Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ständiger Streit und Gewalt

Ständiger Streit und Gewalt

13. April um 17:32

Hallo zusammen
ich brauche einen Rat...
Ich erzähle erstmal über mich ..
seit letzem Juni befand ich mich in psychiatrischer Behandlung aufgrund von Depressionen, borderline, emotionale Instabilität und angststörung.
mit meinem Freund bin ich knapp 2 Jahre zusammen und an sich ist es echt schön, er musste schon viel mit mir mitmachen!
Unsere streitereien aten mittlerweile aus! Er schlägt mich und rastet komplett aus, er redet mich schlecht Bzw zieht mich dermaßen runter. Ich provoziere natürlich mega stark und hab auch mich selber nicht unter Kontrolle, mich stressen Dinge an ihm wie zB nicht ans Telefon gehen, Akku leer haben und sowas und dann flippe ich komplett aus weil ich das nicht haben kann, und er kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Und dann schlägt er mich weil ich meiner Meinung beibleiben will. Er sieht halt nie irgendetwas ein. Ich muss ihn an alles gefühlt erinnern wie zb die Abmeldung seines alten Autos und die Anmeldung des neuen, (meinem alten) das hat ganze 2 Monate gedauert 😑
ich weiß das ich viel an mir arbeiten muss und sehr impulsiv bin, ich mache auch weiterhin eine Therapie aber es dauert und verstehe selber nicht warum ich immer „Stress suche“ wie mein Freund meint.
Aber ist das ein Grund mir so weh zutun?
Ich würde es schon gerne beenden weil es mich auch ziemlich mit nimmt, aber er meint dann ich werfe wie immer alles weg und drücke mich vor meinen Problemen und es eh alles meine Schuld ist, aber er meint ich mache sein Leben zur Hölle und alles ... warum ist er dann noch da ???

Er hatte nie mit Gewalt zu tun, also denke ich schon das ich der Auslöser bin aber ist das richtig ???

Mehr lesen

13. April um 17:50
In Antwort auf vanilleerdbeere-1

Hallo zusammen
ich brauche einen Rat...
Ich erzähle erstmal über mich .. 
seit letzem Juni befand ich mich in psychiatrischer Behandlung aufgrund von Depressionen, borderline, emotionale Instabilität und angststörung. 
mit meinem Freund bin ich knapp 2 Jahre zusammen und an sich ist es echt schön, er musste schon viel mit mir mitmachen! 
Unsere streitereien aten mittlerweile aus! Er schlägt mich und rastet komplett aus, er redet mich schlecht Bzw zieht mich dermaßen runter. Ich provoziere natürlich mega stark und hab auch mich selber nicht unter Kontrolle, mich stressen Dinge an ihm wie zB nicht ans Telefon gehen, Akku leer haben und sowas und dann flippe ich komplett aus weil ich das nicht haben kann, und er kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Und dann schlägt er mich weil ich meiner Meinung beibleiben will. Er sieht halt nie irgendetwas ein. Ich muss ihn an alles gefühlt erinnern wie zb die Abmeldung seines alten Autos und die Anmeldung des neuen, (meinem alten) das hat ganze 2 Monate gedauert 😑 
ich weiß das ich viel an mir arbeiten muss und sehr impulsiv bin, ich mache auch weiterhin eine Therapie aber es dauert und verstehe selber nicht warum ich immer „Stress suche“ wie mein Freund meint. 
Aber ist das ein Grund mir so weh zutun? 
Ich würde es schon gerne beenden weil es mich auch ziemlich mit nimmt, aber er meint dann ich werfe wie immer alles weg und drücke mich vor meinen Problemen und es eh alles meine Schuld ist, aber er meint ich mache sein Leben zur Hölle und alles ... warum ist er dann noch da ??? 

Er hatte nie mit Gewalt zu tun, also denke ich schon das ich der Auslöser bin aber ist das richtig ??? 

Ihr tut euch beide nicht gut. Du reizt ihn so lange bis er zuschlägt. Er kann nicht mehr aus. Du hörst auch nicht eher auf. Das ist keine Krankheit. Stress machen. 

geht auseinander. Ist das einzig richtige. Dir rate ich, erst mal richtig gesund werden, dann läuft es mit den Beziehungen auch besser. 

Alles gute euch 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 18:09
In Antwort auf vanilleerdbeere-1

Hallo zusammen
ich brauche einen Rat...
Ich erzähle erstmal über mich .. 
seit letzem Juni befand ich mich in psychiatrischer Behandlung aufgrund von Depressionen, borderline, emotionale Instabilität und angststörung. 
mit meinem Freund bin ich knapp 2 Jahre zusammen und an sich ist es echt schön, er musste schon viel mit mir mitmachen! 
Unsere streitereien aten mittlerweile aus! Er schlägt mich und rastet komplett aus, er redet mich schlecht Bzw zieht mich dermaßen runter. Ich provoziere natürlich mega stark und hab auch mich selber nicht unter Kontrolle, mich stressen Dinge an ihm wie zB nicht ans Telefon gehen, Akku leer haben und sowas und dann flippe ich komplett aus weil ich das nicht haben kann, und er kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Und dann schlägt er mich weil ich meiner Meinung beibleiben will. Er sieht halt nie irgendetwas ein. Ich muss ihn an alles gefühlt erinnern wie zb die Abmeldung seines alten Autos und die Anmeldung des neuen, (meinem alten) das hat ganze 2 Monate gedauert 😑 
ich weiß das ich viel an mir arbeiten muss und sehr impulsiv bin, ich mache auch weiterhin eine Therapie aber es dauert und verstehe selber nicht warum ich immer „Stress suche“ wie mein Freund meint. 
Aber ist das ein Grund mir so weh zutun? 
Ich würde es schon gerne beenden weil es mich auch ziemlich mit nimmt, aber er meint dann ich werfe wie immer alles weg und drücke mich vor meinen Problemen und es eh alles meine Schuld ist, aber er meint ich mache sein Leben zur Hölle und alles ... warum ist er dann noch da ??? 

Er hatte nie mit Gewalt zu tun, also denke ich schon das ich der Auslöser bin aber ist das richtig ??? 

hallo Vanilleerdbeere-1,

es wird dich nicht überraschen, wenn ich dir sage, dass du so nicht weitermachen solltest. Andererseits ist das so weitermachen ja Bestandteil deiner Krankheit und hat dich dahin geführt, wo du jetzt bist. Wie auch die anderen Foristen kann ich dir nur raten, dich vorrangig um deine Gesundheit zu kümmern. Für eine Beziehung ist derzeit definitiv nicht der richtige Moment. Vielmehr bist du eine Gefahr und Zumuntung für deine Umgebung im aktuellen Gemütszustand und du bist auch in Gefahr ggf. durch die von dir bewusst (ja, ich weiß, du meinst es nicht so, aber ich sage trotzdem bewusst) verursachten Gewaltattacken verletzt zu werden.

Alles nicht gesund, das...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 20:13

Nein, für seine gewaltätigen Ausraster trägt er die Verantwortung. Er fällt eine Entscheidung, wenn er zuschlägt, denn er könnte genauso gut aus dem Zimmer gehen oder die Wohnung verlassen. 

Trenne dich von ihm und begebe dich wieder in therapeutische Behandlung. Übernehme die Verantwortung für deine Gesundheit, aber lass dir um Himmels Willen nicht die Schuld für sein Verhalten aufbürden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen