Forum / Liebe & Beziehung

Ständig traurig und verletzt

30. Dezember 2020 um 11:56 Letzte Antwort: 30. Dezember 2020 um 16:41

Hallo liebes Forum, 

Ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns 1-2 mal die Woche. Er sagt mir zwar, dass er mich liebt, für immer mit mir zusammen sein will etc. Aber sein Verhalten sagt mir was anderes. Wenn ich bei ihm bin, nimmt er grundsätzlich sein Handy mit ins Bad bzw. Toilette. Sofort ist er dann on. Er gibt mir somit das, Gefühl, dass ihm die Zeit mit mir nicht gut genug ist. Bzw. Ich ihm nicht reiche. Auch, dass wir uns so selten sehen, frisst mich auf. Kommunikation über WhatsApp findet täglich statt. Oder telen am Abend. Er sagt mir sogar, dass er mich nicht so schnell vermisst wie ich ihn. Finde ich hart. 

Was meint ihr? 
Sehe ich das zu kritisch? 
Es macht mich einfach traurig. 

Mehr lesen

30. Dezember 2020 um 12:06

Wenn du ihn öfters sehen willst und dir eine Vertiefung der Beziehung wünschst, dann musst du es ihm sagen. 
Aber es kann halt auch sein dass die Zeit die ihr miteinander habt, ihm völlig reicht und er nicht mehr will. 
Es gibt Menschen die auf der Toilette Zeitung lesen, andere schauen aufs Handy. Solange er das nicht ewig macht sollte da nichts dabei sein.

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 12:10
In Antwort auf

Hallo liebes Forum, 

Ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns 1-2 mal die Woche. Er sagt mir zwar, dass er mich liebt, für immer mit mir zusammen sein will etc. Aber sein Verhalten sagt mir was anderes. Wenn ich bei ihm bin, nimmt er grundsätzlich sein Handy mit ins Bad bzw. Toilette. Sofort ist er dann on. Er gibt mir somit das, Gefühl, dass ihm die Zeit mit mir nicht gut genug ist. Bzw. Ich ihm nicht reiche. Auch, dass wir uns so selten sehen, frisst mich auf. Kommunikation über WhatsApp findet täglich statt. Oder telen am Abend. Er sagt mir sogar, dass er mich nicht so schnell vermisst wie ich ihn. Finde ich hart. 

Was meint ihr? 
Sehe ich das zu kritisch? 
Es macht mich einfach traurig. 

Wenn du so weitermachst, bist du sehr bald Single. 

Sich 2x die Woche zu sehen ist völlig normal. Ihr schreibt euch jedem Tag, jeden Tag telefonieren.  Noch mehr und noch mehr. Die Kuh melken bis blut fließt.  Wie soll er dich vermissen? Das er im bad online ist? Und? Solange er dich nicht betrügt und mit abderem frauen schreibt, ist alles ok. 

Du du übt viel druck aus. Ich würde es nicht ertragen wollen 

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 12:10
In Antwort auf

Hallo liebes Forum, 

Ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir sehen uns 1-2 mal die Woche. Er sagt mir zwar, dass er mich liebt, für immer mit mir zusammen sein will etc. Aber sein Verhalten sagt mir was anderes. Wenn ich bei ihm bin, nimmt er grundsätzlich sein Handy mit ins Bad bzw. Toilette. Sofort ist er dann on. Er gibt mir somit das, Gefühl, dass ihm die Zeit mit mir nicht gut genug ist. Bzw. Ich ihm nicht reiche. Auch, dass wir uns so selten sehen, frisst mich auf. Kommunikation über WhatsApp findet täglich statt. Oder telen am Abend. Er sagt mir sogar, dass er mich nicht so schnell vermisst wie ich ihn. Finde ich hart. 

Was meint ihr? 
Sehe ich das zu kritisch? 
Es macht mich einfach traurig. 

Wenn du so weitermachst, bist du sehr bald Single. 

Sich 2x die Woche zu sehen ist völlig normal. Ihr schreibt euch jedem Tag, jeden Tag telefonieren.  Noch mehr und noch mehr. Die Kuh melken bis blut fließt.  Wie soll er dich vermissen? Das er im bad online ist? Und? Solange er dich nicht betrügt und mit abderem frauen schreibt, ist alles ok. 

Du du übt viel druck aus. Ich würde es nicht ertragen wollen 

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 12:24
In Antwort auf

Wenn du so weitermachst, bist du sehr bald Single. 

Sich 2x die Woche zu sehen ist völlig normal. Ihr schreibt euch jedem Tag, jeden Tag telefonieren.  Noch mehr und noch mehr. Die Kuh melken bis blut fließt.  Wie soll er dich vermissen? Das er im bad online ist? Und? Solange er dich nicht betrügt und mit abderem frauen schreibt, ist alles ok. 

Du du übt viel druck aus. Ich würde es nicht ertragen wollen 

Danke für die Antwort, auch diese weiß ich zu schätzen. Ich habe ja noch nichts angesorochen, daher auch keinen Druck ausgeübt. 

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 12:27
In Antwort auf

Wenn du ihn öfters sehen willst und dir eine Vertiefung der Beziehung wünschst, dann musst du es ihm sagen. 
Aber es kann halt auch sein dass die Zeit die ihr miteinander habt, ihm völlig reicht und er nicht mehr will. 
Es gibt Menschen die auf der Toilette Zeitung lesen, andere schauen aufs Handy. Solange er das nicht ewig macht sollte da nichts dabei sein.

Danke für deine Antwort. Dies ist die erste Beziehung, in der ich mich nicht so wertgeschätzt fühle. Ich kenne das nicht.  Und frage mich, warum es so ist. Ich hatte zwei über 5jährige Beziehungen mit Zusammenleben. 

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 13:06

Und wenn er sich ins Bett liegt, ist ihm sein Kopfkissen vermutlich näher als Du es ihm jemals sein wirst.
Wieso verunsichert Dich das mit dem Handy? Wieso macht es Dich traurig? Was denkst Du denn, dass er da mit dem Handy macht?

Wünschst Du Dir mehr Aufmerksamkeit, dann suchst Du Dir einen anderen Partner. Machst Du das nicht, dann vielleicht weil Du selbst über Dich denkst, nicht mehr Aufmerksamkeit zu verdienen. Natürlich macht Dich das traurig. Und dies sagt etwas über Dein Selbstbild aus.

Nicht, dass es das erstrebenswerte Ziel ist. Aber viele Frauen legen sich ins Bett selbst mit dem Handy... Z.B. auf Instagram posten sie die neusten Fotos und freuen sich über mehr Likes als jemals zuvor. Das wird wohl Deiner Beschäftigung nicht entsprechen?

Wie alt bist Du denn? Ich denke als Frau bist Du in jungen Jahren sehr attraktiv für das männliche Geschlecht. Daran gewöhnst Du Dich und mit zunehmendem Alter wirst Du gezwungen selbstwert vermehr aus Dir selbst zu schöpfen. Das könnte mit dazu beitragen, dass Dich das traurig macht. Aber sehe es als Herausforderung. Nimm diese an. Bestehst Du, dann wirst Du sicher dabei viel gewinnen.

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 13:18
In Antwort auf

Und wenn er sich ins Bett liegt, ist ihm sein Kopfkissen vermutlich näher als Du es ihm jemals sein wirst.
Wieso verunsichert Dich das mit dem Handy? Wieso macht es Dich traurig? Was denkst Du denn, dass er da mit dem Handy macht?

Wünschst Du Dir mehr Aufmerksamkeit, dann suchst Du Dir einen anderen Partner. Machst Du das nicht, dann vielleicht weil Du selbst über Dich denkst, nicht mehr Aufmerksamkeit zu verdienen. Natürlich macht Dich das traurig. Und dies sagt etwas über Dein Selbstbild aus.

Nicht, dass es das erstrebenswerte Ziel ist. Aber viele Frauen legen sich ins Bett selbst mit dem Handy... Z.B. auf Instagram posten sie die neusten Fotos und freuen sich über mehr Likes als jemals zuvor. Das wird wohl Deiner Beschäftigung nicht entsprechen?

Wie alt bist Du denn? Ich denke als Frau bist Du in jungen Jahren sehr attraktiv für das männliche Geschlecht. Daran gewöhnst Du Dich und mit zunehmendem Alter wirst Du gezwungen selbstwert vermehr aus Dir selbst zu schöpfen. Das könnte mit dazu beitragen, dass Dich das traurig macht. Aber sehe es als Herausforderung. Nimm diese an. Bestehst Du, dann wirst Du sicher dabei viel gewinnen.

Ich bin gar nicht mehr so jung, 35. Mein Freund ist 31. Ich verstehe es ja auch nicht. Das hat definitiv etwas mit meinen Selbstwertgefühl zu tun. Ihm diese Unsicherheit zeigen, möchte ich auf keinen Fall. 

Gefällt mir

30. Dezember 2020 um 16:41
In Antwort auf

Ich bin gar nicht mehr so jung, 35. Mein Freund ist 31. Ich verstehe es ja auch nicht. Das hat definitiv etwas mit meinen Selbstwertgefühl zu tun. Ihm diese Unsicherheit zeigen, möchte ich auf keinen Fall. 

Ich denke schlecht ist es für Dich als Frau nicht den Partner teilhaben zu lassen. Selbst wenn er von sich aus dann Dir zu helfen vermag, das ist doch gut. Das kann gar Eure Beziehung weiterbringen.

Wenn Du jedoch ein Problem an Dir ausmachst, dann musst Du schon bedacht darauf sein, dass Du und nicht er verantwortlich ist. Also, dass Du das lösen musst. Du willst Dich dann noch nicht mal so ausdrücken, dass er sich allenfalls missverständlich verantwortlich fühlen könnte.

Gefällt mir