Forum / Liebe & Beziehung

Ständige Grübeleien & schlechtes Gewissen

2. Januar um 22:46 Letzte Antwort: 4. Januar um 14:30

Hallo zusammen,
ich habe meinem freund erzählt, dass ich etwas mit einem anderen hatte. (Etwas gegen meinen Willen aber das ist ein anderes Thema) Aber ohne weitere Details zu nennen. Wir versuchen beide das hinter uns zu lassen. Nur es gelingt mir nicht. Trotz "Beichte" schwebt ein furchtbares Gewissen über mir. Wir haben viel geredet und an was wir arbeiten müssen. Ich will auch absolut keinen anderen Mann, als meinen Freund. Meine Frage ist nun ob sich das Gewissen irgendwann bessert. Es gibt Tage, da ist es wie weg. Und es gibt Tage, da ist es allgegenwärtig in meinem Kopf. Habe auch schon einiges im Internet nachgelesen bzgl. Grübeleien und negative Gedanken los zu werden. Das ganze ist nun fünf Monate her. 
Hoffe mir kann einer helfen. Danke

Mehr lesen

3. Januar um 0:50

Warum musstest du "beichten", wenn es gegen deinen Willen geschehen ist?

Warum hast du ein schlechtes Gewissen, wenn es gegen deinen Willen geschehen ist? 

3 LikesGefällt mir
3. Januar um 7:07
In Antwort auf tahnee_12117418

Warum musstest du "beichten", wenn es gegen deinen Willen geschehen ist?

Warum hast du ein schlechtes Gewissen, wenn es gegen deinen Willen geschehen ist? 

Weil es sich trotzdem anfühlt wie wenn ich ihn betrogen habe. Kann das selbst nicht erklären.

Gefällt mir
3. Januar um 7:28

Etwas wirr die Geschichte. 

Gefällt mir
3. Januar um 7:29
In Antwort auf miu_18937183

Hallo zusammen,
ich habe meinem freund erzählt, dass ich etwas mit einem anderen hatte. (Etwas gegen meinen Willen aber das ist ein anderes Thema) Aber ohne weitere Details zu nennen. Wir versuchen beide das hinter uns zu lassen. Nur es gelingt mir nicht. Trotz "Beichte" schwebt ein furchtbares Gewissen über mir. Wir haben viel geredet und an was wir arbeiten müssen. Ich will auch absolut keinen anderen Mann, als meinen Freund. Meine Frage ist nun ob sich das Gewissen irgendwann bessert. Es gibt Tage, da ist es wie weg. Und es gibt Tage, da ist es allgegenwärtig in meinem Kopf. Habe auch schon einiges im Internet nachgelesen bzgl. Grübeleien und negative Gedanken los zu werden. Das ganze ist nun fünf Monate her. 
Hoffe mir kann einer helfen. Danke

Psychotherapie. 

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 8:18
In Antwort auf frauevi

Psychotherapie. 

Bin ich schon. Dachte nur dass vll jemand schon ähnliche Gedanken hatte die er vergessen wollte. Und wie man das erfolgreich hinbekommt.

Gefällt mir
3. Januar um 9:24
In Antwort auf miu_18937183

Weil es sich trotzdem anfühlt wie wenn ich ihn betrogen habe. Kann das selbst nicht erklären.

 Versuch doch mal, es zu erklären.

3 LikesGefällt mir
3. Januar um 9:31
Beste Antwort
In Antwort auf miu_18937183

Bin ich schon. Dachte nur dass vll jemand schon ähnliche Gedanken hatte die er vergessen wollte. Und wie man das erfolgreich hinbekommt.

Das ist so individuell,  dass es schwierig wird mit dem Rat. Selbstfreundschaft als Schlüssel zur Gelassenheit könnte helfen. Auch dass es jetzt nun mal so ist wie es ist. Das braucht Zeit. 

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 9:35

Damit spreche ich aus Erfahrung. Schlechtes Gewissen und Grübeleien sind etwas, was aus sehr frühen Jahren kommt, und weniger was mit dem auslösendem Ereignis zu tun hat. Es triggert dich,  aber die Wurzel liegt in der Kindheit. 

Deshalb kannst du dich nur auf deinen Weg machen, das zu ergründen.

Gefällt mir
3. Januar um 10:09

...Bei schlechtem Gewissen einem anderen gegenüber (deinem Freund) machen wir uns unweigerlich abhängig von der Reaktion des anderen.

Du hast bisher wenig darüber erzählt, wie dein Partner damit umgeht. Hast du die Möglichkeit, das immer mal wieder mit ihm zu besprechen, oder musst du das allein mit dir ausmachen? 
Bei schlechtem Gewissen haben wir das Gefühl, wir müssten "etwas wieder gut machen", wieder ein Gleichgewicht herstellen. Das ist bei Fremdgehen leider fast eine Unmöglichkeit. 
Toll ist, dass ihr bereits aufgearbeitet habt, was ihr bei euch in der Beziehung besser machen könnt. 
Gut wäre aber auch, die Gründe dafür, warum das überhaupt passiert ist, aufzuarbeiten - auch du für dich, alleine. Warum ist mir das passiert? Wie kann ich dafür sorgen, dass mir sowas nie wieder passiert? 
Wenn sich dir jemand aufgedrängt hat, dann ist es sicherlich eine Schuldgefühlminderung, aber ganz ohne Schuldgefühle kannst du auch nicht sein. D.h. es geht auch darum, diese aufzuarbeiten. Stichwort: Bewertung von Situationen. Da kann dir ganz sicher deine Thera weiterhelfen; hast du sie (oder ihn) mal darauf angesprochen? 
 

2 LikesGefällt mir
3. Januar um 10:31

ok du hast ein schlechtes gewissen

& wie gehts deinem freund mittlerweile damit?

kannst du bitte mal erklären was "gegen meinen willen" genau bedeutet?

2 LikesGefällt mir
3. Januar um 11:09
In Antwort auf ecureuil

...Bei schlechtem Gewissen einem anderen gegenüber (deinem Freund) machen wir uns unweigerlich abhängig von der Reaktion des anderen.

Du hast bisher wenig darüber erzählt, wie dein Partner damit umgeht. Hast du die Möglichkeit, das immer mal wieder mit ihm zu besprechen, oder musst du das allein mit dir ausmachen? 
Bei schlechtem Gewissen haben wir das Gefühl, wir müssten "etwas wieder gut machen", wieder ein Gleichgewicht herstellen. Das ist bei Fremdgehen leider fast eine Unmöglichkeit. 
Toll ist, dass ihr bereits aufgearbeitet habt, was ihr bei euch in der Beziehung besser machen könnt. 
Gut wäre aber auch, die Gründe dafür, warum das überhaupt passiert ist, aufzuarbeiten - auch du für dich, alleine. Warum ist mir das passiert? Wie kann ich dafür sorgen, dass mir sowas nie wieder passiert? 
Wenn sich dir jemand aufgedrängt hat, dann ist es sicherlich eine Schuldgefühlminderung, aber ganz ohne Schuldgefühle kannst du auch nicht sein. D.h. es geht auch darum, diese aufzuarbeiten. Stichwort: Bewertung von Situationen. Da kann dir ganz sicher deine Thera weiterhelfen; hast du sie (oder ihn) mal darauf angesprochen? 
 

Vielen Dank für diese Antwort. Mein Thera sagt so Dinge wie, dass es menschlich ist. Manchmal passieren schlechte Dinge. Ich soll mir keine Gedanken machen (würde ich gerne aber geht ja nicht). Soll Dinge loslassen und so Zeug. Das hilft mir nicht. Wenn ich Versuche das umzusetzen schlägt trotzdem mein Gewissen wieder zu. Mein Freund meinte wir sollen es hinter uns lassen. Er meint, dass er nur noch selten bis gar nicht drüber nachdenkt. Und ich denke aber immer dass er sowas auch nicht verdient hat mit mir. Ich hatte mich auch getrennt für eine Woche weil ich damit nicht leben wollte. Wir haben gesagt wir beginnen von Null. Aber meine Gedanken beginnen einfach nicht bei Null.

Gefällt mir
3. Januar um 11:20
In Antwort auf miu_18937183

Vielen Dank für diese Antwort. Mein Thera sagt so Dinge wie, dass es menschlich ist. Manchmal passieren schlechte Dinge. Ich soll mir keine Gedanken machen (würde ich gerne aber geht ja nicht). Soll Dinge loslassen und so Zeug. Das hilft mir nicht. Wenn ich Versuche das umzusetzen schlägt trotzdem mein Gewissen wieder zu. Mein Freund meinte wir sollen es hinter uns lassen. Er meint, dass er nur noch selten bis gar nicht drüber nachdenkt. Und ich denke aber immer dass er sowas auch nicht verdient hat mit mir. Ich hatte mich auch getrennt für eine Woche weil ich damit nicht leben wollte. Wir haben gesagt wir beginnen von Null. Aber meine Gedanken beginnen einfach nicht bei Null.

Du redest um den heißen Brei.

3 LikesGefällt mir
3. Januar um 12:00

Wenn Dir in irgendeiner Art u. Weise Gewalt angetan wurde , in welcher Form auch immer ...
( "gegen Deinen Willen " spricht dafür ) dann solltest Du mit Deinem Therapeuten genau DAS zum Thema machen ....also WAS genau die URSACHE
Deines " schlechten Gewissens" ist ...nur so kann man explizit daran arbeiten 

Ein schlechtes Gewisser ergibt sich oft, wenn man bei etwas unerlaubten , unanständigen quasi " erwischt " wurde oder aber , wenn man sich Selber Etwas nicht verzeihen kann ....das wäre der Kernpunkt ...da musst Du beginnen 

Alles Gute 

 

Gefällt mir
3. Januar um 12:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Du redest um den heißen Brei.

Ah auch sehr hilfreich 
Ich habe auf die Fragen anderer user geantwortet und rede nirgends drum herum.

Gefällt mir
3. Januar um 12:25
In Antwort auf miu_18937183

Vielen Dank für diese Antwort. Mein Thera sagt so Dinge wie, dass es menschlich ist. Manchmal passieren schlechte Dinge. Ich soll mir keine Gedanken machen (würde ich gerne aber geht ja nicht). Soll Dinge loslassen und so Zeug. Das hilft mir nicht. Wenn ich Versuche das umzusetzen schlägt trotzdem mein Gewissen wieder zu. Mein Freund meinte wir sollen es hinter uns lassen. Er meint, dass er nur noch selten bis gar nicht drüber nachdenkt. Und ich denke aber immer dass er sowas auch nicht verdient hat mit mir. Ich hatte mich auch getrennt für eine Woche weil ich damit nicht leben wollte. Wir haben gesagt wir beginnen von Null. Aber meine Gedanken beginnen einfach nicht bei Null.

Hej, 

es bleibt nicht greifbar, wenn dein Thera dir nicht konkrete Tipps gibt, *wie* du das loslassen könntest. Bitte ihn doch nochmal, dir welche an die Hand zu geben oder dass er entsprechende Übungen mit dir durchführt.

10diva hat da auch einen guten Punkt angesprochen; wenn du dir selbst nicht verzeihen kannst, stehen dein Freund und du an unterschiedlichen Stellen. Er hat verziehen und möchte es zukünftig einfach gut machen und schön mit dir haben, du selbst hängst aber (verständlicherweise) noch an der letzten Weggabelung, metaphorisch gesprochen, und kannst dir nicht verzeihen, und deswegen nicht "loslassen". 

Wie kann man sich also selbst verzeihen? Eine gute Möglichkeit ist, das im eigenen Weltbild zuzulassen; du bist auch nur ein Mensch, Menschen machen unter Umständen auch mal Dinge, die nicht kongruent sind mit dem, was sie eigentlich unter dem Sinnbild eines "guten Menschen", auf sich selbst bezogen, verstehen. Das entspricht der Normalität.
...Hier wäre das Stichwort für deinen Thera auf jeden Fall: Akzeptanz. Lass dir das vielleicht auch nochmal erklären, im Otto-Normalverbraucher-Slang bedeutet das nämlich i.d.R. was anderes als im therapeutischen Kontext.

Du kannst grundsätzlich außerdem versuchen, deinem alten Weg, neu justiert, wieder zu folgen: was macht dich zu einer guten Freundin, im Einklang mit deinen eigenen Grenzen (bitte keine Selbstaufopferung!)?
Dem kannst du versuchen, im Hier & Jetzt, immer wieder, zu entsprechen. Das wird auf jeden Fall schon mal helfen, dein Selbstbild (als Partnerin) nach und nach zu stabilisieren. 


 

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 14:12
In Antwort auf miu_18937183

Ah auch sehr hilfreich 
Ich habe auf die Fragen anderer user geantwortet und rede nirgends drum herum.

Doch, tust Du.

Es haben schon einige gefragt, was denn nun passiert ist.

Darauf antworstest Du nicht.

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 14:21
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Doch, tust Du.

Es haben schon einige gefragt, was denn nun passiert ist.

Darauf antworstest Du nicht.

Das sprengt zum einen enorm den Rahmen und zum anderen geht es darum auch nicht. Habe ich auch im Post geschrieben dass das ein anderes Thema ist. Ich hab mich mit meinem Problem ans Forum gewandt. Über den Vorgang möchte ich am liebsten nie wieder reden. Geschweige denn im Forum breit treten. 

Gefällt mir
3. Januar um 14:35

Hm naja aber so wirst du dein schlechtes Gewissen vielleicht schneller los,  wenn du über den Auslöser reden kannst... weil es dir ansonsten ganz viel Energie raubt und immer größer und wichtiger wird. Ja, deine Lebensqualität nachhaltig verschlechtert. 

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 14:35
In Antwort auf miu_18937183

Das sprengt zum einen enorm den Rahmen und zum anderen geht es darum auch nicht. Habe ich auch im Post geschrieben dass das ein anderes Thema ist. Ich hab mich mit meinem Problem ans Forum gewandt. Über den Vorgang möchte ich am liebsten nie wieder reden. Geschweige denn im Forum breit treten. 

Natürlich musst Du es hier nicht erzählen , aber wenn es Dich so sehr belastet , solltest Du unbedingt mit Jemanden sprechen , dem Du vertraust 
Solche " Situationen " können sich ansonsten manifestieren , und Du wirst immer wieder daran erinnert ....

alles Gute 

Gefällt mir
3. Januar um 14:52
In Antwort auf miu_18937183

Das sprengt zum einen enorm den Rahmen und zum anderen geht es darum auch nicht. Habe ich auch im Post geschrieben dass das ein anderes Thema ist. Ich hab mich mit meinem Problem ans Forum gewandt. Über den Vorgang möchte ich am liebsten nie wieder reden. Geschweige denn im Forum breit treten. 

Was erwartest Du dann hier?
Möchtest Hilfe, ohne das Problem zu benennen.

Ist wie wennste zum Arzt gehst, weil Dir was weh tut, ihm aber nicht sagst, wo.
Dann kann der Dir auch nicht helfen.

Sooo kompliziert kann der Sachverhalt nun beileibe nicht sein.

4 LikesGefällt mir
3. Januar um 16:53
In Antwort auf miu_18937183

Vielen Dank für diese Antwort. Mein Thera sagt so Dinge wie, dass es menschlich ist. Manchmal passieren schlechte Dinge. Ich soll mir keine Gedanken machen (würde ich gerne aber geht ja nicht). Soll Dinge loslassen und so Zeug. Das hilft mir nicht. Wenn ich Versuche das umzusetzen schlägt trotzdem mein Gewissen wieder zu. Mein Freund meinte wir sollen es hinter uns lassen. Er meint, dass er nur noch selten bis gar nicht drüber nachdenkt. Und ich denke aber immer dass er sowas auch nicht verdient hat mit mir. Ich hatte mich auch getrennt für eine Woche weil ich damit nicht leben wollte. Wir haben gesagt wir beginnen von Null. Aber meine Gedanken beginnen einfach nicht bei Null.

und dein Freund weiß wie es dir geht?

Gefällt mir
3. Januar um 16:59
In Antwort auf carina2019

und dein Freund weiß wie es dir geht?

Ja er weiß wie es mir geht. Aber er will glaube ich auch nicht mehr drüber sprechen :/

Gefällt mir
3. Januar um 16:59
In Antwort auf carina2019

und dein Freund weiß wie es dir geht?

Ja er weiß wie es mir geht. Aber er will glaube ich auch nicht mehr drüber sprechen :/

Gefällt mir
3. Januar um 17:02
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was erwartest Du dann hier?
Möchtest Hilfe, ohne das Problem zu benennen.

Ist wie wennste zum Arzt gehst, weil Dir was weh tut, ihm aber nicht sagst, wo.
Dann kann der Dir auch nicht helfen.

Sooo kompliziert kann der Sachverhalt nun beileibe nicht sein.

In meinem Ausgangspost steht dass es gegen meinen Willen war. Da muss man nicht mehr wissen. Ich wollte wissen wie man diese Grübeleinen oder ein schlechtes Gewissen loswerden kann. Tipps für sowas brauchen meiner Meinung nach keine tiefe Erklärung eines Vorfalls. 
uns einige gute antworten waren dabei ihne eben diese tiefe Erklärung zu erfragen.

Gefällt mir
3. Januar um 17:02
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was erwartest Du dann hier?
Möchtest Hilfe, ohne das Problem zu benennen.

Ist wie wennste zum Arzt gehst, weil Dir was weh tut, ihm aber nicht sagst, wo.
Dann kann der Dir auch nicht helfen.

Sooo kompliziert kann der Sachverhalt nun beileibe nicht sein.

In meinem Ausgangspost steht dass es gegen meinen Willen war. Da muss man nicht mehr wissen. Ich wollte wissen wie man diese Grübeleinen oder ein schlechtes Gewissen loswerden kann. Tipps für sowas brauchen meiner Meinung nach keine tiefe Erklärung eines Vorfalls. 
uns einige gute antworten waren dabei ihne eben diese tiefe Erklärung zu erfragen.

Gefällt mir
3. Januar um 17:29
Beste Antwort
In Antwort auf miu_18937183

Weil es sich trotzdem anfühlt wie wenn ich ihn betrogen habe. Kann das selbst nicht erklären.

Eine Vergewaltigung und die daraus resultierende Ohnmacht, um es bein Namen zu nennen, ist selten etwas worüber eine Frau einfach so hinweg kommt. Wenn jemand dir sowas antut, dann ist die Person der Schuldige und nicht du, keiner hat das Recht dich anzufassen wenn du es nicht möchtest. Du bist ein Mensch und kein Gegenstand
 

1 LikesGefällt mir
3. Januar um 17:44
In Antwort auf miu_18937183

Ja er weiß wie es mir geht. Aber er will glaube ich auch nicht mehr drüber sprechen :/

das hab ich geahnt...   für ihn wäre das Thema erledigt, aber du Nervst ihn damit...   du zerstörst deine Beziehung damit

Gefällt mir
3. Januar um 18:11

Wenn du vergewaltigt/missbraucht worden bist,  dann greift deine Therapie zu kurz, wenn  nur "loslassen" bei dir ankommt. Sagst du dort die ganze Wahrheit?

Gibt es eine Anzeige? Eine Gegenüberstellung? Etwas,  was dich zum Opfer und ihn zum Täter macht?

Ich denke, dass wäre mal ein erster Ausstieg aus dem Grübeln. 

Gefällt mir
3. Januar um 18:13
In Antwort auf carina2019

das hab ich geahnt...   für ihn wäre das Thema erledigt, aber du Nervst ihn damit...   du zerstörst deine Beziehung damit

Ich glaube er fühlt sich auch ohnmächtig. Und ja,  das zerstört Beziehungen. Aber nicht die TE! 

Gefällt mir
3. Januar um 18:55
In Antwort auf frauevi

Ich glaube er fühlt sich auch ohnmächtig. Und ja,  das zerstört Beziehungen. Aber nicht die TE! 

Es gab Untersuchungen und vor Gericht wäre laut Polizei Aussage gegen Aussage. Was heißt TE?

Gefällt mir
3. Januar um 18:55
In Antwort auf frauevi

Ich glaube er fühlt sich auch ohnmächtig. Und ja,  das zerstört Beziehungen. Aber nicht die TE! 

Es gab Untersuchungen und vor Gericht wäre laut Polizei Aussage gegen Aussage. Was heißt TE?

Gefällt mir
3. Januar um 19:57
In Antwort auf miu_18937183

In meinem Ausgangspost steht dass es gegen meinen Willen war. Da muss man nicht mehr wissen. Ich wollte wissen wie man diese Grübeleinen oder ein schlechtes Gewissen loswerden kann. Tipps für sowas brauchen meiner Meinung nach keine tiefe Erklärung eines Vorfalls. 
uns einige gute antworten waren dabei ihne eben diese tiefe Erklärung zu erfragen.

Dann kann ich nur sagen, dass Dein schlechtes Gewissen völliger Unsinn ist, wenn es gegen Deinen Willen war. Dann kannst Du ja nichts dafür und der Übeltäter gehört angezeigt.

Gefällt mir
3. Januar um 20:00
In Antwort auf miu_18937183

Es gab Untersuchungen und vor Gericht wäre laut Polizei Aussage gegen Aussage. Was heißt TE?

TE= ThemenErsteller.

Selbst wenn Aussage gegen Aussage steht, wird sich der Kerl dann aber überlegen, ob er das nochmal mit einer anderen Frau macht.
Auch wenn er nicht verurlteilt wird, kannst Du so vielleicht andere Frauen schützen.

2 LikesGefällt mir
3. Januar um 20:29
In Antwort auf miu_18937183

Hallo zusammen,
ich habe meinem freund erzählt, dass ich etwas mit einem anderen hatte. (Etwas gegen meinen Willen aber das ist ein anderes Thema) Aber ohne weitere Details zu nennen. Wir versuchen beide das hinter uns zu lassen. Nur es gelingt mir nicht. Trotz "Beichte" schwebt ein furchtbares Gewissen über mir. Wir haben viel geredet und an was wir arbeiten müssen. Ich will auch absolut keinen anderen Mann, als meinen Freund. Meine Frage ist nun ob sich das Gewissen irgendwann bessert. Es gibt Tage, da ist es wie weg. Und es gibt Tage, da ist es allgegenwärtig in meinem Kopf. Habe auch schon einiges im Internet nachgelesen bzgl. Grübeleien und negative Gedanken los zu werden. Das ganze ist nun fünf Monate her. 
Hoffe mir kann einer helfen. Danke

Wie kannst Du eine Vergewaltigung beschreiben mit "Ich hatte etwas mit einem anderen"?

Und "etwas" gegen Deinen Willen? Du wurdest also so halb, oder nur ein klein bisschen vergewaltigt?

Das ist genauso absurd, wie "ein bisschen schwanger" zu sein. 

Ich nehme an, Du wurdest genötigt und schämst Dich nun quasi dafür. Eine oft beobachtete Reaktion bei einem Missbrauch.

Ich empfehle Dir dringend, das Haupt-Augenmerk der Therapie auf dieses Thema zu legen (anstatt auf das schlechte Gewissen Deinem Freund gegenüber). Aber das müsste Deine Therapeutin eigentlich selber wissen. 
 

Gefällt mir
3. Januar um 21:46
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dann kann ich nur sagen, dass Dein schlechtes Gewissen völliger Unsinn ist, wenn es gegen Deinen Willen war. Dann kannst Du ja nichts dafür und der Übeltäter gehört angezeigt.

Seine Freundin würde gegen mich aussagen. Die hat sich zu allem übel auch noch eingemischt weil er ihr irgendwas erzählt hat was nicht stimmt. Daher wollte ich absolut nix zum Vorgang sagen. Ich möchte nur dieses nachdenken los werden und mein Frieden finden. Denke sogar nach ob ich mich komplett trenne. 

Gefällt mir
3. Januar um 22:03

Nun, dir ist extreme Ungerechtigkeit angetan worden,  du wurdest verletzt und traumatisiert,  und jetzt will dein Freund auch nichts davon wissen.

Klar dass du da gedanklich und emotional haderst...

Damit kann niemand mal so im vorbei gehen abschließen... du erwartest übermenschliches von dir. 
 

Gefällt mir
3. Januar um 22:13
In Antwort auf miu_18937183

Seine Freundin würde gegen mich aussagen. Die hat sich zu allem übel auch noch eingemischt weil er ihr irgendwas erzählt hat was nicht stimmt. Daher wollte ich absolut nix zum Vorgang sagen. Ich möchte nur dieses nachdenken los werden und mein Frieden finden. Denke sogar nach ob ich mich komplett trenne. 

Also so kompliziert war es doch jetzt nicht, oder?
Schwer drüber zu sprechen sicherlich, das ist bestimmt nicht einfach.
Ich bleibe aber dabei, dass Du das nicht einfach so im Sande verlaufen lassen solltest.
Das ist ain falsches Zeichen an den Typen...


Was kann denn Dein Freund, der Dich liebt, dafür, das Du Dich sogar trennen willst?

Gefällt mir
3. Januar um 23:04
In Antwort auf frauevi

Psychotherapie. 

Und ab zur Kripo!

Gegen den Willen ist eine Straftat.

Gefällt mir
3. Januar um 23:09
Beste Antwort
In Antwort auf miu_18937183

Hallo zusammen,
ich habe meinem freund erzählt, dass ich etwas mit einem anderen hatte. (Etwas gegen meinen Willen aber das ist ein anderes Thema) Aber ohne weitere Details zu nennen. Wir versuchen beide das hinter uns zu lassen. Nur es gelingt mir nicht. Trotz "Beichte" schwebt ein furchtbares Gewissen über mir. Wir haben viel geredet und an was wir arbeiten müssen. Ich will auch absolut keinen anderen Mann, als meinen Freund. Meine Frage ist nun ob sich das Gewissen irgendwann bessert. Es gibt Tage, da ist es wie weg. Und es gibt Tage, da ist es allgegenwärtig in meinem Kopf. Habe auch schon einiges im Internet nachgelesen bzgl. Grübeleien und negative Gedanken los zu werden. Das ganze ist nun fünf Monate her. 
Hoffe mir kann einer helfen. Danke

Tut mir leid, aber die Story ist echt heftig.

Da wird dir etwas gegen deinen Willen von einem Typen angetan und du hast ein schlechtes Gewissen wegen deines "Freundes"?!

Ein Freund würde dir klar machen, wo der Unterschied zwischen Betrug und Missbrauch ist.

Um deinen Freund geht es hier nicht, sondern um dich!

Du redest hier von einer Straftat.

Hol dir bitte Hilfe in einer Beratungsstelle für Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben - dort wird dir in jeder erforderlichen Hinsicht Unterstützung angeboten.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir
3. Januar um 23:37

... und abgemeldet.

Wieder jemand, der nicht das zu lesen bekommen hat, was er gerne wollte.

Gefällt mir
4. Januar um 0:04
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

... und abgemeldet.

Wieder jemand, der nicht das zu lesen bekommen hat, was er gerne wollte.

Abgemeldet?
Was meinst du damit?

Gefällt mir
4. Januar um 9:52
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

... und abgemeldet.

Wieder jemand, der nicht das zu lesen bekommen hat, was er gerne wollte.

......und wieder bist du frech wie Rotze völlig respektlos, u beleidigt wie immer.

Die Fragestellung der Te ist eine andere u es hat dich nichts anzugehen, was dahinter steckt.
Du ignorierst in deinem Wahn jedem hier 24/7 helfen zu MÜSSEN,  -das sie doch ganz klar schrieb , was sie will. Bzw nicht will.

Du bist nicht allein..schubidu..

Wieder jemand der nicht das zu lesen bekommen hat was er gerne wollte.
Und   das  bist   du .







 

Gefällt mir
4. Januar um 11:41
In Antwort auf smini

Abgemeldet?
Was meinst du damit?

Sieht man an dem geänderten Nick. Mit den Unterstrich und acht Ziffern dahinter.

Gefällt mir
4. Januar um 11:43
In Antwort auf specialtip

......und wieder bist du frech wie Rotze völlig respektlos, u beleidigt wie immer.

Die Fragestellung der Te ist eine andere u es hat dich nichts anzugehen, was dahinter steckt.
Du ignorierst in deinem Wahn jedem hier 24/7 helfen zu MÜSSEN,  -das sie doch ganz klar schrieb , was sie will. Bzw nicht will.

Du bist nicht allein..schubidu..

Wieder jemand der nicht das zu lesen bekommen hat was er gerne wollte.
Und   das  bist   du .







 

Wie soll man jemandem einen Tipp geben, wenn das Wesentlichste nicht auf dem Tisch kommt?

Gefällt mir
4. Januar um 11:52
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Sieht man an dem geänderten Nick. Mit den Unterstrich und acht Ziffern dahinter.

Ah, Danke.

Gefällt mir
4. Januar um 11:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie soll man jemandem einen Tipp geben, wenn das Wesentlichste nicht auf dem Tisch kommt?

Gar nicht, geht nicht.

Finde es eher erschreckend, wie das Wesentliche von vielen ausgeblendet wird.

Aber jetzt ist sie ja weg.

Gefällt mir
4. Januar um 12:26
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie soll man jemandem einen Tipp geben, wenn das Wesentlichste nicht auf dem Tisch kommt?

Man, oder Du ?

Ihre Antworten haben DIR nicht gepasst.
 

Gefällt mir
4. Januar um 13:05
In Antwort auf specialtip

Man, oder Du ?

Ihre Antworten haben DIR nicht gepasst.
 

Nach der Logik hätte ich mich ja abmelden müssen.

Gefällt mir
4. Januar um 13:29
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Nach der Logik hätte ich mich ja abmelden müssen.

Beantworte einfach meine Frage.
Das du nur von dir schreibst, weiss ich doch.

1 LikesGefällt mir