Forum / Liebe & Beziehung

Stalking oder Liebesbeweise?

Letzte Nachricht: 23. November um 15:23
user674643726
user674643726
23.11.21 um 13:05

Fast ständig bin ich genervt von ihm. Eigentlich will ich nix mehr von ihm hören oder ihn auch nur sehen.
Mindestens 3 mal täglich müssen wir telefonieren. Sonst ist ihm das nicht genug und er ist enttäuscht. Oft geht es bei den Telefonaten auch um gar nichts, nur was machst du so wie gehts dir? Eine Menge Stille und dann ach wir sehen uns später.
Wenn ich ihn nicht oft genug anrufen ist er davon enttäuscht. Dabei ist es nicht so als würden wir uns nicht täglich sehen.
Täglich fragt er ob ich ihn noch Liebe und ob ich ihn noch heiß finde. Wenn ich nicht oft genug Liebesgeständnisse mach ist er ebenfalls von mir enttäuscht.
Er sagt er will nur Nähe und Zuneigung aber ich fühle eher als müsste ich ihm meine Seele verschreiben.
Ständig gibt es nur Drama, es muss über alles Disskutiert werden. Wenn es mir mal schlecht geht und ich alleine sein will respektiert er das nicht, steht trotzdem auf der Matte und will mit mir darüber reden warum ich ihn so abweise.
Wenn ich nach Deutschland zu meiner Familie fahre und sage ich bleibe so und so lange fragt er tausend mal nach warum ich nicht früher wieder runter fahre.
Ändern sich Pläne weil zb zu einem geplanten Abendessen nicht alle kommen fragt er wieder warum ich nicht dann heute schon fahre. Und bin ich dann genervt bin ich die Böse….
Es stimmt er ist immer da wenn irgendwas ist und hilft mir viel zu klären in Österreich, wo ich relativ neu bin.
Er schenkt mir auch ständig teure Sachen und hilft mir Finanziell, aber bin ich dafür verpflichtet mich aufzugeben?
Nach 7 Monaten Beziehung machte er mir auch einen Antrag - kur nachdem wir wieder Disskutiert haben darüber das ich weniger Sex will und er ständig. Auch davon fühlt er sich zurück gewiesen und redet jeden Tag mehrfach über Sex. Macht ständig sexuelle Anspielungen und sobald wir kuscheln weiß ich es das gleich wieder um Sex geht.
Ich weiß das ist alles nur meine persönliche Sichtweise, doch weiß ich nicht weiter. Ist das wirklich normal?  Bin ich es einfach nicht gewohnt das mich jemand so liebt?
Ich fühle mich als sollte ich die Beziehung beenden - doch will ich nichts überstürzen da ich oft das Gefühl habe falsche Entscheidungen zu treffen.
Außerdem bin ich seid kurzem Schwanger von ihm, das macht mir nur noch mehr zu schaffen da ich nicht weiß ob ich das schaffe ein Baby zu bekommen.

Mehr lesen

B
beate44
23.11.21 um 15:23

Es ist nichts von beiden. Nicht Stalking und auch kein Liebesbeweis. Es ist besitzenwollen.
Ich denke er ist ein Fall für einen Psychologen. Leider. Du kannst da selbst nichts tun ausser das aushalten oder dich entziehen.
Psychologen würden hier ein Trauma vermuten. Vielleicht hat er in frühen Jahren eine wichtige Bezugsperson verloren. Oder seine Eltern haben ihn drangasliert. Es kann auch das schwere Ende eine zurückliegenden alten Liebe dahinterstecken.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?