Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ständige Zweifel

Ständige Zweifel

5. Dezember 2005 um 11:41 Letzte Antwort: 5. Dezember 2005 um 15:13

Hier mal meine Situation:

Nach der Trennung von meiner Frau habe ich (39) eine andere Frau (37)kennengelernt.
Beim 1.Date funkte es sofort und schon nach 2 Stunden gingen wir Hand in Hand. Am nächsten Tag besuchte sie mich und es passierte. Sie war glücklich, ich war glücklich, es war wie gesehen und gefunden. Sie ist Mutter von 4 Kindern, eine sehr harmonische und liebevolle Familie. Ich hatte nie Kinder.
Nach 2 Wochen beendete sie die Beziehung wegen eines anderen Mannes. Es kam raus, dass sie glaubte, ich würde mich auf etwas einlassen, dass mich überfordern könnte (die Kinder) und der andere Mann war selbst Vater. Nach 2-3 Wochen jedoch fing sie an um mich zu kämpfen. Sie hatte gemerkt, dass sie für mich einfach viel mehr empfand. Sie kämpfte 4 Wochen (da ich gerade eine andere Frau kennengelernt hatte und Zweifel hatte). Ich entschied mich dann jedoch für sie.
1 weitere Woche später stellte sie fest, dass sie in der 3.Woche schwanger war (also von ihm). Ich stand zu ihr und meinte, sie müsse entscheiden, ob sie das Kind wolle, ich würde sie deswegen nicht verlassen. Nach langem hin- und her entschied sie sich für das Kind. Dann kam die Ansage, es wären Zwillinge. Wieder Überlegungen, wieder eine Entscheidung dafür. Als nächstes die Meldung, das/die Kinder wachsen nicht. Schliesslich musste sie abbrechen. Das nahm sie, nachdem wir uns nun auf Nachwuchs eingestellt hatten, sehr mit. Sie hatte zeitweise Depressionen. zeitweise ging es ihr gut.
Nun hat sie mir gesagt, dass sie nicht wüsste, ob sie unsere Beziehung will, da sie mich manchmal nicht vermisst (wir wohnen 30km entfernt). Doch sie liebt mich und an anderen Tagen vermisst sie mich. Sie denkt, sie wäre mit der Situation derzeit überfordert. Auch eine neue Beziehung so kurz nach der letzten wäre schwierig. Sie meint, es wäre so wie "mit mir geht es nicht, ohne mich aber auch nicht".
Sie schrieb eine SMS "Könnte mir selbst in den A... beissen. Ich weis nicht was los ist. Habe einen Mann an meiner Seite der es Ernst meint. Eigentlich müsste ich doch glücklich sein. Kann mir es nur so erklären, dass es in letzter Zeit zuviel war"

Meine Frage nun: Was kann ich tun? Ich habe ihr gesagt, ich gebe ihr Zeit, setze sie nicht unter Druck. Doch von ihr kommen keinerlei Ansagen, wie ihre Tendenz ist. Für mich ist das schwierig, da ich nicht weis, wie ich mich verhalten soll. Ich habe ihr gesagt, ich liebe sie und will sie und die Kinder.Aber ich will auch nicht "auf Abruf" zu Hause sitzen und eine Beziehung mit ständigen Zweifeln führen.
War jemand schon einmal in dieser Situation?

Mehr lesen

5. Dezember 2005 um 14:53

..zwei Sachen
Zwei sachen fallen mir dazu auf. Also, ohne das zu werten, aber in so kurzer Zeit sind da so viele andere Leute im Spiel, die man irgendwie noch in der zwischenzeit kennengelernt hat. Das finde ich komisch und würde mal ganz provokant fragen: Kann das eine so große Liebe sein, daß beide innerhalb von 3 Wochen mit irgendwelchen anderen Bekanntschaften was haben? Wenn ich jemanden liebe und die sache klappt nicht, habe ich jedenfalls länger daran zu knabbern und hab nicht gleich jemanden neues....ok aber das kann natürlich mal passieren....
Das Zweite ist, wenn Sie sagt: Jetzt habe ich einen Mann an meiner Seite, der es ernst meint - ich müßte doch glücklich sein.... das scheint mir das Falsche Kriterium. Nur weil Du es ernst meinst, heißt das ja noch lange nicht, daß ihre Gefühle dann stimmig sind. Glücklich ist man doch nicht, weil der Typ dies oder jenes hat oder es "ernst meint" sondern weil man Liebe fühlt - egal zu wem. Sucht sie vielleicht einfach jemanden, der die Position Familienvater einnimmt und ihre Gefühle kommen dann zu kurz, weil sie die familie nur komplett haben will? da würde ich mir überlegen, ob Du sowas überhaupt möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2005 um 15:13
In Antwort auf an0N_1191367699z

..zwei Sachen
Zwei sachen fallen mir dazu auf. Also, ohne das zu werten, aber in so kurzer Zeit sind da so viele andere Leute im Spiel, die man irgendwie noch in der zwischenzeit kennengelernt hat. Das finde ich komisch und würde mal ganz provokant fragen: Kann das eine so große Liebe sein, daß beide innerhalb von 3 Wochen mit irgendwelchen anderen Bekanntschaften was haben? Wenn ich jemanden liebe und die sache klappt nicht, habe ich jedenfalls länger daran zu knabbern und hab nicht gleich jemanden neues....ok aber das kann natürlich mal passieren....
Das Zweite ist, wenn Sie sagt: Jetzt habe ich einen Mann an meiner Seite, der es ernst meint - ich müßte doch glücklich sein.... das scheint mir das Falsche Kriterium. Nur weil Du es ernst meinst, heißt das ja noch lange nicht, daß ihre Gefühle dann stimmig sind. Glücklich ist man doch nicht, weil der Typ dies oder jenes hat oder es "ernst meint" sondern weil man Liebe fühlt - egal zu wem. Sucht sie vielleicht einfach jemanden, der die Position Familienvater einnimmt und ihre Gefühle kommen dann zu kurz, weil sie die familie nur komplett haben will? da würde ich mir überlegen, ob Du sowas überhaupt möchtest.

Also
zu Punkt 1: Das war wirklich Zufall, da wir beide auf der Suche waren und beide auch einen anderen Menschen kennengelernt haben, der uns sympathisch war. naja, da passiert es schonmal, dass man sich evtl. vertut.

Zu Punkt 2: Das war lediglich ein Aspekt, den ich beigefügt habe um zu zeigen, dass sie schon echte Zweifel hat und es nicht versteht. Jedoch war das auch bezigen darauf, dass sie damit sagen wollte, dass ich das bin, was sie eigentlich sucht: Ein Partner für die Zukunft, nicht als Affaire.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram