Forum / Liebe & Beziehung

Ständiges Gefühlschaos

Letzte Nachricht: 24. September 2008 um 10:20
23.09.08 um 12:29

Hallo,

ich denke mal in diesem Forum bin ich sehr gut aufgehoben und möchte gern einmal neutrale Überlegungen zu meinem Problem hören.

Was ich zur Zeit aber nicht mehr brauche sind Vorwürfe in irgendeiner Art, weil ich mir die selber mache, ich suche einfach nur noch nach einer Lösung.
Lieben Dank.

Also ich hatte in der Beziehung zu meinem jetzigen Ehemann eine Affäre, über mehrere Monate, die ich dann aber beendet habe um mich voll auf die Beziehung zu meinem Mann einzulassen. Wir haben dann geheiratet. kurz vorher habe ich mich an einem feuchtfröhlichen Abend doch noch einmal auf meine Affäre eingelassen, und bin promt von ihm - das hat sich allerdings 100 % erst später herausgestellt - schwanger geworden.

Meinen Mann habe ich übrigens "auch", aber auch weil ich ihn von Herzen liebe, wegen der Diagnose Zeugungsunfähigkeit geheiratet - wir hatten damals schon den Termin für eine künstliche Befruchtung. Dieser Termin hatte sich dann erledigt, weil ich 4 Tage vor der Hochzeit einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt - nach 3 Jahren des vergeblichen Mühens und Warten.

Ich habe das Kind so gern bekommen und ich bin glücklich, dass es mein Baby gibt. Allerdings sind meine Gefühle jetzt für meine Affäre, aufgrund der bekannten Vaterschaft zu meinem Sohn wieder sehr stark. Ich liebe ihn. Er hat sich auch rührend während der Schwangerschaft und in der Zeit nach der Geburt um mich gekümmert - wir hatte aber keinen Sex oder so, da ich eine sehr schwere Schwangerschaft hatte - und hat auch keine andere Beziehung begonnen.

Mein Mann ahnt dies alles und liebt mich auch, trotzdem kommt es mir manchmal so vor als wenn er keine richtige Beziehung zu meinem Sohn aufbauen kann. Vielleicht fehlt mir manchmal die Wärme und Zuneigung die ich gebrauchen würde, bei ihm. Wir leben alle in einem kleinen Dorf und ich stehe unter einem großen Druck bezüglich meiner Entscheidung zwischen den beiden Männern. Ich möchte mich auch für meinen Sohn richtig entscheiden.

Was denkt ihr?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen?

Mehr lesen

23.09.08 um 21:21

Schwierig
Hallo monschie,
ich kann sehr gut verstehen, dass du große Probleme hast.
Einerseits liebst du deinen Mann, andererseits deine "Affäre".
Ich denke jedoch das auf lange Sicht gesehen deine "Affäre" die besseren Chancen hat, da er der leibliche Vater deines Kindes ist und du ja schon selbst sagst,dass dein Mann vielleicht nie eine richtige Bindung zu deinem Kind aufbauen kann.
Du solltest nicht aus Gewohnheit bei deinem Mann bleiben oder aus Angst ihm weh zu tun. Sei ehrlich zu dir selbst! Und dann erkennst du, dass es nur eine Möglichkeit gibt.

Ich weiß, es ist leicht gesagt, aber hier steht wohl auch das Glück deines Kindes im Mittelpunkt.

Ich wünsche dir viel Kraft,
lg elagis

Gefällt mir

24.09.08 um 10:05
In Antwort auf

Schwierig
Hallo monschie,
ich kann sehr gut verstehen, dass du große Probleme hast.
Einerseits liebst du deinen Mann, andererseits deine "Affäre".
Ich denke jedoch das auf lange Sicht gesehen deine "Affäre" die besseren Chancen hat, da er der leibliche Vater deines Kindes ist und du ja schon selbst sagst,dass dein Mann vielleicht nie eine richtige Bindung zu deinem Kind aufbauen kann.
Du solltest nicht aus Gewohnheit bei deinem Mann bleiben oder aus Angst ihm weh zu tun. Sei ehrlich zu dir selbst! Und dann erkennst du, dass es nur eine Möglichkeit gibt.

Ich weiß, es ist leicht gesagt, aber hier steht wohl auch das Glück deines Kindes im Mittelpunkt.

Ich wünsche dir viel Kraft,
lg elagis

OO
du liebst ihn aber schläfst mit nem anderen , also ich glaube einige Leute wissen heutzutage einfach net mehr was Liebe ist. Schämen sollst du dich. Finde sowas wirklich daneben vor allem wie man dann seinen eigenen Partner hintergeht Leute die so denken sind für mich einfach nich normal. Dann auch noch nen Kind zeugen dem anderen da haste den Vogel natürlich derbst abgeschossen. Dein Mann kann einem nur leid tuen und an seiner Stelle würde ich dir einen dicken fetten Arschtritt verpassen. Traurig sowas.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.09.08 um 10:20
In Antwort auf

Schwierig
Hallo monschie,
ich kann sehr gut verstehen, dass du große Probleme hast.
Einerseits liebst du deinen Mann, andererseits deine "Affäre".
Ich denke jedoch das auf lange Sicht gesehen deine "Affäre" die besseren Chancen hat, da er der leibliche Vater deines Kindes ist und du ja schon selbst sagst,dass dein Mann vielleicht nie eine richtige Bindung zu deinem Kind aufbauen kann.
Du solltest nicht aus Gewohnheit bei deinem Mann bleiben oder aus Angst ihm weh zu tun. Sei ehrlich zu dir selbst! Und dann erkennst du, dass es nur eine Möglichkeit gibt.

Ich weiß, es ist leicht gesagt, aber hier steht wohl auch das Glück deines Kindes im Mittelpunkt.

Ich wünsche dir viel Kraft,
lg elagis

Schöne Worte!
Aber voll am Ziel vorbei und unverständlich.

Ich eruiere: Mann ist zeugungsunfähig. Sie ist mit diesem Mann verlobt. Springt aber vor der Hochzeit mit einem Anderen ins Bett und wird geschwängert. Sorry, hat hier jemand den Schuss nicht gehört?

Das ist bitte die Höchststrafe für den "Ehemann" schlechthin!!!!! Es reicht nicht dass die liebe Frau vor der Hochzeit fremdvögelt, nö,. auch noch schwängern, im vollen Wissen dass der Zukünfitge leider keine Kinder zeugen kann. Das ist die Höchststrafe schlechthin!!!!!! Und hier wird über die arme Frau geweint, die nicht weiß wie Sie sich eintscheiden soll? Bei allem Respekt, aber haben hier Einige vollkommen den Sinn für Realität verloren?

Der einzige Arme ist der Ehemann, sonst Keiner!!!! Liebe macht wirklich blind, anders kann ich mir das Verhalten des Ehegatten nicht erklären. Der muss vollkommen weggetreten sein! Jeder Andere hätte diese Person inkl. vor die Tür gesetzt. Soll Sie doch mit Ihrem Deckhengst glücklich werden.

Gefällt mir