Home / Forum / Liebe & Beziehung / Starke Gefühle lassen mich durchdrehen

Starke Gefühle lassen mich durchdrehen

17. Februar 2008 um 11:04 Letzte Antwort: 11. Juli 2008 um 12:33

Ich habe vor ca. 1Jahr und 2 Monaten einen lieben Mann kennengelernt.
Wir haben sehr viel miteinander unternommen, sahen uns täglich und das ganze steigerte sich mehr und mehr. Mit der Zeit bauten sich meine Gefühle zu ihm auf und ich verliebte mich in ihn. Auch er zeigte mir durch Worte und Gesten ( händchenhaltend spazieren gehen / kitzeln / kneifen / kuscheln ), dass ich ihm nicht vollkommen egal war. Sprach aber niemals aus, dass er Gefühle für mich hatte.
Irgendwann kam es dann dazu, dass wir uns auch körperlich immer näher kamen, zusammen im Kurzurlaub waren und auch dort wahrscheinlich auf alle anderen wie ein frisch verliebtes Pärchen wirkten ( lange Zungenküsse am Strand / eng aneinander gekuschelte Spaziergänge ).
Nach drei Monaten schliefen wir auch dann das erste Mal miteinander und es folgten zwei wunderbare Monate mit vielen Unternehmungen, langen Telefonaten und Kuschelabenden.
Der Zeitpunkt für ein Liebesgeständnis war schon längst überfällig also fasste ich all meinen Mut zusammen und erzählte ihm von meinen Gefühlen.
Nach diesem Geständnis jedoch ist eine Welt zusammengebrochen für mich.
Er sagte er sei nicht verliebt in mich, wisse allerdings nicht was die Zeit bringen würde ?!? Er kann mir im Moment keine Beziehung sondern nur eine Affäre anbieten. Wenn ich Zeit brauchen würde, dass zu verarbeiten, würde er mir diese geben und sich während dessen auch nicht mehr melden.
Darauf hin war unser Verhältnis sehr anders und kühl. Wir sahen uns mehrere Wochen nicht und hatten selten Kontakt. Wenn wir voneinander hörten, ging die Initiative immer von ihm aus. Er sagte er würde mich vermissen etc.
Mittlerweile gehen wir wieder normal miteinander um.
Es scheint mir fast so, als wenn das alles wieder von vorne beginnen würde.
Jeder Außenstehende denkt, wir hätten eine Beziehung. An freien Tagen ruft er mich direkt nach dem aufstehen an, wir treffen uns fast täglich, er nimmt bei Spaziergängen meine Hand, krault mir den Rücken, massiert mir den Nacken, wenn wir essen gehen hält er auch da meine Hand und streichelt sie, beim Auto fahren ist es nicht anders, er sagt mir nach unseren Treffen immer wie schön es war und und und.
Ich meine solche Dinge macht man unter normalen Freunden eigentlich nicht?!
Wir haben uns seit dem Geständnis nie wieder geküsst oder hatten Sex miteinander, aber all diese kleinen Dinge sind zu romantisch, erotisch, dass ich sagen könnte, da ist überhaupt nichts von seiner Seite aus.
Ich weiß einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Meine Gefühle sind kein bisschen abgeflacht- ganz im Gegenteil. Je mehr ich ihn kennenlerne, umso stärker werden meine Gefühle.
Nach drei Monaten führten wir dann ein komisches Gespräch. Er erzählte, in dem er über seine Zukunft im allgemeinen sprach, was er von seiner Frau erwartet. Hierbei ließ er ganz nebenbei in einem Nebensatz fallen, dass er sich mich immer mehr als diese Frau vorstellen kann. Wiegelte das dann aber ganz schnell ab, in dem er sagte, dass ich das jetzt aber nicht gehört habe.
Ich war natürlich ganz perplex, und habe wirklich nichts dazu gesagt ( im nachhinein könnte ich mich ohrfeigen dafür ).
Drei Tage später sagte er mir nocheinmal, dass er mich sehr gern hat und jetzt sogar noch ein bißchen mehr.
Das waren für mich eigentlich alles sehr sehr gute Zeichen.
Also fieberte ich unserem nächsten Treffen stark entgegen ( oben genanntes war alles nur über Telefon ) und steckte wahnsinnig viele Hoffnungen hinein. Ich war hibbelig ohne Ende und meine Aufregung kannte fast keine Grenze.
Naja, nach dem Treffen war ich fix und fertig. Es lief ab wie zig Treffen zuvor.
Wir gingen spazieren, hielten Händchen, streichelten unsere Hände in einer Bar und umarmten uns oft.
Aber mehr nicht.
Das ganze ist jetzt schon wieder einige Zeit her....vor ein paar Tagen trafen wir uns das letzte Mal - ich hätte weinen können danach! Beim spazieren gehen, wollte er nicht händchenhaltend laufen " wir gehen doch jetzt nicht händchenhaltend spazieren...". Zuhause auf dem Sofa saßen wir aber hinterher aneinandergekuschelt, Hände ineinander verkeilt und haben einfach nur die Nähe zueinander genossen.
Ich will diesen Mann in keine Beziehung reinzwängen - aber ich würd einfach gern wissen, ob es irgendwann darauf hinauslaufen kann. Was meint ihr zu dem ganzen?

Mehr lesen

17. Februar 2008 um 11:58

Es sieht so aus, ...
als hätten die meisten männer probleme damit, ihre gefühle offen zu zeigen, zu ihnen zu stehen. sie wollen haben, was sie nicht haben können und wollen es dann nicht mehr, wenn sie es haben. bei mir ist es momentan leider auch so. wenn ich scheinbar nicht erreichbar für einen mann bin, kämpft er um mich. bin ich dann bereit, mich ihm zu öffnen und ihm meine gefühle auch zu zeigen, weiß er plötzlich nicht mehr, was er will, bzw. ob er mich wirklich will. männer spielen mit unseren gefühlen. ich will auch nicht alle in einen topf werfen, aber auf mich macht es momentan den eindruck. wie kann er sagen, er kann sich vorstellen, dass du diese eine frau für ihn sein könntest und gleich darauf wieder abblocken? ist es denn wirklich so schwer, zu seinen gefühlen zu stehen. beziehungen sind immer ein risiko - aber sollte man es deswegen nicht mehr eingehen, weil man angst hat, dass es wieder schief geht? ich hab mir so etwas erst diese woche angehört: was ist, wenn es nicht gut geht mit uns? ich weiß nicht, was dann sein wird. aber dieses risiko wäre mir dieser mann wert, weil ich in ihn verliebt bin ohne ende und weil er mir gesagt hat, dass es umgekehrt genauso ist. anscheinend ist es bei euch dasselbe. frag ihn doch einmal, wovor er angst hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2008 um 12:14

Kommt mir bekannt vor
Hey,
Habe heute auch hier gepostet (direkt unter dir )
Auch mir geht es nicht unähnlich, was du ja nachlesen kannst wenn du möchtest...
Kann mir gut vorstellen dass das alles richtig schwierig für dich ist. Deine Gefühle werden immer stärker und du weißt nicht was sache ist. In so einer situation ist eine klare Ansage immer das beste, lieber eine große Enttäuschund und es geht danach aufwärts als immer diese Ungewissheit. Das mit dir und ihm geht mittlerweile ja schon sehr lange, was ja um so schlimmer für dich sein muss (ich kenne den mann um den es sich bei mir handelt erst seit anfang dezember und es ist jetzt schon schlimm).
Du steckst (wenn ich das so sagen darf) in einer richtigen scheiß-situation... entweder du zwingst ihn zu einer entscheidung (wie ich), was aber das risiko birgt ihn zu verlieren (wie bei mir). Oder du machst so weiter und hoffst darauf dass er irgendwann von sich aus mehr will. Ich meine, das steckt ja immer dahinter, die hoffnung dass doch noch was draus wird. Und das ist ja auch das große problem wenn er dich so behandelt. Ich kann mir das sehr gut vorstellen wie es bei euch abläuft. Geht das alles auch klar von ihm aus? -> Telefonate etc.?
Ich denke, klar; männer können sex und liebe trennen - also wenn es ihm nur um den sex gehen würde, dann bräuchte er ja nicht noch die ganzen anderen sachen machen, oder? Und vor allem wenn ihr schon länger nicht mehr richtig was miteinander hattet... Wie regelmäßig ist denn euer kontakt? Und wie kam es zu dem gemeinsamen urlaub? Ward ihr nur zu zweit? Eigentlich finde ich nicht, dass sich das alles schlecht anhört... aber ich stecke schließlich in einer ähnlichen situation und bin auch verwezifelt, weiß auch nicht was tun... deshalb kann ich dir nur sagen, es ist völlig unberechenbar. Dachte auch er will, und jetzt weiß ich gar nichts mehr. Prinzipiell rate ich dir aber, ihn auf alle fälle darauf anzusprechen. Das habe ich auch getan und mir geht es gerade nicht so gut, da das ganze nicht gut ausgegangen ist und ich nun total verwirrt bin. Trotzdem denke ich das ist das beste. Sprech dich mit ihm aus, zjmindest das ist er dir schuldig. Leider gibt es keine garantie dafür dass was daraus wird. Aber solange du an ihm festhältst kopmmst du von deinen gefühlen nicht los... Ich finde klarheit ist in jedem fall besser. Auch wenn sie schmerzhaft ist.

Tut mir leid wenn ich hier so viel über mein problem eingebaut habe, aber ich sehe da einfach parallelen...
Wäre schön wenn du mir auch einen tipp geben könntest...

Ich wünsche dir auf alle fälle ganz ganz viel glück dass es bei dir klappt! Und ich persönlich finde dass es dumm von ihm wäre, eine Frau zu der er sich offensichtlich so hingezogen fühlt und mit der es anscheinend auch gut klappt in den Wind zu schießen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2008 um 13:50
In Antwort auf ume_11938597

Kommt mir bekannt vor
Hey,
Habe heute auch hier gepostet (direkt unter dir )
Auch mir geht es nicht unähnlich, was du ja nachlesen kannst wenn du möchtest...
Kann mir gut vorstellen dass das alles richtig schwierig für dich ist. Deine Gefühle werden immer stärker und du weißt nicht was sache ist. In so einer situation ist eine klare Ansage immer das beste, lieber eine große Enttäuschund und es geht danach aufwärts als immer diese Ungewissheit. Das mit dir und ihm geht mittlerweile ja schon sehr lange, was ja um so schlimmer für dich sein muss (ich kenne den mann um den es sich bei mir handelt erst seit anfang dezember und es ist jetzt schon schlimm).
Du steckst (wenn ich das so sagen darf) in einer richtigen scheiß-situation... entweder du zwingst ihn zu einer entscheidung (wie ich), was aber das risiko birgt ihn zu verlieren (wie bei mir). Oder du machst so weiter und hoffst darauf dass er irgendwann von sich aus mehr will. Ich meine, das steckt ja immer dahinter, die hoffnung dass doch noch was draus wird. Und das ist ja auch das große problem wenn er dich so behandelt. Ich kann mir das sehr gut vorstellen wie es bei euch abläuft. Geht das alles auch klar von ihm aus? -> Telefonate etc.?
Ich denke, klar; männer können sex und liebe trennen - also wenn es ihm nur um den sex gehen würde, dann bräuchte er ja nicht noch die ganzen anderen sachen machen, oder? Und vor allem wenn ihr schon länger nicht mehr richtig was miteinander hattet... Wie regelmäßig ist denn euer kontakt? Und wie kam es zu dem gemeinsamen urlaub? Ward ihr nur zu zweit? Eigentlich finde ich nicht, dass sich das alles schlecht anhört... aber ich stecke schließlich in einer ähnlichen situation und bin auch verwezifelt, weiß auch nicht was tun... deshalb kann ich dir nur sagen, es ist völlig unberechenbar. Dachte auch er will, und jetzt weiß ich gar nichts mehr. Prinzipiell rate ich dir aber, ihn auf alle fälle darauf anzusprechen. Das habe ich auch getan und mir geht es gerade nicht so gut, da das ganze nicht gut ausgegangen ist und ich nun total verwirrt bin. Trotzdem denke ich das ist das beste. Sprech dich mit ihm aus, zjmindest das ist er dir schuldig. Leider gibt es keine garantie dafür dass was daraus wird. Aber solange du an ihm festhältst kopmmst du von deinen gefühlen nicht los... Ich finde klarheit ist in jedem fall besser. Auch wenn sie schmerzhaft ist.

Tut mir leid wenn ich hier so viel über mein problem eingebaut habe, aber ich sehe da einfach parallelen...
Wäre schön wenn du mir auch einen tipp geben könntest...

Ich wünsche dir auf alle fälle ganz ganz viel glück dass es bei dir klappt! Und ich persönlich finde dass es dumm von ihm wäre, eine Frau zu der er sich offensichtlich so hingezogen fühlt und mit der es anscheinend auch gut klappt in den Wind zu schießen!

...
ja genau, das geht alles von ihm aus! Er ruft mich jeden Tag nach dem Aufstehen an, er ruft mich abends nach der Arbeit an und er ist es auch, der eigentlich jedes Mal nach einem Treffen fragt.
Wir treffen uns jedes Wochenende - und das schon nun seit gut einem Jahr!
Ich verstehe das alles nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2008 um 20:51

Klare Verhältnisse
Ich kann dir nur raten, klare Verhältnisse zu schaffen. War in einer ähnlichen Situation. Nach außen hin bester Freund, in den eigenen vier Wänden Partner. Lief auch so, ständig anrufen, alles voneinander wissen, wahnsinnige Vertrautheit, aber dann doch irgendwie nicht mehr. Waren intim, haben aber nie miteinander geschlafen. Ich habe immer auf den Tag gewartet, an dem wir zusammen kommen, den hat er mir auch immer versprochen. (Bin kein Typ für Affären, entweder Single oder feste Beziehung). Aber der Tag trat nie ein und ich habe, auch wenn es in den Momenten, in denen wir zusammen waren, total schön war, immer unter der Situation gelitten. Du willst mehr von ihm und klammerst dich an das fest, was du kriegen kannst, aber im Grunde reicht es nicht. Ich würde ihm klipp und klar sagen, was du erwartest und danach handeln. ALlles andere macht dich auf Dauer unglücklich. ICh habe es dann endlich geschafft, nach vier Jahren Gezumpel, dass ich einen Schlussstrich gemacht habe und offen für jemanden war, der mir ne wirkliche Beziehung bot. Ich habe erst neulich einen Artikel über Bindungsangst gelesen, der traf voll und ganz auf meinen "Ex" zu und bei dir klingt mir das auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2008 um 21:19
In Antwort auf motek7

Klare Verhältnisse
Ich kann dir nur raten, klare Verhältnisse zu schaffen. War in einer ähnlichen Situation. Nach außen hin bester Freund, in den eigenen vier Wänden Partner. Lief auch so, ständig anrufen, alles voneinander wissen, wahnsinnige Vertrautheit, aber dann doch irgendwie nicht mehr. Waren intim, haben aber nie miteinander geschlafen. Ich habe immer auf den Tag gewartet, an dem wir zusammen kommen, den hat er mir auch immer versprochen. (Bin kein Typ für Affären, entweder Single oder feste Beziehung). Aber der Tag trat nie ein und ich habe, auch wenn es in den Momenten, in denen wir zusammen waren, total schön war, immer unter der Situation gelitten. Du willst mehr von ihm und klammerst dich an das fest, was du kriegen kannst, aber im Grunde reicht es nicht. Ich würde ihm klipp und klar sagen, was du erwartest und danach handeln. ALlles andere macht dich auf Dauer unglücklich. ICh habe es dann endlich geschafft, nach vier Jahren Gezumpel, dass ich einen Schlussstrich gemacht habe und offen für jemanden war, der mir ne wirkliche Beziehung bot. Ich habe erst neulich einen Artikel über Bindungsangst gelesen, der traf voll und ganz auf meinen "Ex" zu und bei dir klingt mir das auch so.

Ihr wart ...
vier jahre lang "zusammen" (mehr oder weniger) und habt nie miteinander geschlafen??? hast du dich nie gefragt, ob er sich das bei jemand anderem holt? ich weiß nicht, aber ich kenne keinen mann, der so lange durchhalten würde. ich glaub dir, dass du unter der situation gelitten hast. einerseits ist es ja sehr schön, wenn ein mann sagt, dass er sich damit auch zeit lassen will, andererseits berührt man den anderen doch, küsst ihn und will dann irgendwann mehr. zumindest bei mir ist es so. ich bewundere deine geduld. wie ist euer verhältnis zueinander denn heute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2008 um 1:22

Limu6
Hallo Sunnylein,das hört sich ja sehr schlimm an.Eine Affäre anbieten!Habt Ihr den nicht schon lange,iene Affäre?Was ist mit seiner Frau,weisst die den Bescheid?Wie lange verheiretet,Kinder?Was war bei dem letzten Treffen so schlimm?Wie sieht er den seine Zukunft?Sollst Du ewig die Affäre bleiben?Was ist jetzt mit dem Kontakt?Du scheinst Ihm nicht ganz egal zu sein!!!Was erwartet er von seiner Frau?Erfüllst du vielleicht nicht doch schon die Erwartung an seine Frau!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2008 um 19:34

Gefühle im Herzen bedeuten schmerzen!
hey,

das Gefühl habe ich auch.

Ihn habe ich vor c.a 1Monat kennengelern.Ich arbeite seit c.a 1 Mon bei ihm im Restaurant.Das Restaurant gehört seinen Eltern.
Anfangs war alles so schön so natürlich. Es war Montag,wir haben uns verabredet ins Kino zugehen. Ich habe einen Horrorfilm ausgesucht. Der Film war auch nicht so Horrormäßig.aber ich habe trotzdem angst gehabt. Er war so lieb hatte mir seine Hand gegeben und fragte: festhalten? Im diesem Moment schlug mein Herz wie verrückte. Warum...mag ich ihn so sehr? Ich habe nicht nachgedacht. Wir haben uns Händchengehalten. Nach Kino sind wir spazieren gegangen. Er fragte mich:warum willst du mit mir treffen. Ich sagte: nur so. und gelacht....aber ich habe was ganz anderes gedacht: ich mag dich! Danach war ganz ruhig...sind noch essen gegangen ,dann hat er mich nach Hause gebracht.
Vor paar Tage war ich 2 Tage zum Arbeit gegangen. Dann hat er mir geschrieben:kommst du morgen. Ich:ja.warum? Er:Reine Neugier. Ich:Vermisst du mich etwa? Er:ein bisschen vll. du mich nicht?
Ich habe mich echt gefreuet wo ich das gesehen habe.
Aber immer wenn ich da bei ihm im Restaurant bin,fühle ich mich nicht so Wohl...ich weiss nicht warum ^^ heh

Er hat nie darüber wasvgesagt , vll weil ich nicht gefragt habe...!
ach...
langsam ist es bisschen anders geworden. Wir reden gar nicht mehr miteinander...ach ich weiss nicht . es ist so komisch...ich wollte so gern wissen ob er mich den mag oder...mehr als mögen.

Darum ist es jetzt so wenn ich ihn sehe ,weiss ich gar nicht was ich sagen soll...ist das nicht traurig...heh

was soll ich nun tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2008 um 11:35
In Antwort auf blanch_875863

Es sieht so aus, ...
als hätten die meisten männer probleme damit, ihre gefühle offen zu zeigen, zu ihnen zu stehen. sie wollen haben, was sie nicht haben können und wollen es dann nicht mehr, wenn sie es haben. bei mir ist es momentan leider auch so. wenn ich scheinbar nicht erreichbar für einen mann bin, kämpft er um mich. bin ich dann bereit, mich ihm zu öffnen und ihm meine gefühle auch zu zeigen, weiß er plötzlich nicht mehr, was er will, bzw. ob er mich wirklich will. männer spielen mit unseren gefühlen. ich will auch nicht alle in einen topf werfen, aber auf mich macht es momentan den eindruck. wie kann er sagen, er kann sich vorstellen, dass du diese eine frau für ihn sein könntest und gleich darauf wieder abblocken? ist es denn wirklich so schwer, zu seinen gefühlen zu stehen. beziehungen sind immer ein risiko - aber sollte man es deswegen nicht mehr eingehen, weil man angst hat, dass es wieder schief geht? ich hab mir so etwas erst diese woche angehört: was ist, wenn es nicht gut geht mit uns? ich weiß nicht, was dann sein wird. aber dieses risiko wäre mir dieser mann wert, weil ich in ihn verliebt bin ohne ende und weil er mir gesagt hat, dass es umgekehrt genauso ist. anscheinend ist es bei euch dasselbe. frag ihn doch einmal, wovor er angst hat.

Hab auch die
erfahrung gemacht, das manche männer einfach angst vor fester bindung haben... mein ex zb hat mir zuerst einen antrag gemacht und 2 monate später ist es schluss weil er einfach nicht alles unter einen hut bringt... und da schmeisst man natürlich die momentan nervende beziehung am besten hin.
ich glaub einen wirklichen rat gibt es in deiner situation nicht... ihn zu einer entscheidung zwingen, wird sclecht für dich ausgehen... wenn du die härte hast, solltest du einfach zu ihm sagen, es wäre nicht das was du dir vorstellst und dann gehen... nicht ihm nachlaufen, darum betteln er solle es doch ändern... ändern wird er es allerhöchstens, wenn er sieht, er hat dich "verloren"... männer sind leider so... aber den richtigen weg für dich und ihn musst du leider selber finden... nur du kennst ihn, keiner hier von uns ausn forum kann dir wirklich den richtigen rat geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2008 um 12:33

Kenn ich auch
hey,
ich hatte das ganz genau so mit einem Mann. Ist schon ein paar Jahre her. Ich habe das 1 Jahr so mitgemacht, immer in der Hoffnung, dass er sich endgültig bekennt, aber das ist nicht passiert. Aber dann.
Ich habe dan jemanden kennen gelernt, der in London wohnte und habe geplant, da einfach mal hinzufliegen. Auf einmal wollte er mich unbedingt treffen und hat mir tatsächlich gesagt, dass seitdem wir uns kennen nicht ein tag vergangen ist, an dem er nicht an mich gedacht hat und dass er jetzt doch merken würde, dass er mich wollen würde.. Wie krass. Ich bin dann trotzdem geflogen und will ihn irgendwie gar nicht mehr.
Jedenfalls beobachte ich das auch ganz krass bei Freundinnnen, sobald man sich zurückzieht, rennen die Männer denen hinterher.
Ich weiß nicht, ob das klappt, ich hab immer Angst, dass das nicht klappt, aber ich probiere das jetzt auch mal und hoffe sehr, dass in demjenigen, in den ich jetzt verliebt bin, der Jagsinstinkt geweckt wird...

Also, du musst dich zurückziehen. Sonst kann er doch gar nicht merken, ob er dich vermisst, denn er hat ja alles was er will und braucht, denn du bist ja da. Warum sollte er die Situation also ändern. Triff dich meinetwegen mit ihm, aber gibt ihm keien körperlich Nähe. Das könnte ihn doch wahnsinnig machen, wenn er das nicht bekommt. Gib dich unabhängig. Vielleicht ist das der einzige Weg. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook