auf sie hätte.


Aktuelle Problematik:

Im Mai lernte ich ein Mädchen kennen und traf mich 6 Wochen lang mit ihr fast jeden Tag.
Sie übernachtete viele male bei mir, wir kuschelten, schauten Filme, mehr bekomme ich nicht auf die Reihe. Eines abends lagen wir im Bett und sie küsste mich, ich bin erstarrt, hatte backflashes aus meiner Kindheit und ich broch das ab. Am nächsten Tag habe ich mit ihr darüber gesprochen und ihr gesagt, das ich etwas Zeit dafür brauche mich zu öffnen, das ich sie toll finde und ich in der Vergangenheit nur schlechte Erfahrungen gemacht habe. Es aber schön fand, genau wie das sie die Initiative ergriff.
Sie sagte das es okay wäre, aber es eigentlich normal wäre, wenn nach zwei treffen was laufen würde. - Sie war sehr gekränkt, ich habe es ihr jedes mal angemerkt, ihr Ex-Freund behandelte sie sehr schlecht und diese Situation mit dem Kuss war von meinem Gefühl her, ein Katastrophaler Korb. Auch kommt es so rüber als würde ich sie nur hinhalten.

Wir trafen uns zwei tage darauf, sie wurde immer distanzierter, sagte treffen ab, war viel feiern hat drogen genommen etc. . Ich habe damit kein Problem.
Nach zwei Wochenenden die wir nicht zusammen verbrachten, war Sie bei mir Zuhause wieder. Sie war distanziert, schrieb auf Tinder und whatsapp mit anderen Männern, erzählte von anderen Männern und erwiederte meine Zärtlichkeiten nicht mehr. Ich war angewiedert. Fuhr sie abends nach Hause. Ich rief sie 2 Tage später an und fragte, wo wir stehen. Sie sagte das ich den Kuss nicht erwidert hätte, ich sagte das sich keine Möglichkeit mehr danach bot. Ich sagte dann wollen wir uns noch sehen oder einen Cut machen. Sie sagte dann lass uns einen Cut machen. Ich sagte ihr dann abschließend, das ich sie als wundervollen Menschen kennengelernt habe, sie sehr attraktiv finde und ich froh war die Zeit mit ihr verbracht zu haben. Ihre stimme wurde stotterig, sie sagte das selbe zu mir und das sie noch nie jemanden wie mich kennengelernt hat, da sie frei über alles reden konnte etc.

Zwei Wochen vergingen, ich wurde wieder depressiv und ich musste permanent an meine Kindheitsgeschehnisse denken. Auch habe ich jede Sekunde an sie gedacht.
Ich habe ihr geschrieben, das ich an sie ständig denken muss, wie es ihr geht und das ich sie wiedersehen will.
Sie sagte das sie auch an mich denken musste und froh darüber war das ich ihr geschrieben habe. Wir schrieben wieder jeden Tag, telefonierten und traffen uns dann in der dritten Woche. Das treffen war sehr schön, viel gelacht, viel Zeit miteinander verbracht.
Sie erwähnte sehr oft bei diesem treffen, das sie einem Jungen der auf sie stand einen Korb gegeben hat (vielleicht um das Interesse noch deutlicher zu machen), auch planten wir direkt im anschluss einen kurz trip in drei wochen, das nächste treffen und ein Wochenende bei mir Zuhause. Ich entschuldigte mich auch nochmal bei ihr das ich den Kontaktabbruch provoziert hätte, ich sagte ihr das sie mir wichtig ist und das ich sie wieder öfter sehen will.


Ich will mit ihr zusammen kommen, ich will das nicht kaputt machen.
Aber ich bekomme es nicht geschissen sie zu küssen, ihr diese Zärtlichkeiten zu geben die normal sind und die sie verdient hat. Es ist nicht so das ich es nicht möchte, aber ich schaffe es nicht, mein Körper blockiert von alleine.















Mehr lesen

23. Juli um 4:18

Daher:

1. Ich spreche am Wochenende darüber mit ihr und sag ihr die Wahrheit, warum ich so bin.
2. Ich lass es weiterlaufen, bis es sich für mich natürlich anfühlt.
3. Ich laufe Gefahr, das sie sich hingehalten fühlt und sich zurück zieht.

Oder haben die Damen unter euch einen anderen Rat?

 

Gefällt mir

23. Juli um 7:57
In Antwort auf geselliger311

Daher:

1. Ich spreche am Wochenende darüber mit ihr und sag ihr die Wahrheit, warum ich so bin.
2. Ich lass es weiterlaufen, bis es sich für mich natürlich anfühlt.
3. Ich laufe Gefahr, das sie sich hingehalten fühlt und sich zurück zieht.

Oder haben die Damen unter euch einen anderen Rat?

 

Hallo, ich verstehe dein Problem auf die eine oder andere Art geht es mir (leider) genau gleich. Mit ihr zu reden ist sicher eine gute Idee. Zu 2. ich kann dir nur raten, such dir Dinge die dir gefallen könnten, wenn es nicht küssen ist, vieleicht Berührungen die sich für dich gut anfühlen. Rede mit ihr darüber was für dich möglich ist, was dir gefällt und was nocht. Vieleicht fällt es dir auch leichter zuerst sie zu berühren, dann kannst du ja so beginnen. Wenn schon ein wenig was körperlich zwischen euch läuft, hat sie weniger das Gefühl, dass du sie hinhälst und du kannst dich an die Berührungen und Zärtlichkeiten gewöhnen.

Ich hoffe mein Rat hilft dir weiter.
lg Vivienne

1 LikesGefällt mir

23. Juli um 9:33

Das, was beide Vorposter schon geschrieben haben würde ich dir auch raten. Unbedingt die Wahrheit sagen.

Plus deine Vergangenheit in einer Therapie aufarbeiten, falls du merkst, dass du keine Fortschritte machst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich will ihn zurück!
Von: user8626
neu
22. Juli um 21:03
Kennenlernen beenden wegen Distanz?
Von: laura_165
neu
22. Juli um 16:28

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen