Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ständiger Besuch nervt

Ständiger Besuch nervt

8. September 2016 um 12:31

Es geht darum, dass ich mein Heim eher als Erholunggebiet und Rückzugsort sehe. Eine Festung in der ich mich entspannen kann und den Kopf frei bekomme..

Jedoch ist es so, dass am Wochenende oder nach der Arbeit meine Schwiegereltern unangemeldet öfter am Tag zu Besuch kommen, um u.A. nach unserem Baby zu sehen.
Oft haben die einfach auch nur Ausreden... kommen vorbei um etwas abzugeben. Kleinigkeiten, die eigentlich nicht notwendig waren. "Achja und wenn ich schon da bin, schaue ich nach dem Baby". Liegt Post oder neues Zeug auf dem Tisch, auch z.B. neue Sachen von mir, wird gleich alles in die Hand genommen und gefragt was das ist und wofür. Wo man war, oder was man gemacht hat, das wollen sie genau wissen.
Selbst wenn Zeitung auf der Matte steht, wieder dieser reingebracht. Oder wenn der Müll am nächsten Tag abgeholt wird, wird dieser automatisch von ihnen auf die Straße gestellt. Ein Anruf mit einer Erinnerung, ob unser Müll schon auf der Straße steht, ist zumindest eigentlich immer zu rechnen.
Vor der Hochzeit kamen ihre Eltern relativ selten vorbei. Seit unserem Umbau und Hochzeit eben sehr sehr oft.
Ich kann mich in meinem Haus also auch kaum frei bewegen. In der Unterhose aus dem Bad ins Schalfzimmer zu gehen traue ich mich gar nicht. Jeder Zeit könnte Besuch auf der Matte stehen. Denn Problem ist, dass sie unseren Schlüssel vom Haus haben oder direkt über den Garten ins Haus kommen. Unser Garten ist an manchen Stellen nicht umzäunt. Es ist auch so, dass sie immer laut rufen, "Hallo, ist jemand Daheim" wenn sie ins Haus kommen..

Einmal war ich am Tag im Flur und stand nur in Unterhosen da. Ich hörte rufe, "Hallo, hallo, jemand da?" Ich - nein, jetzt nicht. Promt ging die Tür auf, Schwiegervater stand da und fragte warum...

Das war der Gipfel. So oft habe ich meiner Frau darüber diskutiert.
Meist sagt meine Frau genervt "Ja, du hast Recht" oder "Mensch hab dich doch nicht so".
Auf der anderen Seite meinte sie auch, mit ihren Eltern zu wohnen kann sie sich nie mehr vorstellen.
Einerseits ist sie meiner Meinung, andererseits lockt sie ihre Eltern auch ständig zu uns. Wie oft die am Tag telefonieren und sie ihre Mutter wegen Kleinigigkeiten fragt... Aus fast jedem Gesprächt wird ein "ok, ich komme gleich vorbei". Und zack stehen die Großeltern wieder da...

Für meine Frau scheinbar normal, mich nervt das. Ihre Familie sagt sich oft die Meinung. Irgendwo ist jeder beleidigt und redet kaum mehr mit dem anderen, in zwei Tagen ist alles wieder gut.

Ich habe das schon mal angesprochen, meine Frau stand hinter mir, Schwiegereltern waren eingeschnappt und kamen zwei Tage nicht mehr. Nach 3 Tagen war alles wieder beim alten.

Meine Frau ist so der Mensch, jeden Tag kann das selbe Thema immer und immer wieder neu durchgekaut werden. Für mich also relativ sinnlos. Und solche belanglosen Gespräche entstehen eigentlich immer nur ausschließlich zwischen ihren Eltern und uns. Oder wer wohl im Ort gestorben ist, ect... was mich auch nicht groß interessiert.

Ich Habe eigentlich zu meinen Eltern nur Kontakt, sobald es etwas neues gibt. Es kommt halt auch mal vor, dass ich von meinen Eltern 2 Wochen nicht gesehen und gehört habe. Das findet meine Frau völlig unnormal.

So bald die da sind, ziehe ich micht meist zurück und verlasse den Raum. Denn wenn sie da sind, habe ich eh keine Chance mich mit meiner Kind zu beschäftigen. Das übernehmen die dann. Habe auch schon mal schnippisch gesagt "auch schon wieder da, oder aha, Besuch heute Nummer 10". War mir in dem Moment egal. Zu meiner Frau sage ich meist "und sind die Kontrolleure wieder weg?"
Sie kann sich mein Gemoser nicht mehr anhören und reagiert oft genervt auf meine Anspielungen...

Wegen unserem Baby haben wir kaum Sex. Am Tag würden sich paar Gelegenheiten ergeben. Jedoch wenn immer einer reinkommt, darauf habe ich keine Lust!

Meiner Frau habe ich auch schon mal gesagt, wenn ich gewusst hätte, dass ich ihre Eltern mit heirate, dann hätte ich mir das mit der Hochzeit früher überlegt.

Ich habe auch schon erwähnt, dass wenn das Baby größer ist, ich irgendwann weniger daheim sein werde. Natürlich nicht zum Nachteil vom Kind, mit ihm würde ich so oder so viel unternehmen.

Ja das ist fast ein größeres Problem, bei dem ich nicht mehr weiter weiß...

Hört sich an, als wären wir erst 18 Jahre alt. Jedoch bin ich 32 und sie schon 29 Jahre alt.

Oder reagiere ich da total über? Habe ich ein Problem mit mir selbst? Langsam glaube ich, ich bin der Irre...

Mehr lesen

8. September 2016 um 13:21

Klartext
"Sie kann sich mein Gemoser nicht mehr anhören und reagiert oft genervt auf meine Anspielungen."

Dann hör auf mit diesen Anspielungen und rede Klartext!

Sag, dass Du diese Besuche in der Frequenz nicht willst.
Punkt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 13:43

Mein / Unser Haus
Das Hause habe ich gekauft, läuft alles auf mich. Frau hat sich nur bei den Renovierungen beteiligt. Sozusagen ist es unser Haus.

Ihre Eltern haben mit dem Haus nichts zu tun.

Klartext, Mimimi klar... Als ob ich das nicht gemacht hätte. Mit ihr, mit ihren Eltern. Paar Tage kamen sie nicht mehr, waren ja auch eingeschnappt!
Danach haben sie den "Streit" einfach vergessen und alles war wie vorher.

Bin auch mal von der Arbeit Heim gekommen und wurden irgendwelche Sträucher eingepflanzt.
"Schatz wo kommen die her? Von meinen Eltern, sie haben die im Angebot gesehen und für uns gekauft. Ist doch okay oder?"

Nein habe ich gesagt, das entscheiden wir beide. Und sofort war die Stimmung schlecht...

Vielleicht hat es was mit dem Umbau zu tun. Schwiegervater hat sich damals angeboten, ab und zu auf der Baustelle nach dem Rechten zu sehen, so lange wir auf der Arbeit sind, da er als Selbstständiger eh immer zuhause ist.

Laut meiner Frau übertreibe ich, ich bin nicht normal denn am Liebsten würde ich eine Mauer um das Grundstück ziehen. So die Meinung meiner Frau.

Ich habe auch schon mal gesagt sie sollen wenigstens vorher anrufen oder klingeln. Wenn keiner aufmacht, Pech gehabt!

"Ich bin doch nicht blöd, wozu klingeln oder anrufen? Da kann ich doch gleich hinten ins Haus rein!"

Wegen Privatsphäre habe ich gesagt!

Eine Zeit lang rief der Schwiegervater bevor er hinten ins Haus ging, Hallo! ich komme rein, oder liegt ihr wieder irgendwo nackt auf dem Bett?"

Es ist sein Humor, meiner ist es nicht! Hören ja schließlich andere Nachbarn auch...

"Mein" Besuch ruft vorher immer an und fragt, ob er vorbei kommen kann.
Meine Mutter z.B. wenn sie mal da ist. Geht nicht ins Haus, sofern ich sie nicht dazu aufgefordert habe. Sie setzt sich hin und genießt als Gast bedient zu werden.
So habe ich es auch gelernt und von daheim mitgenommen.

Wenn ihre Eltern kommen, "Aha, was habt ihr da gekauft? Was ist das? Was schaust du für ne Sendung? - Aha, jeder der sowas schaut ist ein Idiot; meint ihr, das taugt was ihr gekauft habt?
Gießt doch eure Blumen, das Gras ist auch wieder zu hoch.

Einfach nur Kontrollbesuche. Das ist doch krank! Zumindest macht mich das krank.


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 18:51

Oh man
Da wird mir richtig schlecht wenn ich das lese. Das Problem liegt aus meiner Sicht eindeutig nicht bei Dir.
1. Schritt:Schlüssel einkassieren
2. Schritt: Besuch wird vorher mit Dir abgesprochen, ansonsten besucht deine Frau ihre Eltern

Lass die Andeutungen. Sowas wie "ah, auch wieder hier" ist total unselbstbewusst, zickig und verbreitet schlechte Laune. Bleib klar in deinen Aussagen. Z.b. "In 10 Minuten möchte ich hier bitte meine Ruhe haben". " ich möchte den Schlüssel zurück haben, mein Nachbar wird ab jetzt auf den Ersatzschlüssel aufpassen".

Auf eine Diskussion würde ich mich nicht einlassen. Du bist nicht in der Position wo du dich rechtfertigen musst. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es sehr anstrengend ist bei so distanzgeminderten Menschen die Persönlichen Grenzen nachträglich zu setzen. Aber es funktioniert mit Klarheit und Konsequenz.
Im übrigen finde ich, dass deine Grenzen auch nicht von deiner Frau diskutierbar sind. Das einzige Kriterium das zählt, ist dein Wohlbefinden. Das lässt sich nicht verhandeln.

Ich denke dass deine Schwiegereltern angepisst sein werden, ist das kleinere Übel. Das wirst Du locker aushalten...

alles Gute!
*grusel Grusel. Das ist echt mein Alptraum...*

Ps. Je mehr ich drüber nachdenke. Die Verhalten sich dir gegenüber absolut respektlos und übergriffig. Das wird gerechtfertigt durch "gut gemeint" und "das Beste wollen". Du hast selbst auf dein Alter verwiesen, dann verhalte dich auch gefälligst so. Ist ja nicht zum aushalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 20:41


Ich würde mal ausversehen das Sexspielzeug deiner Frau irgendwo offen Liegen lassen, so das es gefunden wird... Mal sehen ob deine Frau dann immer noch so von den unangemeldeten Besuchen begeistert ist. Und nackt rumlaufen... Aber klaro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2016 um 21:02

Es gibt menschen, die
ein dermaßen dickes fell haben (oder nur ihre weltsicht gelten lassen), dass sie buchstäblich nichts merken. da helfen keine andeutungen, keine bedeutungsschweren blicke, nichts. sie bekommen nicht mit, dass sie stören. deine frau tut das ihrige dazu.

da hiilft nur eines, nämlich die flucht nach vorne. stehen sie das nächste mal im flur, bittest du sie zum gespräch, zusammen mit deiner frau. sag in klaren, jedoch höflichen worten, dass du deine privatsphäre permanent gestört und nicht respektiert fühlst, dass du dich nicht unbefangen im eigenen haus bewegen kannst aus angst, sie stünden plötzlich vor. dass du das ab sofort ändern wirst und jetzt den schlüssel zurückverlangst. lass dich auf kein gezeter ein, streck die hand aus und warte ruhig auf den schlüssel.
kommt gemecker, führ die situation an, in der du nur im slip im flur standest und sie trotz deines "nein, jetzt nicht" in dein haus eindrangen.
nicht locker lassen, ruhig und souverän bleiben. sind sie sauer, dann ist es eben so.
gutes gelingen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 8:25


Ok, ich dachte eigentlich dass fast jede Frau heutzutage einen Dildo hat aber es wird sich doch bestimmt irgendwas anderes hochnotpeinliches finden lassen einen 100% cleanen Haushalt im sexuell aktiven Alter kenne ich nicht und falls doch wäre das ein guter Anlass das zu ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 13:57

Du hast ein Problem, aber nicht mit dir selbst
Wenn ich das so lese, hast du da ein Riesenproblem vor dem du stehst. Und nein...du bist nicht irre. Und du reagierst auch nicht über!
Ich hatte am Anfang meiner Ehe ein ähnliches Problem mit meinen Schwiegereltern. Aber wenn ich es in Relation zu deinem stelle, war meines ein Klacks.

Nur hin und wieder mal mosern oder meckern, solltest du meiner Meinung nach nicht, denn das nervt wirklich und scheint ausserdem bei deiner Frau nicht zu helfen
Bei mir half ein seeeehr klärendes Gespräch, das ist zwar immer unangenehm, aber manchmal nicht zu umgehen.
Zuerst musst du deiner Frau klarmachen , wie sehr die Situation dich belastet...wenn es anders nicht geht, setz sie unter Druck. Frag sie ob es ihr egal ist das du unter der Situation leidest. Ob es ihr wirklich so egal ist, das ihr so keine Privatspäre habt und du kaum mit ihr und eurem Kind allein sein kannst. Wie es ihr gefallen würde, wenn deine Mutter alle Naselang bei Euch reinschneien würde und ungewollte Ratschläge verteilen würde.
Das du deine Ruhe haben willst, wenn du zu Hause bist. Mein Gott sie ist 29 und mit dir verheiratet. Es wird Zeit das sie sich abnabelt.
Wenn sie das nicht kann, dann sollen deine Schwiegereltern kommen wenn du nicht zu Hause bist. Es ist dein Haus. Lass die das nicht vermiesen.
Die Schlüsselfrage: Wenn es gar nicht anders geht, wechsel die Schlösser aus.
Du den Kommentaren über das was ihr kauft oder anschafft. immer wieder der Hinweis das sie das gar nichts angeht und sie sich um ihren Kram kümmern sollen. Das ist unhöflich? Tja, Pech gehabt, das was deine Schwiegereltern da veranstalten ist es auch. Du möchtest gern in Unterhosen zu Hause rumlaufen? Mach es doch, ist doch schließlich dein Haus!!!!!!
Das funktioniert aber alles nur wenn deine Frau mit dir an einem Strang zieht. Wenn gar nichts anderes mehr hilft, frag sie was sie will und zeig ihr die Konsequenzen auf. Aber das überleg dir gut und mach keine leeren Drohungen.
ich wünsche dir viel Glück dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2016 um 23:14

Es ist euer Haus/eure Wohnung
Da sollte man sich so bewegen können wie man will. Du hast Bock nur in Unterhose rum zu laufen? Dann tu es. Es ist dein gutes Recht. Wenn sie was dagegen haben, sag ihnen: wer den Besuch vorher anmeldet (damit meine ich dann am vorigen Tag) dann kannst du dir das ja besser einrichten und einplanen. Als Großeltern haben sie ein Recht darauf ihr Enkelkind regelmäßig zu sehen, jedoch nicht unangemeldet und permanent in einer Haus zu kommen! Ich würde den Eltern den Schlsüßem nur für Notfälle geben oder während des Urlaubs. Aber nicht zu deren Selbsteinladung in meine Privatsphäre..

Du reagierst absolut nicht über

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2016 um 7:44

Oder
Mars.


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2016 um 9:31

Es gibt nur einen guten Rat
Es gibt nur einen guten Rat, und Du bist erwachsen genug, um den durchzusetzen:

Nimm ihnen die Schlüssel weg! Das grenzt ja schon an Hasufriedensbruch. Einen Schlüssel für den Notfall zu besitzen, berechtigt noch lange nicht zum uneingeladenen Eintreten. Wenn aber die Grenzen so lange aufweichen wie eurem Fall, dann muss man Konsequenzen ergreifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2016 um 10:22
In Antwort auf kleinerkampfkeks

Es ist euer Haus/eure Wohnung
Da sollte man sich so bewegen können wie man will. Du hast Bock nur in Unterhose rum zu laufen? Dann tu es. Es ist dein gutes Recht. Wenn sie was dagegen haben, sag ihnen: wer den Besuch vorher anmeldet (damit meine ich dann am vorigen Tag) dann kannst du dir das ja besser einrichten und einplanen. Als Großeltern haben sie ein Recht darauf ihr Enkelkind regelmäßig zu sehen, jedoch nicht unangemeldet und permanent in einer Haus zu kommen! Ich würde den Eltern den Schlsüßem nur für Notfälle geben oder während des Urlaubs. Aber nicht zu deren Selbsteinladung in meine Privatsphäre..

Du reagierst absolut nicht über

Entschuldige,
aber vom Gesetz her, haben Großeltern nur dann ein Recht, ihr Enkelkind regelmässig zu sehen, wenn es dem Wohl des Kindes dient. Das ist aber nicht gegeben wenn, in diesem Fall der Vater, ein Problem mit dem Verhalten der Großeltern hat und es deswegen zu Spannungen kommt. Das wäre für das Gericht ein Grund, den Großeltern das Recht auf Umgang mit dem Enkel zu verweigern. Nachzulesen auf:
http://www.kanzlei-poppe.eu/publikationen_details_405_13_303_118.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen