Home / Forum / Liebe & Beziehung / Sprachlos und ratlos

Sprachlos und ratlos

4. April 2008 um 15:30 Letzte Antwort: 20. April 2008 um 12:45

Ich bin im Moment völlig ratlos.
Seit nun fast 30 Jahren verheiratet, weiß ich mir nicht mehr zu helfen.
Vor 5 Jahren hat mein Mann mich betrogen. Ein halbes Jahr hat er mich belogen und ein Verhältnis mit einer Kollegin gehabt. Ich war zu blöd irgendwas zu bemerken.Ich fand es noch gut, daß er einen Freundeskreis hatte, mit dem er sich traf. Die haben ihn alle "gedeckt" und waren sowas wie ein Alibi für ihn.Als erwieder mal einen ganzen Sommersonntag mit diesen Freunden und mit dieser Frau verbracht hatte, hab ich ihm eigentlich nur vorgeworfen, daß wir auch mal etwas unternehmen könnten. Da wurd ihm die Sache wohl eng, und am nächsten Tag hat er mir alles? erzählt. Weil ich ihn wirklich liebe, hab ich ihm die Chance gegeben, sich nun zu entscheiden. Und er hat sich für mich und unsere Tochter(damals 21) entschieden.
Es war eine ziemlich schlimme Zeit-aber irgendwie gings dann wieder ganz gut mit uns. Wäre die Frau wirklich aus unserem Leben verschwunden, wäre ich wohl heute mit der Sache durch.
Nach ca. 1 Jahr entdeckte ich durch Zufall, daß er mit dieser Frau telefonierte(private und Dienstnummer) und bei weiterem Nachforschen stellte ich fest, daß erdies oft tat. Ich war am Boden zerstört, nein getroffen haben Sie sich nicht mehr. Aber wir hatten eben vereinbart, daß er jeden Kontakt mit ihr einstellt. Ich hab ihn darauf angesprochen und erklärt wie weh es mir tut und daß ich die ganze Sache so nicht verarbeiten kann. Und er tat, als verstehe er mich und versprach nun den Kontakt wirklich abzubrechen. Es fing an mir besser zu gehen und dann wiederholte sich das ganze -ich weiß gar nicht ob 3 oder 4mal. Er telefoniert mit ihr und trifft sie in einem Tanzlokal, nur weil sie dort nun eben auch mal ist, wenn er da ist. Und begrüßt sie mit Umarmung und Wangenkuß selbst wenn ich dabei bin. Vor ca. 3 Monaten hab ich ihm gesagt, daß er sich nun endgültig(wieviele Endgültigkeiten gibts eigentlich) entscheiden muß. Und nach Tränen und Liebesversprechen , gab er zu daß ich ihm wichtiger sei und er nie wieder mit ihr telefonieren werde. Das hielt 8 Wochen und wieder diese Telefonnummer auf der Liste. Wieder ein Gespräch-und nun entschied er, ich müßte es akzeptieren, daß er mit dieser Frau locker befreundet bleibt und auch mit den Leuten, die zu diesem Freundeskreis gehören. Und bei unserem Gespräch vor 2 Monaten, hat er nur Ruhe haben wollen und mir deshalb zugestimmt. Ich bin im Moment immer noch sprachlos, bin aber sicher, daß ich so nicht weiter kann. Ich beginne schon zu zweifeln, ob meine Haltung richtig ist und ich die Sache so akzeptieren muß.
Das Problem ist vorrangig nicht der damalige Betrug, sondern wie ich nun damit fertig werden kann. Immer wenn ich mich etwas besser fühlte, gabs wieder einen Stich ins Herz.
Hab bisher nur mit sehr jungen Freundinnen und meiner Tochter und einem jungen Mann aus deren Freundeskreis darüber gesprochen. Die sagten, ich solle mich sofort trennen und wollten mir schon eine neue Wohnung suchen.
Hätte nun gern mal einen Rat von anderen Menschen mit Erfahrung oder mit starken Gefühlen. Vielleicht hilfts.
Danke fürs Lesen(Zuhören)
Minawi

Mehr lesen

4. April 2008 um 20:38

Liebe Minawi
wenn ihm wirklich etwas an dir liegt, er dich respektiert und eure Beziehung mit dir aufarbeiten will, sollte er den Kontakt zu der anderen komplett abbrechen!! Das ist eine Grundvoraussetzung der Aufarbeitung nach Affaeren. Ein Minimum.

Sein Verhalten ist respektlos, erniedringend und hinterpfotzig. Sehr egoistisch. Du hast ihn mehrmals darauf angesprochen, er luegt immer wieder und erwartet sogar, dass du seine Wuensche hinnimst, obwohl er dich verletzt. Wofuer healt er sich eigentlich??? Ich fass es nicht.

Er tritt dich mit Fuessen. Tritt zurueck!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2008 um 23:43

Ich seh das auch so...
Du hast doch eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

Entweder Du akzeptierst es, dass er den Kontakt zu ihr haben will und kommst damit gut klar oder Du setzt ein Zeichen. Du bist konsequent und trennst Dich. Du kannst Dich weiter belügen und hintergehen lassen oder Du ziehst einen klaren Schlussstrich. Du verlässt ihn und behälst Deinen Stolz. Du hast Deine Tochter, sie wird zu Dir stehen. Auch der Rest Deiner Familie wird hinter Dir stehen. Er hat Dich betrogen. Sie werden Verständnis zeigen. Du hast die Chance auf einen Neuanfang. Jetzt. Zeig ihm, dass Du wer bist und ein Recht auf klare Verhältnisse hast. Und drohe mit nichts, was Du nicht halten wirst.
Auch wenn es schwer fällt und Dich traurig macht. Die Vergangenheit besteht nicht nur aus verlorenen Jahren (auch wenn es jetzt so scheint).
In jedem neuen Anfang steckt eine neue Chance. Vielleicht wird es bald wieder einen neuen Mann in Deinem Leben geben, der Dich verdient hat.
Alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2008 um 14:43
In Antwort auf cerise_12504446

Liebe Minawi
wenn ihm wirklich etwas an dir liegt, er dich respektiert und eure Beziehung mit dir aufarbeiten will, sollte er den Kontakt zu der anderen komplett abbrechen!! Das ist eine Grundvoraussetzung der Aufarbeitung nach Affaeren. Ein Minimum.

Sein Verhalten ist respektlos, erniedringend und hinterpfotzig. Sehr egoistisch. Du hast ihn mehrmals darauf angesprochen, er luegt immer wieder und erwartet sogar, dass du seine Wuensche hinnimst, obwohl er dich verletzt. Wofuer healt er sich eigentlich??? Ich fass es nicht.

Er tritt dich mit Fuessen. Tritt zurueck!!!

Soll ich folgenden Rat annehmen
Also erstmal danke für die klare Antwort. Hab zwischenzeitlich auch schon mit einem Bekannten etwa meines Alters gesprochen. Also wirklich:alle sind derselben Meinung. AAAber ich liebe ihn immer noch und er ist bis auf dies auch total nett, lieb und gut zu mir.
Dieser Bekannte, der Vater einer Feundin, will nun mal-ganz unauffällig - mit meinem Mann über die sache sprechen- so im Männergespräch mal auf sowas kommen.
Hab natürlich irgendwie Bedenken, macht man mehr kaputt als man heilt? Aber die Sache ist eh verfahren genug- was soll noch schlimmer werden?
Was meinst du- oder sieht es aus, als wäre ich feige?
Liebe Grüße an alle betrogenen Frauen- weiß erst durch dieses Forum, daß es so viele davon gibt.

Minawi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 17:13
In Antwort auf vida_12642461

Ich seh das auch so...
Du hast doch eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

Entweder Du akzeptierst es, dass er den Kontakt zu ihr haben will und kommst damit gut klar oder Du setzt ein Zeichen. Du bist konsequent und trennst Dich. Du kannst Dich weiter belügen und hintergehen lassen oder Du ziehst einen klaren Schlussstrich. Du verlässt ihn und behälst Deinen Stolz. Du hast Deine Tochter, sie wird zu Dir stehen. Auch der Rest Deiner Familie wird hinter Dir stehen. Er hat Dich betrogen. Sie werden Verständnis zeigen. Du hast die Chance auf einen Neuanfang. Jetzt. Zeig ihm, dass Du wer bist und ein Recht auf klare Verhältnisse hast. Und drohe mit nichts, was Du nicht halten wirst.
Auch wenn es schwer fällt und Dich traurig macht. Die Vergangenheit besteht nicht nur aus verlorenen Jahren (auch wenn es jetzt so scheint).
In jedem neuen Anfang steckt eine neue Chance. Vielleicht wird es bald wieder einen neuen Mann in Deinem Leben geben, der Dich verdient hat.
Alles Liebe.

Ich will nicht die Schwache sein
Ich kann es einfach nicht übers Herz bringen und ihn allein lassen. Aber seinen Kontakt zu ihr will ich auch nicht akzeptieren. Ich kann kaum noch klare Gedanken fassen, aber trotzdem lebt man einfach so weiter, als wäre nichts geschehen.
Er ist aber auch ein sehr komplizierte Person und man muß damit rechnen, daß er im Konfliktfall Unüberlegtes tut. Nein keine Gewalt gegen mich, das hat es noch nie gegeben. Aber ich habe Angst, daß er sich etwas antut. Er hat einen Hang zu Depressionen und ich hab ihm bei anderen Gelegenheiten bisher immer vor "Schäden" bewahrt.
Bisher war immer ich diejenige, die sich kümmern muß, die ihn vor sich selbst und der Welt beschützt. War vielleicht auch falsch, denn ich galt deshalb stets als die Starke, die schon alles regeln wird.
Ich möchte eigentlich auch nicht schwach sein, aber wie würde er wohl reagieren, wenn ich plötzlich diesen seelischen Anspannungen nicht mehr gewachsen bin?
Aber sowas will man nicht vorspielen und meine Schwäche zu zeigen, bin ich zu stolz.
Und die Sache mit einem neuen Mann: nee, ich glaub diesen Typen kein Wort mehr.
Trotzdem Danke für jede Antwort. Es ist gut, wenn man weiß das man mit diesen Problemen nicht allein ist.
Minawi


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2008 um 17:23
In Antwort auf robina_876103

Soll ich folgenden Rat annehmen
Also erstmal danke für die klare Antwort. Hab zwischenzeitlich auch schon mit einem Bekannten etwa meines Alters gesprochen. Also wirklich:alle sind derselben Meinung. AAAber ich liebe ihn immer noch und er ist bis auf dies auch total nett, lieb und gut zu mir.
Dieser Bekannte, der Vater einer Feundin, will nun mal-ganz unauffällig - mit meinem Mann über die sache sprechen- so im Männergespräch mal auf sowas kommen.
Hab natürlich irgendwie Bedenken, macht man mehr kaputt als man heilt? Aber die Sache ist eh verfahren genug- was soll noch schlimmer werden?
Was meinst du- oder sieht es aus, als wäre ich feige?
Liebe Grüße an alle betrogenen Frauen- weiß erst durch dieses Forum, daß es so viele davon gibt.

Minawi

Keine Diskussionen mehr....
Hallo,
also ich kann dir auch nur den Rat geben, dich so schnell wie möglich von ihm zu trennen.
Du hast geschrieben, es wäre niemand da, der ihn beschützt wenn du nicht da bist.
Aber wer schützt dich denn? Vor allem, wer schützt dich vor ihm?
Ich finde es immer das allerletzte, wenn man dem Partner oder der Partnerin mit Selbstmord droht oder sonstwas in der Richtung.Wenn du dich doch dafür entscheiden solltest zu gehen (was ich leider nicht glaube) und er droht mit irgendwelchen Dingen, die ihm Schaden zufügen, dann ruf im Zweifel einen Notarzt an aber bleibe auf keinen Fall.
Er verlangt von dir Verständnis in einer Sache, die dir schlaflose Nächte bereitet, dich verletzt und du nimmst ihn auch noch in Schutz und schreibst hier, er wäre ja lieb und gut zu dir? Ist ein Scherz oder?
Ist ja auch normal,das er jetzt lieb und nett ist,sonst könntest du dir ja noch schneller überlegen,ob du gehst.
Du hast auch geschrieben, du könntest mit dieser Frau nicht leben, du tust es aber und zwar schon sehr lange.

Und eben lese ich was von Mann zu Mann Gespräch. Was erhoffst du dir davon? Ich find es ehrlich gesagt kompletten Unsinn.Am meisten sorgen macht mir aber der Satz, du könntest ihn nicht allein lassen.Hält dich dein Mitleid davon ab dich zu trennen,wenn er sich bei dir in die Arme kuschelt und heult? Hat er dieses Mitleid von dir verdient? Und hat er mit dir Mitleid? Nein, hat er nicht.

Bitte hab keine Angst davor zu gehen, sondern sieh es als eine Chance für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2008 um 7:32
In Antwort auf bo_12926279

Keine Diskussionen mehr....
Hallo,
also ich kann dir auch nur den Rat geben, dich so schnell wie möglich von ihm zu trennen.
Du hast geschrieben, es wäre niemand da, der ihn beschützt wenn du nicht da bist.
Aber wer schützt dich denn? Vor allem, wer schützt dich vor ihm?
Ich finde es immer das allerletzte, wenn man dem Partner oder der Partnerin mit Selbstmord droht oder sonstwas in der Richtung.Wenn du dich doch dafür entscheiden solltest zu gehen (was ich leider nicht glaube) und er droht mit irgendwelchen Dingen, die ihm Schaden zufügen, dann ruf im Zweifel einen Notarzt an aber bleibe auf keinen Fall.
Er verlangt von dir Verständnis in einer Sache, die dir schlaflose Nächte bereitet, dich verletzt und du nimmst ihn auch noch in Schutz und schreibst hier, er wäre ja lieb und gut zu dir? Ist ein Scherz oder?
Ist ja auch normal,das er jetzt lieb und nett ist,sonst könntest du dir ja noch schneller überlegen,ob du gehst.
Du hast auch geschrieben, du könntest mit dieser Frau nicht leben, du tust es aber und zwar schon sehr lange.

Und eben lese ich was von Mann zu Mann Gespräch. Was erhoffst du dir davon? Ich find es ehrlich gesagt kompletten Unsinn.Am meisten sorgen macht mir aber der Satz, du könntest ihn nicht allein lassen.Hält dich dein Mitleid davon ab dich zu trennen,wenn er sich bei dir in die Arme kuschelt und heult? Hat er dieses Mitleid von dir verdient? Und hat er mit dir Mitleid? Nein, hat er nicht.

Bitte hab keine Angst davor zu gehen, sondern sieh es als eine Chance für dich!

Genau so!!
Also maredial spricht mir aus der Seele... Ich sehe es ganz genau so. Wir haben es doch hier offensichtlich mit einem erwachsenen Mann zu tun. Der sollte auch auf sich aufpassen können. Was er da macht, ist in meinen Augen Erpressung. Es lebt sich doch sooo gut für ihn. Muss auf nichts verzichten und weiß doch genau, dass Du ihn nicht verlassen wirst. Wo ist denn da die Wertschätzung? Nimmt der dich noch ernst?? Und du willst doch ernst genommen werden - oder? Wenn Du alles erträgst, wirst du eines Tages noch richtig krank werden. Mach Schluß und fang neu an. Ich finde, dafür ist es nie zu spät...
Und dieses Gespräch unter Männern.... Also das erinnert mich so ein bißchen an die Zeit, in der wir Teenager waren... Wo die Freundin mal beim Mann der Träume vorgefühlt hat... Hey - hast du das nötig?

Hör auf mit ihm - und fang mit dir und deiner Tochter ein neues Leben an. Vielleicht ist es ja so ähnlich wie mit einem Alkoholkranken... Die muss man erst mal richtig fallenlassen bevor sie merken, dass es so nicht weitergeht...
Womöglich liegt deine einzige Chance genau in diesem Weg....

Wünsche Dir ganz viel Kraft dafür...

LG,
codenamelucy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2008 um 9:11

Verstehe dich nicht...
Er hat dich betrogen....

Er muss rennen und tun, damit du ihn überhaupt willst...

und was tust du??

Du duldest es..... in dem du nicht einmal klare Konsequenzen aufzeigst....

Der kann dich doch wieder betrügen und dann....

ein bischen bla bla von deiner Seite und alles ist wieder gut...

Falsch.... was er tut ist betrug... geistiger Betrug....

Setzte ihn vor die Tür... Nimm einen Anwalt und zieh ihn aus..... Zeig ihm was er alles verliert...

Lass die ganze Familie gegen ihn sein....

und du wirst sehen, erst dann wenn er merkt, er hat niemanden von seiner Familie nur noch dieses Flittchen, erst dann kommt er zur Besinnung..

Er kann mit dir machen was er will. Du motzt mal kurz, fühlst dich schlecht, er sagt ja ja , damit er seine Ruhe hat, dann geht es dir wieder besser und das Spiel fängt von vorn an...

An deiner Stelle, wäre ich mir nicht sicher, das er nichts mit ihr hat. Ich glaube er schläft mit ihr...weiterhin... die Affaire hat nie aufgehört.

Aber du willst ja glauben....

Tu endlich etwas. Deine Gefühle sind ihm Scheissegal. Er streichelt ab und zu deine Backe und gut ist es. Er ist ja so ein lieber Mensch...

Nein ist er nicht.... Er ist ein A..... der dich benutzt und dich klein hält...

Tschuldige für die harten Worte, aber du musst mal deine Brille abnehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2008 um 12:45
In Antwort auf kirsty_12186566

Genau so!!
Also maredial spricht mir aus der Seele... Ich sehe es ganz genau so. Wir haben es doch hier offensichtlich mit einem erwachsenen Mann zu tun. Der sollte auch auf sich aufpassen können. Was er da macht, ist in meinen Augen Erpressung. Es lebt sich doch sooo gut für ihn. Muss auf nichts verzichten und weiß doch genau, dass Du ihn nicht verlassen wirst. Wo ist denn da die Wertschätzung? Nimmt der dich noch ernst?? Und du willst doch ernst genommen werden - oder? Wenn Du alles erträgst, wirst du eines Tages noch richtig krank werden. Mach Schluß und fang neu an. Ich finde, dafür ist es nie zu spät...
Und dieses Gespräch unter Männern.... Also das erinnert mich so ein bißchen an die Zeit, in der wir Teenager waren... Wo die Freundin mal beim Mann der Träume vorgefühlt hat... Hey - hast du das nötig?

Hör auf mit ihm - und fang mit dir und deiner Tochter ein neues Leben an. Vielleicht ist es ja so ähnlich wie mit einem Alkoholkranken... Die muss man erst mal richtig fallenlassen bevor sie merken, dass es so nicht weitergeht...
Womöglich liegt deine einzige Chance genau in diesem Weg....

Wünsche Dir ganz viel Kraft dafür...

LG,
codenamelucy

Immer noch ratlos-aber am nachdenken
Vielen vielen Dank für all eure Antworten und Ratschläge.
Bin immer noch am Nachdenken- mal mehr mal weniger(bin nämlich ein hervorragender Verdränger)
Aber ich hab versucht diese Geschichte mal in "Wort-Bildern" zu beschreiben. Die folgende Geschichte entwickelte sich aus einem Vorschlag, wie man sich sein Leben vorstellen kann, die die Therapeutin meines Mannes hatte. "Stell dir dein Leben als ein Haus vor.."

Schatten
Nie sollte es Schatten im Haus der Liebe geben.
Weches Haus?
Da sagte mal einer, du sollst dir dein Leben als ein Haus mit vielen Zimmern vorstellen.
Also dann, ein Versuch zu dieser Idee:
Alle Wirklichkeiten, Erlebnisse und Erfahrungen sammelst du in diesen Zimmern.Zu allen Zimmern gibt es Türen und Schlüssel, über die du allein verfügst. Einige Zimmer betrittst du oft, andere verriegeltst du und möchtest den Schlüssel am liebsten wegwerfen.
Aber es ist dein gesamtes Leben und wagemutig öffnest du auch manche selten benutzte Tür.
Wenn dann zwei Menschen in Liebe zueinander finden, müssen sie ihre alten Häuser einreißen und ein neues Haus ihrer Liebe errichten. Aus ihren alten Häusern nehmen sie alles mit und es findet sich auch dafür Platz im neuen gemeinsamen Haus.
So gibt es also für jeden von ihnen ein Zimmer der Vergangenheit. Bestenfalls stehen die Türen zu diesen Zimmern beiden offen, denn nun soll aus zwei Vergangenheiten eine Zukunft wachsen.
Mit der gemeinsamen Zukunft vor Augen, wird nun Zimmer für Zimmer eingerichtet.Ein Zimmer der Zukunftspläne und Wünsche, eins der gemeinsamen Erlebnisse, Erfahrungen und Bilder. Natürlich auch ein Zimmer der Elternschaft, die ien besonderes Band webt zwischen diesen beiden Menschen. Auch ein Zimmer für die gemeinsam erlebte Sexualität.Und es werden immer mehr und gefülltere Zimmer.
Und es war so, und die Zeit verging...
Eines Tages entdeckte sie die Tür zu einem neuen Zimmer. Im hintersten, untersten Winkel des Hauses. Es war verschlossen und der Schlüssel war verschwunden.Sie bemerkte, daß er oft in diesem Zimmer verschwand.Er erzählte von Ausflügen und Freunden, aber ihr zeigte er das Zimmer nicht.
Und erst nach langer Zeit bemerkte sie einen Schatten, der aus den Türritzen quoll. Und noch später offenbarte er ihr das Geheimnis, er öffnete die Tür einen Spalt und ließ den Schatten in das Haus. Die einzige Möglichkeit die Liebe licht zu erhalten und wieder leuchten zu lassen, war, die Tür zu verschließen, die Ritzen zu versiegeln oder noch besser, das Zimmer einzureißen.
Und es vergingen einige Monate, da bemerkte, daß die Tür öfter mal einen Spalt geöffnet war, und daß der Schatten sich wieder durchs Haus bewegte. Und dieser Schatten legte sich wie damals auf ihr Herz. Sie bat ihn wieder das Zimmer endgültig zu verschließen, er versprach es, aber in den Hauswinkeln wich der Schatten nicht.
Immer wenn sie das Gefühl hatte, der Schatten würde weniger, öffnete er die Tür ein wenig um hineinzuschlüpfen in diese Zimmer. Sofort dehnte sich dann der Schatten im Haus und in ihr wieder aus.
Sie sagte ihm, wie sehr der Schatten ihre Seele fraß und er gab vor sie zu verstehen.
Dann blieb nur noch eine Lösung für sie, sie wollte nicht mit diesem Schaten leben und das Haus verlassen. Er sagte, daß ihm ihre helle Seele wichtiger sei als dieses Zimmer."Nie wieder der Schatten und nur dein Licht"- aber es war eine Lüge.
Und dann irgendwann log er nicht mehr und er öffnete die Tür weit und verlangte, daß sie mit dem Schatten leben müßte.
Und die Lichter flackern nur noch und ihre Seele wurde schwarz und ihr Herz...?

Ich muß immer noch fast heulen, wenn ich die Geschichte lese.
Minawi


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram